iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 608 Artikel
Verschlüsselter Messenger-Backup

Threema: Automatische Backup-Funktion jetzt auch für iOS verfügbar

72 Kommentare 72

Die Messenger-App Threema bietet die Backup-Funktion Threema Safe mit der aktuellen Version 4.1 auch unter iOS an. Threema-Nutzer haben damit die Möglichkeit, ihre Nutzerdaten sowie ihre Kontakte und Gruppen sicher und vor allem auch plattformunabhängig zu speichern. Auf dieser Basis ist nun beispielsweise auch ein Wechsel von Android zu iOS und umgekehrt ohne Datenverlust möglich. Für Android gibt es Threema Safe bereits seit vergangenem Jahr, auf Windows Phone soll die Funktion mit einem kommenden Update unterstützt werden.

Threema Safe

Die Datensicherung über „Threema Safe“ kann automatisiert im Tagesrhythmus erfolgen. Die Backups enthalten neben der persönlichen Threema-ID, alle Kontakte und Gruppen sowie weitere Daten und Einstellungen, jedoch nicht die Nachrichtenverläufe und über Threema verschickten Fotos und Videos. Um diese Daten zu sichern müssen separate Daten-Backups angelegt oder der Chat-Verlauf exportiert werden.

Die Entwickler der App setzen auch im Zusammenhang mit der Nutzung der Backup-Funktion auf bestmöglichen Schutz der Privatsphäre. Die Datensicherungen werden daher nicht nur verschlüsselt, sondern auch ohne die Möglichkeit, Rückschlüsse auf ihren Besitzer zu ziehen gespeichert. Zudem besteht die Möglichkeit, einen eigenen Server als Speicherort festzulegen.

Laden im App Store
Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €
Laden

Danke Thomas

Dienstag, 05. Feb 2019, 12:39 Uhr — chris
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Echt eine Schande das absolut niemand in meinem Bekanntenkreis Threema nutzt. Es hängen echt alle an WhatsApp :-(

    • Ich verstehe bis heute nicht, warum die ihre App nicht ein paar Tage während der Facebook-Übernahme von WhatsApp kostenlos gemacht haben – die Eumel könnten heute längst Marktführer sein.

      •  ut paucis dicam

        Wem die 3€ zuviel sind, dem kann ich auch nicht helfen! Ein iPhone für 1.600€ und dann über einmalig 3€ lästern! Ach ja, die Hülle darf dann bestimmt auch nur 5€ kosten!

      • So teuer ist Threema nicht. Ich bin sogar verwundert, dass es so günstig ist. Schließlich ist geplant, dass deren Updates nichts kosten. Und deren Updates beseitigen nicht nur Fehlfunktionen, sondern fügen noch Funktionen hinzu. Es sind also ständig laufende Kosten auch den Threema-Server laufen zu haben. Es wäre verständlicher, wenn sie dies als Abo bereit stellen würden. Und an Aktionstagen war es sogar schon günstiger. Und wem Sicherheit etwas Wert ist, der lässt sich durch etwas, was nicht 0€ kostet, nicht einschüchtern.

      • Ich frage mich immernoch, weshalb Leute die facebook Übernahme als negativ sehen.

        WhatsApp war zuvor eine Briefkastenfirma, der Firmensitz war ein China-Imbiss.
        Da ist facebook doch deutlich vertrauenswürdiger.

      • Oh je, wo holst du denn dein Wissen her? Viel Spaß beim weiteren Verkauf deiner Daten, Übergabe der Rechte an deinen Bildern und natürlich dem freiwilligen Teilen aller Kontakte in deinem Telefonbuch. Würdest du natürlich bereitwillig auch jedem Fremden in einem Restaurant anbieten. Hast ja nichts zu verbergen.

      •  ut paucis dicam

        @Phönix: Threema verdient sein Geld mit Business Usern. Große Firmen, Daimler z.B.!

      • Facebook und vertrauenswürdig im eine Satz. Was hast du denn geraucht?

      • Das ist nicht der Punkt und der Kaufpreis auch nicht entscheidend. Wenn man aber ein Produkt kostenlos nutzt, wechselt man nicht zu einem kostenpflichtigen. Das ist leider menschlich und so ticken die meisten Leute, auch wenn ich anders denke.

      •  ut paucis dicam

        Nein! Ich nutze „in-App-Käufe“ fast ausschliesslich zum Freischalten bzw. Entfernen von Werbung. Und ich zahle gerne „Trinkgeld“ freiwillig für eine gute sonst kostenlose App. Mir „kostenlos“ solchen Schmarrn aufzuladen, kommt mir nicht auf das Gerät!

      • @alle: Die iOS-Geräte sind für mich nicht mit Leichtigkeit finanzierbar, wenn vieles andere auch Wichtiges nicht vernachlässigt werden soll. Es gehört natürlich etwas Planung dazu. Aber dazu gehört auch die faire Entlohnung der Entwickler für Apps, die man mind. etwas nutzt. Und nett ist dabei, dass man sich dadurch auch Werbefreiheit erkaufen kann. Ich persönlich achte dann in der Regel darauf dann die Premium-Variante (außer gewisse Umstände liefen anders, oder es gibt keine Premium-Variante, aber die Funktionen der App sind gut).

        @“it paucis dicam“: Danke für die Information. Das ist beruhigend zu erfahren, dass sie wahrscheinlich lange oder evtl. immer (solange es iOS gibt) überleben werden.

      • Der Grund war nicht das Geld für den Kauf, sondern eher dass meine meisten Freunde keine Kreditkarte im Store hinterlegt hatten. Obwohl sie den Preis hätten zahlen wollen, war es aum Stand heraus nicht möglich. Und nur um diesen Kauf zu tätigen wollten Sie ihre Kreditkarte nicht hinterlegen.
        Für mich unverständlich, da ich prinzipiell für gute Software auch gerne Geld zahle, daher ist meine Kreditkarte im Store hinterlegt. Aber bei vielen von meinen Freunden ist das nicht so, und der Kauf von Threema letztlich an der fehlenden Möglichkeit im Store zu zahlen gescheitert.
        Ich denke, dass Threema damals die App für einen gewissen Zeitraum hätte kostenlos anbieten sollen, um die kritische Masse zu erreichen. Anschließend hätten sie wieder auf ein Bezahlsystem umschwenken können

      • Phoenix, dann kauf Dir eben ein günstigeres Smartphone. Mitleid bekommst Du sicher nicht.

    •  ut paucis dicam

      Löschen, umsteigen, Mitteilen und Schluss ist mit dem Facebook/Whats App Mist!
      Wer mich erreichen will, erreicht mich (Threema, Mail, iMessage, SMS)! Macht Euch doch nicht zum Knecht eines unterirdischen Datensammlers, Kettenbrief Versenders, Reklame Nervers!
      Einfach mal konsequent sein und nicht heulen „dass einen dann keiner mehr lieb hat“!
      Besonders toll finde ich, den kostenlosen Threema Telefondienst, besonders ins Ausland: eine Stunde für NULL €! :-)))

      • Hab noch keinen Kettenbrief erhalten, wird wohl nicht an WhatsApp liegen sondern an den Kontakten dann.

        Ab den Zeitpunkt wo auch Threema eine kritische Masse erreicht, so wird der Dienst für einen Big Player Interessant um diesen zu kaufen und dann ist es fraglich ob dieser Dienst dann Werbefrei bleibt.

      •  ut paucis dicam

        „wenn, dann, denn…“ Threema hat ein vernünftiges, sicheres Konzept! Daimler z.B. nutzt die „Business Funktion“ weltweit, damit wird das Geld gemacht! Auf jeden Fall besser als die „halbseidenen Lösungen“!

      • Finde die Diskussion immer wieder interessant…
        Ich persönlich habe weit über 100 AKTIVE Kontakte in Threema… muss wohl immer auch ein wenig am Umfeld und am Bemühen liegen…
        Insofern unterstütze ich Deine diesbezügliche Aussage!

      • Keine Ahnung wie groß deine Familie ist – wenn es mehr als 10 Leute sind, versuch mal die geschlossen zu Threema zu evakuieren!

      • Problem dürfte halt bei vielen sein:
        Die Anbindung an die div. WhatsApp Gruppen, wo auch Android usw. dabei ist, bspw. Arbeit, Family, Freizeit, halb-öffentlich, …

        Und die Ratio: Aus meinen Kontakten haben es gerade mal zwei durchgezogen (also komplett WA, Face & Insta löschen)…

        Einige sind halt auch Anhänger der „eine App pro Zweck“ Methode. Und die eine App ist da halt die, worüber quasi jeder erreichbar ist.

        Ich mach es so, dass ich wo es geht iMessage verwende und erkläre.

      •  ut paucis dicam

        mcm23: GROßES KOMPLIMENT AN DEINE KONTAKTE! :-)

      • *thumbsup*

    • hast du deinen Whatsapp Account mal gelöscht? Führen durch Vorbild ist das Geheimnis. (Und Geschmack macht einsam)

    • Hallo Machiavelli,

      mir geht es genauso. :(

  • Nutzt Threema überhaupt noch jemand? Wir sind von Threema alle zu Telegram gewechselt. Deutlich besser als alles was so am Markt ist

    • Telegramm soll besser sein, als alles was es auf dem Markt gibt ? Ist nicht dein Ernst ?

    •  ut paucis dicam

      Telegram wird auch gerne und viel von „bestimmten“ Gruppen genutzt, mit denen von uns wohl niemand etwas zu tun haben will!

    • Telegram ist standardmäßig ja nicht mal verschlüsselt und damit schlechter als WhatsApp. Dazu wird es vom russischen Facebook (vk) geführt. Wo ist Telegram also besser?
      Einzig Signal wäre noch eine auch kostenlose Alternative.

    • Telegram besser als Threema!!!!
      Selten so gelacht.

    • Ich nutze Threema. Und Telegram. Und Signal. Und sms. Und iMessage.
      Aber kein WhatsApp. Never. So erreiche ich jeden. Und alle wissen, dass ich kein WhatsApp habe. Es gibt keine Probleme.
      Auf mein iPhone passen hunderte von Apps. Man kann sie in Ordner sortieren. Mir doch egal auf welchem Kanal mich jemand erreicht. Ich will niemanden bekehren. Jeder ist selbstverantwortlich

    • Bin vor langer Zeit auch zu Telegram gewechselt und hoch zufrieden.
      Schon allein wegen der Mulicards.
      Drei Geräte = eine Anmeldung!!!
      Best Manager ever…

    • Hier.
      Für eine Orga Gruppe und paar Kontakte.

    • 1. Messaging nicht per Default Ende-zu-Ende-verschlüsselt, also Betreiber kann am Server problemlos alle not-secure-chats lesen.

      2. Proprietäre implementierte Verschlüsselungen sind in der Regel keine gute Idee, da oft gravierende Fehler in der Implementierung möglich sind.

      3. Diese Beschwerde von GRU vom angeblich sicheren Telegram hört sich wie eine Show an. Es entsteht das Gefühl, sie möchten nur suggerieren, dass dies sicher sei, damit möglichst viele diesen Dienst nutzen und aufgrund eines Backdoors auch diese secure chats abhören können.

      Mehr in folgendem Link meines nächsten Kommentares, der im Laufe des Tages sicherlich freigeschaltet wird:

  • Meiner Meinung nach eine perfekte App! Nur sind die Leute zu träge um umzusteigen. Immer mit dem Argument „Es hat ja keiner“… und das denkt dann halt jeder

    • Perfekt ganz sicher nicht. So lange man für iPhone und iPad zwei getrennte IDs braucht. Wenn sie das endlich packen, wäre es nahezu perfekt. WhatsApp hat sich nur wegen der allgemein grassierenden Gleichgültigkeit so etablieren können. Ich nutze Threema nur mit einer einzigen Person. Alle anderen Leute, mit denen ich Kontakt habe, haben zum Glück ein iPhone.

      •  ut paucis dicam

        Da stimme ich Dir zu: 2 IDs für Tablet und iPhone sind nicht gut!

      • Martin, Du hast vergessen, dass die ID gerätengebunden generiert wird, damit sich eben nicht jemand mit einem dritten Gerät (und anderer ID) als Dich ausgeben kann…

    • Ich habe die App im Bekanntenkreis schon verschenkt. Hat leider nicht viel gebracht….

  • Das altbekannte Problem, keiner nutzt Threema und Konsorten. Ich habe mir wirklich den Mund fusselig geredet und gute Argumente gegen WhatsApp vorgebracht – mit dem Ergebnis, dass nicht einer meiner ca. 50 WhatsApp-Kontakte gewechselt ist. Ich werde noch einen Versuch starten sobald WhatsApp die angekündigte Werbung startet.

  • Die Masse ist halt träge.
    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sooooo langsam ein Umdenken stattfindet…
    Hat letztens noch ein IT-Trainer angemerkt: er war erstaunt, wie hoch in DE die Akzeptanz von WhatsApp, Facebook, Cloudserver im Land der Verrückten ist…

  • Threema sollte jetzt die Gunst der Stunde nutzen wenn Whatsapp mit Werbung befüllt wird noch einmal aktiv in die Werbung zu gehen.
    Vor allem auch das Thema DSGVO und Vereine sollte Threema viele neue User bringen.

  • Hab b. Threema nur 3 Kontakte. Die meisten sind zu geizig für Threema + die haben nichts zu verbergen. LOL

  • Da es noch niemand gemacht hat aber die WhatsApp Hater bei einer neuen Funktion immer bringen (xyz hat dies schon lange), den WhatsApp Usern ist es wohl egal welche Funktion von WhatsApp kopiert wird.

    WhatsApp hat diese Funktion schon lange.

    • es geht hier um das plattform-unabhängige sichern. ;-) das wäre mir neu, das whatsapp seit neuestem plattform-unabhängig sichert. falls doch, erklär mal wie das geht.

  • Threema ist ein Sammelbecken für Karteileichen. Wundert mich wenig, wenn ein Dienst sich als Alternative zu WA nur schwer durchsetzen kann, wenn man es den Benutzern umständlich macht, einen sauberen Gerätewechsel zu vollziehen bzw dann in der Kontaktliste bis zu 5x der gleiche Name auftaucht.

    • Liegt eher dran, dass die Leute sich Threema nicht angeschaut haben. Backup und Wiederherstellung gab es da doch schon immer

      • Bekommen offensichtlich die wenigsten hin.

      • Liegt das nun an Threema, die den Vorgang sowohl in der App wie auch im FAQ beschreiben oder an den Leuten, die das Backup nicht machen (wollen)?

      • Ja, weil die Leute zu faul sind sich fünf Minuten ins Thema einzulesen.

        Oder halt einfach zu faul sich mit wichtigen Wahrheiten auseinanderzusetzen, und dann wie jeder andere Sklave Whatsapp nutzen.

    •  ut paucis dicam

      Vielleicht sollten diese Leute auf ein SENIORENHANDY umsteigen?
      Ich habe Tablets und iphones gewechselt, ohne Probleme! Ein Back up machen und mit neuem Gerät wieder herstellen! Basta. Fertig!

  • Threema kann noch so gut sein, es wird sich gegen WhatsApp nicht durchsetzen. Hier trifft der Spruch von Al Ries & Jack Trout:
    „Besser der erste sein, als der bessere“.

    WhatsApp nutzen einfach alle (und nein, es springt nicht jeder die Brücke runter wenn es alle tun – WhatsApp zu nutzen kommt dem aber auch nicht ansatzweise nahe).
    Lernt man heutzutage eine Frau kennen (Disco, Tinder, Instagram, oder auch so) wird sich keine! Frau der Welt Threema kaufen um mit gerade DIR Kontakt zu halten, wenn sie und der Rest der Welt doch Whatsapp hat. Das suggeriert nämlich auch oft, dass sich derjenige der auf Threema besteht für was besseres hält. Wie oft liest man hier Sätze wie: „Wer für MICH nicht auf Threema umsteigt erreicht mich eben nur per (für viele mit Nachteilen verbunden – keine Bilder etc.) SMS oder gar nicht.“ Ja da würden 99% der Menschen sagen alles klar, ciao mit V.

    Die Menschen werden nicht wechseln, eine kleine Randgruppe wird Threema benutzen und es wird sich daran auch nichts ändern, solange WhatsApp ihren Dienst nicht vollständig gegen die Wand fährt.

    • @ Unai:

      Du wirst lachen: ich habe 2 Frauen kennen gelernt, habe kein whatsapp und diese beiden frauen haben sich tatsächlich wegen mir threema besorgt. Ich schicke dir gerne ein paar screenshots, die chat verläufe von ende sms zu anfang threema hab ich noch!

      • Du wirst lachen, ich habe meine Frau kennengelernt, da war das IPhone nicht mal erfunden?

    • Das zeigt dann leider, wie viel deine Aussage wert ist…

    • Okay Schande über meine Aussage. Ich hätte sie nicht so absolut formulieren sollen. Hatte jetzt nicht damit gerechnet, dass echt jemand seine 2 oder auch 10 Gegenbeispiele als Grund ansieht, die allgemeine Richtigkeit der Aussage anzuzweifeln. Vielleicht findest du ja eine schöne Statistik, wie viel Frauen Threema haben, und wie viele sich das für eine Person geholt haben.

      Würde ja spaßeshalber ne Kiste Bier verwetten, dass es keine 0,5% der weltweiten Smartphone Besitzer sind aber das wird schwer zu beweisen.

      Aber wie ich hier schon einige Male erwähnte: ifun und seine Leser sind absolut nicht repräsentativ für die Welt da draußen. Es ist auch nicht sexistisch zu sagen, dass 9 von 10 Frauen im allgemeinen noch nie was von Threema gehört haben. Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass sogar 7 von 10 Männer davon noch nie was gehört haben. Hier im Forum sehe so eine Umfrage natürlich anders aus, hier kennt so gut wie jeder Threema.

  • Immer die gleichen Argumente.

    Niemand wird sterben, wenn er kein WA hat.

    Man ist für sich selbst verantwortlich und dazu gehört Konsequenz. Wem seine Daten wichtig sind, nutzt halt kein WA oder andere Produkte aus dem Datenstahbsauger Laden.

    Mehr braucht man doch nicht sagen.

    • Es geht doch aber nicht ums sterben. Es geht darum ob einem persönlich das schwimmen gegen den Strom die Unannehmlichkeiten wert sind. Und für einige mag das auch keine negativen Konsequenzen haben. Als ich an der Uni war, wurden alle Kurse über WhatsApp organisiert. Gruppenarbeiten, Projekte und Lösungen gab es dort über WhatsApp. Klar, ich hätte 23.000 Studenten, inklusive einiger Professoren überzeugen können – aber ich glaube an den Erfolg glaubt da nicht mal der größte Threema Verfechter.
      Mein 2. Beispiel war das mit den Frauen kennen lernen. Das war nur ein Beispiel und heißt nicht, dass unser aller Großeltern sich eigentlich nie hätten kennen lernen können/dürfen. Es war aber auf die heutige Zeit und auf den „Standard“ bezogen und da trifft es nun mal definitiv zu. Kann natürlich nicht sagen, wie lange die Partyzeit einiger hier schon her ist, aber die „Jugend“ verwendet eben Snapchat, Instagram und WhatsApp. Und es gibt bestimmt auch einige technikaffine Frauen, die sich mit Threema etc. selber auskennen, und es auch benutzen. Aber das widerspricht meiner Aussage auf die Allgemeinheit ja keineswegs.
      Die oft angeführte SMS wäre ja eine Alternative, WENN man damit auch kostenlos Bilder und Videos versenden könnte.
      Nächstes Beispiel: ICH persönlich habe eine sehr große Familie, bei der Familientreffen und Angelegenheiten über WhatsApp besprochen werden. Ja ich könnte den 35 Mitgliedern da allen Threema kaufen. Aber fast ein jeder aus der Gruppe hat auch eine andere Seite der Familie. Damit „fordere“ ich also meine Tante auf, dass sie entweder meinetwegen nun Threema (für mich und unseren Familienkreis) und WhatsApp (für ihren anderen Familienkreis, Freunde, Kollegen) nutzt, oder dass sie dort alle von Threema überzeugen muss. Und nein, ich sterbe nicht wenn ich nicht über WhatsApp erreichbar bin und sie bleibt auch als Beispiel weiterhin meine Tante. Es macht aber für mich hunderte von teils kleinen, und teils essentiellen Nachteilen (z.B. Uni) aus.

      • Ja, da gebe ich dir recht mit den frauen. Aber wenn du schon mit einem ausrufezeichen das so absolut darstellst, musste ich einfach dagegensteuern ;).
        Und das mit der tante… ich hab da kein schlechtes gewissen, was das angeht. Hab das mit meinen großeltern und geschwistern auch gemacht und es klappt und sie nutzen beides. Letztendlich kommts drauf an, wie überzeugt man ist, wie einer meiner vorredner bereits betonte.

      • Stellt euch vor, ihr würdet aufgefordert, sowas hier abzunicken:

        „Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von den App-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zustellen, damit wir unsere Dienste anbieten können.“

        „Du bestätigst, dass Du autorisiert bist….“ Wer von euch wäre so blöd, sowas zu unterschrieben?

  • Ach, immer die alte Leier: Alle sind bei WhatsApp, niemand bei Threema. Seit ich WA gelöscht habe, sind meine wichtigsten Kontakte auch bei Threema. Bei einem oder zwei hartnäckigen Fällen musste ich mit einer Geschenk-Lizenz nachhelfen, aber das kann ich verkraften, wenn ich dafür nicht mehr Facebook unterstützten muss.

  • Ich benutze seit gut einem Jahr ausschließlich Threema (2FREX3FR ) und hin und wieder SMS ! Bin hochzufrieden ! Hatte bei WH 300 Kontakt aber nur ca.100 aktive! Jetzt bei Threema habe ich 20 Kontakte und von den 11 Aktive!
    Ein Grüner Datenschutzbeauftragter hat seine Partei Freunde empfohlen zu Threema zu wechseln ! Mfg Yves

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24608 Artikel in den vergangenen 4194 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven