iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 824 Artikel

Fotos-App enorm erweitert

Unbedingt ausprobieren: Videobearbeitung unter iOS 13

82 Kommentare 82

Falls noch nicht geschehen, solltet ihr unbedingt einen Blick auf die neuen Funktionen zur Videobearbeitung mit iOS 13 werfen. Apple hat die Fotos-App in diesem Bereich derart ausgebaut, dass man auf eine separate Anwendung wie iMovie eigentlich verzichten kann. Unterm Strich dürften die Funktionen zur Videobearbeitung in iOS 13 in vielen Fällen auch den Einsatz von aufwändigeren Desktop-Apps überflüssig machen.

Zunächst einmal hat Apple das Grundgerüst für die Videobearbeitung in iOS 13 entscheidend verändert. Egal welche Änderungen ihr vornehmt, beim Speichern werdet ihr fortan nicht mehr gefragt, ob ihr das Original ändern oder die Änderungen als separaten Clip speichern wollt, sondern die App verfährt nun mit Videos genauso wie bislang schon mit Fotos: Die Änderungen werden direkt aber nicht destruktiv gespeichert, der Originalzustand des Videos kann mittels der Rückgängig-Taste jederzeit wiederhergestellt werden.

Ios 13 Videobearbeitung Zurueck Zum Original

Achtet im Bearbeiten-Modus auch auf das Lautsprechersymbol oben links. Hier könnt ihr mit einem Fingertipp die Tonspur des Videos stummschalten, sodass beispielsweise störendes Geplapper beim Teilen der Clips wegfällt.

Mit der neuen Auto-Korrektur für Videos lassen sich mit nur einem Fingertipp teils schon erstaunlich gute Ergebnisse erzielen. Alternativ steht ihr mit den Werkzeugen für Farb- und Belichtungskorrektur fast schon ein Overkill an Möglichkeiten für die Einflussnahme bereit. Einzelne Regler kümmern sich um Belichtung, Glanzlichter, Schatten,Kontrast, Helligkeit, Schwarzpunkt, Sättigung, Lebendigkeit, Wärme, Farbton, Schärfe, Auflösung, das Reduzieren von Störungen oder bieten Möglichkeiten zur Beeinflussung der Bildränder (Vignette).

Ios 13 Videobearbeitung Helligkeit

Wem das alles zu viel des Guten ist, der springt einen Punkt weiter und hat dort neun verschiedene vorgefertigte Filter mit Farb- und Schwarzweiß-Effekten zur Auswahl, die sich jeweils in ihrer Intensität anpassen lassen.

Ios 13 Videobearbeitung Filter

Auch die Optionen zum Beschneiden von Videos wurden mit iOS 13 dramatisch verbessert. Ihr habt hier nun völlig freie Hand bei der Wahl des Bildausschnitts inklusive der Möglichkeit, die Aufnahmen nicht nur einfach zu begradigen, sondern auch perspektivisch zu verzerren.

Ios 13 Videobearbeitung Verzerren

Nehmt euch am besten mal ein paar Minuten Zeit um euch mit den neuen Funktionen vertraut zu machen. Ihr müsst dazu kein neues Video aufnehmen, sondern könnt auch ältere, bereits in der Fotos-App vorhandene Videos enorm verbessern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Sep 2019 um 11:43 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    82 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30824 Artikel in den vergangenen 5161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven