iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 338 Artikel

5,5 Stunden Akkulaufzeit

Sony LinkBuds: Die AirPods-Konkurrenten kosten 180 Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
10 Kommentare 10

Mit den neuen LinkBuds hat der auf Unterhaltungselektronik spezialisierte Sony-Konzern jetzt seine neuesten AirPods-Konkurrenten vorgestellt und verspricht Nutzern in besserer Gesprächsqualität zu telefonieren sowie authentischen, natürlichen Sound zu genießen.

LinkBuds W Case Open2 Large Landscape 2000x700

360 Reality Audio

Darüber hinaus sollen die LinkBuds dank hauseigener Sensor- und Raumklangtechnologie neue Hörerlebnisse für Anwendungen wie AR-Spiele und die Sound-AR-Navigation über Microsoft Soundscape bieten.

Die LinkBuds sind mit 360 Reality Audio ausgestattet. 360 Reality Audio lässt Musikstücke wirken, als wäre der Nutzer bei einem Live-Konzert in der ersten Reihe oder mit den Lieblingskünstlern im Aufnahmestudio.

Zudem sind die LinkBuds mit einer Freisprechfunktion ausgerüstet und ermöglichen es, mit dem Sprachbefehl „OK Google“ oder „Alexa“ den bevorzugten Sprachassistenten zu aktivieren, um Informationen abzurufen, Freunde zu kontaktieren oder Erinnerungen einzustellen.

LinkBuds G Wearing Large Landscape 2000x700

Die LinkBuds unterstützen die neue Fast Pair-Funktion von Google und können so leicht mit Android-Geräten gekoppelt werden. Wer seine Ohrhörer verlegt hat, findet sie mit Fast Pair auch rasch wieder. Besonderes Extra (und bekannt von den AirPods): Die LinkBuds sind laut Sony die ersten Kopfhörer, bei denen automatisch ein Pop-up erscheint, wenn die Ohrstöpsel aus dem Etui genommen werden. So ist die Verbindung stets im Handumdrehen hergestellt.

5,5 Stunden Akkulaufzeit

Mit der Schnellzugriffsfunktion lassen sich die LinkBuds so konfigurieren, dass die Spotify-Wiedergabe mit wenigen Gehäuseberührungen fortgesetzt wird – ganz ohne Berühren des Smartphones.

Die LinkBuds sind spritzwassergeschützt und haben eine Akkulaufzeit von 5,5 Stunden. Das Ladeetui liefert weitere 12 Stunden – eine 10-Minuten-Schnellladung liefert bis zu 90 Minuten Wiedergabedauer.

Sonys WF-L900 LinkBuds werden ab 17. Februar in Weiß und Anthrazit zum unverbindlichen Verkaufspreis von 179,99 Euro erhältlich sein.

Produkthinweis
Sony LinkBuds – Neues Konzept mit offenem Ringdesign ermöglicht Gespräche, ohne die Ohrhörer zu entfernen und beim... 74,90 EUR 179,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Feb 2022 um 10:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde es etwas fehlleitend die als Konkurrenz zu den Airpods vorzustellen. Im Gegensatz zu den Airpods verfolgen die LinksBuds ja das Ziel, möglichst viele Aussengeräusche reinzulassen. Zwar haben die Airpods 3 auch kein ANC, aber sicherlich passive Dämpfung. Die LinksBuds sind hier fast eine neue Sparte und schwer vergleichbar

    • Sehe ich auch so. Sie sind einfach ein eher schon neues In-Ear-Konzept. Besonders im Homeoffice für Calls sicherlich interessant. Man verpasst nicht das Drumherum, wenn man in langen Calls hängt.

      Wie die Musik klingt, ist eine andere Sache. Laut anderen Tests soll der Bass praktisch nicht existent sein.

  • Die sollen nich so einen guten Bass können… aber Glück is, wenn der Bass einsetzt und deswegen nix für mich! Sonnnni!

  • Wenn ich’s richtig lese, gehen alle Sprachdienste außer Siri, oder?
    Also keinerlei Sprachsteuerung am iPhone?
    Alleine daher sind es doch schon Konkurrenten für die AirPods.
    Müsste in dem Artikel besser herausgestellt werden – schade

  • Ich liebe meine AirPods Pro… Aber zum Joggen sind sie für mich ungeeignet, da ich auch im Transparenzmodus zu abgeschottet bin bzw. ich mich so fühle. Außerdem überträgt sich beim schnellen Joggen der Trittschall zu stark.

    Die Linkbuds sind da erstmal interessant, mir persönlich nur für den Sport aber zu teuer.

    Ich nutze seit einigen Wochen beim Sport die OpenMove von Shokz. Die Ohren sind komplett frei. Klang ist für Podcasts und ein bisschen Musik beim Sport absolut ausreichend. Die gebe ich nicht mehr her. ;-)

    • marius müller westerwelle

      Das größte Problem dass ich mit den AirPods habe ist das rumgeklacker, so oft wie ich die bisher deshalb umgetauscht hab bin ich mir auch sicher dass das kein montagsgerät Problem ist… echt schade, wenn die jetzt irgendwann mal kaputt sind wird’s wohl keine AirPods mehr für mich geben. Zu teuer für die Probleme.

    • Und ich mache beim Laufen immer ANC an, damit ich nichts mitbekomme. Jeder hat eben seine Präferenzen.

  • Also der Topf der Topfpflanzen im Video ist ja mega hässlich. Wenn die nicht die Playstation entwickelt hätten, könnte man meinen, Sony ist ein Startup. Sieht aus wie aufgenommen auf einem Bahnhof in Deutschland ((:

    Toll, dass immer mehr Firmen den Einsatz von Kunststoff reduzieren.

    Ein interessantes Konzept. Die Frage ist, wie gut funktionieren die mit einem iPhone.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37338 Artikel in den vergangenen 6069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven