iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 332 Artikel
Jetzt für alle Nutzer

Threema erlaubt anonyme, vollständig verschlüsselte Sprachanrufe

Artikel auf Google Plus teilen.
97 Kommentare 97

Die Messenger-App Threema bietet nun allen iOS- und Android-Nutzern die Möglichkeit, auch Sprachanrufe zu tätigen. Der Einführung dieser Funktion ging ein rund vierwöchiger offener Beta-Test voraus.

Threema Screenshots

Sprachanrufe sind für Messenger-Apps ja nichts Besonderes mehr, die Entwickler von Threema betonen aber auch in diesem Zusammenhang ihre besonderen Bemühungen zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer. Einen großen Unterschied macht hier die Tatsache, dass man statt der eigenen Rufnummer eine sogenannte Threema-ID verwendet. Diese zufällig erzeugte Buchstaben-Zahlen-Kombination ermöglicht es Threema komplett anonym zu nutzen. Die Threema-Anrufe sind zudem Ende-zu-Ende-verschlüsselt und den Betreibern zufolge damit auch abhörsicher.

Als weitere Sicherheitsfunktionen listen die Threema-Entwickler folgende Punkte:

  • Der Verbindungsaufbau erfolgt im Hintergrund über Threema-Nachrichten, daher sind Sprachanrufe genauso vertrauenswürdig wie Chats.
  • Wenn möglich, wird nach dem Verbindungsaufbau eine direkte Verbindung zwischen den Gesprächsteilnehmern hergestellt (Peer to Peer).#
  • Anrufe mit IDs, die nicht in der Kontaktliste gespeichert sind, werden über den Threema-Server geleitet, um die IP-Adresse zu verschleiern.
  • Für die Audio-Codierung wird eine konstante Bitrate verwendet, weshalb die Grösse der übermittelten Datenpakete keinen Rückschluss auf den Inhalt zulässt.
Laden im App Store
Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €
Laden
Freitag, 15. Sep 2017, 18:29 Uhr — chris
97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • naja, nicht wirklich eine Nachricht wert, benutzen doch alle eh WhatsApp. gerade wenn man mal am Wochenende wen kennenlernt ist Threema eine schlechte Wahl.

    • kann ich nicht behaupten. ich bin großer Fan von Threema. insbesondere im Business mit Zugangsdaten-Austausch und privat auch ganz super!!

    • Ohne Fortschritt würden wir noch in Höhlen wohnen. Man muss halt mal den Anfang machen und konsequent sein

    • es war nur eine Frage der Zeit, bis wieder so ein Kommentar kommt….

    • Mann, Mann, Mann, was für ein Kommentar.

    • wenn du mich am wochenende kennenlernst ist whatsapp auch ne schlechte wahl…. ;-)

    • Falsch. Ich nutze Threema und Telegram – bin erfolgreicher What\’sApp- und Facebook-Verweigerer! Und die Leute, auf die es mir ankommt, ebenfalls. Ich gehöre allerdings zur Gruppe „50 “ – ich kannte also die Welt noch analog… Aber wahrscheinlich sehen das die jungen Leute heute anders. Das ist ja auch alles okay – will damit nur sagen, dass es glücklicherweise auch andere Möglichkeiten gibt!

      • HutchinsonHatch

        Kann ich nur unterstützen! Wir haben das Dilemma gerade in der Schule, mit klasseninternen WhatsApp Gruppen – könnte kotzen. Dafür das meine Kids das Nutzen können, würde schon einiger Aufwand gehören, z.B. abgespecktes Adressbuch für WhatsApp usw. Naja was tut man nicht für die „Kleinen“.Warte eigentlich noch auf den großen Aufschrei auf der juristischen Seite, dass jemand Daten von Fremden zu WhatsApp auf deren Server geladen hat, ohne dessen Einverständnis (Adressbuch-Abgleich). Oder gibt es diese Problematik nicht mehr?

      • Da gibt es bei Nutzung eher sowas wie eine stille Zustimmung. Sprich: ohne Kläger…

    • Gerade wenn „alle“ WhatsApp nutzen gibt es ja auch noch diejenigen die sich nicht „allen“ anschließen wollen. Kann ja jeder selbst entscheiden, oder?

      • „Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche!“

      • @Peter: Und wer nicht der Herde folgt, sieht… niemand? Ich habe versucht, meine Freunde und Bekannte zum Wechsel zu bewegen. Ok, es war irgendwie nett, mal ein paar Wochen praktisch keine Nachrichten mehr zu bekommen. Aber irgendwann nervte es, dass ich jeder Information nachjagen musste. „Wo und wann treffen wir uns?“ „Stand doch in der Gruppe. Ach ja, hast du ja nicht mehr…“ Oder: „Ich bin da, wo seid ihr?“ „Zeit hat sich doch kurzfristig geändert, hast du das nicht mitbekommen?“ „Nein…“ Oder: „Warum warst du gestern nicht im Kino dabei?“ „Ihr wart im Kino???“ :-(

    • Ist das so? Für mich zumindest ist das keine Alternativ-Frage. Wer Threema hat, bekommt seine Nachrichten zwar darüber, für alle anderen bin ich trotzdem über WA zu erreichen. Da mache ich mir keinen Stress. Übrigens ist die Sprachqualität bei Threema erfreulich gut, deutlich besser als bei WA. :)

    • stimmt schon. Der „normale“ Nutzer ist eher bei WA. Im Rahmen der Ordnungsbehörden ist Treema die bessere Alternative und wird dort auch ausgiebig genutzt.

      • Da widerspreche ich energisch!! Der „normale“ IT-Nutzer ist def. NICHT bei WA!!!Normale Nutzer sind für mich solche, welche denken, bevor sie handeln … und nicht blind der Herde nachlaufen …Gibt bei uns \’nen netten Spruch: „wenn vor Dir Einer in dennRhein springt, springst Du dann hinterher?“ …

      • Klar, warum nicht. Vorausgesetzt, er kam lebend wieder hoch. ;)

    • Nein ich und meine Freunde nutzen Threema, von meinen 150 iPhonekontakten haben 92 WA und 86 Threema.

    • Treff Dich doch einfach mit der Frau…… ging früher auch ohne WhatsApp

    • Haha. Armer Junge. Kannst Du ohne WhatsApp keine Frauen mehr kennenlernen? Nur mal ein Tipp: Leg das Handy weg und mach es analog. Das klappt auch.

    • Wie lustig hier die ganzen Ü40 Kommentatoren sind. Ja in der HEUTIGEN Zeit spricht Mann keine Frau in der Disco oder in der Stadt an, und sagt am Ende wenn er ihre Nummer bekommt: „Hey lad dir Threema runter, ist sicherer. Kennt kein Schwein außerhalb der Technik-Szene aber wenn du dir das nicht lädst, erreichst du mich nicht“ xD. Wäre mal eine nette Umfrage, wie viele U30 Frauen kennen Threema. Ich würde behaupten 0,5-1% der weiblichen Weltbevölkerung. Hier in diesem Forum kennt auch ein jeder Google Pixel, die alten Nexus Geräte, OnePlus uvm. Aber glaubt mir mal eins, das kennt in der „normalen“ Welt kein Mensch.

  • Kann es sein das durch das Update ältere Nutzer (iPhone 4s) ausgeschlossen wurden?

    • Ja! WA ist und war ab einer bestimmten Version für‘s 4S nicht mehr kompatibel (dürfte schon ein halbes Jahr her sein)!

      • Das ist falsch! WA funktioniert immer noch auf einem iPhone4 also mit iOS7 ohne Probleme. Wie das mit Threema aussieht, kann ich noch nicht sagen. Gibt es dazu eine Aussage von Threema? Im Normalfall kann man doch einfach eine ältere Version der App herunterladen und diese verwenden. Nur wenn das Protokoll zwischendurch geändert wird, gibt es Probleme.

  •  ut paucis dicam

    Da bist Du falsch informiert! Nur weil “ alle “ den blöden WA mit all seinen Haken und Ösen benutzen, ist der andere nicht schlechter, sondern besser! Der hat keinen MÜLL. Steig einfach um und nimm Deine Kontakte mit. Du wirst sehen, Du bist den Schotter los!

    • „Steig einfach um“ … haha, netter Scherz. Ich habe versucht, meinen Freundes- und Bekanntenkreis von Whatsapp zu Threema zu bewegen, aber am Ende waren gerade einmal zwei Leute dazu bereit. Der Rest zog nicht mit, weil wiederum deren Bekannte nicht wechseln wollten. Die meisten waren nicht einmal zur Installation eines zweiten Messengers zu bewegen. Zu umständlich, stell dich nicht so an, spinn doch nicht rum, bekam ich da zu hören. Nach drei Wochen, in denen ich jeder Information hinterherhecheln und telefonisch nachfragen durfte, habe ich Whatsapp dann halt doch wieder installiert. Gratulation an alle, die das hinbekommen haben, aber ich bin gnadenlos mit der Wechselei gescheitert. Und ich behaupte auch, dass ich da kein Einzelfall bin.

  • Dies wird die 5 aktiven Threema Nutzer freuen :-D

  • Wir in unserer Gruppe nutzen Threema schon über ein Jahr….

  • Puhhhhh, „ICH“ schließt von sich auf andere. Super Beitrag

  • Geht das jetzt auch mit Siri? Das ich sagen kann SIRI RUFE XY ÜBER THREEMA AN? Mit WhatsApp klappt das.

  • Die sollen mal etwas schneller machen damit Theresa Web für Safari unter macOS in Kombination mit dem iPhone läuft. Das dauert jetzt schon so lange, da kann man nur unfreundlich werden.

    • Und mit welcher Berechtigung? Kindische Ungeduld?

      • Stimmt aber schon irgendwie. was machen die bei Threema den ganzen Tag, sic die Eier kraulen? Es wirkt zumindest so. Ich mag ja den ganzen Ansatz aber es sollte schneller abgeliefert werden und Werbung könnte auch nicht schaden. besonders im guten, alten TV-Programm. So dümpelt das nur vor sich hin und die paar die es nutzen machen den Entwickler reich. Der lacht sich aber dennoch über uns kaputt. Es wirkt halt so.

      • Die haben Threema nicht als Schwerpunkt, aber dafür läuft es dich super

      • @ Norbert: Du weist aber schon, dass die ihr Geld v.a. auch mit Firmen-Lösungen verdienen? Und dass die Kapazitäten (finanziell wie personell) *deutlich* andere sind als die von WA/FB?

        Ehrlich gesagt hätte ich manches auch gerne schneller, lege aber deutlich mehr wert auf Zuverlässigkeit und gut getestete Software. Das ist für Threema, denke ich, auch die beste Werbung.

        Wenn du was für Threema (bzw. für dich) tun willst, kaufe ein paar Apps und schenke sie Familie und Freunden. Wenn das jeder täte, gäb’s vermutlich auch weniger Gequake über den Erfolg von WA.

  • Anonym Prepaid Karten darf man nicht mehr in Deutschland. Aber anonym telefonieren darf ich hinter her schon. Der Dummheit von Bürokratie ist in Deutschland keine Grenze gesetzt.

  • Stefan B. aus H

    Es ist erstaunlich – Threema ist im deutschen Appstore immer auf den vorderen Plätzen der Apps mit Umsatz, obwohl keine inAppverkäufe angeboten werden. Trotzdem scheint es nur eine geringe Verbreitung zu haben. Das passt irgendwie nicht.

    • finde ich auch seltsam – schon länger. Vielleicht mauschelt Threema da was.

      • Vielleicht nutzen es doch mehr als hier die meisten glauben ….

      • Ich lehne Whatsapp auch grundsätzlich ab (warum sollte ich denen alle meine Kontakte überlassen?) Wenn man mit Leuten gern Threema nutzen möchte, die es aber nicht haben – einfach die App verschenken. Kostet nicht mehr als eine Einladung zum Kaffee.

      • 45 aktive Kontakte bei mir.

      • @Christoph: Selbst verschenken habe ich versucht. Nutzlos. Threema wurde dennoch nicht genutzt. „Warum soll ich einen zweiten Messenger verwenden, ich hab doch schon einen.“ Oder: „Das ist mir zu umständlich / unübersichtlich / dämlich / …“ Such dir was aus. Aktuell haben noch 2 Leute aus meiner Kontaktliste Threema installiert, der Rest hat es wieder gelöscht. Ich hab’s aufgegeben.

    • Ich installiere es hin und wieder mal um zu sehen wer und wie viele es nutzen.. dann sehe ich das es nur 1-2 Leute drauf haben und dann lösche ich es wieder! Wenn das mehrere so machen, wundert es mich nicht das die „Downloads“ steigen aber es dann wieder gelöscht wird und niemand es nutzt.

      • Warum lässt Du es nicht einfach drauf? Wenn es alle so machen würden wir Du – nur ganz kurz mal installieren – wäre es ja kein Wunder, dass man niemanden findet…

      • Fehler erkannt und nichts draus gelernt? Lass es doch installiert, frisst kein Brot und schon sieht der nächste Nutzer aus Deinem Umfeld „da, wieder einer, los geht\’s“

      • …es muss. nicht unbedingt heißen, wenn nur 1-2 angezeigt werden, dass es auch nur 1-2 mir draufhaben…Threema ist ja OHNE Registrierungs- und Verknüpfungszwang! Ich habe auch Threema, es aber weder mit meiner Nummer oder meiner E-Mail verknüpft.So „findet“ mich zwar keiner, meine Freunde und Bekannte haben aber trotzdem meine ID (manuell weitergegeben oder gescannt) und können mit mir Kontakt haben. Also kann es sehr gut sein, dass viele der Bekannten es haben, aber erstmal wegen der fehlenden Verknüpfung erst mal nicht angezeigt werden! Ja, ich weiß was jetzt wieder kommt…aber ein gewisser Sicherheitslevel bringt eben auch einen gewissen Aufwand mit sich! Aus dem Haus gehen und die Türe hinter einem offenlassen ist eben auch nicht so aufwändig als 3x noch abschließen….

      • Eine Frage der Prioritäten, nicht? Ich mein, niemand zwingt dich, Threema zu löschen.

  • Schön wäre mal ein Zustellbericht unter iOS wenn man Lesebestätigung ausgeschaltet hat. Denn ich will nur nicht, dass mein gegenüber sieht wann ich seine Nachricht gelesen habe. Das ich sie aber erhalten darf, sollte er schon sehen könne. Alle andere Messanger bekommen das hin.

  • Woran erkennt man, dass der Anruf über Threema läuft? Bei WhatsApp hat man den WhatsApp Call und das Feld anrufen öffnet bei mir stets die reguläre Telefonansicht?!

  • Hat Threema gut umgesetzt. Heute einige Gespräche geführt, tolle Qualität.

    In meinem Freundeskreis nutzen wir alle Threema, WA ist eher was für Schulkinder. Und vermutlich auch eine Frage der Schichtzugehörigkeit. Wunder mich immer wieder, wie viele hier WA nutzen. Vielleicht bin ich mit meinen 42 auch zu alt für diesen Blog hier?

    • Es darf ja jeder gerne das nutzen, was er möchte. Aber schließt du von der Messenger App auf die Bildung bzw. das Niveau von anderen? Das lässt tief blicken.

  • Wer den Sinn von diesem Messenger verstanden hat, freut sich

  • Ich habe keinen einzigen Kontakt mit drei grünen Punkten. Maximal zwei orange…Habe diesen Verifizierungsprozess bei Threema nie verstanden und erhalte immer mal wieder seltsame Hinweise auf irgendwelche Sicherheitszertifikate… Blabla…Egal, ist dann aber bei nicht drei grüne Punkte Kontakt auch das Telefonat end to end verschlüsselt?Abgesehen davon dass genau drei Leute Threema nutzen, ist der Messenger kompliziert und unintuitiv.

    • Die Grundlage der Verschlüsselung ist die Authentifikation des Gesprächspartners. Wenn man dieses nicht durchführt kann man nicht wissen ob die Kommunikation nicht über eine Dritten erfolgt, der alles mitlesen kann.

      Man nennt dieses einen Man-in-the-Middle Angriff.

      Um sich dagegen zu schützen, sollte man den die Threema-ID des Kommunikationspartner einmal überprüfen. Dieses kann entweder durch die Prüfung der Telefonnummer oder Email-Adresse durch Threema erfolgen = Status Gelb, oder durch persönlichen Austausch durch Scannen des Threema-QR-Codes = Status Grün. Wenn man nur angeschrieben wird aber keinerlei Überprüfung vorliegt hat man den Status rot und eigentlich keine Ahnung mit wem man tatsächlich kommuniziert.

    •  ut paucis dicam

      Einfach in den Einstellungen den Würfelcode in „meine ID“ gegenseitig mit der blauen Kamera, erste Zeile : „meine ID“ scannen und gut ist! Dann hat jeder die grünen Punkte. Was ist daran schwer?

      • Spaßvogel… ich kommuniziere auch mit Menschen, die 10000km entfernt wohnen…

        ^^

  • Ich finde ja ehrlich gesagt NICHT, dass ruhig jeder benutzen darf, was er will!Ich hatte nur drei Monate mal WA, ihm aber nie den Zugriff auf\’s Adressbuch erlaubt. Dann gelöscht und jetzt nur noch threema. Aber alle Bekannten, die WA haben, haben mit ihrem Adressbuch auch MEINE Daten an FB hochgeladen. Ich finde, dass das nicht geht und bin ziemlich sauer darüber, habe aber keine Lust, alle zu verklagen!

  • Das ist mal wieder typisch dumm deutsch: ……….WhatsApp nutze ich schon so lange……das läuft doch wunderbar…….warum wechseln……nutzt doch keiner………..ich kann das Blabla nicht mehr hören. Mit SO einer Einstellung kann man sich weder weiter entwickeln……noch im Leben was erreichen. Das ist wie: Was der Bauer nicht kennt…..das frist er nicht………oder: Das habe ich immer so gemacht, was soll daran schlecht sein ?

  • Es hilft locker zu bleiben.

    Ich biete meinen Kontakten an so mit mir Kontakt aufzunehmen:
    -iMessage
    -Theresa
    -sms
    -E-Mail
    -Telefon
    -Fax

    Ich habe seit ich wa gelöscht habe übrigens nicht einen Freund weniger, dafür aber mehr Zeit und Akku, weil ich nicht mehr mit bescheuerten Katzentischs und co. Überschwemmt werde.

    Es ist doch keine Frage, welcher Messenger wie verbreitet ist, sondern, was bin ich als Person bereit mitzutragen für ein amerikanischen Datensammler und profilverkäufer.

    • Ich würde immer den Weg über „Theresa“ wählen!

    • Theresa klingt interessant ;-)

      Threema habe ich jedenfalls erfolglos versucht, da wollte niemand mitziehen. Und ich hatte dann irgendwann keinen Bock mehr, kaum noch was mitzubekommen und jeder Info nachzuhecheln. Und auch wenn hier 20 Leute behaupten, es wäre bei ihnen anders, habe ich daran doch echte Zweifel.

    • Fax find ich cool. Sehr retro. :) Ich gebe aber zu, dass mir Theresa weit besser gefällt, da werde ich einfach schwach. :D

      Frage: Wäre ein Teutscher Datensammler und Profilverkäufer eigentlich besser oder schlimmer? Welches Land würdest du diesbezüglich empfehlen?

  • Ich nutze keinen Messenger außer iMessage und Threema.. aber Threema hat damals soviel Chancen verspielt als das WhatsApp Thema groß in den Medien vertreten war… man hätte nur mal einige kostenlose Aktionen fahren müssen…. Ganz ehrlich… Threema ist nutzlos… das wird so wenig genutzt

  • Mal blöd gefragt: Warum sollte ich Gespräche über Threema führen und nicht ganz normal über meinen Provider??? Die meisten von uns schöpfen die freien Gesprächsminuten doch eh nicht aus, oder?!

  • Allein der Name „Threems“ ist behindert…

  • Ein herrlicher Popcorn-Thread ;-). Es wäre schön, wenn Threema populärer wäre. Ist es aber nicht, kam halt zu spät. Erinnert mich ein wenig an VHS, Betamax und Video 2000. VHS war auch scheisse, hat aber schlicht und ergreifend gewonnen. Für die U20 hier: Es gab früher mal mehrere Videosysteme auf Kasette.

    Ich probiere es auch grad mal wieder mit Threema. Und nutze natürlich Whatsapp, um nicht gänzlich von der Realität abgehängt zu werden.

    • Hängt wohl ein wenig von der Demografie ab. In meinem Umfeld nutzen die meisten Threema, fast keiner mehr WhatsApp. Denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die „normalen“ Nutzer verstanden haben, dass Ihre Privatsphäre mehr wert ist als die € 3, die sie für Threema ausgeben.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21332 Artikel in den vergangenen 3676 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven