iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Steckerleiste statt dummer Anbieter: Telekom zieht Jahres-Bilanz und will kräftig wachsen

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Telekom-Chef Tim Höttges blickt in dem unten eingebetteten Video zurück auf das vergangenen Jahr und stellt die Weichen für 2014. Im Zurückliegenden Jahr konnte die Telekom einen stabilen Wachstum in ihren Schlüsselfeldern beobachten und zählt 638.000 neue Vertragskunden im Mobilfunk, 56.000 TV-Neukunden und 133.000 Glasfaserneukunden.

telekom

Der Umsatztrend ist mit -1,7% etwas schwächer als im Q3 ausgefallen, die Serviceumsätze im Mobilfunk sind mit -0,4% nahezu gleichgeblieben.

Im Rahmen ihrer Bilanz-Pressekonferenz hat die Telekom zudem ihr Ziel für die kommenden Jahre formuliert: Die Deutsche Telekom will vor allem mit Geschäftskunden kräftig wachsen. Bis 2018 soll ein Umsatzplus im Geschäftskundenbereich von 600 Millionen Euro erwirtschaftet werden.

(Direkt-Link)

Zudem will der rosa Riese aus seiner Rolle als „dümmer Verbindungsanbieter“ ausbrechen. Neue Kooperationen und Partnerangebote sollen das Portfolio zur „Steckerleiste“ für Endverbraucher und den Wechsel zu konkurrierenden Netzanbietern schwerer machen:

Die Telekom konzentriert sich auf das, was sie am besten kann. Zum Beispiel Netze, IT, Anschlüsse. Für andere Dienste sucht sie sich Partner, denen sie möglichst einfache, standardisierte Plattformen zum Andocken bieten will. Höttges nennt das „Steckerleiste“. Schon jetzt gibt es viele solcher Partnerschaften, zum Beispiel mit dem Musikdienst Spotify, bei der Smart-Home-Plattform Qivicon oder mit dem Buchhandel beim E-Reader tolino.

stecker-small

Montag, 10. Mrz 2014, 9:06 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wann kommen die neuen tmobile tarife? :)

  • Steckerleiste != Netzneutralität

    • Ehrlich gesagt kann ich mit Spotify & Qivicon mehr anfangen als mit „Netzneutralität“.

      Strom ist nicht gelb und Netze nicht neutral. Gilt für Datennetze wie für Soziale Netze.

      • Spätestens wenn das Netz nur noch die Bezahldienste durchlässt und alles andere ausbremst wirst du dich umschauen…

      • Außer ich bin bereit für Musik via Spotify zu zahlen statt Raubkopien in Massen zu laden.

        Hätte übrigens auch kein Problem 9,99€ monatlich an YouTube zu zahlen.

        LKWs zahlen schließlich auch Maut – wieso nicht die Daten-LKWs!?

      • Netzneutralität betrifft aber nicht nur dich! Warum denkst du so egoistisch? Erinnert mich stark an „ich habe nichts zu verbergen“.

      • Weil ich Mensch bin.

        Zu verlangen das andere für einen Zahlen (Rechnung pauschal splitten bspw.) sorgt immer für Gewinner / Verlierer.

  • Social-Media-Integration können die brav behalten. Auf Fernsehern und Receivern braucht das kein Mensch. Energieeffiziens wäre mal ein schönes Wort. Mein aktueller Media Receiver von denen zieht im Standby satte 10 Watt. Gut das es noch die alte Steckerleiste mit An-Aus-Schalter gibt.

    Die Aufnahmefunktion während man unterwegs ist, ist damit dann auch wieder nutzlos, kann ich aber auch gut mit leben.

    • Für ständig online und programmierbar über internet find ich 10 watt eigentlich ziemlich gut.

    • Man will keinen Strom verbrauchen aber die fehlende Möglichkeit zur Aufnahme wenn man unterwegs ist anmeckern?
      Wie hohl ist das denn?
      Bin gespannt wenn bei die der Tag eintritt an dem ein Geräteupdate läuft und dann gerade die steckerleiste ausschaltest :-)

      • Odde hat lediglich festgestellt, dass die automatische Aufnahme dann nicht funktioniert und dazu bemerkt, dass er damit gut leben kann. Meckern sieht ja wohl anders aus.
        Nix für ungut, aber ich mags nicht, wenn jemand nicht genau genug hinsieht und dann so verdrehte Antworten schreibt.

      • Er hat doch klar geschrieben, dass er ohne die Aufnahmefunktion leben kann, weil ihm die Ersparnis das Wert ist.
        Wer 10 Watt im Standby für Ok hält, der arbeitet vermutlich bei einem Stromanbieter. Mein Handy ist auch ständig erreichbar und benötigt weit weniger.

      • Meinen Vorrednern ist nichts mehr hinzuzufügen. Danke.

  • Netzausbau wäre mal was feines. Dann hätte ich auch schon Entertain. Aber bei mir ist leider nur 2MB verfügbar. Sonst wäre ich statt zu KabelBw sicherlich zur Telekom gegangen.

    • Netzausbau ? Ha… unsere Firma ist nach Dirnismaning umgezogen (nördlich von München) und die große dümme rosa Steckerleiste schafft es seid 6 Monaten nicht hier ein Angebot für das Verlegen eines neuen Telefonanschlusses mit voller DSL Bandbreite abzugeben, geschweige denn es umzusetzen… Ich hab deren letzte Meile Monopol sowas von satt !

      • Welches Monopol? Du musst nur nen Anbieter finden der bereit ist dir ne eigene Leitung zu legen und gut ist…
        Aber ich tippe mal drauf das das dann mehr wie 100€ Anschlußgebühren und mehr als 30€ im Monat kostet…
        Aber hohle Phrase dreschen ist halt billiger…

      • Endnutzer im Festnetz haben einen grundsätzlichen Anspruch auf Grundversorgung mit einem Teilnehmeranschluss an ein öffentliches Telefonnetz und auf Zugang zu öffentlichen Telefondiensten (§ 78 Abs. 2 Telekommunikationsgesetz). Zurzeit erbringt die Anbieter X Deutschland GmbH die Grundversorgung in der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber anderen Anbietern besteht kein Anspruch. – soviel zum Thema Monopol. :-)

        Such Dir nen anderen AP ist wie überall, es gibt die Guten und welche die noch gut werden wollen …;-) Oder Versuch es mal mit der M-Net habe nur gute Erfahrung mit denen gemacht.

  • „…dümmer Anbieter“

    Auch das schmerzt !

  • Was mir zumindest positiv an der Telekom aufgefallen ist, ist dass die Kündigung online ausführbar ist und dies auch beim ersten versucht geklappt hatte. Bei Vodafone zum Beispiel musste ich erst Monate hin und her telefonieren 5x dir Faxbestätigung übersenden bis mir diese dann anerkannt würde.

  • Ich musste fast weinen so herzzerreissend war das. :)

    Aber gut aufgesagt. Er hatte bestimmt immer ’ne 1 im Gedicht aufsagen!

  • Ich hoffe ihr krepiert an Krebs oder so!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven