iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 090 Artikel

Wohl um die $250 bzw. $450

Sonos Era: So sehen die neue Sonos-Lautsprecher aus

Artikel auf Mastodon teilen.
64 Kommentare 64

Ein Scoop, zu dem nur gratuliert werden kann: Das US-amerikanische Technologieportal The Verge hat im vergangenen August nicht nur als erste Webseite über die nächste Generation neuer Sonos-Lautsprecher informiert, dem Portal ist es nun auch geglückt die ersten hochaufgelösten Bilder der neuen Sonos Era zu veröffentlichen.

Era300black 1400

Sonos Era 300 | Bild: The Verge

Lifestyle-Motive aus der PR-Abteilung

Dabei handelt es sich nicht etwa um verwackelte Schnappschüsse aus dem Handgelenkt, sondern um professionelle Lifestyle-Motive, die aus der PR-Abteilung des börsennotierten Unternehmens stammen dürften.

Damit stehen jetzt nicht nur die Namen der nächsten Sonos-Speaker fest, auch das neue Industrie-Design der nach wie vor unveröffentlichten Lautsprecher ist jetzt bekannt.

Era100black 1400

Sonos Era 100 Stereopaar | Bild: The Verge

Sowohl die neuen Sonos Era 100 als auch die neuen Sonos Era 300 sollen dabei weiterhin in den beiden Farbvarianten Weiß und Schwarz angeboten werden und erneut auf berührungsempfindliche Oberfläche ohne mechanische Tasten setzen.

Wohl um die $250 bzw. $450

Preislich verortet The Verge die neuen Sonos-Lautsprecher im Bereich von 250 US-Dollar (Sonos Era 100) beziehungsweise von 450 US-Dollar (Sonos Era 300).

Era100white 1400

Mit Bluetooth und AirPlay 2 | Bild: The Verge

Mit Bluetooth, AirPlay und Line-In

Der Sonos Era 100 wird dabei als Nachfolger des Sonos One am Markt positioniert. Anders als der Sonos One soll der Era 100 dabei über volle Bluetooth-Konnektivität und einen Line-In-Anschluss verfügen. Zwei Features die auch der teurere Sonos Era 300 mitbringen wird.

Ebenfalls inklusive sind Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0 und die volle Unterstützung von AirPlay 2. Die Aufnahme von Line-In-Audioquellen soll über einen separat erhältlichen USB-C-Adapter erfolgen, der zudem auch einen Ethernet-Anschluss bereitstellen wird.

Der Sonos Era 300 soll sich vornehmlich an Heimkino-Fans richten und sowohl 3D-Audio als auch Dolby Atmos unterstützen. Sonos selbst hat die Lautsprecher offiziell noch nicht vorgestellt.

Era300white 1400

Sonos Era 300 | Bild: The Verge

21. Feb 2023 um 08:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nett. Schaut gut aus, der Era 300. Sonos Five könnte demnächst im Preis etwas sinken.

  • Der wahre Klaus

    Kann den sonos-era-300 nicht mal jemand wieder aufstellen?

  • Gefallen mir und gute Ausstattung. Aber nebenbei bemerkt frage ich mich warum AirPlay 2 nicht mehr mit der Base funktioniert. Befindet Beam 1 kein Problem. Jemand eine Idee?

    • Das Problem hatte ich auch bei 4 meiner 5 Sonos Produkte. Nachdem die Geräte einzeln auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurden, funktionierte alles wieder.

      Es kann auch sein, jetzt in Nachhinein, dass das entfernen aus Home und wieder hinzufügen das Problem auch hätte lösen können

  • Der Era 100 sieht schön schlank aus, aber der 300 muss schon verdammt gut klingen damit man sich sowas hinstellt für ca 500€

  • Kennt jemand den Plattenspieler? Der sieht sehr gut aus und würde mich interessieren.

  • Mit Bluetooth, Line-In und Ethernet im Basis-Modell wird eine Kaufentscheidung zukünftig sehr viel deutlicher in Richtung Sonos ausfallen. Aus diesen Gründen hatte ich mich damals noch für Musiccast entscheiden müssen.

  • 250€ oder dann später ~220€ Straßenpreis sind zu viel für die kleinste Sonos Box. Da werden die Leute wohl eher bei Ikea den Symfonisk einkaufen.

    • Das sind 250$ ohne Steuern in den USA, wird also über 250€ in EU, siehe Apples Preiserhöhungen durch den Euro Wechselkurs

    • Es gibt parallel immer noch den Sonos Roam, der als Einstieg in die Sonos Welt sicherlich gute Deinste leistet, da er auch noch portabel ist.

    • Man kann auch je nach Verwendungszeck auch entscheiden.

      Die von Ikke genannten Roam haben wir zum Beispiel auch, zum einen sind die Super für Feuchträumen und können dazu mit genommen werden, der aus Gästetoilette (klar eigentlich bräuchte es da keinen der Wasserdicht ist, aber schaden tut es auch nicht) wandert gerade in Sommer viel mit an den See.

      Der neue Lampen-Lautsprecher von Ikea steht bei uns in den Wohnräumen, mit den Korbschirm, 4x mal rum, kombiniert mit einer Hue Leuchte sind die Ideal für uns (spendet Licht und spielt dabei noch Musik). Der Regal-Lautsprecher hängt (unter Hängeschränken) in der Küche unter 2x. Selbst der Bilderahmen hängt 3x bei uns rum (immer im Treppenaufgang/-abgang zwischen den Etagen).

      Oft steht im gleichen Raum dann noch ein HomePod mini mit rum (wegen Intercom) und gibt so dann direkt einen angenehmeren Raumklang mit, da eben die Musik nicht nur aus eine Ecke dann kommt.

  • Solange mein Play:5 (Gen1) nicht mit den neuen Geräten zusammenarbeitet, werde ich mir keine Sonos-Geräte mehr zulegen. Mit dieser Produkt-Politik haben sie mich damals vergrault.

    • Mit der Sonos V1 App geht es doch. Du kannst die moderneren Sonos dort genauso mit einbinden.
      Hatte ich einige Jahre so im Betrieb. Habe selbst nichts vermisst, was Sonos V2 mehr bieten sollte.

      • Beide Sonos Systeme sind voneinander getrennt und werden über unterschiedliche Apps über deinem Smartphone gesteuert. Daher ist es nicht möglich, ein S2 Produkt mit einem S1 Produkt zu gruppieren, um dieselbe Musik abzuspielen. Dir werden keine S1 Produkte in der S2 App angezeigt, und umgekehrt.
        

        Produkte, die nur mit S2 kompatibel sind, können nicht auf S1 herabgestuft werden. In unserem Artikel Sonos S2 – Kompatibilität findest du eine Liste dieser Produkte. Bitte beachte, dass alle Einstellungen sowie Sonos Playlists verloren gehen, wenn du ein Produkt von S2 auf S1 herabstufst.
        -> Quelle Sonos Webseite

  • Wird die One bzw. One SL dann in Zukunft günstiger? Wäre wünschenswert, da ich später im Jahre noch 1-2 Geräte benötigen würde.

  • Ich mag den ‚Schlitz‘ auf der Oberseite.
    Erinnert mich an die Sparbüchsen in meiner Kindheit. ;-)

  • „Heimkino“ mit Plattenspieler und Miniferseher im Bilderrahmen.

    • Und womit der Plattenspieler verbunden ist, erschließt sich mir auch nicht. Soll wohl nur trendy aussehen. Wobei eine kleine Pflanze und die Tasse Foto-Styling von gestern sind.

      • Der Plattenspieler ist mit dem hinteren Era 100 verbunden. Kabel geht in den USB-C Port des Era.
        Und ja das ist auch nichts neues das geht auch jetzt schon mit dem Sonos Five und dem Plattenspieler ;)

      • Der Plattenspieler hat kein USB-C. (Oder war Dein Beitrag humoristischer Natur?)

      • Der Plattenspieler hat kein USB-C sondern der Sonos Era 100.
        Darüber wird der Plattenspieler angeschlossen. Über den Line-In Adapter.
        Den Plattenspieler da oben auf dem Bild gibt es auch auf der Sonos Webseite zu kaufen.

      • Mit ging es um (professionelle) „Lifestyle-Motive“. Also wie etwas beworben wird.

      • Er wollte halt auch mal was sagen

      • Im Gegensatz zu Dir, der nichts Sinnvolles zu sagen hatte. Außer frech zu werden.

    • Ist halt die Frage wo das Heimkino PR Zeug herkommt, von Sonos oder von den hiesigen Autoren.

      Nichts von den auf den Bildern zu sehen ist Heimkino, daher glaube ich auch nicht das Sonos das so vermarktet.

  • Also, mir gefallen die neuen LS nicht wirklich!
    Habe mich schon gefreut-endlich mal neue LS von Sonos, leider nicht mein Geschmack!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37090 Artikel in den vergangenen 6026 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven