iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 391 Artikel

Klare Hierarchie und iCloud-Abgleich

TaskFlow: Schlichter Things-Konkurrent für iPhone und Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Die TaskFlow-Applikation des in Kanada ansässigen App-Entwicklers Vladimir Butko ist eine weitere Aufgabenverwaltung für iPhone-Nutzer, die sich mit Apples hauseigener Erinnerungen-Applikation noch immer nicht angefreundet haben, Things zu überladen finden und auf der Suche nach einer einfach zu überblickenden Alternative für iPhone, iPad und Mac sind.

TaskFlow

Klare Hierarchie und iCloud-Abgleich

Ab Werk mit einer iCloud-Synchronisation ausgestattet, setzt TaskFlow auf eine klare Hierarchie aus Projekten, Sektionen, Aufgaben und untergeordneten Subtasks. Die einzelnen Aufgaben lassen sich per Drag-and-Drop anordnen und können bei Bedarf priorisiert werden, werden von kleinen Checkboxen begleitet, die nach Erledigung der einzelnen Tasks abgehakt werden können und dürfen natürlich auch mit Zielterminen versehen werden.

Was TaskFlow ganz attraktiv umgesetzt hat: Sind fünf laufende Projekte ausreichend, können die Downloads für die unterschiedlichen Apple-Betriebssysteme vollständig kostenlos, ohne In-App-Käufe und ohne Registrierung genutzt werden. Die Auswahl zwischen Jahresabo und Einmalkauf muss nur treffen, wer mehr als fünf Projekte und gleichzeitig auch eine unlimitierte Anzahl von Anhängen freischalten möchte.

Narrow Your Task Flow@2x 1500

Pro-Version als Einmalkauf

Auch die Kosten für TaskFlow fallen überschaubar aus: Wahlweise können einmalig 19,99 Euro in die Hand genommen oder jährlich 10,49 für die Vollversion bezahlt werden.

Ebenfalls interessant ist die Roadmap, die Entwickler Vladimir Butko auf der offiziellen Webseite der Anwendung veröffentlicht hat und hier auf geplante Zusatzfunktionen eingeht (Markdown-Editor, Kommentare, geteilte Projekte etc.), um die TaskFlow in zukünftigen Versionen erweitert werden soll.

Devices@2x 1500

Wir empfehlen euch einen Blick in das Vorstellungsvideo des Entwicklers zu werfen und die Applikation, für die Apple in fast allen Filialen des App Stores gerade aktiv die Werbetrommel rührt, einfach mal selbst auszuprobieren.

Laden im App Store
‎Task Flow: Aufgaben.To Do List
‎Task Flow: Aufgaben.To Do List
Entwickler: Vladimir Butko
Preis: Kostenlos+
Laden

Mit Dank an Alexander!

04. Feb 2022 um 16:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin mittlerweile wieder dazu übergegangen mehr mit Apples Apps für Erinnerungen, Notizen und Co. zu arbeiten. manchmal nicht ganz so hübsch und komfortabel, dafür aber stressfrei, was Bezahlmodelle, etc. angeht. Und dank iCloud-Webinterface sogar von Wintendo in der Firma nutzbar.

  • Naja, eher Early Access als fertiges Produkt.

    Keine Kalenderintegration. Tasks können nur zu Tagen aber nicht Uhrzeiten geplant werden. Sich wiederholende Aufgaben sind nicht möglich. Notifications sind nur einmal täglich möglich. Kein Import aus den Apple Apps möglich. Keine Integration mit irgendwas. Keine Exportmöglichkeiten vorhanden.

    Im Moment also eine unfertige Insellösung. Zudem etwas uninspiriert, da hier ganz klar Things nachgebaut wird. Was ich eigentlich gut fände, weil ich Things funktional sehr gut finde aber aufgrund des Zwangs zur Things-Cloud für mich nicht in Frage kommt.

    Aber vielleicht berichtet ihr in ein, zwei Jahren nochmal. Könnte was werden. :)

    • Ganz direkt gefragt: Warum ist der Zwang zur Things Cloud für Dich ein No Go?

      • Bei der Entscheidung zwischen Things und OmniFocus hat die Möglichkeit bei OmniFocus den Sync über WebDAV laufen lassen zu können bei mir den Ausschlag zu OF gegeben. WebDAV läuft bei mir zuhause und ich habe dort die Datenhoheit.
        Bei einem Sync über iCloud oder Things Cloud wiederum musst Du Dir keine Sorgen über das Backup machen.
        Beides hat Vor- und Nachteile und jeder entscheidet das für sich.

    • Kann man mit Things Tasks zu Uhrzeiten planen? Wäre mir neu! Aber lasse mich gerne eines Besseren belehren.

      • Man kann sich zu individuellen Uhrzeiten erinnern lassen. Ansonsten ist keine Uhrzeitplanung möglich.

  • Sieht hübsch aus. Interface erinnert mich an Todoist. Wenn es jetzt noch ein Webinterface geben würde (Win Arbeitsrechner) wäre es super

    Vielen Dank für den Tip

    • Eben. Denen fehlt höchstens noch etwas. Also wenn schon *laden dann unterladen.

      • keine Ortsbasierte Erinnerungen
      • keine geteilten Aufgaben bzw. Projekte
      • keike Möglichkeit, einen eigenen (WebDAV-)Server zu verwenden
      • usw.

      Alles was ich denen schon vorgeschlagen habe bzw. nachgefragt habe, wird mit einem „steht zurzeit nicht auf der Agenda“ oder „ist derzeit nicht geplant“ quittiert.

      Der Schwaben halt. Sparsam mit Entwicklungszeit und Features.

      • Ich denke eher, dass „größere“ Feature eher für einen neue Major Release aufgehoben werden. Schließlich wird hier durch Einmalkauf verdient. Das ist wiederum der Nachteil zum Abo, weil man nicht immer gleich jedes Feature rausbringt. Aber Verständlich

  • Also ich sehe da keinen riesigen Mehrwert zu apples Erinnerungen. Auch das Design spricht mich nicht so an, sieht ja fast genau so wie Erinnerungen aus.
    Und das ist für lau auf allen Devices einschließlich Watch synchronisiert.
    Auch bei den Notizen, die App läuft und überall synchron ohne Abo-Kac****

  • @ifun Team: schaut euch mal Planny an. Ist von Kevin Reutter,einem Entwickler aus Deutschland, der die ToDo App während des Studiums entwickelt hat. Abo und Lifetime Bezahlung möglich. Ich bin mega happy. Auch wenn hier und da mal buggy, aber nie etwas kritisches.

  • “(…) Things zu überladen finden (…)“ haha, genau mein Humor

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37391 Artikel in den vergangenen 6079 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven