iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 370 Artikel

Werbevideo für "Ceramic Shield"

Swoop: Apples „iPhone-Härtetest“ auf Waldboden

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Wie robust ist das Glas auf der Bildschirmseite des iPhone 15? Wenn es nach Apples Eigenwerbung geht, ist die „Ceramic Shield“-Vorderseite der aktuellen iPhone-Modelle härter als jedes andere Smartphone-Glas. Vor einem Aufprall auf harten Asphalt hat der Hersteller aber dennoch Respekt. Im neusten iPhone-Werbevideo muss ein mit Hackschnitzeln übersäter Waldboden genügen, um von der Qualität des Display-Glases zu überzeugen.

Apple rührt die Werbetrommel für die neuen iPhone-Modelle ja in den vergangenen Tagen ungewohnt heftig. Nach Werbeclips für die „Check In“-Funktion und den Akku des iPhone 15 Plus sehen wir mit „Swoop“ heute ein neues Video, in dem Apple die „Ceramic Shield“-Beschichtung der iPhone-Displays in den Vordergrund rückt.

„Ceramic Shield“ sorgt seit 2020 für widerstandsfähige iPhone-Bildschirme

Auch wenn die „Ceramic Shield“-Front der neusten iPhone-Modelle von Apple bereits bei der Präsentation der Geräte und anschließend auch auf den Produktseiten besonders beworben wurde, handelt es sich hier keinesfalls um eine mit den iPhone-15-Modellen eingeführte Neuerung. „Ceramic Shield“ hat bereits vor gut drei Jahren mit den iPhone-12-Modellen Einzug gehalten und wurde damals von Apple mit der Aussage beworben, dass die Widerstandsfähigkeit der Geräte beim Herunterfallen durch diesen besonderen Materialmix gegenüber der Vorgängergeneration um das Vierfache erhöht wird.

Apple hat „Creamic Shield“ in Kooperation mit dem für seine robusten Glasprodukte bekannten Hersteller Corning entwickelt. Den hierzu von Apple veröffentlichten Informationen zufolge wird die Haltbarkeit des Displayglases dadurch erhöht, dass das Material in einer zusätzlichen Fertigungsstufe unter höchsten Temperaturen mit Nanokeramik-Kristallen durchsetzt wird. Apple und Corning entwickeln die Technologie und die daraus resultierende Widerstandsfähigkeit des iPhone-Glases eigenen Aussagen zufolge stetig weiter.

25. Jan 2024 um 15:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Beim nächsten Härtetest werden die Telefone mit Wattebäuschchen beworfen. Aber richtig feste!

  • Antworten moderated
  • Lustig gemacht. Aber das würde mein 13er auch aushalten. Bumm bumm.

  • Andere werfen eine Metallkugel auf ihr Auto.
    Naja, auch nicht so doll.

  • Hab nur durch das Tragen in der Hosentasche Microkratzer auf dem Display. Wie bei jedem iPhone das ich hatte. Obwohl das Glas ja jedesmal soviel besser wurde…

    Viel mehr nervt mich aber die Glasrückseite. Die Geräte halten einfach nichts mehr aus. Geht bei nem richtigen Sturz nicht das Display kaputt, dann die Rückseite oder am besten gleich beides. Hoffe das wir irgendwann vom Glas auf der Rückseite wieder wegkommen, ohne auf MagSafe verzichten zu müssen.

  • Ich habe seit dem iPhone 3s nicht einen Glasbruch gehabt. Allerdings hatte ich meist einen Outdoor-Case. Ist also kein Kaufkriterium für ein neues iPhone bei mir.

  • Werden bei den Aufnahmen auf Asphalt gemerkt haben, dass es gerne mal kaputt geht

  • Ich habe einen deutlichen Unterschied gemerkt seit dem iPhone 12 Pro, welches bei mir immer noch im Gebrauch ist. Es ist schon etliche Male auf Asphalt, Fließen oder Stein gefallen und hat noch keinen Bruch erlitten. Ich benutze nie eine Hülle. Außer Microkratzer hat das Glas keine Beschädigungen.

    • Kommt halt immer darauf an wie das iPhone aufschlägt.
      Ein flacher Aufprall ist meistens harmlos wenn er nicht unbedingt aus mehr als 2 Metern Höhe geschieht.

    • was macht Ihr eigentlich mit Euren Smartphones? die Teile kosten richtig Geld, sind doch keine Frisbees! etwas Achtsamkeit kann es natürlich nicht 100 pro verhindern, aber es hilft!

      • Ich frage mich das Gleiche schon bei dem Gejammere über Kabel. Ich nutze kleine Mobilgeräte von Apple seit… mein erster iPod hatte ein Clickwheel und eine kleine Festplatte. Ich habe noch nie ein Kabel von Apple wegwerfen müssen, außer der Stecker wurde obsolet.

  • das Video ist ja ganz witzig. Aber wenn mein iPhone DAS nicht aushalten würde … ich glaube, das könnte ich sogar mit dem iPhone 3G machen, und es würde nix passieren.

  • Also, mir ist das 12Pro mal vom Balkon gefallen und drei Stockwerke tiefer auf einem Flachdach (Bitumen) gelandet. Als ich gesehen habe, dass es mit der Vorderseite auf das Dach klatscht, hatte ich schon das Schlimmste befürchtet. Aber außer einem kleinen Kratzer nix passiert. Danach auch öfter mal aus der Tasche gerutscht und auf die Fliesen gefallen. Sieht man ihm nicht an. Und eine Schutzhülle hat es nicht.

    Antworten moderated
  • Ein ganz anderes Problem geht gerade in diesem Video unter:
    Lenkerhalterung und Kamera….

    Auf die Weise haben sich schon zwei iPhone Generationen aus meinem Leben verabschiedet – ist mir erst beim zweiten klargeworden, dass der defekte Kamerafokus vom dem Gerüttel kommt.

    Seitdem verzichte ich auf sowas.
    Ob sich das bei aktuellen Modellen anders Verhält?!
    Muss es wohl, sonst erwiese Apple seinen Kunden mit dem Video als Inspiration einen Bärendienst: Gehäuse heil, Kamera ein Fall für den Support – im Ergebnis nichts gewonnen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37370 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven