iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Mit chronologischem Feed

Twitter ohne Werbung: Tweetbot erscheint in Version 7.0

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Unabhängig davon, ob man bei Twitter selbst mitredet oder das Kurznachrichten-Portal lediglich als passiver Konsument besucht: die offizielle Twitter-Applikation ist in beiden Fällen eine Zumutung. Durchzogen von gesponserten Beiträgen, stört die offizielle Twitter-App vor allem mit einem Feed, das standardmäßig nicht strikt chronologisch geordnet ist, sondern euch vornehmlich die Tweet-Empfehlungen der Algorithmen zustecken möchte.

Tweetbot 7

Hinzu kommen Push-Mitteilungen auf vermeintlich interessante Tweets, die, wie viele Wortbeiträge auf Twitter, mit über-emotionalen Inhalten häufig nur das Engagement fördern, also zu schnellen Reaktionen verleiten sollen und alles daran setzen einen Bogen um nuancierte Debatten zu schlagen.

Kurz: die offizielle Twitter-App ist nicht der Hit – was schade ist, da viele Institutionen und Personen des öffentlichen Lebens ausschließlich hier anzutreffen sind. Begrüßenswert ist deshalb, dass es immer noch Drittanbieter gibt, die an alternativen Twitter-Applikationen arbeiten. Eine davon, die vom Software-studio Tapbots entwickelte Tweetbot-App, ist jetzt in Version 7.0 erschienen.

Tweetbot

Timeline-Abgleich und chronologische Tweets

Tweetbot zeigt eure Tweets chronologisch an, verzichtet auf die Twitter-Reklame, versteht sich aber auf die Anzeige von Umfragen, Karten und dem Abgleich eures Lesefortschritts über mehrere Geräte hinweg.

Die neue Ausgabe 7.0 bringt neue Design-Themes mit, bietet den Zugriff auf Statistiken und setzt wie schon ihr Vorgänger auf das im vergangenen Januar eingeführte Abo-Modell. Weiterhin werden 99 Cent für die monatliche Nutzung aller Funktionen beziehungsweise 6,49 Euro für den jährlichen Zugriff fällig.

Alle Funktionen der für iPhone, iPad und Mac erhältlichen App lassen sich dabei sieben Tage am Stück ohne Bezahlung ausprobieren.Der neue Download erfordert mindestens iOS 14.5, ist 31 Megabyte groß und wartet im App Store auf euch.

Laden im App Store
‎Tweetbot for Twitter
‎Tweetbot for Twitter
Entwickler: Tapbots
Preis: Kostenlos
Laden

09. Feb 2022 um 16:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Updates für die alten Tweetbot-Kunden gibt es immer noch nicht, oder?

    • Nein. Man soll auf das Abo-Modell umsteigen. Habe ich sogar schriftlich von denen per Mail.

      • Habt ihr Tipps für eine gute Twitter-Client-App ohne Abo. Sie muss nicht kostenlos sein, aber bitte kein Abo.

      • Wobei einem die ~ 7 Euro nicht wirklich ein Loch in die Tasche reichen.
        Vor allem nicht, wenn man diese App täglich um die 2 Stunden nutzt

      • Ich war wegen dem Abo auch erst genervt, aber bin dann umgestiegen. 6,49 Euro pro Jahr finde ich fair und okay. Das ist eine der Apps, die ich am meisten nutze. Da zahle ich dann lieber einen minimalen Betrag bevor sie stirbt.
        Ist die einzige App die ich im Abo habe.

      • Ich benutze Fenix schon einige Zeit. Ich mag das Design, kein Schnickschnack und die breite, platzfüllende Ansicht.

      • Schnitzel-Salat

        Ich hab mir grad mal Fenix gegönnt. Crazy wie leer auf einmal die Timeline ist. Keine Empfehlungen, keine Werbung. Hammer.

        Danke für den Hinweis!

      • Kurze Frage an die Fenix-User:

        Kann Fenix auch Umfragen und Karten? In der AppStore-Beschreibung steht dazu leider nichts.

  • Abo-Model. Für so etwas macht ihr Werbung? Und das obwohl ihr wisst wie viele sich hier immer darüber aufregen und das nie machen würden?

    Abo ist für mich weiterhin ein No Go. Das ist Abzocke. Wenn die nämlich keinen Bock haben wichtige Funktionen zu bringen, dann hat man umsonst gezahlt.

    • Die App ist nach wie vor großartig. Überleg mal, wie viel mindestens zweistellige Beträge für einzelne Apps du in den zehn Jahren schon ausgegeben hast, an die du dich jetzt kaum noch bis gar nicht mehr erinnerst.

      • Abos ist etwas Leute die Apps ständig und dauernd nutzen. Das trifft auf die wenigsten Benutzer zu.
        Und alle die ich gekauft habe, nutze ich noch heute, wenn sie noch mit dem neusten iOS kompatibel sind

      • Das trifft vermutlich bei Twitter noch am meisten zu (neben Messengern und FB/IG wer die noch verwendet).

    • Und nur weil DU oder vermeintlich „viele“ andere keine Abo mögen, darf DEINER Meinung nach hier NICHT darüber berichtet werden??? WTF!!! XD

  • Solange die in der Timeline nicht anzeigen, wie viele Kommentare, Retweets und Likes ein Tweet bekommen hat, kann ich das nicht nutzen. Hab das mal als Feedback gegeben und es soll wohl auf der Agenda stehen, aber das ist jetzt 1 Jahr her :-/

    Mal schauen…

  • Etwas merkwürdig. Dachte ich installier die App mal und schau ob sie besser ist. Direkt als die Installation fertig war, bekomm ich vom AppStore ne Notification zum Jahresabo abschließen von Tweetbot bekommen O_o

  • Als Teeetbot 5-Käufer suche ich nach einem Grund, auf 7 zu upgraden – finde ihn aber nicht.

  • Ich dachte Twitter hätte die API für Drittanbieter abgeschafft/stark beschränkt, so dass die nahezu nutzlos geworden sind?
    Stimme euch ansonsten zu….die offizielle App ist eine Zumutung. Aber das ist die Facebook App auch.

  • Bin mit Twitteriffic gut bedient. Ein mal gezahlt und auch ohne Werbung.

  • Schönes Update und wieder neue Themes.
    In letzter Zeit gibts immer mal neue Themes oder Icons, was mich sehr glücklich macht.
    Die 7€/Jahr sind lachhaft und es immer Wert :)

  • Also hier kann ich das mit dem Abo-Nörglern nicht nachvollziehen. Paul (der Entwickler) haut regelmäßig Updates raus und 6,99€ für ein Jahr sind mehr als fair. Ich hatte auch immer die Vollversion und bei kostenlosen Upgrades (ja die gab es mal) habe ich immer 5€ für die Kaffeekasse bezahlt. Da ich Twitter täglich nutze, zahle ich dem Entwickler gerne die 7€ im Jahr. Ist wenigstens nicht so unverschämt wie fantastical mit 43€/Jahr (zwar auch mit Mac-App aber trotzdem eindeutig zu viel (für mich)).

  • Gernhardt Reinknubbeln

    Ich habe mal eine Frage bezüglich der App. Gerade habe ich sie eben zum ersten Mal installiert, vom Äußeren sieht sie der originalen Twitter-App sehr ähnlich, nur kann man dort bei jedem Tweet direkt die Likes, Kommentare usw. direkt uneter dem Tweet sehen.

    Bei Tweetbot hingegen sieht man in der Timeline nur den Tweet selbst, man muss für die Likes, Kommentare usw. bei jedem Tweet von rechts swipen um diese Informationen überhaupt einsehen zu können. Kann man es ändern oder ist die App einfach so aufgebaut?

    Wenn nicht, dann ist die App für mich leider unbrauchbar, ich sehe gerne sofort wenn der Tweet geliket oder kommentiert wurde.

    Würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen :)

  • Set 3 Jahren frage ich nach einer „Tastatursteuerung“ auf dem iPad mit Smart Keyboard. Steuerung ist ja übertrieben. Mit Space und Shift-Space auif/ab scrollen. Geht aber nur in der Hauptansicht.
    Aber dafür kommen kostenpflichtige Themes. Nein, so nicht!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven