iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

SonoSequencer-App: Sonos-Soundsysteme per Kurzbefehl steuern

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Wenn ihr mehrere Sonos-Soundsysteme im Haus verteilt habt, könnte der SonoSequencer ein Tipp für euch sein. Die iOS-App erlaubt das Erstellen von Kurzbefehlen zur Steuerung der Multiroom-Systeme.

Nach der Installation der zum Preis von 1,99 Euro erhältlichen App könnt ihr euch ein paar Beispiel-Sequenzen (so nennt der Entwickler die programmierbaren Kurzbefehle) installieren lassen. Diese vermitteln dann auch gleich einen ganz guten Eindruck von den Möglichkeiten der Anwendung:

  • Minimale Lautstärke für alle an
  • Alle lauter
  • Alle leiser
  • Alle stoppen
  • Alle ungruppieren
  • Party Modus

Natürlich lässt sich all dies auch mit der „echten“ Sonos-App bewerkstelligen, allerdings sind dort dafür in der Regel deutlich mehr Aktionen als ein einzelner Fingertipp nötig.

Flexibel konfigurierbare Optionen

SonoSequencer bietet zudem die Möglichkeit, umfangreiche eigene Aktionen zu erstellen. Auf den Screenshots unten seht ihr die einzelnen, auch kombinierbaren Aktionen. Der Einstieg ist hier zwar nicht ganz einfach, aber der Entwickler Marcus Pleintinger bietet über die Info-Links sowie eine über die Einstellungen der App aufrufbare Online-Hilfe sehr gute Unterstützung. Zudem könnt ihr euch für einen einfacheren Einstieg erstmal auch die mitgelieferten Aktionen im Bearbeiten-Modus ansehen.

sonosequ

Pleintinger pflegt die vor einem Jahr erschienene Anwendung regelmäßig und hat zuletzt unter anderem die Möglichkeit hinzugefügt, eine Sequenz per 3D-Touch vom Startsymbol der App aus auszuführen. Der Tatsache, dass die App etwas „Reindenken“ erfordert und auch nicht die schönste auf dem App-Store-Laufsteg ist, ist sich Pleintinger bewusst – für ihn steht der Nutzen an erster Stelle:

Die Funktion ist ähnlich wie Macronos für Android aber bietet meiner Meinung nach viel mehr Einstellungsmöglichkeiten. Mir ist bewusst, dass dadurch die Bedienung der App und die Zusammenstellung von Sequenzen nicht unbedingt intuitiv ist aber diese Flexibilität möchte ich gerne beibehalten. Ausserdem sieht man, dass ich kein Designer bin… Ich hoffe trotzdem, dass die App hilfreich ist und ich würde mich über Feedback oder Verbesserungsvorschläge freuen.

Freitag, 01. Apr 2016, 12:35 Uhr — chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geniales Teil – gibt’s aber nur heute, oder?

  • Richtig gute App!!! Nutz Sie seit Beginn an und kann Sie nur empfehlen. An die Oberfläche gewöhnt man sich schnell und insgesamt spart man sich dann später viel Zeit, wenn man mal alles auf die persönlichen Wünsche eingestellt hat.

  • Coole App, was fehlt ist ein Widget!

  • gibt es etwas vergleichbares für den mac? bzw. überhaupt eine möglichkeit sonos über die menüleiste zu steuern?

  • Ich hab mir die App mal angeschaut und finde sie voll praktisch. Was im Artikel ganz verschwiegen wird, man hat auch damit die Möglichkeit über die Apple Watch das Sonos System zu steuern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven