iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
To-Do und Projektmanagement

Superlist: Wunderlist-Entwickler kündigt Nachfolger an

8 Kommentare 8

Microsoft stellt morgen den Support für die Aufgabenliste Wunderlist ein. Der ursprüngliche Entwickler der App Christian Reber nimmt dies zum Anlass, ein neues Projekt anzukündigen. Mit Superlist verspricht Reber eine Aufgabenliste, die auch zur Projektverwaltung taugt, aber dennoch schlank und performant ist.

Superlist

Die Wunderlist-Entwickler „6 Wunderkinder“ wurden mitsamt ihrer App vor fünf Jahren von Microsoft aufgekauft. Der Konzern machte sich dann auch zielstrebig daran, die eigene To-Do-App zu verbessern und das Projekt Wunderlist aufs Abstellgleis zu schieben. Reber gab in diesem Zusammenhang stets zu Protokoll, dass dies nicht in seinem Interesse sei und er auch versucht habe, die App von Microsoft zurückzukaufen.

An einem Tool zur Projektverwaltung haben sich die Wunderlist-Entwickler bereits vor acht Jahren mit Wunderkit versucht. Das damit verbundene Abo-Modell konnte sich allerdings nicht durchsetzen und so überlebte das Tool kein volles Jahr.

Derzeit zeigt sich das neue Projekt Superlist noch von Nebelkerzen eingehüllt und es ist noch nicht einmal klar, ob die Entwicklung der App überhaupt schon begonnen hat. Auf seiner Webseite sucht Reber jedenfalls noch Entwickler und Designer. Auf eine kurzfristige Alternative zu Wunderlist und Microsoft To-Do hofft ihr somit bessern nicht.

Dienstag, 05. Mai 2020, 21:08 Uhr — chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob Microsoft das gefällt? Ich glaube es ja nicht. Wenn Microsoft auch die Rechte am Code hat, wird es ihn schwerfallen

  • Zenkit ToDo ist ein würdiger Nachfolger. Noch jung aber wird stetig verbessert.

  • bin auch gespannt. wunderkit war leider für die tonne – nicht nur des abo-modells wegen. aber reber ist ja super im einsammeln von investorengeldern. das wird schon.

  • Ich arbeite sowohl mit ToDoist als auch mit TickTick. Beide haben Ihre Vor-und Nachteile.
    Der Funktionsumfang von Wunderlist hingegen war ja schon… bescheiden/gering.

  • Ich habe eigentlich noch immer nicht verstanden warum Microsoft Wunderlist aufgekauft hat. Nur um dann Wunderlist einzustampfen und eine komplette neue App zu entwickeln die außer einem Sendeturm als Default-Hintergrundbild nicht viel mit Wunderlist zu tun hat? Immerhin wird an To-Do intensiv gearbeitet und so langsam kommt der Funktionsumfang mal an den (ja nicht besonders umfangreichen) von Wunderlist heran. Ich denke nur ein Großteil der Wunderlist-Nutzer wird mittlerweile schon woanders sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven