iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 532 Artikel

Andere Händler, alternative Produkte

Superkorb: Neue App vergleicht Warenkörbe bei REWE, DM und Co.

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Die Idee hinter der frisch veröffentlichte iPhone-Applikation Superkorb gefällt uns. Als „unabhängiger Dritter“ klemmt sich der kostenlose Download, zwischen euch und die Online-Lieferdienste der in Deutschland aktiven Lebensmittel- und Drogerie-Händler und will dabei helfen, die Bestellkosten des zusammengestellten Einkaufskorbes zu reduzieren.

Einkaufen

Superkorb fährt dabei zweigleisig. Nach dem Start der App, die zum Einsatz erstmal keinen Nutzer-Account benötigt, klickt ihr euch euren Einkaufskorb genau so, wie etwa in der REWE-Applikation zusammen. Sind die benötigten Produkte ausgewählt und der Mindestbestellwert erreicht vergleicht Superkorb den finalen Preis mit den Kosten alternativer Anbieter.

Neben REWE kennt die App die Drogerie-Ketten DM und Rossmann, den Online-Supermarkt Allyouneed und den Händler MyTime. Sind die Waren die ihr ausgewählt habt nicht bei den anderen Anbietern verfügbar, schlägt Superkorb Alternativ-Produkte vor und gestattet zudem, die nicht überall erhältlichen Produkte zu löschen um einen qualifizierten Preisvergleich zu erhalten.

Ist der günstigste Anbieter gewählt offeriert die App eine zusätzliche Option, mit deren Hilfe ihr bereits zur Bestellung markierte Waren durch preiswertere Produkte ersetzen könnt – etwa die Nutella durch eine Nusscreme der Rewe-Eigenmarke.

Superkorb

Ein wie gesagt nettes Konzept, das jedoch mit dem spärlichen Lieferangebot hierzulande zu kämpfen hat. Nachdem sich Kaufland erst kürzlich aus dem Liefergeschäft zurückgezogen hat und sowohl Rossmann als auch DM weitgehend auf das Angebot von Lebensmitteln verzichten, bleibt der Superkorb-App leider nicht mehr viel übrig was verglichen werden kann.

In unserem Test haben wir ausschließlich Persil- und Somat-Produkte in den Warenkorb gelegt – Marken die fast alle unterstützten Anbieter im Programm haben. Nach dem abschließenden Superkorb-Vergleich hätten wir unsere Order dann für 74 Euro bei REWE bestellen können, hätten bei Allyouneed 86 Euro ausgeben müssen und wären bei Rossmann mit 62 Euro am günstigsten Gefahren, hier wären wir jedoch nicht daran vorbeigekommen vier Ersatzprodukte abzunicken.

Eine gute Idee, die sich vielleicht schon in 2-3 Jahren als richtig brauchbar erweisen kann. Aktuell könnt ihr beim präferierten Lieblingshändler einfach blind bestellen – denn momentan verlangt Superkorb seinen Anwendern noch zu viel Kompromissbereitschaft ab.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Feb 2018 um 15:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wie ich euch kenne, meldet ihr euch wieder, wenn es wirklich interessant wird, wie erwähnt. Dann lade ich mir die App eventuell mal :))

  • Quasi ein geizhals.de für Food und Drogerie, Idee gefällt :)

  • Eigentlich schade dass es nur auf Lieferdienste beschränkt ist(dadurch viel zu wenig vergleich).
    Einen Einkaufzettel ins phone tippen und einfach in den aktuell günstigsten Supermarkt hüpfen. Das wär doch super.
    Dann könnte man endlich auch mal alle Discounter leichter auf die „SuperFramstags“-Preis-Probe stellen.

  • Kann ich gut gebrauchen. Gerade die Drogerieartikel sind häufig sehr unterschiedlich im Preis.

  • Eine wirklich nette Idee, in der Tat! Bin gespannt, wie sich die Sache in Zukunft entwickelt.

  • Wer so eine App verwendet, verwendet sich eine Einkaufsliste (Bring, Remember The Milk, Google Notizen etc). Ohne Anbindung daran, taugt es für mich leider nicht.

  • sowas (ähnliches) gab es ja schon mal (www.simplora.de)
    In der Fussnote steht jedoch:
    Unser ursprünglicher Preisvergleich für alle Supermarkt-Lieferservices ist vorerst nicht zu erreichen. Fast wöchentlich kommen neue Anbieter in Deutschland hinzu und wir möchten sicherstellen, dass wir euch einen ganzheitlichen Vergleich anbieten können.

  • Mir würde es schon reichen, wenn die App mir die günstigeren Produkte vorschlägt und auf meinen Einkaufszettel setzt. Zu Rewe und zum DM habe ich es nicht weit, da kann ich rüber laufen und die Produkte dann selber einsammeln.

    Aber da kein Rewe in meiner Nähe einen Lieferservice hat, fallen diese bei Superkorb schon bei der Auswahl raus.

  • So etwas hatte ich mir vor 12 Jahren mal in VB geschrieben.
    Allerdings müsste man da die Preise für alle Artikel und Anbieter noch selbst eintragen in die Datenbank.
    Dann hat man seinen Einkaufszettel zusammengeflickt und das Programm hat angezeigt, wie viel es bei allen gepflegten Anbietern kostet.
    Onlineanbindung war da nicht möglich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37532 Artikel in den vergangenen 6107 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven