iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Soundflake kann auch offline: Eine Musik-App für SoundCloud

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Das Online-Musik-Portal SoundCloud konnte sich in den vergangenen Jahren vor allem bei Elektro-Fans einen Namen machen. Zwar bietet die Anlaufstelle für Musik unabhängiger Künstler auch Gitarren-Pop, Klassik und Acapella-Songs an; nach wie vor dominieren jedoch Elektro-Mixe, Mixtapes und Mash-Ups die Musik-Mischung des kostenlosen Portals, auf dem Musik nicht nur angeboten, sondern auch heiß diskutiert wird.

mini-p

Mit Soundflake (AppStore-Link) bietet sich neben der offiziellen SoundCloud-App jetzt ein neuer Kandidaten zum Zugriff auf den eigenen SoundCloud-Account an.

Die in Bochum entwickelte Anwendung von Stefan Kofler und Patrick Schneider kombiniert eine Playlistenverwaltung mit dem eigenen Streams, kann ausgewählte Neuveröffentlichung „liken“ – wichtig, wenn ihr häufiger als nur gelegentlich auf Soundcloud vorbeischaut – und versteht sich auf die Zwischenspeicherung eurer Lieder um diese auch ohne bestehende Netzverbindung offline wiedergeben zu können.

flake

Die Macher, die ihre Applikation im unten eingeklebten Video vorstellen, sprechen die drei Haupt-Funktionen ihrer App direkt an:

  • Up Next: Sei Dein eigener DJ und habe die volle Kontrolle über die Abspielreihenfolge und vermische so problemlos Songs aus dem Stream, den Playlisten oder Deinen Likes.
  • Resume: SoundCloud – der wohl beste Ort für DJ-Sets und lange Mixe. Soundflake merkt sich die letzte Position im Mix; so kannst Du jederzeit wieder in den Mix einsteigen, sobald du ihn erneut öffnest.
  • Miniplayer: Pausiere schnell Deine Musik oder wechsel zum nächsten Song während Du Deinen Stream erforschst oder nach neuen Künstlern suchst.

Soundflake ist eine SoundCloud App und funktioniert nur mit einem SoundCloud Account. Apropos: Erst im April haben wir uns der Soundcloud-Integration für Sonos-Nutzer gewidmet.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Montag, 05. Mai 2014, 15:06 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ui, was schätzt ihr, wie lange wird’s die app wohl geben?

  • Das Interface sieht dem neuen Spotify Design aber schon zum verwechseln ähnlich…

  • Jetzt nur noch Chromecast-Unterstützung!

  • Immer noch keine Möglichkeit einfache Nachrichten in der app zu schreiben? Man man man….

  • Umgeht die App die Downloadsperre die manche bei ihren Songs/Mixes hinterlegen?

  • Ich nutze nur noch die watchlater App. Ist eigentlich für Filme, was der Name ja auch sagt, aber die Account Verwaltung ist herrlich. Einfach links an die Email schicken und man hat die Titel in der App und kann sie dann laden und das auch offline! Youtube vimeo soundcloud mehr brauche ich nicht

    • man erhält eine kryptische Accountmail-Adresse von Watchlater, an diese kann man beliebig viele Links, auch von „download-geschützten“ Titeln senden und hat die dann in der Watchlater-Liste

  • auch nicht freigegebene Titel können offline angehört werden- damit fliegen Downcloud und SC Downloader endlich runter

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven