iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

Telekom startet LTE+: „…erste Geräte schon im September erhältlich“

Artikel auf Google Plus teilen.
105 Kommentare 105

Zum IFA-Auftakt informiert die Telekom heute über den Einsatz der LTE+ Technologie im eigenen Netz und verspricht einen Ausbau der angebotenen Geschwindigkeiten auf bis zu 150 MBit/s.

Der bessere Datendurchsatz funktioniert nach Angaben des Bonner Mobilfunkanbieters ab sofort in allen Städten und Ballungszentren, die bisher mit bis zu 100 MBit/s versorgt sind. Dies trifft momentan auf weit über 100 deutsche Städte zu; bis Ende des Jahres soll sich die Verfügbarkeit von LTE+ zudem fast verdoppeln.

lte-plus

Um von dem Geschwindikeitsplus der LTE+ Funkmasten zu profitieren, werden kompatible Endgeräte vorausgesetzt. Dazu ein interessantes Häppchen aus der Pressemitteilung:

Samsung wird eine aktualisierte Version des Galaxy S4 mit LTE+ anbieten. Entsprechende Geräte anderer Hersteller folgen ab Ende September.

Zum 1. Oktober wird die Telekom auch ihr bestehendes Tarifportfolio an LTE+ anpassen.

Von der Umstellung profitieren Kunden mit Tarifen und Optionen von aktuell bis zu 100 MBit/s, hier wird die Geschwindigkeit automatisch und ohne Aufpreis auf 150 MBit/s erhöht. Wer bisher in seinem Tarif mit einer Download-Rate von bis zu 50 MBit/s im Internet surfte, erhält demnächst die doppelte Geschwindigkeit als Obergrenze: nämlich bis zu 100 MBit/s.

Donnerstag, 05. Sep 2013, 10:57 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was soll ich mit einem so schnellen Netz, wenn ich nur 1 Gb Volumen habe? Lacherlich

    • Du hast es ja noch gut. Ich habe bei den Telelomikern nur 300 MB so wie vermutlich die meisten Kunden.

    • Schnelleres Surfen/Seitenaufbau bedeutet doch nicht mehr Surfen/Mehr Datenvebrauch !

      Wo ist in ihrem Post die Logik geblieben ????

      Ansonsten: wählen sie halt einen für sie richtigen Vetrag

      • Das ist nur halb richtig. Es gibt durchaus Dienste, die ihre angebotene Qualität und damit auch die übertragene Datenmenge nach der Verbindungsgeschwindigkeit des Nutzers richten. Was an sich Nutzern mit langsamer Verbindung flüssiges Surfen ermöglichen soll, führt im Umkehrschluss bei schneller Verbindung zu erhöhtem Datenverbrauch. Da ist die Logik geblieben ;)

      • Einzige Logik, man besucht mehr Webseiten, weil man schneller fertig ist, dadurch entsteht mehr Traffic, eine andere Logik gibt es in der Tat nicht.
        Das neue iPhone wird bestimmt noch nicht mit LTE+ ausgestattet sein. Was meint ihr, wie realistisch das ist? Samsung reagiert wirklich sehr schnell auf dem Markt.

      • Das stimmt zwar, aber wer super schnell surft bekommt lust auf mehr und versurft sein volumen. Ausserdem ist es so, sobald man im gebäude ist habe ich mit meinem ip5 eine edge verbindung. Und dagegen sollten die mal was machen. Meistens wartet man doch beim arzt oder behörde und hat eine lahme verbindung. Dann macht auch das surfen kein spass. Zuhause ist klar, hat man wlan. PS: ich habe LTE option nützt trotzdem nicht.

    • Nur weil DU so wenig Volumen gekauft hast, sollen ANDERE auf ein schnelles Netz verzichten ?

      abgesehen davon: das Datenvolumen einer Website/ eines Downloads ändert sich nicht mit der Geschwindigkeit mit der diese Website, dieser Download geladen wird.

      • Nicht zwangsläufig, aber zum Teil schon. Nehmen wir nur mal youtube. Wenn die Videoqualität hier automatisch anhand der Internetgeschwindigkeit des Users gewählt wird, so hat man bei 150MBit/s durchaus einen höheren Verbrauch, wenn anstatt 360p 1080p abgespielt wird.

    • Die 150 MBit/s teilen sich alle Nutzer in einer Funkzelle! Beispiel IFA in Berlin oder IAA in Frankfurt. Mehrere Tausend Besucher in einer Funkzelle (ja, noch haben wenige LTE-fähige Handys, aber warte noch 2 Jahre, da sind es 30-50%).
      In so einem Fall geht es nicht darum, dass ein Einzelner sein Monatsvoluneb innerhalb weniger Sek. aufbraucht, sondern dass allen zusammen noch eine brauchbare Geschwindigkeit haben! 150 LTE-Nutzer auf der Messe mit je 1 MBit

      • Das ist so nicht ganz richtig. Eine Funkzelle strahlt in 360° um sich herum. Die Antennen haben einen Strahlungswinkel von 120°. Das macht also 3 Antennen, die je 150MBit/s liefern können. In sofern verdreifacht sich deine errechnete Kapazität schonmal. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass jede Funkzelle mit einen Uplink von 1GBit/s per Glasfaser ausgestattet ist. Bei Vodafone sind es meist Richtfunkantennen mit 300MBit/s Uplink zur nächsten Funkzelle. Von da an dann weiter per Funk zur nächsten Zelle und dann irgendwann mal ins „richtige“ Netz…

        Und wenn du wirklich so meckerst, zeigt mir das eigentlich nur, dass du
        a) wenig Ahnung hast
        b) LTE nicht wirklich genutzt / getestet hast.

        Im übrigens wird die maximale Geschwindigkeit nicht immer genutzt, sondern nur dann wenn wirklich Daten übertragen werden. Den Rest der (ungenutzten) Zeit bleibt die Verbindung zwar aktiv, aber die Sende- & Empfangskanäle sind nicht gänzlich offen.

    • Ja so langsam wirds wirklich total lächerlich.
      Immer schneller, immer schneller, baut doch erstmal das LTE Netz aus, bevor ihr wieder n schnelleres Netz rausbringt – Telekom halt. Überflüssig eben.
      15 MB/Sek – 900 MB/Min. – 1GB Datenvolumen in 66,6 Sek. verbraucht. Und was mache ich mit dem ach so schick, schnellen Netz den Rest des Monats? Achja, 64kBit/sek … Gratulation Telekom!

      • Alles klar: Setzen 6

        „Oh plötzlich startet aus Versehen ein 1GB großer Download. Mist ich hab ja nen Tarif mit 150 MBit/s. Jetzt bin ich nach nur wenigen Sekunden gedroßelt worden!“

        Wer hat sowas schon mal sagen hören?

        Ich nicht.

      • @Berndstein
        Ymmd..!

    • Sascha Migliorin

      Die meisten kaufen ein Smartphone mit wenig Speicher, weil sie die Cloud benutzen wollen. Streamen ihre Musik/Filme um Speicher zu sparen.
      Zur zeit geht das nicht wirklich, weil das Internet viel zu lahm ist und man oft fast gar kein Netz hat.
      Wenn man jetzt schnelleres Netz hat und vor allem überall verfügbar, steigert sich das verbrauchte Volumen um ca 10000000 %.
      Man brauch also ca 2000GB-20000GB Volumen pro Monat.
      Wenn immer mehr Menschen Filme über Tablet und Smartphone schauen, immer mehr Menschen LTE auch Zuhause nutzen, weil sie ein langsames DSL Zuhause haben und weniger Blu-rays kaufen und mehr die Filme aus dem Netz schauen, brauch man ca 4000000GB pro Monat.

      :-)

      • In Mathe wohl nicht aufgepasst, höher wie 100 % gibt es nicht. Aber egal.

      • @dennis4711
        Das war verdammt peinlich, mehr als 100% gibt es nicht eine Steigerung gibt es aber sehr wohl um mehr als 100%, lieber das Smartphone selbst aus der hand legen, und weiter im Unterricht aufpassen:D
        Was wäre deiner Meinung nach die Steigerung in % ausgedrückt von 100€ auf 300€, eine Steigerung um 100%?? :D

    • Ich möchte Netzt wo Funklöcher sind. Kein noch schnelleres Netz wo eh schon schnelles Netz ist.

      • Netz mit Funklöchern, lass mich kurz überlegen:

        Vodafone, O2, eplus :)

        Und jetzt überlegen wir noch einmal warum wohl heute da schnelles Netz ist, wo es heute ist.

        Na…
        – immer noch nicht?

        Richtig: weil es dort wohl gebraucht wird und es sich damit zu wirtschaftlich sinnvollen Konditionen anbieten lässt :)

      • Ein Netz ist nur dann ein Netz, wenn es Löcher zwischen den Knotempunkten hat. Sonst ist es kein Netz, sondern eine Matte oder ein Stoff.

    • Es geht um Geschwindigkeit, es wird nur schneller… Deshalb steigt für das gleiche Surfverhalten ja nicht der Verbrauch auf einmal an…

    • Ganz einfach das dein Datenvolumen noch schneller aufgebraucht ist und du nach buchen kannst

  • mir wäre es lieber, wenn das DSL Netz mal gescheit ausgebaut werden würde :(

    • Naja vielleicht wird damit ja versucht das normale Telefonnetz über kurz oder lang zu ersetzen?

      • Toilettenpapier3000

        Nein!
        Das ist gar nicht möglich beziehungsweise Schwachsinn.
        Für Mobilfunk wird immer ein Festnetz benötigt, bei LTE/ LTE Advance (die eigentliche Bezeichnung von LTE+ und auch die einzige 4G Technik, das normale LTE is max. 3.9G).
        Außerdem führt die Telekom zur Zeit die FTTC und MBFD Ausbauten massiv vorran, da wäre das ja auch verschwendetes Geld…
        Selbst Vodafone hat mitbekommen das ein Mobile-only netz einfach Crap ist und man durch das fehlende Festnetz auch eine menge älterer Kunden verliert (es gibt immernoch Menschen die nur telefonieren wollen)

  • En Schelm wer Böses dabei denkt… Vielleicht sollst du mehr datenverbrauchen und bezahlen ?

    • Was hat der Datenverbrauch mit der Geschwindigkeit zu tun ?

      Antwort: überhaupt nichts !

      • Na ja, ein gewisser Zusammenhang besteht schon. Jemand der 300-500 MB im Monat zur Verfügung hat (vermutlich ein Großteil der User) wird sein Kontigent vermutlich mit Emails, Social Media und ein wenig Surfen verbrauchen. Da brauchts kein LTE+. Erst wenn man ein vernünftiges Volumen hat lohnt es sich die Geschwindigkeit auszunutzen, bspw. durch Streams oder YouTube.

      • Die Qualität der Videos richtet sich meist nach der Verfügbaren Geschwindigkeit…. Somit wird schon schneller mehr verbraucht! Je nachdem wofür man es nutzt.

        Also erstmal denken und dann Posten :)

      • @Blue: Durch Wiederholung dieser These wird sie nicht richtiger, geschweige denn überhaupt richtig.

      • Eine Webseite oder die Daten welche eine App abruft bleibt immer gleich groß egal mit welcher Geschwindigkeit sie geladen wird. Schneller einen Tweet oder eine Webseite lesen oder posten werdet ihr deshalb auch nicht.

        Physikalische Tatsachen als „Thesen“ abzutun erinnert mich wieder an die Pisa-Studien. Mehr will ich zu diesem Schwachsinn nicht mehr sagen …

        Das Argument Youtube ist vermutlich richtig und auch die einzige Ausnahme, aber wer mit 500 oder 1000 MB rumkrebsen muss wird diese App eh kaum nutzen. Und ich glaube nicht, dass Youtube qualitativ zwischen LTE und LTE+ unterscheidet.

      • Überall les ich was von Geschwindigkeit. Geschwindigkeit = Strecke / Zeit!
        Von was ihr da schwafelt nennt sich BANDBREITE! Die Elektronen fließen immer mit der selben Geschwindigkeit durch die Leitung, nur die Menge der gleichzeitig übertragenen Daten kann variieren. *Klugscheiß Modus Off

      • Es redet ja auch niemand von der Geschwindigkeit der Elektronen oder der Funkwellen, sondern von der Geschwindigkeit des Downloads. Und die ist nun mal keine Fortbewegungs-Geschwindigkeit (zurückgelegte Strecke je Zeiteinheit), sondern sondern eine Übertragungs-Geschwindigkeit (Datenmenge pro Zeiteinheit).

      • Ähm, nein! Auch das nennt sich Übertragungsbandbreite. Der Begriff Geschwindigkeit ist in diesem Zusammenhang einfach falsch.
        Auszug aus wikipedia: Die Geschwindigkeit … ist ein Grundbegriff der klassischen Mechanik. Sie ist eine vektorielle Größe, gekennzeichnet durch die Richtung einer Bewegung und den Betrag. Der Betrag gibt an, welche Wegstrecke ein Punkt eines Körpers innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zurücklegt.

      • @Sebo
        Oh mein Gott wie kann man so ein klugscheisser sein. Tut uns allen Leid das wir die Datenmenge pro Zeit als Downloadgeschwindigkeit angesehen haben, ist ja absurd es Geschwindigkeit zu nennen.

  • Schön und gut. An der Verbreitung sollen die noch arbeiten.
    Zukunftsvision: echte flatrates für mobilnetze und Kabel/ Telefonanschluss erübrigen sich.

  • nur weil du wenig volumen hast willst du (bspw. n vid) langsamer laden?!

    ich freu mich dass mein bild schneller in der cloud oder sonst wo landet. deshalb werd ich aber nicht mehr bilder schießen

  • Braucht kein Mensch. Die sollen mal lieber LTE überall ausbauen, dann können die über sowas nachdenken.

    • Gute Idee DustinH,
      wie wäre es denn damit, wenn du den Netzausbau finanzierst anstatt rumzumeckern?

      Ausserdem baut die Telekom ihr LTE Netz aus, denkst du echt so etwas geht über Nacht? Das braucht halt seine Zeit.

      Also abwarten und Tee trinken oder beim Ausbau mithelfen ;-)

    • Toilettenpapier3000

      Sowas brauch kein Mensch!
      Sollten lieber mal das EDGE Netz richtig ausbauen, da gibts immer noch im bayrischen Wald weiße Flecken!!!

      • Das sind die Wriß-Wurstflecken. Gibt es denn im bayrischen Wald überhaupt Smartphones oder Computer?

  • Braucht man das denn nun wirklich?

  • Unnötig. Die meisten Tarife haben ein so kleines Volumen, da bringt es nichts eine so schnelle Verbindung zu haben. Das ist ein Vielfaches von dem was viele zu Hause haben und hier geht es hauptsächlich um Mobilgeräte.
    Mit meinem 1 GB komme ich nur selten aus, bin aber auch nicht bereit mehr zu bezahlen. LTE hab ich nichtmal zugebucht.

    • absolut nicht unnötig

      Die Ladezeiten von Websites werden dadurch massiv reduziert, nahezu Echtzeit-Kommunikation mit Siri, Etc.

      Ich hätte das Netz gerne noch schneller, noch performanter
      Das Volumen ist uninteressant, das ändert sich nicht mit der Geschwindigkeit

    • Verstehst du nicht was lte bedeutend? Deine 1 GB gehen nicht schneller runter nur weil du schneller etwas laden tust.
      Ein 5 Mb Song den du herunterlädst, wird in kürzerer Zeit herunter geladen. Wenn es dann aber bei dem einen Song bleibt den du auch mit deinem bisherigen Speed geladen hättest, ändert sich für dich nix.
      Es sei denn, du surfst, lädst deutlich mehr weil es schneller geht, aber das ist dann ja wieder von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich.

  • Sprich im Complete Comfort M surft man ab 1. Oktober statt mit 16 MBit/s mit 32 MBit/s. Ist zwar nur ein Tropfen auf einem heißen Stein aber freue mich trotzdem drüber.

  • Man verbraucht nicht automatisch mehr Daten, nur weil die Leitung schneller ist.
    Sie werden nur schneller angezeigt, die Daten menge bleibt erstmal gleich

    Wenn du dadurch dein surf Verhalten änderst, mehr Seiten aufrufst, ist das erstmal dein Bier ^^

    • Die meisten der anwesenden sprechen vom Streaming-Verhalten der Videoportale (youtube, kinox, etc). Da passt sich die Qualität der Videos innerhalb von Sekunden an dein verfügbares Netz (variable MB/s) an und das Monatsvolumen leert sich schneller als gedacht. ;) Manche versuchen stur und steif davon abzulenken. :P Am besten wir öffnen alle unsere „Real“-Flatrate-WLan-Netzwerke für alle Eingeweihten.

  • Baut lieber die Netzabdeckung aus! Das bringt weitaus mehr!

  • Also noch mal:

    Ein schnelleres Netz hat NULL mit eurem Datenvolumen zu tun. Ihr braucht nicht mehr oder weniger deswegen.

    Gott lass Hirn regnen !!!

    • Endlich einer der es auch versteht! :D
      Ich habe immer dieses Beispiel genannt:
      Ob ihr eine 1-Liter-Flasche Wasser in 1 Stunde oder in 6 Stunden austrinkt…es bleibt 1 Liter!
      :D

    • Direkt nicht, das ist Richtig, aber indirekt. Fakt ist doch der, wenn das Internet schneller läuft und man weniger Zeit braucht bis man seine Informationen hat, wird mehr gesurft, was wiederum zu mehr Datenverbrauch führt, also hat das schnellere Internet doch was mit dem Datenvolumen zu tun
      Grüße aus Luxemburg

      • Genau, seh ich auch so. Was mich ärgert ist, dass die Drosselung auf max. 64 kb/s faktisch 0 bedeutet. Drosselung ist ok, aber bitteschön so, dass man es noch vernünftig nutzen kann. Da sollte mal was gemacht werden und nicht mit neuen Übertragungsgeschwindigkeiten protzen.

    • @Blue: Gratulation, das ist jetzt das dritte Mal, dass Du eine pauschal falsche Aussage wiederholst und zusätzlich unterstellst Du Menschen die ein weniger schlauer sind als Du, dass sie davon profitieren würden, regnete es Hirn (oh, ein Konjunktiv). Vielleicht fasst Du Dir erst mal an die eigene Nase oder besser gleich an den Kopf – aber vorsichtig.

      @Benjamin: Ganz tolle Analogie, aber das Internet ist etwas komplizierter aufgebaut als eine Wasserflasche und es soll Internetseiten geben, die die Qualität des Kontents und damit ganz praktisch die Menge an Daten die geladen werden an der Internetgeschwindigkeit des Nutzers ausrichten.

  • “…erste Geräte schon im September erhältlich”
    Also erst im März…ist ja schließlich die Telekom.

  • Klingt gut wobei die werte eh nie erreicht werden hab bereits LTE 100mbit das höchste was ich mal reinbekommwn habe war 79mbit/30mbit upload. Ist schon echt gut dann würde ich mir aber auch lieber wünschen dass LTE flächendeckender angeboten wird aber dann die werte die angepriesen werden erreicht werden, weil es im endeffekt überall „bis zu“ … heisst :)

    • Toilettenpapier3000

      Also für jeden Kunden eine Funkzelle?
      Schlag ich mal der Telekom vor, vielleicht kostet die LTE Option dann in einem Jahr keine 10€ mehr, sondern 500€ im Monat, da eine Funkzelle für jeden Kunden gesperrt wird ;)
      Beschäftige dich erst mal mit der Technik um dann richtige Forderungen zu stellen…

  • Ich kann sehr gut verstehen was gemeint ist. Wenn man nur 1GB an Datenvolumen besitzt wird man entsprechend wenig Videos etc. schauen, wo sich das mehr an Geschwindigkeit deutlich werden ließe. Was bringt es mir, wenn eine Homepage statt 0,5s dann 0,3s zum Aufbau braucht?Also, bevor man alle immer gleich nieder macht, vielleicht selbst erstmal das Hirn einschalten und nachdenken, was derjenige gemeint haben könnte.

  • off topic, aber wer hat ein iphone 5 und das Laden von Google Maps bzw Apples „Karten“ – App funktioniert nicht? Bei mir nur im WLan oder nur kurz wenn ich ein Reset des Geräts durchführe. GoogleMaps zeigt immer „keine Verbindung“ . Alle anderen Internet-Anwendungen funktionieren einwandfrei.
    Noch jeman mit diesem Problem?

  • Wozu 100 usw mehr? Braucht kein Mensch! Die paar Daten die da durchballern reichen 7.2

  • mal ehrlich: Ist denn bei normaler mobilen Nutzung ein Unterschied zwischen z.B. 16 MB und 150 MB zu merken? Bauen sich Seiten wirklich merkbar schneller auf? Ich glaube nichtmal, dass bei youtube eine Unterschied zu spüren ist. Auch bei 16 MB puffert er zur Zeit schneller als das das Video abgespielt wird. Klar, beim Download großer Daten ist mit Sicherheit ein Unterschied zu spüren…

    • Also mir fällt das bei Youtube schon deutlich auf wenn ich ein 1080p oder sogar ein 720p Video anschauen will.

      • Super auf einem kleinen 4 oder 5 zoll display!

      • @cosmic77
        Was hat das damit zu tun? Soll ich auf dem iPhone 4 welches ein noch kleineres Display hat dann jetzt Videos in 20p gucken weil es ja auf dem kleinen Display eh nix bringt? Sinnloses Argument ist das, ich meine behaupten zu können, das ich auf meinem iPhone 5 einen klaren Qualitätsunterschied zwischen 360p und 720p erkennen kann. Außerdem ging es im meinem ersten Post eher um das iPad, und du hast auf das iPhone geschlossen, meiner Meinung nach, macht es aber auf beiden Geräten einen Unterschied.

    • Sag ja braucht kein Privatmensch! Für Firmen ok, da können schon mehr Daten durchballern!

      • Hallo nochmal, es geht darum, dass die neue Technik mehr Bandbreite (die sich die Nutzer einer Zelle teilen!) und Reichweite ermöglicht. Du bist nicht allein in einer Funkzelle!

    • Wenn ich mit meinem iPad4 im LTE Netz unterwegs bin bemerke ich schon einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber 3G obwohl 3G manchmal sogar (laut Messung) schneller als LTE ist. Aber das kommt dadurch, das bei LTE viel bessere Ping-Zeiten erreicht werden. Will sagen: egal ob LTE mit 50 / 100 oder 150 MBit/s macht beim normalen surfen absolut keinen Unterschied!

  • interessant, sowas haben wir seit über nem Jahr bei uns in der Schweiz.
    Swisscom Infinity XL (unl. Telefonieren in alle Shweizer Netze + 200 Min. Im und ins Ausland, unl. Datenvolumen 150Mbit/s, unl. SMS) das ganze für 169.- Chf im Monat.

  • Netzausbau! Mindestens 3G und zwar überall! Das wäre sinnvoll

  • würd sich nur bei uns in österreich mit flatrates bzw 6 gb (t-mobile) auszahlen…

  • Kann mir mal einer erklären, warum sich die Diskussionen zum Thema „Datenflat“ je nach mobil oder daheim quasi in die entgegengesetzten Richtungen bewegen?? Als kürzlich angekündigt wurde die Geschwindigkeit bei DSL Anschlüssen nach x Gigabyte zu drosseln gab es einen mega Aufschrei (auch hier).
    Dagegen gibt es immer wieder Themen wie dieses hier wo von diversen Seiten darauf verwiesen wird sich doch ein größeres Paket zu nehmen wenn es nicht reicht.
    Anscheinend ist es für mobile Datenflats völlig in Ordnung nach mehr oder weniger Verbrauch auf eine quasi unbenutzbare Geschwindigkeit gebremst zu werden, wo bleibt hier der Aufschrei??

    Und zum Thema mehr Geschwindigkeit = mehr Verbrauch: natürlich ist das nicht direkt so, allerdings gibt es sehr wohl geschwindigkeitsabhängige Inhalte die sich z.B. in der Qualität und damit Datengröße anpassen.
    Mittelfristig bedeutet eine weiter verbreitete höhere Verbindungsgeschwindigkeit allerdings auch das die angebotenen Inhalte von Haus aus mit der Zeit größer werden, da sich die Anbieter eben nicht mehr so stark einschränken müssen und nicht mehr Rücksicht auf die weniger werdenden langsamen Nutzer nehmen …

    • Das stimmt ja teilweise was du da sagst, aber der große Unterschied zwischen dsl und mobilen Internet ist, das bei dsl bisher noch nie was gedrosselt wurde, bei Smartphones hingehen schon immer. Warum soll ich einen Rückschritt mitmachen? Warum soll es mit voran schreitender Technik schlechter für den Kunden werden?
      Das macht doch keinen Sinn, alles wird schneller einfach besser, und dann so ein Rückschritt.
      Und glaub mir, wenn man die letzten Jahre am Smartphones ungedrosselt geblieben wäre, und jetzt käme eine drosselung nach x GB dann hättest du genau den gleichen Aufschrei.

  • Wäre interessant, ob am 10.09. Geräte mit LTE+ vorgestellt werden. Gab es da bisher Hinweise?

    • Ich hoffe es auch, allerdings hinkt Apple ja oft ein bis zwei Jahre hinterher (siehe LTE nur im Telekomnetz, kein NFC-Chip). Apple braucht ja auch nächstes Jahr noch Erweiterungsmöglichkeiten für das iPhone 6 und das neue iPad! ;-)

  • Oh Mann …

    Wenn man in einer Stunde nur 10 Videos Laden konnte weil man wegen lahmer Geschwindigkeit warten mußte, dann kann man bei höherer Geschwindigkeit in gleicher Zeit mehr laden. Also das Volumen in kürzerer Frist aufbrauchen.
    Zum Surfen ist bereits 3G schnell genug.

  • Ich hab mal ne frage: die 150 mbits nur auf geräten mit lte+…. Ist das 5s vermutlich auch lte+ fähig? Ich weiss des es nur vermutungen sind aber dennoch bitte ne antwort;) danke sehr

  • „Entsprechende Geräte anderer Hersteller folgen ab Ende September“
    Dieses Zitat lässt mich die Vermutung aufstellen das Apple das iPhone 5S Ende September in Deutschland zum Verkauf anbietet und dieses LTE+ fähig sein wird.

  • Wäre es nicht eher erstrebenswert, die 100 Mbit/s flächendeckend verfügbar zu machen, bevor man in noch schnellere Datenverbindungen investiert? Selbst die 100 Mbit/s sind ja momentan noch eher Wunschdenken, als verbreitete Realität.

  • Ich würde gerne mal wissen, was wirklich ein 1 GB Datenvolumen für die Telekom kostet, sind ja recht geizig mit der Aufstockung.

  • Seit es LTE gibt fällt mir folgendes auf:

    Trotz lange angezeigter (also ‚bestehender‘ LTE-Verbindung dauert der erste Zugriff unangenehm lang, es wirkt so wie eine halbe Sekunde. Danach geht dann alles blitzschnell.

    Es wirkt so, als finde als erstes eine Art Verbindungsaufbau statt.

    Es scheint mir fraglich, ob speedtest etc. diese erste Verzögerung bemerken und messen (das würde den ersten Ping-Versuch sehr lange machen); wahrscheinlich tritt die Verzögerung bei der Server-Suche auf, sodass Ping dann bereits schnell ist.

    Ich bin im Telekom-Netz.

    Fällt das sonst noch jemandem auf?

  • Welcher Mensch braucht den so ne Geschwindigkeit auf nem Smartphone?? Außer sich auf ner Zugfahrt mal kurz ne raubkopie zu ziehen seh ich da keinen großen Sinn…

  • LTE+ wird dann mit dem iPhone-6 unterstützt, aber nur im Telekom-Netz. Mit dem iPhone-6s dann in den übrigen Netzen, also 2015. Dann kommt aber sicher schon LTE++

    ;-)

  • auch hier kommt quantität mal wieder vor qualität. mir würden performante und vorallem flächendeckende 7 mbit vollkommen ausreichen aber neee ich schiesse mit 150 mbit aus der stadt herauskomme aufs land und das smartphone schmeisst den anker runter auf edge… hoffe das kommt nicht bei den autobauern in mode, könnte unangenehm werden… ;-)

  • Die sollen lieber erst mal die Abdeckung verbessern. Ich habe nur selten LTE zur Verfügung, aber in vielen Gegenden rund um Köln nur Edge!

  • Also ganz ehrlich. Für ein Smartphone braucht man diese Geschwindigkeiten überhaupt nicht.

    Ich hatte mir damals als das iPhone 5 rauskam auch direkt LTE gebucht. Wollte es halt testen. Das hat mir dann zwar mein Datenvolumen verdoppelt, und die Seiten wurden schneller aufgebaut, aber ob ich jetzt 3 Sekunden oder 1-2 Sekunden warten muss bis ich ne Webseite sehe, ist unnötig^^. Auf einem Smartphone reicht 32 Mbit vollkommen aus. Da ich die 2 GB nicht verbraucht habe und der kosten / Nutzen für mich so gut wie Null war, habe ich es nach der Mindestlaufzeit direkt wieder gekündigt.

  • Alles nur Volksverarschung, wie in der Politik.

  • Schnelle Geschwindigkeiten lohnen sich nur bei Downloads bzw. Streams. Hatte jetzt kurzzeitig ’ne LTE-Box für’s Heiminternet und die 15GB Volumen waren durch Youtube etc. innerhalb von einer Woche leer!

  • Ich wäre froh, wenn die flächendeckend mal UMTS hinbekommen würden. Oft habe ich nur Edge, und wir reden hier nicht von der Pampa, sondern in Essen und Umgebung!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven