iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

TomTom Curfer: Neue App und OBD-Dongle analysieren Fahrzeugdaten

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Mit dem „Curfer“ steigen nun auch die Navigations-Experten von TomTom in das Geschäft mit der massentauglichen Fahrzeug-Überwachung für Konsumenten ein und bieten jetzt ein Doppel aus OBD-Stecker und kostenloser iPhone-Appliaktion für die Überwachung der persönlichen Fahrzeugdaten an.

curver-500

Anders als das von o2 angebotene o2 Car Connection Kit legt der Curfer sein Hauptaugenmerk jedoch nicht auf eine kontinuierliche Überwachung der zurückgelegten Fahrstrecke, sondern sammelt und analysiert Fahrdaten mit deren Hilfe sich eine Fahrstil-Auswertung in Echtzeit vornehmen lassen soll.

Die App teilt eure Zeit hinter dem Lenkrad dabei in vier Bereiche auf: Bescheunigung, Bremsen, Kurvenfahren und Leerlauf.

Jeder dieser Parameter wird auf deinem TomTom Curfer Dashboard als kreisförmiges Segment dargestellt. Während du fährst, verändert sich die Farbe der einzelnen Segmente, abhängig von deinem Fahrstil. Wie gewohnt gilt: Grün ist gut, Rot solltest du vermeiden.

Zusätzlich zu den Grafiken in Echtzeit und den Empfehlungen unterwegs lassen sich mit dem TomTom Curfer auch zurückliegende Fahrdaten analysieren. Gutes fahren wird dabei mit einer Punktzahl belohnt, deren stetige Zunahme die App mit zusätzlichen Auszeichnungen vergütet.

tomtom-app

Wie auch das o2-Dongle sitzt der 99 Euro teure Curfer-Adapter (der sogenannte LINK 100) im OBD-Steckplatz eures Autos und kann Fahrzeugparameter wie Batteriespannung, Abgastemperatur und Luftdruck anzeigen.

Der LINK 100 sammelt dabei weder Positionsinformationen bzw. Informationen mit Bezug auf Verkehrsunfälle, noch werden diese Informationen mit TomTom geteilt.

Wie Pocket-Navigation berichtet bietet auch die Curfer-App selbst keine GPS-Funktion an, Anwender sollen jedoch die Möglichkeit haben, die Anwendung zur Fahrzeug-Suche nutzen zu können.

Dein LINK 100 und die TomTom Curfer-App sammeln:

  • Informationen, die dich, dein Auto, deinen LINK 100 und dein Smartphone identifizieren.
  • Informationen, die sich auf dein Auto und dein Fahrverhalten beziehen, z.B. Beginn/Ende der Fahrt, Leerlaufzeit, Geschwindigkeit und Geschwindigkeitsverteilung, zurückgelegte Strecke, Bremsverhalten, Kurvenfahrten, Beschleunigungsverhalten, Batteriespannung und -zustand, Motorlast, Drosselklappenstand.
  • Informationen für Diagnosezwecke, z.B. Softwareversionen, Gerätetypen, Trennung von der Stromversorgung, Fehlerprotokolle.
App Icon
TomTom CURFER
TomTom Telematics B
Gratis
64.58MB
Dienstag, 30. Jun 2015, 13:13 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein weiteres Beispiel aus der Kategorie „Dinge, die die Welt nicht braucht „.

  • Automatic kommt bald nach Deutschland. Beta-Tester können sich aktuell bewerben.

  • So ein OBD Dongle mit App hab ich auch, und die Dinger sind prinzipiell ganz nützlich, allerdings genutzt für Rennzwecke (G-Kräfte, Temperaturen etc)
    Bzw. auch mal um den Fehlerspeicher des Fahrzeugs auszuwerten. Normale Menschen brauchen das kaum.
    Allerdings gibt es auch bessere und speziellere Apps als von O2.
    Die O2 App würde mir wahrscheinlich permanent die rote Laterne zeigen nur weil mal die Gänge richtig ausgefahren werden.

  • Hi, wäre für mich (persönlich) schon interessant. Das O2 Angebot war mir schlicht zu teuer und keiner weiss, was mit den erhobenen Daten passiert (außer dass ich sie mir auf einer schlecht gestalteten Web-Oberfläche sehen kann).
    Was ist Automatic? wo kannman sich da bewerben?

  • @Peter: Die rote Laterne zeigt mir nur die Rennleitung regelmäßig!

    Ein ODB 2 wlan/bluetooth Asapter für 20 € schafft übrigens ähnliches wie TOMTOM. Je nach KFZ werden übrigens nicht alle Informationen, die man benötigt ausgegeben. Das lässt sich dann auch mit einem teuren Dongle nicht ändern!

  • Gibt es eigentlich auch einen günstigen Dongle der iPhone kompatibel ist? Die günstigen die ich so gefunden habe, sind anscheinend meistens nur zu android bzw android Apps kompatibel.

  • Also komplett ohne Abo im Vergleich zu O2!?

    • Ganz genau. Eigentlich ganz nett aber wie toxic2k schon sagte, werden je nach Auto nicht alle Informationen ausgegeben. So auch der durchschnittliche Verbrauch. bei mir zumindest.

      • Bei mir auch nicht, aber eine gute Apps errechnen den Verbrauch dann aus diversen anderen gemessenen Parametern, bzw. aus Parametern die man beim erstmaligen Anlegen des Fahrzeugs eingegeben hat (Hubraum, Gaspedalstand, Temperatur, Geschwindigkeit, Drehzahl etc.). Gleiches gilt für die digitale Anzeige des eingelegten Gangs, auch diesen errechnen gute Apps zuverlässig, zum Beispiel DashCommand

    • ja, schon ewig. Google, eBay und Amazon sind auch dein Freund ;)

  • Die OBD Module sind ein ganz alter Hut und gibt es seit Jahren. OBD II ist Vorschrift seit vielen Jahren bei jedem Auto. Welche Daten das Fahrzeug zur Verfügung stellt kann aber variieren.
    Am iPhone funktionieren meist nur WLAN Modelle wegen irgendwelcher Apple Bluetooth Zertifikate. Achtung: wenn ihr euch am WLAN Dongle anmeldet habt ihr überhaupt kein Internet mehr (WhatsApp, Maps etc) !
    Passende Apps gibt es massig im AppStore (Stichwort OBD).
    Für die Rennstrecke empfiehlt sich das deutsche „Harrys Laptimer“

  • Ich bin für den Beitrag sehr dankbar!

    Suche schon länger nach einer seriösen Lösung mal ein paar Infos über die OBD abzugreifen. Wollte jedoch nicht die Asien Importe die über Amazon angeboten werden einsetzen, da die Kompatibilität zu entsprechenden Apps nicht immer gewährleistet ist.

    Habe über die TomTom-Seite einen 50% Rabatt-Code bekommen und gleich bestellt. 49,50 EUR ist mir der Spaß in jedem Fall wert… Meine Meinung.

  • Wie ist denn iPhone und das Dongle miteinander verbunden? Per WLAN ist das vollkommen nutzlos weil man dann keine Internetverbindung mehr hat.

  • Das TomTom Link 100 ist wohl tatsächlich eines der seltenen Apple zertifizierten Bluetooth Dongles fürs iPhone. Dafür ist der Preis von 99,- wirklich angemessen.
    Aber wieder Achtung:
    1. wer sein iPhone normalerweise zum Telefonieren und zum Musik-Streaming mittels Bluetooth im Auto verwendet: ich weiß nicht sicher ob das iPhone mit mehreren Bluetooth Geräten gekoppelt werden kann und ob das dann noch funktioniert (also Autoradio + o2 Dongle). Das auf jeden Fall vorher mal recherchieren
    2. fraglich auch ob und welche alternativen OBD Apps aus dem AppStore sich damit verstehen.
    > Ob WLAN oder Bluetooth Dongle: jedes hat leider seine Nachteile.

  • Ich hab mir auch überlegt ob ich mir das mal hole
    Just for fun aber 100€ war mir zuviel, hab dann auch die Rabatt Aktion gesehen die für die ersten 500 Bestellungen und nun das Teil mal für 50€ bestellt.
    Wenn es nichts ist geht’s halt zurück.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven