iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 707 Artikel

Technisches Problem oder API abgestellt?

Twitter-Clients von Drittanbietern funktionieren nicht mehr

38 Kommentare 38

Wenn ihr mit Twitter-Clients von Drittanbietern arbeitet und diese heute früh nicht so wollen wie ihr, liegt das nicht an euch. Aktuell haben verschiedene Twitter-Apps Probleme, sich mit den Twitter-Servern zu verbinden.

Zu den betroffenen Anwendungen gehören beispielsweise Tweetbot und Twitterific. Andere Twitter-Apps scheinen dagegen nicht betroffen. Generell heißt es somit zunächst einmal abwarten, da aktuell zumindest nicht auszuschließen ist, dass es sich lediglich um ein technisches Problem handelt.

Befürchtungen von Nutzern und Entwicklern laufen allerdings dahin, dass Twitter die Schnittstelle für genannte Anwendungen gezielt gekappt hat, um Nutzer und damit verbunden auch die Werbeeinnahmen auf den eigenen Seiten zu halten.

Twitter will Geld verdienen

Twitter hat im Anschluss an die Übernahme durch den Tesla-Chef Elon Musk bereits über die vergangenen Wochen schon heftigen Diskussionsstoff geliefert. Nicht zuletzt auch, weil das Unternehmen unter der neuen Führung klare Gewinnabsichten verfolgt. So wurden – zunächst in den USA – neue Abo-Modelle eingeführt, mit deren Hilfe sich unter anderem auch die auf Twitter angezeigte Werbung ausblenden lässt.

Vor wenigen Tagen machten zudem Berichte von Nutzern Schlagzeilen, die beim Öffnen der Twitter-App wieder automatisch generierte Empfehlungen zu Gesicht bekamen, anstatt direkt zu ihrem Standard-Feed zu gelangen. Wir kennen Vergleichbares von Facebook und auch bei Twitter hatte man vor gut vier Jahren schon mal eine ähnliche Strategie verfolgt, diese Pläne aufgrund von Anwenderprotesten dann aber wieder fallen gelassen.

Weiterhin auch technisches Problem möglich

Zunächst einmal bleibt aber abzuwarten, ob Twitter hier tatsächlich den Apps von Drittanbietern den Hahn zugedreht hat. Eine offizielle Stellungnahmen steht aus und die Entwickler der Drittanbieter-Apps sowie deren Nutzer können zumindest hoffen, dass es sich lediglich um ein technisches Problem handelt, das zeitnah behoben wird.

13. Jan 2023 um 06:32 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    38 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34707 Artikel in den vergangenen 5628 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven