iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 687 Artikel
Aufgepasst im Urlaub: Gilt nur im Inland

Telekom StreamOn: SWR und weitere öffentlich-rechtliche Neuzugänge im Juli

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Die Telekom erweitert die Liste der an ihrem „Zero Rating“-Angebot StreamOn teilnehmenden Partner auch diesen Monat. Insbesondere etliche neue öffentlich-rechtliche Radio- und TV-Sender können ab sofort gestreamt werden, ohne das Datenvolumen des Vertrags zu belasten. Vorausgesetzt natürlich, ihr habt einen passenden Telekom-Vertrag und die Zubuch-Option aktiviert.

Streamon 500

Insgesamt nennt die Telekom für StreamOn jetzt 185 Partner-Dienste für Musik-Streaming und 94 Partner-Dienste für Video-Streaming. In diesem Monat ist die Liste um 28 Audio- und acht Videopartner gewachsen.

Neue StreamOn Musik- und Audio-Streaming-Partner im Juli:

BAYERN 3, Bremen Zwei, BR-Radio, DASDING, hr1, hr3, hr4, hr-iNFO, Klassik Radio Select, MDR JUMP, MDR Kultur, Munich’s Hardest Hits, NDR Radio, N-JOY, PULS, Radio Charivari Würzburg, Radio Hannover, SecondRadio, SR, SWR1 BW, SWR1 RP, SWR2, SWR3, UNSERDING, YOU FM, 106,9 Radio Gong, 1A-Webradio.de, 54house.fm.

Neue StreamOn Video-Streaming-Partner im Juli:

Abendschau (rbb), MDR Aktuell, MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt, MDR Sport, MDR Thüringen, rbb|24, SWR Aktuell.

Aufgepasst im Urlaub: StreamOn gilt nur im Inland

StreamOn ist in den Tarifen MagentaMobil M Young, MagentaMobil L, MagentaMobil L Young, MagentaMobil L Plus, MagentaMobil L Premium und MagentaMobil L Plus Premium sowie zur Family Card L kostenlos zubuchbar. Allerdings greift die Option nur bei Nutzung der Angebote der gelisteten Partner im Inland, diesen Punkt solltet ihr besonders in der jetzt anstehenden Reisezeit beachten. Zudem sollte euch bewusst sein, dass sich Aktivitäten das Laden von Covern, Werbung, Spielen und sonstigen Inhalte, die über das reine Audio-und Video-Streaming hinausgehen, weiterhin zu Lasten eures Datenvolumens gehen.

Montag, 02. Jul 2018, 10:15 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Magenta Eins- Kunden ist Video & Audio Streaming schon ab Magenta Mobil M dabei.

  • Super wie die Klagen für Netzneutralität in Deutschland Früchte tragen.

    • Sehe ich genauso, aber die Masse feiert es ja da Ihnen der Weitblick fehlt

      • …der Weitblick, den Du uns hoffentlich darlegen willst.
        Was soll denn daran schlimm sein? Schau Dir in den übrigen Ländern der Welt an, wie da die Preise und Konditionen im im mobilen Bereich liegen? Deutschland ist definitiv eines der Länder, die am teuersten sind und immer noch diese besch… lange Verträge haben.

      • Wie wäre denn der Weitblick? Vielleicht würde das den Leuten die bisher den Weitblick noch nicht haben ja helfen!

      • Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

        Grundlagen zur jahre-alten Diskussion bzgl. Netzneutralität findest du übrigens (Achtung, Geheimtipp) in diesem… äh, Interdinx… net. ;)

    • Die Angebote kann doch jeder in seiner vollen Bandbreite nutzen.
      Bei Telekom ist halt nur der „Verbrauch“ bei der Nutzung dieser Streamingdienste bereits im jeweiligen Vertrag mit gebuchter Option inklusive- mehr nicht!

  • Fehlt eigentlich nur noch Instagram und Facebook

  • Mir ist auch schleierhaft, warum anstelle solcher Angebote, sich nicht richtige Flatrates zu berechtigten Preisen durchsetzten….

    • Weil die Telekom so die Chance behält, irgendwann den Schalter umzulegen und Gebühren von den Partnern zu nehmen. Und das können sich einige kleine dann nicht leisten und fliegen raus. Dann werden sie auch nicht mehr von den Kunden genutzt und die Netzneutralität ist futsch …

    • Das wäre sicherlich begrüssenswert!!
      Auf der anderen Seite wäre ich aber schon mal damit zurfrieden, wenn ich für das Geld, das ich aktuell abdrücke, deutlichst mehr Datenvolumen bekomme. Bei gleichbleibender Qualität natürlich!

  • Es berichten ja so einige dass Stream On auch in der EU funktioniert. Also dass denen nein Datenvolumen für diese Dienste abgezogen wurde. Vielleicht geht die Telekom auf Nummer sicher, so dass die nicht gegen das Gesetz verstoßen, nur wird es nicht beworben.

  • Warum geht es eigentlich bei Vodafone nur so langsam voran? Die Partner kann man an zwei Händen abzählen.

  • Wo liegt eigentlich der Vorteil für die Stream on-User, wenn die öffentlich-rechtlichen Audio/Video-Sender hinzukommen? Diese Sender sind doch bereits durch z. B. Radioplayer, Magine, Zattoo hör- bzw. sehbar.

    • Du weisst aber schon, was StreamOn ist ?

    • Es hat keinen direkten Vorteil. Magine z.B. Kosttet monatl. Geld und wenn ich nicht alle Sender gucke ist es Schwachsinn dafür Geld auszugeben. Wenn ich nir 2 Sender gucke lade ich mir deren App herunter und diese beiden eben nur streamen. Und soweit ich weiß kostenfrei. Nur die RTL Gruppe macht bei kostenfreien Streams nicht mit.

  • Wer will denn für jeden Radiosender eine eigene App installieren? Radioplayer.de hat die doch alle drin. TuneIn fehlt mir noch. Und bei Video Twitch. Dann wäre ich komplett glücklich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23687 Artikel in den vergangenen 4042 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven