iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Noch ein Kartenupdate

TomTom: Support-Stopp für alte Apps im September

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die erste Ankündigung erfolgte bereits im März: Der Navi-Anbieter TomTom wird seine alten Navigations-Anwendungen nicht über iOS 10 hinaus weiter entwicklen. In einem Update für Bestandskunden geht TomTom jetzt erstmals detailliert auf das Support-Ende für Anwendungen wie „TomTom Westeuropa“ ein.

Navigation

Demnach soll die alte App-Familie im September zum letzten Mal aktualisiert und dann auch mit überarbeiteten Karten ausgestattet werden. Anschließend wird TomTom die Produktpflege beenden.

Das letzte Update dieser App wird auf der neuesten verfügbaren iOS-Version getestet. Zukünftige Versionen von iOS bringen möglicherweise Änderungen mit sich, die zu Problemen mit Leistung und Funktionen der Anwendung führen. Schließlich werden eine oder mehrere dieser Änderungen dazu führen, dass die Anwendung auf der neuesten Version von iOS nicht mehr funktioniert. […] mit der TomTom GO Mobile-App werden wir auch weiterhin Weltklasse- Navigation für das iPhone anbieten. Als Bestandskunde haben Sie Anspruch auf ein kostenloses 3-Jahres-Abonnement, sodass sie unsere Navigation noch mehrere Jahre verwenden können.

Das Aus für die alten TomTom-Apps kommt nun nicht völlig unerwartet. Bereits vor über einem Jahr wurde mit TomTom Go der Nachfolger angekündigt, eine Anwendung die den Karten-Download nach Bedarf erlaubt und auf ein neues Abo-Modell setzt. Eine Gesamtstrecke von bis zu 75 Kilometer pro Monat kann dabei kostenlos navigiert werden.

Auch wenn die offizielle Version anders lautet. Mit der Umstellung des Finanzierungsmodells reagiert TomTom wie viele andere Entwickler auch auf die fehlende Möglichkeit, im App Store kostenpflichtige Updates anzubieten. Die laufende Weiterentwicklung von Software verursacht nun mal dauerhaft Kosten, die sich in der Regel nicht durch einen Einmalkauf abfangen lassen. Mit einem Abo kommt das kostenpflichtige Update dann eben durch die Hintertür.

Besitzer der alten TomTom-Navigations-Apps bekommen die neue Anwendung drei Jahre lang kostenlos. Die meisten von euch dürften ihre Lizenz bereits aktiviert haben, falls nicht, müsst ihr mal testen, ob der im unten eingebetteten Video beschriebene Weg noch funktioniert.

Laden im App Store
TomTom GO Mobile
TomTom GO Mobile
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+
Laden
Freitag, 28. Jul 2017, 9:10 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit der iOS 11 beta läuft TomTom Westeuropa ohne Probleme.

  • Wer braucht TomTom? Habe immer NAVIGON benutzt, als Telekomkunde bekommt man sogar alle drei Monate ein Kartenupdate… unbegrenzt…
    mittlerweile nutze ich auch GoogleMaps.

    • Komisch, ich bekomme kein gratis Kartenupdate als Telekomkunde. Das habe ich als inapp kauf bei NAVIGON machen müssen.
      Habe ich etwas übersehen, oder Du einfach Glück gehabt?

    • Derjenige, der viel unterwegs ist und einen verlässlichen Verkehrsdienst auch auf Nebenstraßen braucht. Navigon ist nicht schlecht, kann von den Verkehrsnachrichten TomTom aber bei weitem nicht das Wasser reichen. Und ein Navigationssystem steht und fällt genau damit.

  • TomTom macht sich das einfach, ich habe TomTom MiddleEast für ca.90 Euro gekauft, was sie alles Versprochen haben ist allen bekannt. Einen Ersatz gibt es nicht. Das ist nicht OK

    • Twittelatoruser

      Was sollte allen bekannt sein? Ich hatte Navigon Europe vor langer Zeit gekauft, aber nicht TomTom.

      An das einzige Versprechen, was ich mich erinnern kann, sind lebenslange Kartenupdates. Dies bezieht sich nicht auf dein Leben (die können ja nicht wissen, wie lange jeder lebt), sondern auf das Leben der App. Da sie bald tot ist, sind Kartenupdates nicht mehr nötig. Insofern haben sie das Versprechen schon eingehalten. Aber haben sie noch etwas anderes versprochen?

      • Ich bin sicher, die App lebt auf etlichen Telefonen mit iOS 10 weiter :p

      • Twittelatoruser

        Problematisch ist, was man als Leben der App definiert. Für Tomtom lebt wohl ein App, solange sie unterstützt wird. Wir Verbraucher begehen in der Regel den Fehler, wenn wir uns nicht in dieser Materie informiert oder Erfahrung haben, zu denken, dass die App solange lebt, solange es auf einem Betriebssystem lebt. Bei mir läuft noch das iPhone 3G. Darauf ist auch Monkey Island. Da kann man leider nicht erwarten, dass diese App noch unterstützt wird, auch wenn es schön wäre und ich es gerne auf dem iPad laufen haben würde (ja, könnte ich zwar, aber nur in schlechter unangepasster Auflösung und Gestaltung).

  • Dabei ist die alte App noch immer wesentlich komfortabler.
    Schnell, übersichtlich und schlicht gehalten.
    Mit der neuen konnte ich mich nie anfreunden, schade!

    • ja, die neue app ist so quietschbunt, unübersichtlich, fummelig zu bedienen – und es fehlen noch eine menge funktionen.

      werde möglicherweise trotz des angebots von tomtom auf Here WeGo umstellen.

      und hey! die haben ein unschlagbares feature: ansagen werden auf bluetooth-lautsprechern wie telefonate behandelt. man kann also auch radio oder sonst was hören. ansagen kommen trotzdem durch!!!

    • … und verbraucht DEUTLICH weniger Akku, da weniger grafischer Schnickschnack, den ein paar User so gerne sehen :@

  • frage: apple maps greift ja auch auf die tomtom-daten zu, wieso sollte ich mir extra die app holen? wegen der audio-ansagen statt siri-ansagen und der offline-daten? mit ios 11 kommt ja line-guidance und tempolimit anzeige dazu in apple maps.

    • Ich habe mit Apple Maps genau 1x versucht in unbekanntem Terrain (Route verlief durchweg auf Hauptstraßen und Autobahnen) zu navigieren, das Erlebnis war ohne Übertreibung unterirdisch schlecht. Die Verkehrsdaten kommen von TomTom, welches wiederum von Vodafone umfangreich Handybewegungsdaten erhält, und sind entsprechend gut, das stimmt, aber die Routenplanung und die Ansagen (Art und Zeitpunkt) waren einfach nur schlecht.

    • Twittelatoruser

      Nein, das ist nicht korrekt. Der Navigations-Algorithmus ist anscheinend von TomTom und vermutlich noch irgendwelche Stauinfos. Die Karten sind allerdings von einer uralten OpenMaps-Version, deren gröbsten Fehler Apple hoffentlich beseitigt hat.

  • Nicht zu vergessen wäre, dass man in Media Markt und Co für 90€ ein vollständiges Navigationsgerät mit Software bekommt.

  • Mit TomTom komme ich nicht klar. Schlechte Benutzeroberfläche und die Navigation kommt auch nicht gut. Ich hab mich für NAVIGON entschieden und bin damit sehr zufrieden.

  • Ich finde völlig ok was TomTom da gemacht hat. Vorher hatte ich D-A-CH gekauft und musste immer Traffic dazu kaufen. Jetzt habe ich für 3 Jahre weltweit die neusten Karten mit Blitzern und Traffic. Guter Deal!

    • Sehe ich genauso. Ich habe die DACH-Version und war damals auch nicht besonders begeistert als TTG rauskam, trotz freier Nutzung bis 2019. Die neue abgespeckte Version war sehr spartanisch und machte mir am Anfang nicht wirklich Spaß. Aber mittlerweile hat TTG viele Funktionen hinzubekommen, die am Anfang noch nicht verfügbar waren. Blitzer, verstopfte Straßen, Unfälle und Staus, alles übersichtlich und mit einem Blick aufs Display erfassbar. Ich nutze es jetzt fast ausschließlich und durch die Bedienoberfläche lässt sich schnell navigieren. Ich habe auch Navigon, aber die Streckenführung finde ich miserabel, außerdem verheddert sich Navigon bei Umleitungen und Baustellen. Es führt einen im Kreis herum, ist manchmal nicht in der Lage ohne Neueingabe des Ziels aus einer Umleitung oder einer gesperrten Straße, die noch nicht im System ist herauszuführen. Das funktioniert bei TTG oder auch bei anderen Navis problemlos.

  • Bezüglich Traffic ist TomTom einfach unschlagbar..das ist auch der einzige Grund warum ich es einschalte..alles andere ist grottig…Benutzeroberfläche, Navigation etc finde ich überhaupt nicht gelungen. Da ist NAVIGON einfach besser gelungen..neuere Karten, sehr guter Fahrspurassistent aber dafür keine verlässliche Trafficdaten.

  • Hallo hätte da eine Frage.

    Wie kann ich nach neu aufsetzung von iOS die Alte TomTom app denn noch laden? Finde sie nicht im AppStore und auch nicht unter Käufe.

    • Dazu brauchst du die App aus deiner iTunes Mediathek auf dem Rechner. Evtl. hast du dein iPhone synchronisiert und die App wurde ebendort gespeichert. In einem Backup des Rechners könnte sie auch liegen, wenn zwischenzeitlich aus der Mediathek gelöscht.

      Ansonsten kann dir evtl. nur der TomTom oder Apple App Store Service helfen.

      Viel Erfolg!

  • Abo bleibt Abo… Woher sollte ein Entwickler wissen, ob ich das nächste Abo-Update haben möchte… und nicht einfach die übernächste Version haben möchte. Genau das ist das Problem von Abos.

    • Genau da sieht der Entwickler den Vorteil, er kann dich jetzt zwingen jedes „Update“ zu kaufen :-)
      Ich nutze auch Navigon und habe einmalig für freshmaps und 3D gezahlt. Aber ich verstehe auch das man von einem einmaligen Kaufpreis und 15,- für freshmaps nicht esig die App und die Karten pflegen kann. Für meine Geschmack versagt hier Apple, die sollen endlich Trialversionen und kostenpflichtige Upgrades möglich machen. Wobei Apple ja auch an den bescheuerten Abos mitverdient d.h. sie sind nicht wirklich als Verbraucherschützer unterwegs sondern profitieren vom teureren Modell …

  • Ich nutze HERE we Go absolut verlässlich und kostenlos.

    • kann here inzwischen automatisch routen ändern um Staus zu umfahren ?
      vor ca 1 Jahr kam nur alternativ Empfehlungen zum manuell auswählen, als Fahrer nicht zu gebrauchen da interaktion notwendig war.

    • Twittelatoruser

      Hm, für Europa soll ich ca. 13 GB auf dem Telefon speichern. Bei Navigon Europe ist das ungefähr 1/5 davon. Für DE soll ich angeblich ca. 3 GB speichern. Bei Navigon ca. 1/5. Es ist schon heftig, was man an freien Speicher für die kostenlose Applikation haben soll. Aber für zwischendurch, wenn man irgendwo im Ausland außerhalb Europas z.B. in Downunder ist, dann ist es sehr praktisch.

  • Ein Witz, wenn man sich mal die „neue“ App ansieht. Nicht mal die Adresse aus einem Termin im Kalendar kann sie übernehmen. Die alte App war in allen Belangen besser!!!

  • Welche Vorteile hat denn dann TomTom gegenüber GoogleMaps ?

  • Für mich hat sich TomTom nun endgültig erledigt. Auch das 720er Navi was ich noch habe, es nervt einfach nur.
    Ich steige nun endgültig auf Navigon um, lösche das TomTom vom iPhone. Mit NAvigon bin ich wirklich rundherum zufrieden.
    Verarschen kann ich mich selber.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3699 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven