iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 371 Artikel
HomeKit wird nachgerüstet

Überwachungskamera ohne Hub: Arlo Essential Spotlight startet

15 Kommentare 15

Die Netgear-Tochter Arlo hat heute die Essential Spotlight Kamera in Deutschland veröffentlicht. Die neue Überwachungskamera ist ab sofort erhältlich und richtet sich an Einsteiger auf der Suche nach einer Plug-and-Play-Lösung.

Arlo Essential Power Options

So soll sich die kabellose Kamera in wenigen Minuten schnell und unkompliziert installieren lassen und verbindet sich direkt mit dem WLAN, sodass keine Basisstation für den Gebrauch notwendig ist.

Die in zwei Farben erhältliche, kabellose Kamera ermöglicht ein 130° Sichtfeld in 1080p-Auflösung. Der integrierte Scheinwerfer ermöglicht zudem eine Farbnachtsicht. Die Essential Spotlight Kamera verbindet sich mit dem iPhone und informiert in Echtzeit per Push-Benachrichtigung, sobald der Bewegungsmelder ausgelöst wird.

Der integrierte Lautsprecher und das Mikrofon erlauben es zudem, über die Arlo App mit Besuchern zu kommunizieren. Zur Abschreckung kann eine integrierte Sirene bei Bewegungserkennung aus der Ferne oder automatisch ausgelöst werden.

Arlo Essential Install

HomeKit wird nachgerüstet

Mit einer wiederaufladbaren Batterie, die bis zu sechs Monate hält, kann die Arlo Essential Spotlight Kamera auch mit einem Solarpanel für kontinuierliches Aufladen kombiniert werden. Zum Verkaufsstart ist die Einsteiger-Kamera noch nicht mit Apples HomeKit-Protokoll kompatibel, die HomeKit-Anbindung soll nach Angaben des Herstellers jedoch „in den nächsten Monaten“ erfolgen.

Wie alle Arlo-Produkte, lässt sich auch die Arlo Essential Spotlight Kamera mit dem Arlo SMART Abonnement um zusätzliche Premium-Funktionen erweitern. Dazu zählen:

  • KI-gestützte Benachrichtigungen, die Personen, Fahrzeuge oder Tiere erkennen und zwischen ihnen unterscheiden können
  • Paketerkennung zur Verfolgung von an der Tür abgeholten und gelieferten Sendungen
    Cloud-Speicherplatz für die Sicherung von Videomaterial der letzten 30 Tage. Wichtige
  • Videos werden gespeichert und können, falls nötig, mit der Polizei geteilt werden
  • Mit Cloud-Aktivitätszonen bestimmte Bereiche festlegen, die überwacht werden sollen
  • “Rich-Notifications” ermöglichen, Clips auf dem Sperrbildschirm des Smartphones anzusehen und sofort Maßnahmen zu ergreife

Die Arlo Essential Spotlight Kamera ist ab sofort in Schwarz und weiß für 150 Euro oder im Set mit drei Kameras für 400 auf Amazon erhältlich.

Produkthinweis
Arlo Essential Spotlight Überwachungskamera | Kabellos, WLAN, 1080p, Farbnachtsicht, 2-Wege Audio, 6 Monate... 149,99 EUR
Produkthinweis
Arlo Essential Spotlight Überwachungskamera | Kabellos, WLAN, 1080p, Farbnachtsicht, 2-Wege Audio, 6 Monate... 149,99 EUR
Produkthinweis
Arlo zertifiziertes Zubehör | VMA3600B Essential Solarpanel Ladegerät, wetterfest, 2,44m Stromkabel, einstellbare... 44,99 EUR

Montag, 07. Sep 2020, 11:17 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hm, also auf die Aussage, dass HomeKit bald verfügbar sein soll, würde ich mich nicht verlassen. Wieviele haben das schon von sich gelassen und den Worten keine Taten folgen lassen

  • Finde es erstaunlich wie sehr diese Kamera den Produkten von eufy ähneln. Das mit den Solarpanel wäre aber auch für eufy keine schlechte Idee. Gibt es das ganz allgemein für alle Kameras mit USB Lademöglichkeit?

  • Wurde Arlo EU nicht 2019 verkauft. Auf alle Fälle hat sich die App in ihrer Funktion im laufenden Jahr verschlechtert. Meine Beobachtung ist das Benachrichtigungen nicht mehr zuverlässig ankommen.
    Weiter wird eine Integration in Heimautomatisierungen wie Homeassistant durch eine zweifaktor Autorisierung unmöglich.

    • Verkauft nicht nur ausgegliedert von „Netgear“ : Die Smart-Home-Kamerasparte von Netgear wird künftig in ein eigenes Unternehmen ausgegliedert. Der Name Arlo wird von der bisherigen Produktlinie übernommen.
      Habe die Arlo pro 2 jetzt seit eine Jahr und kann mich nicht beschweren Läufen zuverlässig. Anfang gab es Probleme mit Geofencing diese sind aber lange behoben und funktioniert wunderbar.

  • Es heißt zwar man braucht keine Basisstation, aber wenn man dann Aufnahmen speichern will braucht man einen Cloud Speicherplan (x€) schade.
    Außer man hat eine Basisstation dann können die Aufnahmen dort gespeichert werden.

  • Dann doch lieber die Eufy 2. Die kann schon alles was hier vermisst wird und mehr. Auch preislich im ähnlichen Rahmen.

  • Oder die Reolink Argus 2. Die speichert direkt auf die SD-Karte ohne Cloud.

  • Hoffentlich bald mit HomeKit, dann fliegt diese Eufy scheisse auf den Elektroschrott.

  • Hallo
    Was haltet ihr von diesem Angebot bei Bauhaus von Abus
    2x Kamera + Basistation
    Abus Akku-Überwachungskamera-Set PPIC 90000 & 90520
    187,16
    Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?
    Leider kein HomeKit.
    Mit Gegensprechanlage, 12 Monate Akku, ….

  • Was interessant zu wissen wäre, wird die auch mit der Arlo App verwaltet und wenn ja ungeht diese Kamera das 4 Kamera Limit in der App denn dann ist das Ding nutzlos wenn man schon Kameras hat als Erweiterung.
    Ich habe zwar die Base und könnte bräuchte demnach keine direkte Verbindung zur Base aber ich hätte gerne eine Kamera auf der anderen Seite es Hauses wo die Arlo Base nicht hinreicht, daher die Überlegung weil den Cloud Speicher Plan sehe ich echt für private Nutzung nicht ein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28371 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven