iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Streaming-Dienst Deezer: Drei Monate kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Lust auf ein Vierteljahr kostenfreie Musik-Berieselung? Im Rahmen der Simfy-Abwicklung bietet euch der Spotify-Konkurrent Deezer derzeit einen verlängerten Gratis-Test seines Archivs an und offeriert den 3-Monats-Test ohne Belastung der eigenen Kreditkarte.

deezer-iphone

Wie Spotify bietet auch Deezer korrespondierende Apps für iPhone und iPad an, lässt sich mit den drahtlosen Sonos-Lautsprechern nutzen und verfügt über eine Web-Oberfläche zum Zugriff auf eure Playlisten und das Deezer-Archiv. Den verlängerten Probezeitraum (Danke Markus) könnt ihr unter diesem Link aktivieren.

Die ersten 3 Monate sind gratis. Danach verlängert sich das Premium + Abo automatisch für 9,99 EUR/Monat. Das Premium+ Abo ist jederzeit online kündbar. Nach der Kündigung kannst Du weiterhin das kostenlose Musikangebot nutzen mit eingeschränktem Funktionsumfang.

Solltet ihr bereits über einen Spotify-Account verfügen, dann könnt ihr euch den Online-Helfer SYNC anschauen. Die Web-Anwendung überträgt eure Spotify-Wiedergabelisten in neue Deezer-Kontos und gestaltet den Wechsel zum bzw. die Probe des Mitbewerbers so deutlich komfortabler.

App Icon
Deezer Music
DEEZER SA
Gratis
114.12MB

Montag, 01. Jun 2015, 14:10 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • DankE für den Tipp! :) Direkt eingerichtet. :)

  • Kann ich nur empfehlen.
    Bei meinem neuen Vodafone Vertrag war Deezer Premium dabei.
    Leider noch nicht so viel Auswahl wie bei Spotify aber warum über ein Geschenk beschweren, wenn man 10€ im spart?

  • Spotify & Deezer sind eine Säuche für die Künstler und nutzen Rechtlich im Rahmen einer Radiosendung die magere Ausschüttung über z.B. die GEMA aus, um selbst beim Hörer fett abzuschöpfen und dem Künstler im Gegenzu praktisch nicht dafür zu geben.

    Eine dubiose Praktik die zum Himmel stinkt, weil es sich hier nicht um eine Radiosendung handelt, da der Nutzer gezielt bestimme Titel und Alben hören kann.

    Der reguläre Verkauf der privaten Nutzungsrechte oder die Notwendigkeit die CDs auf regulärem Weg zu erwerben entfällt.

    • Sind die Künstler gezwungen da mitzumachen?

    • Totaler käse. Überlege mal wer die meiste Kohle einsackt. Vorbliesen gab es Berichte bei denen die Labels mehr als 70% einbehalten. Beschwer dich bei denen. Einzelne Titel hören zu können finde ich super denn oftmals sind auf einem Album nur 3-4 Songs gut, dafür kaufe ich mir kein ganzes Album mehr.

      Ein zufriedener spotify Kunde.

    • Früher wurden Briefe auch mit der Hand geschrieben. Worauf stützt du deine Aussagen? Früher war die Verteilung einfach anders, da es nur eine Handvoll guter Musiker gab. Schau dich mal um wieviele Musiker sich heute Künstler nennen. Jeder Hinz und Kunz ist Musiker, sobald er in der Dusche etwas trällern kann (Katzenberger, Paris Hilton, Fler, Ballermannverein). Qualität setzt sich eben auf Dauer durch und diese Künstler verdienen ihr Geld dann eben durch Konzerttickets, Festivals oder Merchandise. Wenn du aber gezielt Newcomer unetrstützen willst, reicht es bei weitem nicht aus, wenn du ihre Alben nach alter Manier kaufst. Ihre Reichweite steigert sich bei weitem eben durch solche Anbieter wie Spotify, YouTube & Co. Wenn ich so „Künstler“ wie Farid Bang und 100 andere Konsorten in den Spotify-Charts wiederfinde, finde ich es schon gerechtfertigt.

    • „… Notwendigkeit CDs […] zu erwerben…“
      Aha, na du hast wohl die Zeit verschlafen. Wer kauft heutzutage noch CDs? Das dürfte wohl nur noch eine „Handvoll“ Leute sein, die unbedingt an ihrem Retrotrip festhalten. Ich möchte mir heutzutage nicht mehr die Regale mit ollen CD-Hüllen zustellen. Da greife ich doch lieber auf digitale Formate zurück, die ich immer und überall hören kann. Oder trägt jemand ernsthaft noch seinen mobilen CD-Spieler mit sich herum?

  • Deezer kann ich sehr empfehlen. Hab im letzten Sommer das Gratisangebot wahrgenommen und bin heute immernoch Kunde. Es soll sogar bald eine App für OS X geben

    • es gibt schon mehrere Monate die offizielle Derer App für OS X. Derzeit noch als Beta, aber man kann jetzt schon erkennen, dass die App totaler Müll ist. Die Oberfläche gefällt mir überhaupt nicht, die Web-App ist um Welten besser. Und bevor hier einer auf die Idee kommt die App zu testen, diese hat mir schon mehrfach Playlisten komplett gelöscht, ergo besser nicht nutzen!

  • Ich nutze seit März die Deezer App für OS X Yosemite.

    Hab Deezer über Vodafone gebucht, ich finds toll, wahrscheinlich werde ich mein iTunes Match Abo nicht mehr verlängern..

  • Deezer soeben angemeldet und Deezer Premium+ nur bis 16.06.2015 erhalten!

  • …….über die App registriert und nicht über den Link!

  • Ja Wolfgang hattest du oben richtig gelesen … Melde dich einfach neu an

  • Angemeldet, Lieblingskünstler angegeben und kurz danach super Musikauswahl im Flow-Modus gehört. Deezer ist auf jedenfall mal besser als das Beats-Abo.

  • Ach wie schön, da ist meine alte 3 Monatige Testphase fast abgelaufen da kann ich noch eine neue mit einer anderen E-Mail Adresse einrichten. Suppi, davor hatte ich diese 3 Monate von Spotify zum Testen. Insgesamt 9 Monate ohne zu bezahlen. Herrlich!

  • Jedoch ist die Playlist Zusammenstellung richtig schwer bzw. geht nicht leicht per Drag and Drop in einen Ordner links. Weil man links keine Ordner sieht wie auf Spotify

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven