iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 679 Artikel

Update führt Voice-Chats ein

Telegram-Chef: Ab 2021 werden Einnahmen generiert

84 Kommentare 84

Pavel Durov, Gründer des soziales Netzwerkes VKontakte und Chef des populären Kurznachrichtendienstes Telegram, hat sich zur zukünftigen Ausrichtung des WhatsApp-Konkurrenten zu Wort gemeldet.

Telegram

Derzeit sei Telegram auf dem besten Weg, den Meilenstein von 500 Millionen aktiven Anwendern zu nehmen und müsse nun die Frage erörtern, wer für das massive Wachstum des Dienstes zahlen werde. Weiter wie bisher, die meisten Ausgaben will der Milliardär Durov aus eigener Tasche gezahlt haben, könne es jedenfalls nicht mehr gehen.

Verkauf steht nicht zur Debatte

Nach Angaben des Telegram-Chefs würde das Unternehmen, wie fast alle Tech-Startups mit vergleichbarem Wachstum, vor zwei möglichen Alternativen stehen: Entweder verkauft man den Laden, oder man fängt an Geld zu verdienen.

Durov, der die WhatsApp-Gründer als Negativ-Beispiel anführt, hat sich strikt gegen den Verkauf des Kurznachrichten-Dienstes ausgesprochen und angekündigt ab dem kommenden Jahr Einnahmen generiere zu wollen. Dies soll in Übereinstimmung mit den eigenen Werten geschehen und vorerst weitgehend unsichtbar über die Bühne gehen.

Bisherige Gratis-Funktionen weiter kostenlos

So sollen alle bereits bislang kostenlos erhältlichen Funktionen auch weiterhin ohne Zusatz-Zahlungen angeboten werden. Für Business-Kunden, Teams und Power-Nutzer würden jedoch neue Features hinzukommen, die Premium-Zahlungen voraussetzen werden. Zudem sollen alle Nachrichten-Bereiche werbefrei bleiben.

Heute neu eingeführt: Voice-Chats

Mehr Werbung wird hingegen in den öffentlichen Kanälen einziehen, in denen viele Nutzer einem Account folgen. In diesem, einem sozialen Netzwerk ähnlichem Bereich von Telegram, will man zukünftig ein eigenes Anzeigen-System ausrollen. zudem sollen kostenpflichtige Sticker-Pakete beim Generieren neuer Einnahmen helfen.

Maßnahmen, die laut Durov die langfristige Selbstständigkeit des Messengers sicherstellen sollen:

Es wird uns erlauben, für die nächsten Jahrzehnte weiter zu innovieren und zu wachsen. Wir werden in der Lage sein, unzählige neue Funktionen einzuführen und Milliarden neuer Nutzer zu begrüßen. Dabei werden wir unabhängig bleiben, unseren Werten treu bleiben und neu definieren, wie ein Tech-Unternehmen funktionieren sollte.

Update führt Voice-Chats ein

Zeitgleich mit der Ankündigung des Chefs wurde Telegram heute in Version 7.3 freigegeben und führt Voice-Chats ein – fixe Audio-Chatgruppen, die jederzeit betreten und verlassen werden können.

Laden im App Store
‎Telegram Messenger
‎Telegram Messenger
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Dez 2020 um 12:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    84 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30679 Artikel in den vergangenen 5140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven