iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
PTSD per Push

„The War on my Phone“: Sendetermine der WDR Kriegs-Doku

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Am 28. November erstmals im WDR ausgestrahlt und umgehend aus der Mediathek entfernt, stehen jetzt zwei neue Sendetermine für die Dokumentation The War on my Phone fest.

Die Deutsche Welle wird den Film von Elke Sasse am 8. und 9. Dezember sowie am 15. und 16. Dezember im Rahmen des Formates DokFilm (in Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch) ausstrahlen und anschließend wohl auch online im Media Center ablegen.

Der 90 Minuten lange Dokumentarfilm, setzt sich mit dem Alltag der syrischen Bürgerkriegs-Flüchtlinge auseinander, die die Kriegsgebiete zwar verlassen haben, dank Smartphones, Kurznachrichten und Messenger-Diensten aber auch hierzulande im Sekundentakt mit dem Alltag vor Ort konfrontiert werden.

Nachrichten Aus Syrien 104 V ARDFotogalerie

Amjads Freund James ist seit 5 Jahren in einem syrischen Gefängnis inhaftiert. Mit Hilfe eines eingeschmuggelten Smartphones schickt er Berichte aus seiner Gefängniszelle – auch von seiner Folter.

Die Produktion von Sounding Images, Berlin Producers, WDR und Deutsche Welle wurde durch die Filmstiftung NRW gefördert und verzichtet bewusst auf professionelles Video- und Tonmaterial, um ihren Zuschauern „Menschen und ihre Lebensrealität nahe zu bringen“.

Es sind Kriegsbilder im digitalen Zeitalter, aus einem Film über eine Zeit, in der ferne Realitäten täglich, stündlich, minütlich präsent sind.

Sie flohen nach Europa. Aber der Krieg ist nicht vorbei: Auf ihren Handys bekommen Amjad, Zena, Omar und Shahinaz manchmal im Sekundentakt Nachrichten aus Syrien: Aus dem bombardierten Rebellengebiet, aus dem Herrschaftsbereich des IS – und aus einem Gefängnis. Sie fühlen sich – wie die meisten Flüchtlinge – zerrissen zwischen ihrem Alltag in Sicherheit und der Sorge um Freunde und Verwandte, leben nicht wirklich hier und nicht wirklich dort.

Die Smartphones der Flüchtlinge bringen den Krieg nach Europa – aber nicht nur den Nachrichtenkrieg. Die Handys vermitteln ein intimes Bild über den Alltag in Syrien – und überraschende Einblicke: Menschen, die trotz Bombenhagel Blumen pflanzen, die hinter Gittern die Hoffnung nicht verlieren oder es schaffen, die Propagandavideos des IS mit Aufnahmen der Realität zu konfrontieren.

Sendetermine DEUTSCHE WELLE

  • Auf Deutsch: The War on My Phone – Nachrichten aus Syrien
    Teil 1: 08.12.2018 – 16:15 UTC
    Teil 2: 15.12.2018 – 16:15 UTC
  • Auf English: The War on my Phone – Liefeline to Syria
    part 1: 08.12.2018 – 19:15 UTC
    part 2: 15.12.2018 – 19:15 UTC
  • In Spanisch: La guerra en mi celular – Noticias de Siria
    Parte 1: 08.12.2018 – 21:15 UTC
    Parte 2: 15.12.2018 – 21:15 UTC
  • In Arabisch: الحرب على هاتفي
    09.12.2018 – 03:15 UTC
    16.12.2018 – 03:15 UTC
Donnerstag, 06. Dez 2018, 12:07 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat hier doch gar nichts verloren das Zeugs :-/

  • Liebes Team! Ich finde es toll, dass ihr einzelne, ausgewählte Themen auch über die eigentlich für diese Seite relevanten Themen hinaus beleuchtet. Ich jedenfalls werde mir die Doku dank eures Tipps ansehen. Bitte weiter so.

  • Top! Hoffe, dass es wieder in die Mediathek aufgenommen wird.

  • Smatphone mit Ladekabel rein gebracht ! Wer es glaubt ?!

    • Komisch, war echt auch mein erster Gedanke. Folter, absolut unmenschliche Bedingungen aber besucherzeiten und Steckdose neben denn Bett. Kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen

      • Weil Syrien ja auch so unfortschritlich ist. Syrien hat eine der besten Bildungsniveaus der Welt und nicht umsonst eine hohe Quote an Juristen und Medizinern. Da scheint mir eine Steckdose nicht sonderlich unwahrscheinlich. Gibt’s in anderen Zellen doch auch. Man muss nur mal von dem Gedanken abrücken die säßen in Lehmhütten mit Strohbündeln als Dach.

      • Ihr stellt Euch irgendwelche Kerker vor, oder? Die in Stein gehauen sind. Wo das Wasser von der Decke tropft.
        Das passt zu Eurer Vorstellung von „diesen Ländern“. Dass diese aber durchaus einen höheren Lebensstandard haben und auch die Gefängnisse nahezu mit unseren zu vergleichen sind, wollt ihr gar nicht wissen oder?
        Aber dazu passt doch Folter nicht?
        Wieso denn nicht? Man kann halbwegs vernünftig untergebracht sein und dennoch Folter erleiden.

      • Kennt ihr nicht den JVA YouTuber?

      • …feine Retourkutsche!

      • …sehe ich auch so!

  • Man sollte endlich lieber dafür sorgen dass keine Waffen mehr ins Ausland verkauft werden. Vielleicht sollte man endlich anfangen. Die Fluchtversuchen zu bekämpfen. Das hilft wer Welt weiter. Alles andere ist nur eine Verschiebung des Problems. Denn wenn alle her kommen, habe wir hier die nächsten Kriege. Das ist meine Meinung und dazu stehe ich auch. Wir können nicht diebische Welt aufnehmen. Das hält unser sozialssystem nicht aus. Und wir wissen zu gut was passiert wenn die deutschen nichts mehr zu essen haben. Wir hatten geschworen nie wieder so etwas zu tun und machen es wieder. Warum sind wir eigentlich so bescheuert ?

    • „Und wir wissen zu gut was passiert wenn die deutschen nichts mehr zu essen haben.“

      Die Shoa soll wegen einer Hungersnot in Deutschland „passiert“ sein? Irre.

  • Schon sehr komisch dass die alle das neueste Smartphone haben! Meines Wissens bekommen die auch einen Provider kostenlos gestellt. Wir müssen unseren Provider natürlich teuer bezahlen. :-(

    • Warum sollen die kein Smartphone haben?
      Und wer (die alle?) bekommt wo einen Provider kostenlos gestellt?

      Und wieviele Provider müssten das dann sein?

    • Irgendwoher bei Facebook aufgeschnappt und mit dem Posting hier zum Hetzen anstacheln. Kannst du das beweisen? Dann mal los!

      Ansonsten einfach mal die Kla..e halten!

    • Deines Wissens? Wohl eher Deines-irgendwo-mal-aufgeschnappt-habens. Ist natürlich dummes Zeug.

    • Ich weiß woher die Flüchtlinge die ich kenne ihre Smartphones haben, von mir!
      Anstatt die alten IPhones aus meiner Familie weiterzuverkaufen werden die an Flüchtlinge gespendet.
      Einfach mal weniger Gerüchte/Hetze auf Facebook lesen und sich mal in der Flüchtingshilfe engagieren und man stellt vielleicht fest das Flüchtlinge auch nur Menschen sind.

    • Wie kann man denn nur so einen Mist glauben und denken.

      Und selbst wenn ein Provider Handy‘s und Tarif verschenkt, an geflüchtete, würde ich zu diesem Provider wechseln, um das mit meinen monatlichen Tarifgebühren zu unterstützen.
      Viele von den Menschen die zu uns kommen, haben Freunde, Angehörige und Kinder verloren und Du machst Dir sorgen, das sie kostenlos telefonieren und surfen könnten.
      Versuch mal darüber nachzudenken und lass nicht nur Deinen Neid und die Missgunst raushängen.
      Keiner flieht um hier Hartz4 oder ein kostenloses Handy abzustauben. Auch wir deutsche waren schon auf Hilfe anderer angewiesen, frag mal Oma und Opa.

  • In einem Krieg isr die Zerstörung der Kommunikationseinrichtungen eines der Obersten Ziele. Wie soll da noch ein Mobilfunknetz funktionieren? Stromversorgung wird wohl ebenso wenig intakt sein.

  • Nochmal für alle, also erst wird gefoltert und danach gibt es Smartphone + Ladekabel ?!
    Betthupferl nicht vergessen eine kleine Schokolade oder was darf es sein natürlich nach der Wundversorgung !

  • YouTube: Marco Glowatzki hat immer einen guten Einblick von Syrien gegeben, allerdings anders als wie von der Tagesschau präsentiert, denn er war immer persönlich dort !

  • Danke für den Blick über den Tellerrand – das macht euch aus!

    Für manche Kommentatoren hoffe ich, dass sie in ein paar Jahren (mit dann hoffentlich gewonnener Distanz und ohne Schaum vorm Mund) nochmal durch ihre Kommentare lesen und sich dann in Grund und Boden schämen.

  • danke für den hinweis!
    habe es mir im kalender eingetragen, wird über mediathekview geladen und mit der familie angesehen.

  • Danke für den Hinweis. Generell ist natürlich die Frage, wie Smartphones und Digitalisierung die Welt verändern, ein Thema das genau hierhin gehört.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4123 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven