iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Stilles App-Experiment

TomTom AmiGO: Kostenlose Navi-App erinnert an WAZE

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Was viele iPhone-Nutzer nicht mitbekommen haben: Anfang des vergangenen Jahres hat der Navi-Anbieter TomTom seine App „TomTom Blitzer“ eingestellt und an ihrer Stellen das neue Community-Navi TomTom AmiGO etabliert.

Amigo Radar

Stilles App-Experiment

Eine Änderung die TomTom seinerzeit nicht kommuniziert hat und den Startschuss für den hauseigenen WAZE-Konkurrenten damit unter dem Radar der konzentrierten Medienöffentlichkeit abgefeuert hat.

Heute gehört TomTom AmiGO zum regulären App-Portfolio des niederländischen Unternehmens und ergänzt die Standard-Navigation TomTom GO und TomTom MyDrive, eine Begleit-App für die Hardware-Navis des Herstellers.

Tomtom Amigo 1

Kostenlos, Werbefrei, ohne Offline-Funktion

Im direkten Vergleich mit der kostenpflichtigen Navi-Applikation TomTom Go fällt TomTom AmiGo durch zwei wichtige Unterschiede auf:

  • Zum einen lässt sich die Fahrzeug-Navigation mit TomTom AmiGo nur bei anliegender Internetverbindung starten. Eine Offline-Navigation ist nicht vorgesehen.
  • Zum anderen können keine Zwischenziele festgelegt werden. Die App versteht sich ausschließlich auf die einfache Streckenplanung von-A-nach-B.

TomTom AmiGo zielt vor allem auf Gelegenheitsfahrer, die eine simple Navi-Applikation benötigen und eine kostenlose Alternative zu Google Maps und Apple Maps einsetzen wollen.

Tomtom Amigo 2 1400

Wie WAZE setzt AmiGO auf die Community

Wie WAZE setzt auch die werbefreie Applikation TomTom AmiGO auf den Input aus der Community und nutzt diesen, um (je nach Region) vor Blitzern, Staus, Baustellen und gesperrten Straßen zu warnen. Und wie Google nutzt TomTom die Community-App um Google neue Technologien und Funktionen zu testen.

So plant TomTom derzeit etwa einen Pilottest in Düsseldorf, bei der die AmiGO App mit Ampeln in der Straßenlandschaft kommuniziert, um aktuelle Grünphase in die Routenführung zu integrieren.

CarPlay ist aktuell noch nicht in TomTom AmiGO verfügbar, soll aber nachgerüstet werden.

Laden im App Store
‎TomTom AmiGO GPS Maps, Traffic
‎TomTom AmiGO GPS Maps, Traffic
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Johann!

19. Mai 2021 um 18:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Leider geht sie bei vielen (wie man in den Bewertungen liest, inkl. mir) seit Monaten nicht mehr. Besonders in Verbindung mit CarPlay

    • Es müssten aber noch mehr werden! Damit werden die Daten für Navigation & Stauumfahrung auch besser.
      Ich nutze WAZE seit Jahren und spende fleißig Daten. Die beste kostenlose Navi-App. \_(ツ)_/

    • Echt jetzt ? Also mich will die App durch eine Reihe von Straßen führen, wenn ich von der Arbeit nach Hause will, die zunächst sogar in der Gegenrichtung liegen, um mich dann auf eine Hauptstrasse zu führen, die dann etwas weiter auf die Stadtautobahn führt, um mich dann an der Stelle vorbei zu leiten, an der ich mit TomTom schon vor fast 10 Minuten vorbei gefahren bin, weil TomTom mich in die andere (logische ) Richtung geleitet hat.
      Wenn „die Community“ von so einer Navigation begeistert ist … naja.
      Oder besteht „die Commmunity“ nur aus Dir ?

  • Benutze die App schon länger und bin super zufrieden! Es ist einfach eine einfache TomTom App mit bewährt gutem Routing samt Geschwindigkeits- und Blitzerwarnungen. Mit Waze finde ich es nicht vergleichbar da dieses eine extreme Datenkrake ist und eben kein so tolles Routing hat.

  • Ich finde die App super! Ist mir auch deutlich lieber als Waze oder ähnliches. Blitzer, Staumeldungeh etc. sind ja wie in der Bezahlversion, nur halt ohne Offline Karten. Das ist aber heutzutage kein Problem, hat man bei Google Maps und Apple Karten ja auch.

    Rundum gute, übersichtliche und einfach zu bedienende App.

  • Die App ist gut, habe ich schon ein paar Mal getestet. Aber die Kombination Google/Apple Maps + Blitzer.de Pro ist weiterhin ungeschlagen IMO.

    • Leider funktioniert es bei mir nicht, dass sich die Blitzer.de App über eine Automation in der Kurzbefehle-App beim Verbinden mit CarPlay öffnet, obwohl ich „Vor ausführen bestätigen“ deaktiviert habe. Es erscheint beim gesperrten iPhone immer die Meldung auf den Sperrbildschirm.
      Funktioniert das nur mit entsperrtem Gerät?

      • Ja, das iPhone muss entsperrt sein, um mit der Automation eine App zu öffnen.

        Wenn ich ins Auto steige entsperre ich immer mein iPhone, schließe es per Kabel ans Auto an und wenn CarPlay startet öffnet sich die Biltzer App und gleichzeitig wird die Ton Lautstärke des iPhones auf Max. Eingestellt.

      • Okay. Bei mir ist es in der Tasche und verbindet sich Wireless

    • Flitsmeister nutzt ebenfalls die Daten vom Blitzer.de und kann noch dazu CarPlay

  • Jetzt noch kostenlos. Nächstes Jahr wenn genug Leute es nutzen heißt es dann ohhhhhh wir müssen leider auf kostenpflichtiges Abo umstellen weil …… blubber blubber

    • Aus welchem Grund genau sollten sie es für immer kostenlos zur Verfügung stellen?

    • Die Mentalität, alles im Internet müsse grundsätzlich kostenlos sein und bleiben, ist eine, bei der man aus dem Kopfschütteln nicht herauskommt. Ich gehe mal davon aus, dass auch Sie zum Bestreiten des Lebensunterhaltes sowas wie Geld brauchen und ich nehme an wird bei TomTom nicht anders sein, um Technik, Mitarbeiter und was auch immer zu bezahlen.

  • Einmal probiert, im Tunnel die Strecke verloren und minutenlang gebraucht, bis eine neue Route da war. Ist mir mit NAVIGON und Waze nie passiert.

  • Wie verdient eine Firma TomTom denn eigentlich noch Geld? Die goldenen Zeiten müssten doch schon vorbei sein!?

    • Im Bereich der Endkunden rosig wohl nicht. Aber scheinbar noch groß genug, um am Ball zu bleiben.
      Das Hauptgeschäft dürfte aus den Flottenlösungen für Unternehmen kommen.
      Dann wäre da noch Teleatlas, einer der 2 kommerziellen Anbieter GPS tauglicher digitaler Straßenkarten. Gehört seit einigen Jahren zu Tomtom.
      Mit HDTraffic haben sie die nach wie vor besten Live Verkehrsdaten im Sortiment. Neben den eigenen Navagationslösungen verwenden auch die Apple Karten die Daten von Tomtom. Die wird Apple sicherlich nicht für Lau bekommen.

      • „Das Hauptgeschäft dürfte aus den Flottenlösungen für Unternehmen kommen.“ TomTom hat keine Flottenlösung mehr. Wurde an bridgestone verkauft.

      • Ah. Besten Dank für die Infos

    • TomTom verdient mit dem Verkauf der Kartendaten Geld. Sygic, Apple, Blaupunkt, BMW, Ericsson, Google Maps, MapChart, MapQuest, Mercedes-Benz, Microsoft, NaviFlash, RIM, Volkswagen und andere.

    • TomTom hat ja auch eine „normale“ NaviApp, die dann 12,99 € im Jahr kostet. Und ihre Hardwaregeräte haben sie auch noch. Diese App soll (man konnte es im Bericht lesen) eine Ergänzung für Gelegenheistfahrer und Nutzer von GoogleMaps uzb sein. Ist ja KEINE Offline-Navigation.

      • Das war mir natürlich bekannt. Auch ich war ich vor Jahren ein stolzer Besitzer eines Navigationsgerätes mit anspruchsvollem Saugnapf für die Windschutzscheibe aber eben diese scheinen ja nicht mehr groß verkauft zu werden. Neufahrzeuge besitzen oftmals eine integrierte Lösung und hinzu kommen dann noch Smartphoneanbieter mit Maps und Co. Daher kam bei mir einfach die Frage auf womit ein Unternehmen wie TomTom noch Geld verdient

  • Als mit der TomTom Go App kein Mapshare (so nennt sich Tomtom’s Community Netzwerk, welches schon seit Ewigkeiten existiert) mehr geliefert wurde dachte ich, die wollen das einstellen.
    Wenn jetzt aber die App hier Mapshare Support hat frage ich mich, was das soll.

  • WAZ ist so ziemlich das schlimste was es in Sachen Routing gibt. Ich verstehe auch nicht wer das programmiert, Kinder? Und dieses Community Ding können sie echt mal alle einstellen. Ich will eine Zuverlässige Routingsofrware für Erwachsene. Bezahle auch gerne gutes Geld für. Aber bleibt mir bloß mit diesen kunterbunten Spilzeugdingern Weg. Seit Skobler gibt es nichts besseres. Sehr schade, dass sie weg sind.

    • Seh ich auch so, nach kurzer Zeit direkt wieder gelöscht. An TomTom kommt nichts ran, entweder hier die kostenlose Variante oder halt für 12,99€ auch inklusive Offline Karten. Was preislich dafür absolut in Ordnung ist.
      Bei TomTom ist das Handling und die Bedienung noch immer am besten, finde ich. Nichts überladen und immer alles wichtige im Blick.

  • Ich finde WAZE auch toll, mir würde eine gute Motorrad Option gefallen die schöne Routen ohne Autobahn anbietet!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven