iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 865 Artikel

Umsatzsteuerbefreiung übersehen

Anker Solix: Anker korrigiert Preise deutlich nach unten

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Seit gestern wissen wir: Der Zubehör-Anbieter Anker bietet unter der Marke Solix nun auch eine eigene Balkonsolaranlage an, die als Rundum-Sorglos-Paket mit zwei Photovoltaik-Panelen, Halterungen für Balkon, Dach und Terrasse sowie einem eigenen Wechselrichter mit iPhone-App ausgeliefert wird.

Anker App Solix

Balkonkraftwerk in zwei Ausführungen

Verfügbar in einer vollschwarzen Premium-Variante und einer einfachen Ausführung im klassischen Solar-Panel-Look, liefert Anker das Bundle mit einer gesonderten iPhone-Applikation frei Haus und zwingt Anwender, als einer der ersten Anbieter überhaupt, so endlich nicht mehr dazu die träge Solarman-App einzusetzen.

Das Leser-Feedback auf die Neuvorstellung fiel weitgehend positiv aus, biss sich jedoch am Preis fest, der mit 1799 Euro für das Premium-Bundle und 1299 Euro für die reguläre Ausführung sichtbar höher als bei konkurrierenden Anbietern angesetzt war.

Solix Panele Scaled

Umsatzsteuerbefreiung übersehen

Jetzt hat Anker die in Deutschland verlangten Preise nach unten korrigiert. Das Unternehmen hatte in der initialen Pressemitteilung zum Marktstart die Umsatzsteuerbefreiung der Balkonkraftwerke übersehen. Diese ist nun eingepreist. Zudem wurden die neuen Bundle-Preise nach unten gerundet. Damit gelten für die beiden Bundle-Varianten nun die folgenden Werte:

  • Anker Solix Balkonkraftwerk: Vollschwarz, 2 X 415 Watt, Modulgröße: 1722 x 1134 x 35mm, Moduleffizienz: 21,3%, 15 Jahre Produktgarantie. Bundle-Preis: 989 Euro.
  • Anker Solix Premium Balkonkraftwerk: Vollschwarz, 2 X 440 Watt, Modulgröße: 1706 × 1134 × 35mm, Moduleffizienz: 23%, 15 Jahre Produktgarantie, 30 Jahre Ertragsgarantie (≥88%). Bundle-Preis: 1389 Euro.

Beide Anlagen-Varianten sind ab sofort erhältlich und werden, ohne Umweg über den Onlinehändler Amazon, diesmal von Anker direkt verkauft.

Anker Solix Premium Balkonkraftwerk 7 Scaled

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Feb 2023 um 07:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ja, Anker hat ein Talent darin billigkram in China einzukaufen und hier mit einem deutlichen Zuschlag zu verkaufen.

      Aber sie haben wohl genügend Kooperationen mit Onlinemedien um mit dieser Strategie erfolgreich zu sein.

      • Bin mit Anker zufrieden, aber wem die Apple Produkte aus Californien mit den Aufschlägen gerechtfertigt scheinen, der soll dann dort kaufen.

      • Seit dem ich einmal einen Anker Kopfhörer auf Empfehlung der Redaktion hier gekauft habe, schaue ich dann doch lieber 2x hin und überlege ob ich lieber was qualitativ hochwertigeres oder was gleichwertiges billigeres kaufe.

      • Ich habe von Anker noch keinen Mist gekauft, bin mit den Produkten sehr zufrieden. Egal ob Kabel, Ohrhörer oder Powerstations.

  • Balkonkraftwerke mit 600 Watt Wechselrichter und 2x 400 Watt Modulleistung findet man schon ab 550Euro. Warum soll ich das doppelte bezahlen? So amortisiert sich das Ding doch erst der doppelten Zeit.

  • Um ein Balkonkraftwerk zu nutzen, reicht es wirklich aus, den Netzstecker in die Steckdose zu stecken? Wie sieht das mit alten Häusern aus? Also Richtig alten Häusern mit alter Strom Installation? Anders gefragt: was muss ein Haus besitzen damit es „Balkonstromisiert“ werden kann?

    • Du musst die Anlage eh bei Deinem Stromanbieter/Versorger anmelden. Wenn Du einen alten Zhler hast bekommst Du einen neuen digitalen Zähler. Bei uns war das Kostenlos.

      • Oder dein alter Zähler läuft rückwärts wenn du einspeist. Das lohnt sich dann richtig ;-)

      • Hallo, jeder darf eine Anlage betreiben auch Mieter.

        Achtet auf die nächsten Tage/Wochen, es steht eine Gesetzesänderung an. Die Anmeldepflicht entfällt, ein Schukostecker wird erlaubt, der Zählerwechsel ist nicht mehr vorgeschrieben und das Limit wird von 600 auf 800wp auf die EU Vorgaben angepasst… einfach mal im Web suchen

      • Wie kommst du auf die Zeiteinschätzung von Tagen/Wochen?

      • Ein Schukostecker war schon immer erlaubt, auch wenn mache Energieversorger das nicht einsehen wollten und auf einem Wielandstecker bestanden. Was die VDE sagt ist kein Gesetz

      • Vor allem wenn das auffliegt.
        Das ist Betrug!

      • Selbst wenn die Anmeldung beim Netzbetreiber entfallen sollte, muss man sie weiterhin beim Marktstammdatenregister anmelden.

      • Vielen Dank für die ganzen Antworten :)

      • @ mr. Cracky
        Was ist Betrug?

      • Wenn der Zähler rückwärts läuft!

      • Tja. Noch! Das wird sich ändern und dann darf der Versorger nochmal dafür sorgen, dass die Rücklaufsperre entfernt wird!

      • Anzeigen ist was anderes als Anmelden… Also erst mal informieren was wirklich Pflicht ist und was nicht. Wenn das was der Zähler rückwärts läuft in die Messunsicherheit deines Zählers fällt ist der angebliche Betrug ne Grauzone die schwer nachweisbar sein wird. In anderen Ländern lässt man die Kirche im Dorf und handhabt das wesentlich vernünftiger als in Deutschland. Da hin soll es auch in soll es in Zukunft auch in Deutschland gehen. Selbst der VDE scheint ja mittlerweile seine Empfehlungen vernünftiger zu gestalten. Mal ehrlich… 600 watt (800watt) Wann habt ihr den letzten Wasserkocher angemeldet? ;)

    • Auf jeden Fall einen FI (sollte man eh haben), da Außenanlage. Und falls noch zweiadrige Kabel liegen, ist es empfehlenswert, auf dreiadrige erneuern. Oder zumindest für das BKW ein eigenes dreiadriges zum Zählerkasten/Sicherungskasten ziehen.
      Technisch ist ein Anschluss an zweiadrigen Kabeln möglich. Allerdings nicht empfehlenswert.

    • Bei richtig alten Häusern sollte man vor allem andern die Belastungsfähigkeit der verlegten Leitungen überprüfen lassen. In manchen alten Häusern liegen noch stoffisolierte Aluminiumleitungen oder Kupferkabel mit geringem Querschnitt. Oft sind noch in den Abzweigdosen die Leitungen nur verdrillt oder mit uralten Porzellanklemmen verdrahtet. Mal ganz davon abgesehen, dass es in solchen Häusern meist nur 1-2 Stromkreise gibt, welche dann noch zu hoch mit Schmelzsicherungen abgesichert sind. Wenn bei solchen Leitungen dann noch die Last vom Balkonkraftwerk dazukommt sind Brände vorprogrammiert.

      Erst wenn das alles stimmt braucht man über die anderen hier vorgeschlagenen Sachen (RCD, PEN etc) überhaupt nachzudenken. Die aber auch wichtig sind.

  • Wer Zugang zu Corporate Benefits hat, kann 15% sparen. Liegen die Preise zwar immer noch höher, aber vielleicht für den ein oder anderen interessant.

    Preislich wäre man dann bei 1180,65€ bzw. 840,65€

  • Bei einem 3D-Drucker unterscheidet sich auch der Preis, wenn ich ihn selbst montiere oder Einsatzfertig geliefert bekomme. Natürlich kann ich mir auch die Einzel-Komponenten zusammensuchen und extra Versandkosten sowie meine Zeit investieren und am Ende auf eine umfassende Ertragsgarantie verzichten.

  • Kennt jemand gute Komplettpakete, welche eben günstiger aber trotzdem gut sind?

    • Wir haben bei greenakku.de ein günstigstes Set mit Halterung für ein Ziegeldach bestellt. Die Halterungen waren hochwertig- der Rest (Überwachung, Stecker,…) kann ich nicht vergleichen- funktioniert aber gut.
      Preis war damals günstiger als hier – Verfügbarkeit aber immer wieder schlecht.
      Aufbau und Anmeldung ist kein Problem- solange man nicht vom Dach fällt.

  • Meine Anlage habe ich bei Tepto.de gekauft.
    Da gibt es für jeden Geldbeutel was!!

  • sehe ich das falsch oder hat das ohne Akku doch kaum Sinn

    • Es ist weder ganz richtig noch ganz falsch.
      Wir reden hier nur von 600 Watt. Heißt das du normalerweise mit Verbrauchern wie Kühlschrank, Truhe, Standby-Geräten etc. schon die Energie nutzt. Aber klar, wenn du quasi nichts an Verbrauchern hast würdest du (unentgeltlich) einspeisen und hast keinen Nutzen.

    • Das siehst Du tatsächlich falsch. Bei der geringen Strommenge lohnt sich die Speicherung quasi nicht. Evtl. bei einem Singlehaushalt mit kleiner 1-ZKB, aber solange man einen Speicher noch nicht für ~500€/kWh kaufen kann, wäre mir das auch noch zu teuer. Selbst bei einer großen 12 kw Anlage für ein Dach ist bei genauer Rechnung nicht immer ein Speicher sinnvoll.

      • Der Speicher rechnet sich halt nicht so schnell… Darum wäre es gut wenn der Netzbetreiber das macht was er soll. Das Netz als Speicher stellen. Darum kann sicher der Zähler auch getrost rückwärts drehen. ;) Somit würde sich für den der sich ein Balkonkraftwerk kauft seine Investition schneller amortisieren. Es wäre ein Anreiz für alle Geld in die Hand zu nehmen und am Ende sogar was rauszukriegen…

    • In den Wintermonaten erntest du nicht mehr als 15 Watt, das verbraucht schon dein Handy beim laden.
      Insofern hast du bereits einen Speicher.

  • Versteh das Prinzip nicht. Man steckt es irgendwo bei sich in die Steckdose .. und wie wissen jetzt meine Verbraucher (Geräte) dass sie den Strom aus Solar benutzen sollen?! Kann das einer kurz erklären? Danke vorab

  • Ich würde noch warten mit der Anschaffung. Momentan überlegt die Politik statt 600Wp auch 800Wp fürs Balkonkraftwerk zuzulassen. Die Preise werden auch noch sinken, sobald der überhitzte Markt zur Ruhe kommt und im Moment kann man mit Photovoltaik sowieso kaum Strom erzeugen da wir Winter haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37865 Artikel in den vergangenen 6161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven