iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Neuerungen und Probleme mit Version 3.0.0

Sonys „PS Remote Play“-App unterstützt die PlayStation 5

19 Kommentare 19

Sony hat seine iOS-App PS Remote Play in Version 3.0.0 veröffentlicht. Die neben der Kompatibilität mit der neuen PS5 hinzugekommenen Verbesserungen hören sich interessant an, allerdings berichten auch zahlreiche Nutzer von Problemen bei der Verwendung der neuen App-Version.

Sony Ps Remote Play App

In de Anwenderberichten ist von Abstürzen beim Verbinden ebenso die Rede wie davon, dass sich die App nicht mit der von Sony angebotenen zweistufigen Verifizierung verträgt. Für eure Erfolgs- oder Problemmeldungen ist Platz in den Kommentaren, vielleicht kann ja auch jemand mit hilfreichen Workarounds dienen.

Neu in Sony PS Remote Play 3.0:

  • Du kannst jetzt eine PlayStation 5-Konsole über Remote Play verbinden.
  • Bildschirmdesigns wurden aktualisiert.
  • Auf der PS4 oder PS5 konfigurierte Tastenzuweisungen können jetzt in Remote Play verwendet werden.
  • Du kannst jetzt die PS-Taste, die Touchpad-Funktion und den Bewegungssensor auf dem DUALSHOCK 4 verwenden, wenn du ein Mobilgerät mit iOS 14 oder iPadOS 14 benutzt.
  • Wenn du ein Mobilgerät mit iOS 14 oder iPadOS 14 benutzt, musst du für diese App den Zugriff auf dein Heimnetzwerk aktivieren, damit deine PS4 oder PS5 gefunden werden kann.

Mit der Remote-Play-App lassen sich im WLAN-Netzwerk PlayStation-Spiele auf Mobilgeräte streamen. Sony empfiehlt dafür ein iPhone oder iPad mit mindestens iOS 12.1.

Laden im App Store
‎PS Remote Play
‎PS Remote Play
Entwickler: PlayStation Mobile Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Danke Preacha

Donnerstag, 15. Okt 2020, 12:27 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist das überhaupt zulässig? Wer schützt mich da vor unpassenden Inhalten?

    • Stimmt. Eigentlich hätte AAPL das Update verhindern müssen.

    • Du Streamst quasi deine Ps4 oder 5 auf dein iOS Bildschirm, was soll da nicht zulässig sein? Die Inhalte sind doch die deiner eigenen Playstation.

      • Die Frage ist natürlich sehr polemisch gestellt aber grundsätzlich kann ich das nachvollziehen. Wenn ich Stadia oder Xcloud streamen will, „gehören“ mir die Spiele, wenn auch eventuell nur zeitlich begrenzt, ja auch. Bzw. ich habe zumindest die Nutzungsrechte.
        Unterm Strich kann hier jedenfalls Apple genauso wenig den Inhalt kontrollieren wie wie bei Cloud Streaming.

        Bei Netflix und co. ist das ja auch nicht anders.

  • Läuft ja nur über W-Lan. Somit solltest du den Inhalt ja schon besitzen. Ist ja eigentlich Schutz genug. ;)

    • Es geht nicht um besitz, sondern „jugendschutz“ also für die die es glauben wollen.. Natürlich geht es um Konkurrenzschutz von Arcade, aber wie soll man das beweisen?

  • Läuft dieses Streaming wirklich über das LAN? Oder wird das einmal über das Internet geschickt? Kann man das irgendwo sehen?

    • Läuft über LAN. Würde ja keinen Sinn machen es nochmal über Internet laufen zu lassen. Dann hättest du ja noch mehr Verzögerung und bräuchtest extreme Upload Bandbreite

      • Hab hier dank Glasfaser einen 2ms Ping und 100MBit/s Upstream, könnte auch mehr buchen.
        Wieso sollte das also keinen Sinn ergeben?

    • Wenn du im selben lokalen Netzwerk bist, läuft das nur über das lokale Netzwerk.
      Anders als vom Vorposter angenommen, kannst du es auch von anderen Orten über das Internet nutzen. Mache ich hin und wieder mal so, wenn ich auswärts bin.

      • Sorry ich wollte damit nicht sagen, dass es grundsätzlich nicht geht. Natürlich geht das. Ich meine nur es macht im selben Haushalt in dem die PS4 steht keinen Sinn das Streaming erst über das Internet zu senden.

  • Bei mir läuft die App ganz gut. Ich musste mich allerdings einmal vom PSN ab- und wieder anmelden und natürlich die FW auf der PS4 aktualisieren.
    Nach kurzen Tests, scheint das Streaming sogar mit weniger Artefakten und Rucklern zu laufen. Kann bei einem Langzeittest aber auch wieder anders aussehen. In der Vergangenheit war ich eher weniger überzeugt von der Qualität des Streams. Mal schauen. Finde das jedenfalls eine sehr spannende Geschichte.

  • Die sollen mal lieber eine App rausbringen mit der ich mit dem iPhone durchs Menü navigieren kann. Das nervt mich enorm dass das nicht geht.

  • Die App jetzt nur noch für’s AppleTV, aber das wird wohl nix.

  • Leider unterstützt die App weiterhin kein mobiles Internet fürs Zocken unterwegs, nur WLAN.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4804 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven