iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
Nervig und aufwändig

Spam-Einladungen im iCloud-Kalender löschen

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Etliche iCloud-Nutzer sehen sich derzeit mit einer bislang weniger verbreiteten Spam-Variante konfrontiert: Nervige Werbung per Kalender-Einladung. Hier gilt es zu beachten, dass die Absender möglicherweise nicht nur ihre in der Regel unseriösen Angebote an den Mann bringen, sondern gleichzeitig auch die angeschriebenen E-Mail-Adressen verifizieren wollen.

Icloud Kalender Spam

Ablehnen ohne Benachrichtigung nicht vorgesehen

Das Problem bei Kalender-Einladungen: Apple bietet euch mit iOS 10 nur an, dem Absender durch die Auswahl einer der drei Optionen „Annehmen“, „Vielleicht“ oder „Ablehnen“ gleichzeitig eine Antwort zu übermitteln. Damit erhält der Absender der Nachricht also sobald ihr die Nachricht bearbeitet auch eine Bestätigung dafür, dass eure E-Mail-Adresse existiert und genutzt wird. Derart validiere E-Mail-Adressen werden unter Spammern hoch gehandelt. Die in früheren Versionen von OS X in der Kalender-App vorhandene Option „Löschen und nicht benachrichtigen“ gibt es schon seit einigen Jahren nicht mehr.

Solange Apple nicht auf diese Werbeform reagiert und beispielsweise das alte „Löschen und nicht benachrichtigen“ zurück bringt, bleibt euch nur ein aufwändiger Workaround, um dies zu verhindern. Ihr könnt eigens für diese Aktion einen neuen Kalender anlegen, die Einladung dann in diesen verschieben, und den Kalender im Anschluss wieder löschen. Die unerwünschte Einladung wird dabei gleich mit in die Tonne getreten.

Zusätzlich ist es vielleicht hilfreich, einen Screenshot der Einladung mit Hinweis auf die Vorgehensweise an die Adresse abuse@icloud.com zu senden. Dies sollte zur Folge haben, dass Apple das für den genutzten iCloud-Konto sperrt.

Dienstag, 18. Okt 2016, 11:01 Uhr — chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Au weh das ist wirklich ein Super Gau und zeigt einmal mehr das Apple keine Ahnung von online hat… sorry

    Ok die können bei Apple auch nicht an alles denken. Es müsste also eine Löschmöglichkeit ohne Rückmeldung geben.

    • Wäre doch mal was wenn diese depperten Technologie Großkonzerne mal Ihre Kindergarten Mentalität „mit dem Spiel ich nicht, der hat meine Schaufel geklaut“ beiseite legen wuerden und mal ihr geballtes Fachwissen für ein größeres wohl als goldenes Klopapier für kleinkarierte Aktionäre zusammen einsetzen würden.

  • Der Löschen Wahn von sinnvollen Funktionen (hier: Löschen und nicht benachrichtigen) von Apple ist einfach unverständlich, so auch in diesem Fall. Warum macht Apple das? Haben die keine Ahnung von Ihrer eigenen Software?
    Solche Fälle lassen sich zu Hauf anführen (zB Serienbriefe in Pages, Hallo Apple). Ich glaube die Apple Leute arbeiten in Wirklichkeit mit Windows und Android und merken darum überhaupt nicht wenn. Ei Ihrer Software was fehlt….

    So, das musste mal sein

  • „Super GAU“ ist fast schon eine Art Tautologie ;)

    Aber davon abgesehen würde ich das jetzt nicht als GAU oder ähnliches bezeichnen. Denn wie der Artikel beschreibt, ist das Phänomen in der Vergangenheit noch recht selten aufgetreten.
    Es ist natürlich ärgerlich und wenn viele Betroffene sich über den beschriebenen Weg an Apple wenden, wird von da bestimmt auch eine Reaktion erfolgen.

    • Recht hast du. Aber glaubst du, dass die Menschen, die diese Tautologien benutzen überhaupt wissen, was das bedeutet? :D

      • Neeehh, nicht alle, aber dafür gibt es im Mac ja das eingebaute Lexikon :-) Mit dieser mMn am meisten unterschätzte Programm war für mich das Nachschauen des Begriffs „Tautologie“ nur ein Rechtsklick entfernt :-)

      • Mimimi
        Könnt ihr es mal endlich lassen, bei jedem Super-GAU diese falsche Korinthenkackerei zu betreiben?
        Klar, gibt es den Super-GAU. Das ist der Fall, wenn die größte Annahme übertroffen wurde. Nicht erst seit Tschernobyl spricht man vom Super-GAU.
        Kann man, wenn man will, auch im Netz nachlesen, z. B. hier: https://www.tschernobyl-info.de/begriffe-erklaerungen/super-gau

    • Entschuldigung, aber wenn schon Meckern, dann richtig!
      Eine Tautologie ist eine Aussage, die immer wahr ist.
      Ein „Super GAU“ einfach nur ein falsch benutzer Begriff. Das hat doch mit Tautologie nichts zu tun. Es ist noch nicht mal eine Aussage.

  • Kann man das lösen mit
    1. Flugmodus einschalten
    2. Einladung ablehnen
    3. Postausgang / noch zu sendende eMails löschen
    4. Flugmodus deaktivieren
    ???
    So wird doch keine eMail verschickt / beantwortet.(?)

    • nein, nicht beantwortet… weil es so nicht funktioniert in iOS 10.1.1 in der nativen mail app… Flugmodus an… Ablehnen im iCloud Cal…. Nun das Problem in der nativen mail app…. es gibt keinen angezeigten Postausgang, indem eine Calender Antwort Mail wäre…. ergo keine Lsg.

  • Semi-OFF-Topic:
    Hat jemand eine Idee warum sich in Mail trotz umfangreicher Regeleinstellungen der Spam von (Pseudo-) FedEx, Gmail etc. Notifications weiterhin hartnäckig meldet.
    Landet auf meiner Apple Hauptadresse ausschließlich auf dem MBP, auf dem IPhone kommen die Mails nicht an.
    Habe zudem einen Bounce-Workflow eingerichtet und klassifiziere die Mails grundsätzlich als Spam.

    So langsam gehen mir die Ideen aus.
    SuFu? Keine Ergebnisse.

    Allen eine schöne Woche,
    Marcus

  • Der iCloud-Kalender wird leider immer untauglicher. – Seit iOS 8.0 wird keine Push-Meldung über angenommene Kalendereinladungen ausgeliefert. Die Einstellungen sind richtig gesetzt. Nur am Mac funktioniert’s.

  • Am Mac bin ich jetzt hingegangen und habe diese Termine in einen neuen Kalender, z.B. „Trash“, verschoben. Dann den Ordner gelöscht und die Abfrage „Löschen ohne Benachrichtigung“ erhalten. Ich hoffe mal, das das funktioniert, am iPhone konnte ich das noch nicht testen, ob das dort auch geht.

  • Hallo,

    ich bin leider auch Opfer geworden. Das mit dem in dem Neuen Kalender verschieben hat geklappt. Vielen Dank euch hier!

    Jetzt versucht der Hacker die Identität über eine iCloud Fotofreigabe herauszufinden ! :-( Kann mir jemand helfen ? Wenn ich hier auf Ablehne drücke bekommt er auch eine Info!

    • Ich habe als hoffentlich vorübergehende Lösung die iCloud Fotofreigabe in den Einstellungen deaktiviert. Nach ein paar Minuten verschwand dann die Meldung über diese unerledigte Anfrage.
      Leider erscheint die Anfrage nach Neuaktivierung der Fotofreigabe wieder.
      Aber ich brauch die Fotofreigabe nicht, bei mir kann sie aus bleiben.

  • Wow, besten Dank für diesen Workaround. Habe damit gerade eine chinesische Einladung mit unendlicher täglicher Wiederholung ins Nirvana schicken können. Hoffen wir das Apple bald eine direkte Lösung anbieten wird.

  • In den Mitteilungsoptionen für den Kalender Zusagen/Absagen deaktivieren hilft nicht?
    Genau so bei Mitteilungen -> Fotos: „Hinweise von allen zeigen“ auf „Hinweise von Kontakten zeigen“ umstellen??

  • Danke für den nützlichen Tip mit dem Kalender! Habe das auf dem iPhone wie beschrieben erfolgreich durchgeführt. Vorher noch einen Screenshot vom Termin und der Absender Mailadresse (asiatischer Anzeigename) an die abuse Adresse geschickt

  • Ich habe in der iCloud den Kalender deaktiviert und die angeblichen Einladungen sind verschwunden. Leider kann das nicht die Lösung sein, schau auch jeden Tag, ob Apple die Software aktualisiert …. bin sehr enttäuscht!

  • Ulrich Sprenger

    Ich erwarte eigentlich hier keine Löschoptionen, ich will eine Einstellung, daß das gar nicht erst in meinem Kalender landet!!! Gute Idee, im Kalender die Cloud zu deaktivieren. Das kommt ja gleich nach: iPad/iPhone ausschalten. Wozu habe ich denn so ein teures Ding. Außer zum Telefonieren auch um die Termine innerhalb der Familie abzustimmen. Also Händi aus, Festnetz an, Papierkalender raus. Gesetz der Negation der Negation.

  • Fantastical kann mit einem Wisch den Mist löschen ohne zu benachrichtigen

  • Gute Idee, unkompliziert und weg ist der Mist

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven