iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Heute neues "AMA" auf Reddit

Sonos-App: Angekündigte Verbesserungen verspäten sich

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Die Anfang Mai veröffentlichte neue Version der iOS-App von Sonos ist weiterhin für viele Nutzer ein Alptraum. Konkrete Abhilfe ist weiterhin nicht in Sicht. Stattdessen hat Sonos inzwischen auch den Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Verbesserungen, die offiziell für Mitte Juni angekündigt waren, stillschweigend nach hinten verschoben.

Mit der Rückkehr von Funktionen rund um die Verwendung einer lokalen Musiksammlung, darunter neben der Suche und Wiedergabe auch deren Konfiguration, darf man laut Sonos jetzt erst im Juli rechnen. Ebenfalls im Juli sollen verschiedene Verbesserungen für den Wiedergabe-Bildschirm und die Audio-Einstellungen für Subwoofer folgen.

„Verbesserungen“ heißt bei Sonos aber leider nicht, dass die Dinge auch tatsächlich funktionieren. Das beste Beispiel gibt der Hersteller selbst: Mit einem Video auf Twitter feiert sich Sonos dafür, dass es die vor sechs Wochen abgeschaffte Ziffernanzeige für die Lautstärke zurückbringt, zeigt dabei aber gleichzeitig, dass das System nicht mal mehr beim Hersteller selbst ohne Verzögerungen arbeitet. Die Regler springen im Anschluss an die Bedienung irritierend mit Zeitversatz hin und her.

Alte Desktop-App als „Geheimtipp“

Für einen großen Teil der Probleme dürfte die Tatsache verantwortlich sein, dass die Sonos-App jetzt vorrangig auf eine Online-Anbindung setzt. Wir haben versuchsweise mal die Internetverbindung zu unserem lokalen Netzwerk getrennt, und dann versucht, Musik aus einer lokalen Quelle abzuspielen. Die neue Sonos-App benötigt mehrere Minuten, um sich mit dieser Situation abzufinden. Der Bildschirm bleibt zunächst komplett grau und die Wiedergabefunktionen kehren extrem langsam und nur schrittweise zurück.

Sonos Desktop App Mac

Die noch verfügbare alte Desktop-App von Sonos reagiert dagegen ob mit oder ohne Internet wie gewohnt sofort. Hier steht allerdings zu befürchten, dass Sonos diese nicht mehr weiterentwickelt und künftig komplett auf sein neues Online-System setzt.

Neue Geschäftsfelder statt Bestandskundenpflege

Ähnlich wie die alte Desktop-App sollte sich eigentlich auch die vorherige Version der iOS-App von Sonos weiterhin mit den Multi-Room-Produkten des Herstellers verwenden lassen. Forderungen, diese als Alternative parallel zur neuen Sonos-App weiterhin bereitzustellen, lehnt Sonos aber konsequent ab. Das Marketing ist allein schon deswegen auf die neue App ausgelegt, weil sich der Kopfhörer Sonos Ace nicht mit der alten Version nutzen lässt. Vermutlich war der Ace sogar der Grund dafür, dass Sonos die neue App-Version unfertig und ohne Rücksicht auf Verluste durchgedrückt hat. Börsenwert steht vor Kundenfreundlichkeit.

Sonos will derweil zumindest die größten Wogen der Nutzerproteste glätten und hat angekündigt, heute Abend erneut eine Frage-Antwort-Session auf Reddit abzuhalten.

Laden im App Store
‎Sonos
‎Sonos
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
28. Jun 2024 um 06:58 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • man kauft sich Hardware und lässt sie vom Hersteller durch Software zerstören – schöne neue Zeit

    Nein, die alten Zeiten waren auch nicht besser.

    • Doch die alten Zeiten waren besser. Allerdings wurde meine Hardware auch nicht zerstört

      Antworten moderated
    • Doch waren sie! Ein solch unfertiges Produkt galt „damals“ als defekt. Heute sind fast alle so verblödet, das sie zwar nörgeln, aber in Zukunft wieder Mist vom selben Hersteller kaufen.

    • Meine über 10 Jahre alte Sonos Hardware ist nicht zerstört worden.
      Seit Anbeginn guter Klang und kein Kabelsalat. Das war der Kaufgrund, der bis heute bedient wird.

      Antworten moderated
      • Das ist auch der Kaufgrund, die App brauche ich zum Beispiel gar nicht außer vielleicht den Akkustand nachzugucken sonst Nix. Der Rest läuft über AirPlay bei mir.

  • Die neue App bekommt bei mir auch nur sporadisch überhaupt Verbindung zum System. Auswahl von Räumen ist ein Drama und dann eine Playlist von Spotify zu starten ist auch nur Glückssache. Vom NAS abspielen geht bei mir gar nicht mehr. Irgendwie habe ich das Gwfühl, dass alle Software immer schlechter wird. Sonos steht da ja noch nicht mal alleine da. Das zieht sich durch so viele Hersteller.

  • Ich will nur mal sagen, dass die App bei mir genauso gut funktioniert wie die alte (was auch nicht heißt, dass es perfekt ist) und ich sie vom Bedienkonzept recht gut finde und auch besser als die alte.

  • Ich habe eine Playbar und drei Play 3 Lautsprecher. Sie sind teilweise kaum mehr bedienbar. Eine Katastrophe

    Antworten moderated
  • Es nervt so hart. Ich bin jedenfalls froh, dass ich die paar Euro (3?) für die alternative SonoApp locker gemacht hab. Sieht zwar nicht wirklich gut aus, funktioniert aber und tut, was sie soll. Zumindest meine Art, das Ganze zu nutzen (Podcasts via Pocket Casts mit synchronisiertem Fortschritt zur Standard-App, Spotify und Musik vom NAS) wird komplett abgedeckt.

    Fehlt also nur, dass Sonos die API dicht macht. Aber ich will mal nicht so pessimistisch sein…

  • Was macht die App eigentlich und was macht sie nicht mehr. Ich für meinen Teil habe immer Verbindung damit. Gerät auch immer da, kann abspielen… was ist das in der App? Radio? Nutz ich aber nur testweise ,ansonsten spielt meine Box sowieso nur AirPlay und das klappt auch immer. Ich hab die Ansprüche an die App, wo hier soviel gemeckert wird, noch gar nicht erkannt :-)

    Antworten moderated
  • Bei mir funktioniert alles (Spotify etc, Radiosender) einwandfrei.
    Habe mich zwar noch nicht mit dem neuen Bedienkonzept angefreundet beziehungsweise tiefer befasst.
    Aber läuft alles (Ar mit 2 Play1, diverse Play1 und 1 Five. Auch gelegentlich eine Beam und ein Roam aktiv.).
    Streamen von der NAS habe ich bisher nicht gemacht, war aber auch davor nicht mein Anwendungsbereich.

  • Im Prinzip hätte ich überhaupt keine Probleme mit der neuen App. Alles was ich für mein System so brauche funktioniert. Aber: es ist gähnend langsam. Z. B. Wechseln vom 80s/80s Stream zu Apple Music? Gefühlt Zeit für ne Tasse Kaffee. Das hat im alten Set-Up deutlich schneller funktioniert. Das sollten sie dringend in den Griff kriegen….

  • Q+A Session anstatt Profis für die App Entwicklung einzukaufen… Ich bin sprachlos und meine ersten Sins Geräte sind schon stillgelegt und warten auf Ebay. Liebe Sonos-Strategen, es gehört schon sehr viel Unwissenheit dazu einen über viele Jahre aufgebauten Kundenstamm quasi über Nacht zu vernichten. Ich bin gespannt wie lange eure Gehälter noch bezahlt werden können.

  • Der externe Subwoofer am Amp funktioniert seit dem Update nicht mehr :(

  • Tja, was soll man dazu noch sagen. Das ursprüngliche System wird komplett umgekrempelt. Sonos sollte sich einmal darauf besinnen, woher man ursprünglich kam. Als ich das System 2007 gekauft habe, war eine lokale Musiksammlung einmal das höchste der Gefühle. Streaming meine ich, hatten die ersten Versionen gar nicht. Kam alles später.

    Jetzt ist es so, dass genau diese Funktion – nämlich das abspielen lokaler Musikdateien – völlig unbrauchbar geworden ist. Wenn ich lese, dass das alles online geht. Ja super, geht’s noch? Lokale Musik über das Internet steuern? Vielleich auch das noch bis ins letzte Detail auswerten?

    Ich habe mein System schon reduziert, 2x Play 1 wurden schon verkauft. Jetzt überlege ich ernsthaft, auch den restlichen Schrott zu ersetzen. Schade drum, das System war einmal gut.

    Antworten moderated
    • Ich bin ungefähr mit dem erscheinen von ZonePlayer S5 in die Sonos Welt eingestiegen. Damals war der kaufgrund 1. abspielen von lokaler Musik (immer noch was am meisten genutzt wird) und 2. die Möglichkeit über die Klinke andere Geräte anzuschließen und darüber Musik im Haus zu verteilen. Leider kann man diese Lautsprecher mit dem einführen der S2 App nicht mehr in der neuen App verwenden.
      Seit dem wird bei mir auch das System reduziert. Sonos vergrault die alten Stammkunden und mit der fehlerhaften App haben sie mich ganz verloren.

      Antworten moderated
  • Rosa Schlüpfer

    Sind hier Rechtsanwälte? Ich habe 8 Sonos, die vom Hersteller unbedienbar gemacht worden. Zumindest hätte ich die Hardware so nicht gekauft.
    Wie könnten wir den Börsenwert beeinflußen?

  • Ich sehe schon wie Sonos von der kostenfreien App in eine ABO-pflichtige APP wechselt „weil unsere User das beste Anwendungserlebnis haben wollen“ und dafür Geld zur Weiterentwicklung notwendig ist.

    Antworten moderated
  • Ich lach mich gerade kaputt über mich selbst. Ich hab soeben die hier empfohlene 3rd party App Sonos Phone runtergeladen und was soll ich sagen es funktioniert unfassbar gut. Lautstärkeregelung funktioniert instantan ohne Verzögerung und es sieht sogar so aus, als ob die Pocket Casts Synchronisierung auch wieder funktionieren würde. Warum bekommt das Sonos nicht hin? Das ist doch nicht zu glauben, ich muss 2,99 € investieren, um diesen Mist wieder ans Laufen zu bekommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven