iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Spotify-Konkurrent Tidal startet auch in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

In rund sechs Stunden wird Rapper Jay Z sein Musikportal und Spotify-Konkurrenten „Tidal“ (neu-)starten und dann einen Streaming-Dienst anbieten, der sich vor allem durch exklusive Deals und das Angebot von verlustfreien Audio-Dateien auszeichnen soll.

tidal

Mit seinem angekündigten Abo-Preis von $10 pro Monat bewegt sich Tidal im branchenüblichen Rahmen, das Lossless-Angebot „Tidal HiFi“ soll mit $19 pro Monat allerdings knapp doppelt so viel wie der Standard-Zugang kosten. Interessant: Der Musik-Dienst, für den sich in den vergangenen Tagen nicht nur Taylor Swift, sondern auch Madonna, Kanye West, Beyonce und Arcade Fire stark gemacht haben, wir nicht mehr nur in den USA und in England sondern auch in Australien, Hong Kong, Polen und Deutschland verfügbar sein.

Today marks the beginning of a new era – The next step in the evolution of streaming, TIDAL is an entertainment streaming service and artist hub that delivers content the way the artists intend for fans to experience it: High Fidelity music streaming along with exclusive content, editorial, experiences and merchandise. We are pleased to announce that TIDAL is now available in Australia, Hong Kong, Germany and Poland.

Aktuell zählt Tidal nur 35.000 zahlende Abonnenten in den USA und England; ob der Deutschland-Start dem HD-Dienst dabei helfen wird den Abstand zum Platzhirschen Spotify zu verringern ist ungewiss. Erst im Januar informierte Spotify über das Erreichen eines neuen Meilensteins: Inzwischen zahlen 15. Millionen Anwender ihre monatliche Abo-Gebühr an den Kooperationspartner der Telekom.

Montag, 30. Mrz 2015, 16:24 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tidal = Wimp ?!

    IOS Client weißt zumindest extreme Ähnlichkeiten auf…

  • Solange da keine Datenflat dabei ist sicher schwer

  • Ich bin mit Spotify absolut zufrieden und frage mich wieso ich wechseln sollte.
    Einen Mehrwert bieten würde:
    Günstigerer Preis, mehr Offline Geräte, bessere App.
    Die Qualität von Spotify ist auch Top!

    • Bis auf die App ist Spotify für mich perfekt. Dieses 100-fache rumspringen ist für mich jedoch immer ein Ärgernis

    • Ausprobieren! Ich finde wimp deutlich besser als Spotify.

      • Geht mir auch so. Aber da ich viel unterwegs höre, war das Telekom Angebot im Zusammenspiel mit Spotify die geeignetere Option.

      • Wäre da nicht das Problem mit den außervertraglichen Datenflüssen :) ..
        Tidal ist daher sehr Interessant, da es „Loseless“ Qualität bietet und somit für Leute, die High-End Geräte (Kopfhörer etc.) nutzen einen Wirklichen Mehrwert bringt.
        Loseless soll CD-Qualität aufs Handy etc. bringen.
        Letztendlich ein tolles Ding und meiner Meinung nach eine wirklich schicke Oberfläche, allerdings meiner Ansicht nach auch etwas sinnlos ohne spezieller Datenflatoption für unterwegs zum streamen der Musikvideos und suchen neuer Musik.
        Ich persönlich lade eh immer alles im Wlan runter, somit für ein I-Phone 6 mit 64 GB eine gute Alternative für Spotify.
        + es gibt (meiner Information nach) keine „3-Geräte-Offline“ Regelung, auf wie viele es letztendlich hinausläuft k.A.

        Hier noch ein interessanter Artikel auf Forbes zu den Qualitätsunterschieden – http://www.forbes.com/sites/ia.....ity-music/

  • Kann man die Tidal app auch gratis ohne Abo nutzen?

    Die Werbung bei spotify stört mich eher weniger. Höre es meistens nur zwischendurch. Aber eine Alternative zu spotify ist immer wilkommen!

    Wann startet den Beats Streaming in Deutschland?

  • Irgendwann wird man dafür bezahlen, dass nicht Algorithmen, sondern Redakteure den Musikmix mit großem Sachverstand von Hand zusammenstellen, vielleicht sogar nach thematischen Vorgaben klug moderiert; und mit Wehmut daran denken, dass man das früher schon mal hatte: Man nannte es „Radio“.

    • Aha. Radio „Musikmix mit großem Sachverstand von Hand“? Sicher nicht unser Mainstream Radio.

      • Kleiner Tipp: Dieses neumodische Internet-Ding ermöglicht es, viele, viele Sender zu hören, tausende. „Gibts ’ne App für“, hieß es früher schon. ;)

  • Was bringt denn ein Abo per Lossless-Angebot “Tidal HiFi” mit $19 pro Monat ggü. dem normalen Abo?

  • Tidal wird doch in Teilen von Europa als WIMP vermarktet. Ich verstehe diese Ankündigung nicht wirklich. Das gibt es doch schon in Deutschland. Vielleicht kommen nur Neuerungen hinzu.

  • Apropos Spotify und Konsorten: Gibt es neben Rdio irgendein Anbieter, bei dem man gedownloadete Musik nach Interpret und dann Album (also analog iOS Musik-App) sortieren kann?

  • TIDAL PREMIUM 12,99€
    TIDAL HIFI 25,99€

  • Für mich als EBM und Darkwave Hörer uninteressant

  • Für mich als KLS und Smashpot Hörer uninteressant

  • Jetzt wo Spotify sogar auf der PS geht, will sich noch jemand in den Markt drängen, naja. In einem Jahr bist du verschwunden.
    Wenn die deutschen erstmal n Programm haben, behalten sie es (siehe WhatsApp) …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven