iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Super Konzept: MagSafe für Ohrhörer

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Wer hat sich noch nicht mit dem Ohrhörerkabel an Türklinken oder dergleichen eingehakt? Im besten Fall reißt man sich dabei den Hörer mäßig sanft aus den Ohren. Der Produktdesigner Jon Patterson würde gerne so etwas wie einen MagSafe-Adapter für die Ohrhörerbuchse auf den Markt bringen.

pogo500

MagSafe ist Apples 2006 eingeführter Magnetstecker für MacBooks. Bleibt jemand am Kabel hängen, so segelt nicht mehr wie früher das Notebook durch den Raum, sondern es wird lediglich das Kabel „ausgesteckt“. Pattersons POGO würde das selbe Konzept auf Ohrhörer-Verbindungen umsetzen. Der POGO besteht aus zwei Teilen, einem Stecker für die Ohrhörerbuchse und einer Aufnahme für den eigentlichen Stecker, beides wird dann ähnlich wie der MagSafe durch Magneten zusammengehalten.

(Direktlink zum Video)

Die wird laut Patterson durch existierende Patente verhindert, die möglicherweise von seiner Idee berührt werden. Er habe auf seine Anfragen bei den Patenthaltern bislang keine Antwort bekommen. (via TheVerge)

Sonntag, 25. Aug 2013, 9:48 Uhr — chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Toilettenpapier3000
    • Hab mich schon öfter gefragt warum Apple nicht am Lightning Anschluss und am Kopfhörer darauf setzt. Da könnten sie das IPhone sogar wasserdicht bekommen und es wär mal was anderes

      • Man kann auch die Klinke wasserdicht designen. Der Klinkenstecker ist nunmal sowas wie ein Standart, so ein MagSafe würde dazu führen, dass man nur Apple Kopfhörer nutzen kann oder eben so einen Knubel wie im Artikel aufsetzen muss. Der Lightning wird dadurch deutlich größer und muss größere Pins haben.

      • Weil über den Lightning Anschluss Daten übertragen werden wird es in diesem Bereich nie eine magnetische Lösung geben, beim Wiederherstellen aus versehen am Kabel gezogen und schon ist das iPhone im Arsch…

  • Grundsätzlch nicht doof … Nur ich zieh des öffterem mal an meinem Kopfhörer … Da würde sich der ständig lösen

  • Coole sache. Leider wird das dingen, falls es kommt wieder total überteuert sein.

  • Extrem gute Idee, wenn man damit nicht auf genau diesen Ohrhörer angewiesen wäre. Dreiteilig wäre noch besser. Klinke in > Pogo > Klinke Out.

  • Totaler Blödsinn !!
    Die feste Verbindung zwischen Kopfhörer und iPhone hat mir schon oft selbiges gerettet.
    Ist mir schon mehrmals passiert dass mir das iPhone aus den Händen gefallen ist und ich es an dem Kabel des Kopfhörers wieder „einfangen“ konnte.

  • Sascha Migliorin

    Für manche bestimmt gut.
    Mir ist da noch nie was kaputt gegangen. Mir würde das dingens wahrscheinlich die ganze zeit abgehen, wenn das iPhone zb in der Hosentasche ist.

  • naja die Funktionsweise von magsafe kann man ja theoretisch auf jeden Stecker anwenden (von den Patentechten usw. mal abgesehen). Ob es Sinn macht kann man in Frage stellen.

  • Das klingt schon sehr schön. Das Patent könnte bei den Schmartphone unnötige Löcher schließen, die einfach durch Magnet Kontakte ersetzt werden. Hoffentlich kauf Apple sich das Patent und der Entwickler bekommt für diese geniale Idee was er verdient.

  • „Wer hat sich noch nicht mit dem Ohrhörerkabel an Türklinken oder dergleichen eingehakt?“

    Ich. Und man müsste sich auch schon ziemlich dämlich anstellen um das zu schaffen. Wüsste auch nicht wann mir mal das Kopfhörerkabel anderweitig zum Verhängnis geworden ist. Sehe in diesem „Super Konzept“ eine nette Spielerei aber sonst nix. Wird sicherlich unverschämte 15 oder 20 EUR kostet.

  • Interessant, aber wird darunter die Qualität leiden?

  • Wenn das Handy runterfällt und der
    Kopfhörer es noch hält, wie bei mir letztens in der ubahn, freut man sich das man keinen mag Safe Adapter hatte..

  • GENIALES konzept! den anwendungsbereich allerdings nur auf das iphone zu beschränken halte ich für falsch! klar isses ab und zu gut wenn das iphone noch mit den kopfhöreren vor nem sturz bewahrt werden kann, aber gibt ja auch noch ipads und macbooks! bin schon sehr oft aufgestanden ohne zu raffen das meine kopfhörer noch im mac gesteckt sind -diese wurden dann halt entsprechend unsanft aus meinen ohren entfernt

  • Im Prinzip ein sehr cooles Teil, aber eine Sache wurde wahrscheinlich nicht bedacht. Wenn der Adapter im Kopfhörereingang steckt, denkt iOS doch, dass ein Kopfhörer drin wäre. Wenn man also was über Lautsprecher hören will, muss man den Adapter immer rausziehen.

    • Da wäre ich mir nicht so sicher… Aber du kannst es einfach testen in dem du ein Aux Verlängerungskabel an dein iPhone ansteckst, sollte den gleichen Effekt haben…

  • Gute Idee! Der Einwand, dass das iPhone denkt es sei ein Köpfhörer angeschlossen, könnte das Konzept zu Nichte machen.
    Und Apple geht auch in eine andere Richtung und hat ein Patent für einen flexiblen / biegsamen Klinkenstecker.

  • Ja, ist mir auch schon passiert, so abwegig ist das nicht, wenn man sich bewegt! Das ist natürlich vorausgesetzt!
    Ich führ das Kabel immer unter dem T-Shirt durch, so bleibt man auch nirgends hängen. Der Preis für diese Lösung hängt vom T-Shirt ab!

  • Naja, das hat mal wieder ein designer gemacht, der nichts von Technik versteht… Die 4 Kontakte sind absolut nicht verpolgeschützt. So würden sicher oft der linke und rechte stereokanal vertauscht, oder mal ground mit micro-eingang usw… idee gut, Ausführung ganz schlecht

  • Das geht niemals gut. Im Fitnessstudio am Laufband ist ein Magnet für Notaus. Immer wenn mein normales Ohrhörerkabel in die Nähe davon kommt verursacht das Störgeräusche ohne Ende. Also müsste der Magsafe abgeschirmt werden, dafür ist er aber wiederum zu klein.. Hat wohl seinen Grund, dass Apple das noch nicht rausgebracht hat

    • Ich verstehe den Zusammenhang nicht.

      • Der Magnet am Laufband erzeugt Störgeräusche. Daraus schlussfolgert er, dass der Magnet direkt am Stecker die Übertragungsqualität ebenfalls einschränken würde. Dadurch wiederum würde das ganze Konzept ad absurdum geführt.

  • Bin ich der einzige, der bei der Überschrift dachte, das der Magnet irgendwie am Ohr befestigt wird und da helfen soll fürs bessere halten. Manche Leute können solche Kopfhörer nicht einfach so in Ohr behalten. :D

    • Daran hab ich bei der Überschrift zwar nicht gedacht, aber auch nicht schlecht :D

      Muss man sich erstmal einen Magneten ins Ohr implantieren lassen, damit die Kopfhörer als Gegenstück daran halten^^

    • Ich dachte beim lesen der Überschrift schon, dass das Kabel getrennt wird. Allerdings nicht am Stecker, sondern in der Nähe der Ohrhörer, so dass einem diese eben nicht aus dem Ohr gerissen werden. Imho auch sinnvoller, das die Magnetverbindung am Stecker sich oft ungewollt lösen würde, wenn das Gerät sich in der Hosentasche befindet.

  • Geile Idee eigentlich aber dann wird dein iPhone wohl nicht mehr kurz vor dem Boden von den Kopfhörern gebremst sondern fällt auf den Boden was nicht so toll ist!

  • Das gibt’s nich zufällig auch für Bluetooth Headsets? :)

  • Das braucht die Welt genauso sehr wie ein güldenes iPhone.

  • Sowas wär cool für mein WLAN kabel, da stolpere ich immer drüber

  • Am Rechner genial aber bitte nicht am iPhone! Mein kopfhörerkabel hat mein iPhone schon so oft vor dem Sturz bewart :D

  • Wie oft mir der feste Kopfhörer Stecker mein iPhone vor dem Boden gerettet hat.. :D

  • Haben wollen! Sofort! Ich will ich will ich will, Menno!!!

  • Hm. Noch besser als ein Kabel mit Sollbruchstelle finde ich allerdings kein Kabel. Das verhakt sich auch nicht an der Türklinke. Bluetooth-Kopfhörer sind daher für mich deutlich sinnvoller als so ein Nachrüstsatz, der leider sowieso von Patentbonzen verhindert wird :(

  • wenn man die beiden teile zusammen kleben kann wie man will, gibt es doch auch ein links rechts problem. oder es ist ein magnetenpaar gedreht. aber dann gibt es wieder gefummel, um es zu treffen.

  • Kann man es schon kaufen?

    Ich finde die Idee richtig gut da mir meine original Apple Kopfhörer des öfteren aus meinen Ohren gezogen wurden!

    Aber mal schauen was Apple dazu sagt Sie haben ja das Patent ( Magsafe ) darauf glaube ich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven