iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 938 Artikel
Fahrrad und Surfbrett

Sportlich: Die neuen Apple Watch-Spots

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Mit „Go Ride“ und „Go Surf“ hat Cupertino in der Nacht zum Freitag zwei neue Fernsehspots für die Apple Watch veröffentlicht und präsentiert die hauseigene Computer-Uhr als sportliche Last-Minute-Geschenkidee.

Fahrrad Apple Watch

Im Gegensatz zu den üblichen Kampagnen-Videos, die meist exakt 30 Sekunden lang sind, beschränken sich die beiden Neuveröffentlichungen auf eine Laufzeit von nur 10 Sekunden und dürften noch vor den Feiertagen auch auf der Mattscheibe einlaufen.

Die beiden neuen Werbevideos ergänzen die in der letzten Woche freigegebenen Clips „Laufen“ und „Spielen“, die zusammen mit dem Jony Ive-Clip zum Design-Bildband Apples veröffentlicht wurden – ifun.de berichtete.

Freitag, 16. Dez 2016, 7:22 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Werner Pferdefuß

    Alles ausverkauft bis 02.01.2017
    So viel dazu !

  • Zitat:

    Trotz massiver Dividendenausschüttungen und Aktienrückkaufprogramme – seit 2012 hat Apple über 200 Mrd. US-$ an die Aktionäre in Form von Dividenden und Aktienrückkäufe zurückfließen lassen – summierten sich die Barreserven von Apple zuletzt auf über 215 Mrd. US-Dollar. Damit ist Apple die absolute Nummer 1 unter den Unternehmen, mit den größten Cash-Reserven.

    Zitat Ende

    Stand Juli 2016

    Hat Apple es nötig, sich auf 10 Sek. zu beschränken?

  • Mir erschliesst sich der Sinn einer Apple Watch auf dem Surfbrett nicht.
    Jeder der schon mal gesurft ist, weiss, was hier für Kräfte wirken können. Ich hatte schon beim Schwimmen im Meer Angst, daß der Verschluss des Nike+ Armbandes aufgehen könnte. Beim Durchqueren des Weisswassers geht er auf!

    • Apples Werbung soll keine Nutzung zeigen, sondern ein Lebensgefühl übermitteln. Die haben die Realität nicht mehr nötig.
      Außerdem ist es doch ein Vorteil, wenn die Watch im Meer liegt. Du kannst dir die nächste kaufen :)

    • also beim reinen Schwimmen hätte ich jetzt keine Bedenken bei meinem Nike+ Band.
      Beim Surfen naja. Vlt. wäre da ein richtiger Verschluss wie beim Nylon-Armband besser/sinnvoller.

  • Schön wäre es, wenn die Uhr Radfahren als Aktivität erfassen würde. Als Workout kann man das einigermaßen erfassen (abgesehen von der Genauigkeit), aber der Weg zur Arbeit wird nicht als Aktivität erfasst, wenn man das nicht jedes Mal als Workout startet. Ich hätte mir da mehr erhofft.
    Insgesamt bin ich mit der Watch aber einigermaßen zufrieden.

  • besser wäre es mal die stores mit flash-kabeln zu versorgen. dann müsste ich meine neue watch nicht nach tschechien schicken, wenn das update mal wieder die watch brickt.

  • Mit jedem Tag macht sich Apple lächerlicher… so so… beim surfen…

    blöd nur, dass das Apples eigene Garantieeinschränkung und Aussage von deren Homepage ist:

    „Die Apple Watch Series 1 und Apple Watch (1. Generation) sind spritzwasserfest und wasserabweisend. Es wird jedoch davon abgeraten, mit der Apple Watch Series 1 und der Apple Watch (1. Generation) in Wasser einzutauchen. Die Apple Watch Series 2 kann für Aktivitäten im seichten Wasser genutzt werden, etwa das Schwimmen in einem Pool oder im Meer. Die Apple Watch Series 2 sollte allerdings nicht beim Sporttauchen, Wasserski oder bei anderen Wasseraktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten verwendet werden. „

    • Die Apple watchnist bis 50 M zertifiziert… das ist gerade mal die Badewanne.
      unter 10Bar braucht man beim Wassersport eigentlich nicht anfangen… besser wären sogar 200 Meter Wasserdichtigkeit, da gerade beim Surfen, Wasserski usw. hohe Geschwindigkeiten und beim Aufprall kurzfristig extrem starker Druck herrscht.

  • Ist Salzwasser nicht schädlich für die Apple Watch?

  • Ich überlege mir die ganze Zeit ob es Sinn macht von der ersten Generation auf die neue umzusteigen. Wenn dann möchte ich aber wieder das Edelstahlmodell, und ich hasse es eine Bestellung aufzugeben und dann wochenlang zu warten. Ich verstehe nicht warum wir das nicht in den Griff bekommen.

    • Das kann dir keiner besser beantworten als du selbst. Ist dir die alte Uhr zu langsam (hier kannst du keine Wunder erwarten), möchtest du mit der Uhr schwimmen, brauchst du ungenaues GPS ohne iPhone?
      Ich hatte vorher keine Watch, weil ich WatchOS 1-2 nicht sehr gelungen fand. Da ich häufig schwimmen gehe, habe ich mich für die Series 2 entschieden. Wenn ich die erste Version gehabt hätte, wäre ich vermutlich nicht umgestiegen. So bereue ich den Aufpreis für die Series 2 nicht.

  • Tja, schöne Werbung. Leider in keinem Apple Store vorrätig. Wird wohl nix mit Weihnachten.

  • Nun, wenn Apple ein Surf Video zeigt, so SOLLTE/MUSS die Watch auch uneingeschränkt beim Surfen nutzbar sein.

  • Was bringt einem ein Sportliches „gadet“ das nicht mal einen ganzen Marathon vom Akku her durch hält. Schrott.

  • Was bitte nütz dem potenzielle Käufer der Werbespot wenn die Uhr eh nicht lieferbar ist ? Zumindestens nicht mehr vor Weihnachten bzw. dieses Jahr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20938 Artikel in den vergangenen 3614 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven