iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

T-Mobile-USA: Freies Datenvolumen für Apple Music und Gratis-Upgrade auf iPhone 6s

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

T-Mobile USA packt Apple Music in sein Music-Freedom-Paket. Damit wird das Datenvolumen der Vertragskunden des Anbieters beim Musik-Streaming über Apple Music nicht angetastet. Insgesamt bietet T-Mobile in den USA diesen Service mittlerweile in Verbindung mit 33 verschiedenen Streamingdiensten an.

t-mobile

In Deutschland bietet die Telekom ein vergleichbares Angebot in Kooperation mit Spotify. Zu einer möglichen Erweiterung des Angebots um Apple Music oder auch weitere Streaming-Anbieter wollte sich der Konzern bislang nicht äußern. Von Apple-Seite wurde ein entsprechender Grundstein mit der letzten Änderung der iTunes-AGB bereits gelegt. Dort heißt es seit dem 30. Juni:

Sofern verfügbar, kann Ihnen ein Apple Music Abonnement von Ihrem Telekommunikations-Anbieter angeboten werden.

Neben obiger Ankündigung hat der T-Mobile-USA-Chef John Legere noch noch eine fette Ansage mit Blick auf das Apple-Angebot seiner Firma gemacht. Seinen Worten zufolge muss niemand mehr überlegen, ob er mit dem Kauf eines iPhone auf eine eventuelle Neuvorstellung Apples wartet. Legere verspricht jedem Kunden, der jetzt ein neues iPhone 6 über T-Mobile bezieht die Möglichkeit zum kostenlosen Wechsel auf das nächste Modell, sofern dieser Tausch noch innerhalb dieses Jahrs vollzogen wird.

Now, every single customer who gets a new iPhone 6 this summer as part of this deal can simply swap it for the next iPhone, if they upgrade before the end of the year. Yeah, that's what I said. Just swap it out and pay NOTHING more—nothing up front and no change to your monthly payment.  No deposit.  No fees. Nothing. You get the next iPhone guaranteed.

Dienstag, 28. Jul 2015, 18:34 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann wollen wir mal hoffen, dass T-Mobile in Deutschland schnell nachzieht – und zwar mit beiden Aktionen!

  • Geil! Da kann sich die deutsche Telekom mal eine Scheibe abschneiden.

  • Dieser Typ ist einfach klasse. Unfassbar auch, dass Telekom US mit 33 Streaming-Anbietern kooperiert und Telekom im Heimatland gerade mal mit einem. Warum ist das so? Liegt es an den Deutschen, konsumieren wir zu wenig? Oder fordern wir zu wenig ein?

    • In USA ist Telekom ein kleiner Anbieter, der aggressiv den Markt aufmischt.
      Hier ist Telekom ein Platzhirsch, der sich ausruhen kann

      • Ausruhen muss, als ehemaliger Staatsmonopolist ist man der knecht der Regulierungsbehörde…

    • Eher letzteres. Was die Telekom in Deutschland ist, ist in den USA AT&T. Dort ist die Telekom ein kleinerer Anbieter, der um Kunden kämpfen muss, und nicht wie hier Kunden hat, die fürs beste Netz!!111einself1!! und Spotify-Option (zzgl Spotify Abo) einfach mal 30€/Monat mehr bezahlen.

      • Wie kommst du auf die 30EUR mehr?
        T-Mobile war post2012 wirklich am Arsch hier in USA. Die Kunden unzufrieden, das Netz schlecht, etc… Dann hat Legere angefangen, aus T-Mobile den Un-Carrier zu machen. Mit unfassbaren „Un-Carrier Moves“ wie keine Vertraege mehr, Data Stash (ungenutztes Datenguthaben bleibt dir 12 Monate lang zur Verfuegung!), Music Freedom, etc. pp. (Ergebnis: Neun Quartale in Folge mehr als 1 Millionen Nuekunden)
        Ganz klar, es geht hier um eine Underdog Rolle und den Grossen (von Legere oft Dumm und Duemmer genannt) die Kunden wegnehmen. Aber er will auch den Markt revolutionieren und will ja, dass die anderen Anbieter nachziehen. Sie tun es derzeit einfach nicht.
        Wie gesagt, ich bin ebenfalls dafuer, dass sich die Telekom mehr als ne Scheibe davon abschneidet. Ich finde der Markt in Europa koennte komplett verbessert werden und attraktiver fuer die Kunden werden. Und T-Mobile US hat die besten Ansaetze derzeit.

    • Weil wir blöd genug sind die Preise zu zahlen und nicht zu meckern, in den USA jedoch muss t-mobile um Kunden kämpfen weil die Preise eben nicht wie hier sind und der Wettbewerb extremer. Die Deutschen kann man aber ausnehmen, iwie muss ja der Schaden drüben gedeckt werden… -.-

  • Das glaubst du doch wohl selber nicht.
    Aber träumen darf man ja

  • Bei den Vertragspreisen dürften die sich auch mal eine Scheibe abschneiden. Ist langsam ein Witz was man in D zahlen muss und dafür bekommt…

    • Hier in Deutschland sind die Verträge doch günstiger als die Verträge dort drüben.
      Beim unlimited tel. & sms, 3GB LTE Paket zum Beispiel in Deutschland knappe 10 € günstiger bei auch noch einem weitaus besseren Netz.
      USA: $60 (54,26)
      DE: 44,95€ ($49,70)

  • Glaubt hör ein einziger, dass der Mutterkonzern T-Mobile Deutschland nachzieht? Na dann glaubt Ihr auch noch an den Weihnachtsmann!
    Eher werden hier die Gebühren erhöht, damit solche Sachen damit Finanziert werden können!

  • man darf aber hier auch nicht vergessen, dass bei schlechter Netz Verfügbarkeit und ohne subventioniertes Handy der Monatspreis bei 50$ bzw. 60$ liegt!

    • So ist es. Nur für die ‚Papi zahlt‘ Fraktion ist das gut.

    • intern@T-MobileUS

      Schlechte Netzverfügbarkeit? Seit 2012 hat sich das Netz dramatisch verbessert. Inzwischen über 275M LTE POPs, also Netzabdeckung. Zudem das schnellste LTE sowie WiFi Calling!
      Außerdem haben nicht nur Neukunden den Deal mit dem neuen iPhone 6s, sondern alle, die ein $15/m Jump on demand iPhone 6 haben. Und die müssen dann beim 6s auch nicht mehr zahlen dafür. Bleibt bei $15/m.
      Ich bin ebenfalls der Meinung dass John Legere wirklich unfassbar gut ist. Ok, ich mache grad ein Praktikum bei T-Mobile US aber wirklich, wir könnten ordentlich was von dem Spirit in Deutschland gebrauchen.
      Bin, wenn ich zurück nach D komme, leider nicht gleich CEO der deutschen Telekom, würde sofort anfangen den Laden zu modernisieren..

      • Was nennst du denn „das schnellste LTE“?
        Die schnellsten Raten, die ich dort gesehen habe, waren 20-25 Mbit/s. Und Prepaid gab’s meist nur mit 8Mbit/s. Die Preise waren dabei jetzt auch nicht wenig. Hab mir am Ende ein Paket für 30$/30Tage geholt.
        Es ist gar nicht günstiger als hier.

  • OFF TOPIC:

    Seit dem Update von eurer App stürzt sie ständig ab.

  • Letztens 3 Wochen durch die USA getourt, extra eine 5GB t-mobile Sim Karte gekauft, leider war die Netzabdeckung nur in den Großstädten gut (New York, San Francisco und Las Vegas) der Rest war echt schlecht. Kumpel mit At&t Sim hatte fast überall guten Empfang!

  • Bei uns gibt es ja nicht einmal diese geniale Wertkarten-SIM für 10GB 15€ ohne Anmeldung und Vertrag wie in Österreich.

  • Braucht man aber hier in den USA nicht wirklich, weil es hier vernünftige Datenverträge gibt:

    $80 pro Person für 15 GB bei AT&T (bestes Netz). Die 15 GB werden geteilt, was nicht verbraucht wird, wird an den Folgemonat drangehängt. Telefon- und SMS-Flat ist natürlich auch dabei.

    Von sowas konnte ich in D nur träumen.

    • $80 eigentlich für 2 Personen….wie konnte ich meine Frau vergessen?! ;)
      Aber sie nutzt ja kaum Daten, aber dafür fleißig die Sprach- und SMS-Flats. :D

  • intern@T-MobileUS

    Moin.
    Ich hab nicht gesagt dass es günstiger ist.
    Ja, mit den Raten um die 25 real ist es das schnellste hier. In der Spitze sind 106 MBit/s drin. Das entwickelt sich noch mit dem 700MHz Lowband Netz.. Bald ist wieder eine Versteigerung.
    Dass es das schnellste ist, wurde durch die diversen speedtests von den Leuten bewiesen. Die haben die App benutzt mit der man die Geschwindigkeit messen kann. T-Mobile hat Zugriff auf die Daten der Geschwindigkeiten aller Anbieter. Also sieht man das Ergebnis eines Speed Tests zB eines Verizon oder At&t Kunden (ohne Namen oder sowas natürlich).
    Und nach Millionen solcher individueller speedtests kam raus, dass T-Mobile das schnellste Netz hat. Wenn du die genauen MBit/s haben willst kann ich die Folie morgen mal suchen.
    Bei den prepaid Tarifen stimmt es, da sind die High-Speed raten bei 8 MBit/s.
    Finde ich auch zu wenig.
    Ich hoffe dein Aufenthalt war gut.

  • Sicher uninteressant, nutzt man den Familienaccount. Wird sicher nicht zu buchen sein, wenn das Angebot mal zur Telekom kommt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven