iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 671 Artikel
75 km kostenlos navigieren

TomTom GO Mobile: Navi-App unterstützt iPhone X

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Der Navi-Anbieter TomTom hat seine im März 2016 generalüberholte iPhone-Anwendung aktualisiert und diese endlich auch um die Kompatibilität zum randlosen Display des iPhone X ergänzt.

Freie

Version 1.10 der TomTom-Anwendung integriert zudem mehrere neue Funktionen, zu denen unter anderem die Menü-Auswahl „Teil der Route vermeiden“ zählt, mit deren Hilfe sich ausgewählte Streckenabschnitte umfahren lassen.

TomTom GO Mobile ist eine nur 250MB kleine Anwendung, die den Karten-Download nach Bedarf erlaubt und auf ein Abo-Modell setzt. Eine Gesamtstrecke von bis zu 75 Kilometer pro Monat kann dabei kostenlos navigiert werden. Anschließend werden für die jährliche Nutzung 20 Euro, für die monatliche Nutzung 6 Euro fällig.

Neu in Version 1.10

  • Ankunftszeit teilen: Tippen Sie auf die geschätzte Ankunftszeit, um sie per Nachrichten-App mit Ihren Kontakten zu teilen.
  • Teil der Route vermeiden: Im Menü „Aktuelle Route“ können Sie den Abschnitt Ihrer Route auswählen, den Sie vermeiden möchten.
  • Gesperrte Straße vermeiden: Wählen Sie im Menü „Aktuelle Route“ die Option „Gesperrte Straße vermeiden“ aus, um eine alternative Route zu finden, oder tippen Sie auf das Symbol „Aktuelle Position“.
  • MyDrive: Synchronisieren Sie Ihre bevorzugten Orte, sodass sie auf all Ihren TomTom-Navigationsgeräten zugänglich sind.
Laden im App Store
TomTom GO Mobile
TomTom GO Mobile
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 07. Mrz 2018, 7:59 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Außerdem gibt es auch ein Karten-Update auf Version 1005!

  • Hallo Jungs es ist nicht Version 1.1 ich hab nämlich bei mir schon Version 1.9 drauf, es ist Version 1.10 also in Worten 1.zehn. ich war nämlich gerade verwirrt allerdings bekomme ich kein Update angezeigt?

  • Und seit ca. 6 Monaten sind die inapp Käufe drastisch erhöht wurden!

  • In Zeiten von Google Maps, sind solche Apps fast überflüssig. Mein Navigon-app hab ich seit Jahren nicht benutzt.

  • Welchen Grund gibt es eigentlich in Zeiten von Apple und Google Maps noch TomTom und Co zu nutzen?

    • Frag ich mich auch. Ausser vorgeplante Routen etwa für eine Fahrradtour fällt mir da ehrlich gesagt nix ein. Zumal TomTom optisch nicht besonders ansprechend ist.

      • Für Wanderungen mit Rad oder zu Fuß mit oder ohne Planung kann ich Komoot wärmstens empfehlen!! Karten kann man auf offline verwenden und das geilste: jeder noch so kleine Weg in Wäldern zB ist da drauf!

    • Gute Frage… ich verwende HERE Maps, das ist auch eine vollwertige Offline-Navigation, und komplett kostenlos, weltweit!

      • kann Here inzwischen auomatische Stau Umfahrung ? habe es getestet vor einiger Zeit, da muße immer manuell interveniert werden. es gab lediglich Vorschläge für andere Routen.

    • Blitzer und Stau Umfahrung ist 100% besser als die standard Apps. Ohne TomTom würde ich heutzutage nicht mehr zurecht kommen.

      • Außerdem sind die Karten und die Darstellung von TomTom besser. Spurassistent ist der Traum.

      • Wozu Blitzerwarnungen? Ich wünschte jeder würde sich an die Regeln halten.

      • Bei GoogleMaps gibt es da mit dem Spurassi und Umfahrung der Staus auch und das in Echtzeit!!

    • Bessere Verkehrsinfo, bessere Stauumfahrung, Anzeige stationärer und mobiler Blitzer und Tempolimits.

      • Immer dieser Widerspruch in sich… entweder lässt man sich Tempolimits anzeigen, ODER Blitzer.

        Aber im Ernst, ich benutze auch nur noch google maps, ist deutlich besser und aktueller als Navigon oder mein eingebautes VW Navi.
        Offline Karten reduzieren sehr deutlich das Datenvolumen, Spurassistent gibt es auch, Stauumfahrung ist wohl immer aktuell.

    • Ich hab TT damals für das 3Gs gekauft und kann es nun noch kostenfrei nutzen bis April 2020.
      Und wie schon bemerkt sind die Verkehrsinfos top.

    • Der wesentliche Unterschied ist in den Details zu finden, die sich in der Praxis spürbar bemerkbar machen.

      IQ Routes: TomTom sammelt schon seit sehr vielen Jahren mit seinen Navis die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten auf den einzelnen Straßen Wochentag- und Uhrzeitabhängig. Statt der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, wie es so ziemlich alle anderen (wenn nicht sogar alle anderen) Lösungen mach, nimmt TomTom diese statistischen Daten als Grundlage für seine Routenplanung.

      HD Traffic: Für die Stauvermeidung ist TMC in allen Formen komplett unbrauchbar, weil da keine Zeitkosten konkretisierbar sind und die redaktionelle Aufbereitung (ich war selbst eine Zeitlang daran für eine Region beteiligt) dauert einfach viel zu lange. Genau das ist es aber, was ein Navigationsgerät braucht, um sinnvolle Ergebniss liefern zu können. Ähnlich wie einige andere Navigationsanbieter werden hier die Bewegungen der Navigationsgeräte ausgewertet (Floating Car Data) um Verkehrsbehinderungen zu berechnen. Einmalig bei TomTom sind dann noch die Bewegungsdaten aller Vodafone Handys (Floating Phone Data), welche dabei helfen auch dort zähfließenden Verkehr zu entdecken, wo grad keine Tomtoms unterwegs sind.

      Klar. Perfekt ist auch TomTom nicht. Nach jahrzehntelanger Praxiserfahrung ist Tomtom jedoch immer noch mit großen Abstand näher dran, als jede andere Lösung. Mir persönlich ist das den 20er im Monat wert.

  • fehlen doch eigentlich nur Tempolimits bei google maps… das abo brauchen die wenigsten noch von tomtom

  • Wer kauft noch ein NAVI? Ich kann euch klar das gratis App: WAZE empfehlen. Klar Ihr braucht Internetverbindung, doch ich benütze es in Jakarta und in Zürich. Einfach perfekt. Warum Geld ausgeben, wenn es gratis geht? ;-)

  • Eins zwei ABO….und du bist raus :-)

  • Die Einstellungsmöglichkeiten sind einfach zu begrenzt bei Apple und Google ( ja, such bei here), von den Daten mal abgesehen. Für mal eben ist das OK, aber nicht für Langstrecken oder Vielfahrer etc. da braucht es was vernünfiges.

  • Absolutes top navi. Kann ich nur zustimmen. Frage mich nur wann Apple alle navi Apps für CarPlay freischaltet. Apple und Google Maps sind ein Witz.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23671 Artikel in den vergangenen 4039 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven