iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Apple Pay scheint wahrscheinlich

Trade Republic bietet demnächst eigene Debitkarte an

Artikel auf Mastodon teilen.
55 Kommentare 55

Bei Trade Republic stand ja bislang der Handel mit Wertpapieren und Kryptowährungen im im Fokus. Künftig wird sich das Unternehmen aber deutlich näher im Bereich klassischer Banken positionieren. In Zusammenarbeit mit Visa bietet Trade Republic zukünftig auch eine Debit-Karte für seine Kunden an

Die Grundlage für das Angebot hat Trade Republic mit dem Erhalt einer Vollbanklizenz im vergangenen Monat geschaffen. Allerdings wird Trade Republic zumindest auf absehbare Zeit weiter auf die Kooperation mit Partnerbanken setzen, aktuell sind dies die Deutsche Bank, die Citibank, Solaris und J.P. Morgan.

Apple Pay scheint wahrscheinlich

Mit der neuen Debitkarte haben Kunden von Trade Republic die Möglichkeit, neben ihren Anlagegeschäften auch alltägliche Zahlungen über ihr Konto bei dem Finanzinstitut abzuwickeln. Natürlich fragen wir uns hier allem voran, ob damit verbunden auch das kontaktlose Bezahlen über Apple Pay möglich ist. Diese Integration scheint wahrscheinlich und mit Blick auf das Auftreten von Trade Republic beinahe zwingend. Allerdings will sich der Anbieter zum aktuellen Zeitpunkt diesbezüglich nicht äußern.

Trade Republic Karte

Allerdings kann Trade Republic mit attraktiven Prämienangeboten locken. Zunächst wird das Guthaben der Kunden dort bereits seit vergangenem Jahr mit vier Prozent verzinst. Bei den bald möglichen Kartenzahlungen verspricht Trade Republic jeweils ein Prozent „Saveback“, die Prämie wird automatisch in einen Sparplan investiert. Zudem können Kunden bei ihren Kartenzahlungen automatisch aufrunden und den überschüssigen Betrag jeweils automatisch investieren.

Abhebungen über 100 Euro kostenlos

Die Trade-Republic-Karte wird als virtuelle Karten kostenlos angeboten. Wer wert auf eine klassische Plastikkarte legt, muss dafür einmalig 5 Euro berappen und für die hier abgebildete „Mirror-Karte“ aus Metall muss man 50 Euro hinlegen.

Bei der Nutzung der Karten am Geldautomat fallen für Abhebungen und Transaktionen über 100 Euro europaweit weltweit keine Gebühren an. Abhebungen unter dieser Grenze werden mit 1 Euro berechnet. Trade Republic weist zudem darauf hin, dass einige Händler oder Geldautomaten möglicherweise eigene Gebühren erheben.

Kunden von Trade Republic können sich bereits auf eine Warteliste für die Ausgabe der Karten setzen lassen. Konkrete Termine diesbezüglich nennt der Anbieter noch nicht.

11. Jan 2024 um 14:13 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • wie sind die konditionen im vergleich zur konkurrenz?

    Antworten moderated
    • In der Krypto-Welt nichts besonderes. Da gibt es einige Anbieter die bis zu 5 Prozent Cashback anbieten. Aber das ist eine deutlich kompliziertere Nummer. Wenn es einfach und simple sein soll, ist das hier absolut perfekt. Vor allem animiert es zum sparen und erweitert die finanzielle Bildung.

  • Bin mal gespannt wie lange das „Mirror“ finish so aussieht. Nach 2-3 x raus und rein ins Portemonnaie dürften da bereits die ersten Kratzer zu sehen sein.

    Aber sonst…geile Aktion. Freue mich drauf.

  • Wenn die Apple Pay unterstützen dann wird die auf jeden Fall viel genutzt

  • Mittlerweile gibt’s doch bei fast allen Banken ne Kreditkarte dazu. Gibts Vorteile die nicht von der Hausbank zu nehmen?

  • Über Curve bei Apple Pay eintragen, schon bleibt die Karte schön erhalten.

  • Naja das Kleingedruckte lesen. Ist alles gedeckelt und monatlich kommt zwar was zusammen aber eben nicht viel. Also Miete über Trade abbuchen lassen und Saveback sichern geht nicht.
    Aber man kann es wie vermögenswirksame Leistung sehen. Man zahlt in einen ETF und TR legt per Saveback was dazu.

    • Egal. Ich suche seit längerem eine Alternative zur Amazon-Visa. Die neuen Konditionen sind lachhaft, daher klingt das hier sehr interessant. Meinst nicht?

      Antworten moderated
      • Uhh, Kreditkarte bei Amazon, so dass sie dich nicht nur in der digitalen Welt überwachen. Für deine Daten hast du hier garantiert zu wenig bekommen

      • Das ist eine DEBIT Karte. Keine Kreditkarte

    • Muss man das Kleingedruckte lesen, um zu erkennen, dass es sich um kein Girokonto handelt?

      Antworten moderated
    • Klar geht das. Ist auf 15€ gedeckelt, Aber das entspricht einem
      Betrag von 1500€. Dürfte für die meisten Mieten
      Ausreichen

      • Dann liess mal die Klauseln dazu. Du musst 1500 umsetzen um maximal 15 auf deinen Sparplan zu kommen. Miete usw Lastschriften usw sind davon ausgenommen. Da TR kein Girokonto usw anbietet.

  • Das kann man nicht vergleichen. Die Amazon Visa war super. Hier kommst du im Monat max auf 15 Euro + plus besparten ETF.

    Antworten moderated
    • Bei Amazon verkaufst du halt deine Daten, ich bin mir sicher, dass die Daten für Amazon mindestens 10 mal mehr Wert haben, als sie dir dafür geben.

      Antworten moderated
  • @iFun, die Überschrift müsst ihr abändern. TR bietet bereits aktiv die Karte an. Könnte Sie bereits über die App bestellen.

  • Wer es braucht… Spielkram in meinen Augen. Ich habe eine gute Bank mit Zinsen auf mein Guthaben. Geld abheben kostenlos, sowie ApplePay. Warum sollte ich wegen so einer Spielerei die Bank wechseln?

    Antworten moderated
  • Antworten moderated
  • Maximal 15€ Cashback und der Sparplan muss 50€ betragen. Wenn man eh dort nen ETF bespart, kann man es mitnehmen, aber jetzt auch nicht der Knaller. Bisschen viel Hype.

  • Die sollten lieber mal das schreckliche neue Design dringend nachbessern, bevor hier neue Produkte eingeführt werden. Die 1 % Cashback sind zwar ganz interessant aber wenn das wirklich an einen 50 € Pflicht-Sparplan gekoppelt ist, macht es auch irgendwie keinen Spaß mehr. Das Unternehmen war mir mal echt sympathisch, aber so langsam verspielt die sich nach und nach alle Bonuspunkte bei mir. Für mich ist die App mit diesem komischen neuen Design weiterhin nahezu unbrauchbar für ein vernünftiges Trading.

  • Noch ist Plutus da deutlich besser.

    Antworten moderated
  • Meine AmEx Platinum ist zwar nicht so „spiegelglatt“, seit fast einem Jahr aber hält sie ziemlich gut – sie ist ja auch aus Metall.
    Hab sie aber im MagSafe-Portmonee. Da ist sie ziemlich gut geschützt.

  • Steht als Handelsplatz immer noch nur Lang & Schwarz zur Verfügung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven