iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 134 Artikel
"Besser als CD"

Tidal und MQA versprechen Musikstreaming in Studioqualität

41 Kommentare 41

Mit Tidal Masters hält der Musikdienst Tidal ein besonderes Bonbon für klangverwöhnte iPhone-Nutzer bereit. Mehr als 150.000 Titel aus dem Katalog des Anbieters stehen nun „in Master-Qualität“ zur Verfügung. Tidal arbeitet für dieses Angebot mit dem Audio-Codec „Master Quality Authenticated“ (MQA), dessen Entwickler original Studioklang ohne Einbußen versprechen.

Tidal Masters

Die hohe Qualität von MQA setzt nicht ausschließlich auf der Art und Weise der Komprimierung auf, ergänzend stehen den Produzenten spezielle Werkzeuge zur Verfügung, mit deren Hilfe sie die Aufnahmen an die jeweilige Wiedergabesituation anpassen können.

Um den vollen Leistungsumfang von MQA zu nutzen, wird spezielle Hardware vorausgesetzt. Die Technik lässt sich wie bei der Tidal-App der Fall aber auch ohne zusätzliche Gerätschaften nutzen und verspricht dennoch deutliche Klangverbesserungen. Die MQA-Macher werben damit, dass der Klang auch ohne zusätzliche Hardware in Fachkreisen „besser als von CD“ bewertet werde.

Voraussetzung für den Zugriff auf die „Master-Tracks“ ist ein Tidal HiFi-Abo, das regulär mit 19,99 Euro pro Monat (beim Buchung über die Tidal-Webseite) zu Buche schlägt. Neukunden können das Angebot derzeit 60 Tage lang kostenlos testen.

Laden im App Store
TIDAL
TIDAL
Entwickler: TIDAL Music AS
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 12. Mrz 2019, 16:17 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Electrocker2000

    TIDAL sollte mal lieber die Labels / Artists bezahlen…

  • Der Klang des „HiFi Abo“ schlägt meines Erachtens alle anderen Musik Streaming Dienste um Längen. Nicht nur Zuhause an der großen Anlage ein Genuss, auch im Auto oder über die AirPods hört man klare Unterschiede

    • Über normales Bluetooth können die Unterschiede gar nicht riesig sein. Die Bandbreite reicht dafür gar nicht aus.

      • Es gibt mittlerweile den Bluetooth LDAC Codec, das Thema hat sich damit erledigt. Bluetooth-Verbindungen mit bis zu 990 kbit / s bei 24 Bit / 96 kHz ermöglicht werden

      • Eben…
        Bringt über Bluetooth absolut nix

      • Für mich sind sie groß genug und – vor allem hörbar. Aber hier hat sich ja mittlerweile durchgesetzt, Beiträge von anderen Lesern auf Teufel komm raus schlecht zu machen.

      • Da Bluetooth Kopfhörer schon lange keine stark datenreduzierenden Codecs mehr für Musik verwenden hört man auch darüber einen durchaus deutlichen Unterschied.

      • Bluetooth ist immer noch datenreduziert. Bei den AirPods wird z.B. AAC verwendet.

      • Da auch du der erste wärst, der einen anständig durchgeführten Blindtest besteht, darf das zurecht bezweifelt werden. Eine gute MP3 Datei von der CD zu unterscheiden, hat nämlich nach wie vor niemand zuverlässig geschafft. Selbiges gilt logischerweise für CD-überlegene Streamingprotokolle.

  • Was ist hierdran jetzt neu? Habe ich schon lange abonniert.

  • Hört man mit Sonos auch einen Unterschied raus?

  • Ich hoffe ja noch das Bandcamp mal einen streaming service aufmacht. Da gibt es zwar keine großen Pop Musiker aber viele Bands laden direkt ihre WAV Dateien aus dem Studio hoch

  • Ich will hier jetzt keine Glaubensfrage lostreten, bin aber auch der Meinung, dass die Qualität von z. B. Apple Music einfach nur schlecht ist. Damit meine ich, wenn die Musik über AirPlay oder auch per Kabel an einer hochwertigen Hi-Fi Anlage wiedergegeben wird. Zur Hintergrundbeschallung oder unterwegs über Kopfhörer ist es okay, mehr aber auch nicht. Wir haben hier selbst diverse Blindtests durchgeführt und eine CD lag dabei immer vorn.

  • Vielleicht sollte man anmerken, dass diese MQA-Titel unter iOS nicht verfügbar sind. Nur auf bestimmten Geräten und über PC/Mac in der App

  • Was nützt es, wenn die Technik dahinter vielleicht gut ist, das Ausgangsmaterial allerdings schlecht ist?

  • Ich hätte gern ein Dienst bei dem sich meine Musik so anhört wie von Schallplatte.
    Ja ich bin wirklich so alt das Schallplatten und Kassetten noch ein Ding waren (Also echt und nicht so Retro wie heut) und meine Punk Alben hören sich prima auf Vinyl an. Nicht klar und rein sonder irgendwie alt und trashig…
    Leider vermiss ich das bei Spotify und Co, da ist mir alles zu steril. Ich versteh sogar was die singen…schrecklich :D

  • Wenn ich es vermeiden kann, nutze ich kein MQA!
    Ist da nicht sogar Kopierschutz drin? Ist zumindest mit MQA möglich.

  • Also ich habe Tidal HiFi getestet und im Auto über den Media In Anschluss und Dynaudio Soundanlage keinen nennenswerten Unterschied gehört, so dass tidal mir nichts bringt. Bin jetzt wegen dem Spotify UI und den nervenden Video Covern bei Spotify nach Jahren zu Apple Music gewechselt.
    Daheim habe ich auch keine gute Anlage mehr, sondern nur eine Sonos One.

  • Schon traurig das Apple nicht schafft bessere Qualität abzuliefern. Dabei betonen Sie doch immer, wie sehr Sie doch Musik lieben.

    • Oh ja… und wie wird diese Musik von 99,9% der User abgespielt? Rrrrichtig, über iPhone und Co. und dann mit irgendwelchen Bluetooth-Kopfhörern wie AirPods etc. oder über den Homepod, Sonos oder ne andere Box.

  • Hmm mir reicht FLAC von Deezer auf der Anlage. Kostet keine 5€ im Monat

  • In erster Linie ist das eine Sache der Hardware die dafür verwendet wird
    Wenn man zb. ein Lautsprecher nimmt der für 30€ zu bekommen ist,
    Wird der 99%ig das Signal nicht in der Qualität abliefern.
    Genauso der Weg von dem Medium Musik (in dem Falle Tidal Streaming)bis zum Lautsprecher muss auch gewährleistet sein

    Fazit :man sollte schon das an Gerätequalität haben um den Unterschied auch zu hören.
    Und als letztes sind es die eigenen „Lauschlappen“ wenn die nicht richtig Mitmachen bringt dir
    Dir diese Qualität keine Verbesserung.
    Also Übertragunsweg „Check “
    Audioausgabe LS“Check “
    Empfänger(Du). „Check “
    Stimmt das alles lohnt sich das auch

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25134 Artikel in den vergangenen 4280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven