iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 265 Artikel
Apple weitet Kooperation aus

Studenten nutzen iPhone und Apple Watch als Wohnheimschlüssel

53 Kommentare 53

Im kommenden Semester sollen mehr als 100.000 amerikanische Studenten ihre Studentenausweise auf ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch hinterlegen können. Apple hat mit zwölf Hochschulen in unterschiedlichen Bundesstaaten entsprechende Vereinbarungen getroffen.

Iphone Studentenausweis

Die in der Apple Wallet gespeicherte digitale Version des Studentenausweises verspricht einen deutlichen Komfortgewinn. So können Studenten vergleichbar mit der Benutzung von Apple Pay ihr Mensa-Essen bezahlen oder auch mit dem iPhone oder der Apple Watch die Türen im Wohnheim öffnen. Um derlei Funktionen zu ermöglichen, kooperiert Apple mit den führenden amerikanischen Anbietern für Zugangssysteme in Universitäten.

Sobald die Studenten ihren Studentenausweis zur Apple Wallet hinzugefügt haben, können sie ihr iPhone oder ihre Apple Watch einfach in die Nähe eines Lesegeräts halten. Mit kontaktlosen Studentenausweisen in Apple Wallet können Studenten ihre physischen Brieftaschen zu Hause lassen und müssen sich nicht mehr um verlorene Zugangskarten sorgen. Die dafür nötigen Informationen auf dem iPhone und der Apple Watch sind durch Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt.

Iphone Wohnheim Tuer Oeffnen

Mittwoch, 14. Aug 2019, 9:46 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und in meiner Uni gibts noch immer laminierte Papierausweise… :D

  • Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die ersten Türschlösser in Deutschland soweit sind..

  • Top. Mal sehen wann es in Deutschland soweit ist. Bei uns in Oldenburg an der Uni haben dir ja gerade mal herausgefunden wie das mit den RFID Chips geht um damit in der Mensa zu bezahlen. #21.Jahrhundert

  • An US Unis zahlt ihr auch ein bisschen mehr als an euren Unis! Wenn ihr dann die Mehrkosten für die digitalen Spielsachen mit eurem Studentenbeitrag bezahlt, dann gibt es das bestimmt auch bald an eurer Uni. Falls es wirklich wichtig ist…

    • Digitalen Spielsachen.. Fortschritt ist natürlich unnötig, warum bist du nicht noch mit Pferd und Kutsche unterwegs hat doch auch super funktioniert.

      • Also ich bin noch manchmal mit Pferd und Kutsche unterwegs, und das echt gerne.

      • Wieso Forschritt? Alle RFID Zugangssysteme werden alle Nase lang „aufgemacht“. Ich sehe hier einen Fortschritt? Man muss dich nicht jeden Trend mitmachen? Ein solches System kostet einfach unnötig Geld, bietet keinen Vorteil gegenüber einem klassischen Schließsystem und ist zusätzlich noch ziemlich unsicher.

      • Was hat das mit Trend zu tun? Es ist einfach komfortabler. Läuft doch darauf hinaus, das man alles mit Smartphone oder Uhr machen kann, Dinge die man eh immer bei sich hat. Genauso wie viele meinten Apple Pay ist nur ein Trend und unnötig, dafür allerdings viel komfortabler, kein kramen mehr – Uhr dranhalten und Tschüss

      • Und mit leerem Akku? Und tschüss!

  • Für privat wäre das auch mal ne nette Angelegenheit.

  • Student besoffen von der Verbindungsparty zurück: Handy Akku leer. Ok aufm Flur schlafen:)

  • Wir dürfen nicht mal laminieren, da sich sonst der ÖVPN streubt, das auch als Ticket zu akzeptieren

  • Finde ich absolut super! Wir haben bei uns Fingerabdrucksensoren! Die ganzen Finger die da liegen, riechen mit der Zeit!

  • Würde Apple den RFI Chip freigeben wie unter Android auch wäre das ganze auch bei Apple schon länger angekommen bzw. genutzt worden.

  • Apple soll den RFID Chip für alle Schlüssel-ähnlichen Einsatzzwecke freigeben.
    So könnte man neue Autos mit dem Handy aufschliessen, Zugangskontrollen von Unternehmenstüren und Hoteltüren aktivieren, Stempeluhren bedienen usw. Das wäre ein kleiner sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz (wie viele Plastikkarten unnütz verschwendet werden)
    Aber das wird sicher „the next big thing“ für iOS 14 oder 15.

  • Also meine Uni hat mittlerweile nur noch RFID. Die Hörsäle werden damit aufgeschlossen, die Seminarräume, die Türen in der Tiefgarage, die Schließfächer, die Bib läuft über den Ausweis und in jedem Restaurant/Mensa auf dem Campus zahlt man mit der Karte. Soweit ist das ganz cool und fast so wie in den USA. Leider nach wie vor aufladung nur mit Bargeld an Topup Automaten auf dem Campus. Nicht mal per Überweisung….ich frage mich schon seit der Vorstellung der StudentID in Wallet, wann das endlich mal nach Deutschland kommt.

    • In den Karlsruher Unis ist es ähnlich. Nur das hier die Aufladung sowohl mittels Bargeld als auch mit Karte (GC/Master/Visa) funktioniert. Fehlt nur noch die Integration ins Apple wallet.

  • Studenten haben das Geld für nen IPhone?

  • Die Funktion gibt es schon bei Salto Systems per NFC. Ist schon im Hotel- und Industriebereich seit ein paar Jahren erhältlich.

  • Ich hab letztes mal mein Handy zu Hause vergessen. Das kann mal passieren und ich habs tatsächlich überlebt. :-) Aber he, den Schlüsselbund vergesse ich nie und der funktioniert immer 100% , stromlos, kostenlos.

    Und wisst ihr was alles so an meinem Schlüsselbund hängt ?
    Schlüssel fürs : Auto, Briefkasten,Keller, Haustüre, Proberaum und natürlich noch ein Badge für die Arbeit.
    Also ich kann das sowieso nicht alles SMART machen. So hab ich immer Schlüssel dabei.
    Es geht einfach nicht ohne und das wird noch lange so bleiben.

    • Jeder Einzelne muss es für sich entscheiden – aber die Verwalter von Häusern mit mehreren Mietern und Nutzern wollen diese Lösung – die Schlüsselverwaltung ist sehr teuer. Und wenn der Handwerker was erledigen soll, muss jemand hinfahren. Moderne Lösungen können die Tür Remote öffnen oder der Handwerker bekommt den Schlüssel auf sein Smartphone geschickt. Diese Dienste werden sicher kommen!

  • Schaut Euch mal die Lösungen von dormakaba an. Evolo Smart z.B. Oder exivo. Technische Lösungen gibt es schon seit vielen Jahren. Jetzt mit der BLE Technologie wird das sicher auch standartisiert. In DE ist so eine Lösung wie in USA kein versicherungstechnischer Verschluss. Klar die UNIs müssen Geld in die Hand nehmen = Staat also wird es noch ne Weile dauern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26265 Artikel in den vergangenen 4457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven