iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 380 Artikel

Nur noch 6 statt 16 Kilo

Sonos Sub Mini: Subwoofer kostet 500 Euro, startet im Oktober

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Lange Zeit nur aus der Gerüchteküche bekannt, haben die Audio-Experten von Sonos ihren neuen Subwoofer heute offiziell vorgestellt und bieten mit dem Sonos Sub mini bereits ab kommenden Monat eine günstigere Alternative zum schon länger erhältlichen Sonos Sub an.

Submini Hero White 2 1500

Ab 6. Oktober erhältlich

Statt zum Preis von 849 Euro, die Sonos für den Sonos Sub der 3. Generation verlangt, wird der neue Sonos Sub Mini zum Verkaufspreis von 499 Euro in den Markt starten – und dies schon in genau drei Wochen.

So wird der zylindrische Subwoofer bereits ab dem 6. Oktober im Handel aufschlagen und wird dann im bekannten Farb-Doppel aus Weiß und Schwarz erhältlich sein. Allerdings nicht glänzend wie der Sonos Sub, sondern matt.

Mit Trueplay und Ethernet

Der Sonos Sub Mini ist 305 mm hoch, wiegt 6,4 Kilogramm und besitzt neben der drahtlosen Konnektivität (für 802.11 a/b/g/n-Router) einen zusätzlichen 10/100-Ethernet-Port für direkte Kabelverbindungen mit dem Heimnetzwerk. Ist ein kompatibles iPhone vorhanden, kann der neue Sonos Sub Mini per Trueplay kalibriert werden.

Sonos Sub Mini Mit Beam

Nur noch 6 statt 16 Kilo

Der günstige Subwoofer stärkt wie schon die zuletzt vorgestellten Sonos-Lautsprecher Beam und Ray einmal mehr das Heimkino-Portfolio des Anbieters und bietet zukünftig eine Lösung für Mietwohnungen und kleinere Räume, in denen der 389 mm hohe und 16 Kilo schwere Sonos Sub vollständig überdimensioniert gewesen wäre.

Submini Living Room 1 1500

Sonos selbst empfiehlt als Konfigurationsoptionen die Kombination mit Fernsehlautsprechern um ein Paar mit dem Sonos Beam oder dem Sonos Ray zu erstellen, oder aber den Einsatz in Musik-Setups zusammen mit Sonos One, dem One SL oder den ebenfalls kompatiblen SYMFONISK-Lautsprechern.

In den genannten Kombinationen übernimmt der Sonos Sub Mini automatisch die Wiedergabe der tiefen Frequenzen , kann in seiner Intensität aber über die offizielle iPhone-App des Anbieters angepasst werden.

Laden im App Store
‎Sonos
‎Sonos
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden

13. Sep 2022 um 15:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Der Sub für die Mietwohnung, endlich. Werd ich mir mal anschauen

  • Lässt sich der Sub auch in Kombination mit einem Sonos Move über AirPlay verbinden?

  • Wäre schön, wenn Sonos mal langsam das Problem mit Trueplay in Kombination mit der Arc, One’s und dem Sub in den Griff bekommt.

    Seit dem vorletzten Update werden nach der Trueplay-Einmessung die Frequenzen unterhalb 50Hz stark bedämpft bzw. beschnitten. Tiefbass = Null.

    Ohne Trueplay rumpelt es zwar ordentlich im Tiefbass-Keller, aber die restliche Abstimmung ist bei weitem nicht so gut, wie früher mit der Trueplay-Einmessung.

    • Gebe ich dir recht. Und mit einem dreckigen Mikrofon hat das ganze nichts zu tun – sondern mit einem offiziell eingestandenen Problem in dem Software Update. Ich warte auch sehnlichst auf ein weiteres Update… es dauert jetzt schon über 2 Monate, dass man mit einem beschnittenen Sub in Verbindung mit der Arc Leben muss. Ungeheuerlich, wenn man die Preisklasse bedenkt. Sobald das Update raus ist, werde ich die automatischen Updates sofort abstellen.

    • Das Update für die Arc ist da, muss dann wohl vorhin erschienen sein

      • Ich hab für die Arc noch 14.14 drauf. Und die kam im August,.. welche Version hast du jetzt?

      • 14.15 wobei, wenn ich direkt bei der Arc schaue ist da auch noch 14.14…

      • Mikrofon sauber machen. :D
        Da hat sich einer aber mal so richtig mit dem Thema auseinandergesetzt. ;)

        @Richie:
        Tatsächlich kam das Update auf 14.15 wohl erst vor knapp 2-3 Stunden raus.

        Hab auch direkt mal neu mit Trueplay eingemessen und bin der Meinung, dass der Sub wieder weiter runter in den Basskeller geht.
        Wie sind Deine Erfahrungen?

      • Hier ist weiter 14.14 aktuell und ein Update wird nicht angeboten :(
        Ein Trueplay einmessen mit dem iPhone SE 2022 ist aber ohnehin noch immer nicht möglich :((
        Sonos ist und bleibt ein Scheißladen… und das seit 2016.

      • Ich muss mich leider korrigieren. Auch nach dem Update auf 14.15 fehlt der Tiefbass mit Trueplay.

        Es scheint ein reines App-Update zu sein (vielleicht in Vorbereitung auf den neuen Sub?).
        Die einzelnen Speaker haben kein Update erhalten und sind weiterhin auf der Version 14.14.
        :(

      • Ja, bei mir leider auch, reines Update der App, nicht der Speaker… War da leider etwas überschwänglich weil es mich echt gefreut hätte. Hoffe mal es kommt jetzt dann bald ein richtiges Update…

      • Ja tatsächlich kenne ich mich aus. Und der Fehler scheint ja offensichtlich nicht bei jedem zu sein.

      • Stimmt. Nicht jeder hat den Fehler, aber doch einige Nutzer.

        Anzumerken ist, dass der Fehler nur in Kombination mit Arc und dem Sub (unabhängig, ob mit oder ohne Rearspeaker – Modell egal) auftritt, die das Ganze mit Trueplay eingemessen haben.

        Vielen mag das Problem auch nicht aufgefallen sein. Speziell bei denjenigen, die nie mit Trueplay eingemessen haben (weil nur auf iOS verfügbar), oder einfach den Sub-Level hochgeschraubt haben.
        Aber das hochdrehen des Sub-Level nach der Trueplay Einmessung dreht nur den Pegel hoch und ändert nix daran, dass die Frequenzen unterhalb von 50 Hz stark bedämpft werden.

        Im Sonos Forum hat sogar ein Betroffener den Frequenzgang gemessen und die Daten inkl. Grafiken an Sonos gesendet.

        Ohne Trueplay ist der Tiefbass jedenfalls da und es rummst, wie in alten Zeiten, nur der Raum ist nicht eingemessen.

        Aber wie gesagt, müssen das Problem nicht zwangsläufig alle haben.

  • Der normale kostet mittlerweile 850€? Lag der nicht auch mal bei ~500-600€?

  • Mal sehen wo sich der Ladenpreis einpendelt. 849 gibt für den normalen Sub auch niemand. Eher 649 rum.

  • Na zum Glück hab ich nicht gewartet sondern vor Montane nen „Großen“ genommen….

    Der Mini ist einfach zu teuer..

  • Hab‘ den großen Sub . Wenn ich das Ding aufdrehe falle ich vom Sofa und mein Reihenhaus wird in den Grundfesten erschüttert. Was für ein Monster!

  • Habe das Lager Sonos schon lange verlassen und vermisse es nicht, dafür rumpelt es mit Sony zu genüge!

  • Ich hab zwei Sonos 3 als Stereo für Musik in meiner Mietwohnung, die Nachbarn interessiert es nicht wie laut ich bin. Mir war der große Sub bisher immer zu teuer.

    Reicht der kleine Sub und bringt der eine Verbesserung? Bin kit dem jetzigen Setup zufrieden.

    • Ich hatte lange zwei Five und war sehr zufrieden. Dann hab ich den Sub gekauft. Den Großen, den Kleinen gabs damals nicht. Und der Unterschied ist beachtlich, sehr beachtlich. Es ist ja nicht nur so, dass der Sub die tiefen Frequenzen spielt, sondern die Boxen stellen diese dann gar nicht mehr dar und haben mehr „Raum“ für den Rest. Du hättest also nicht nur mehr Bass, sondern insgesamt ein besseres Klangbild. Allerdings würde ich mich vorher erkundigen, ob er Sub zusammen mit den Sonos 3 spielt, denn die werden schon länger nicht mehr verkauft.

    • Was hat deine persönliche Lautstärke mit den Lautsprechern zu tun?

  • Ich habe die Sonos Playbase- würde sich da der Sub Mini auch lohnen denkt ihr?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37380 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven