iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 838 Artikel
Homescreen-Widgets und Texteingabe

So in etwa: iOS 14 in ersten Design-Konzepten

59 Kommentare 59

Nach leisen Gerüchten, Apple könnte den Homescreen des iPhones mit iOS 14 erstmals signifikant überarbeiten, liegen jetzt die ersten sehenswerten Konzept-Entwürfe der Community vor.

So hat der Gestalter Parker Ortolani die Idee visualisiert, wie ein iOS 14 aussehen könnte, dass den Einsatz von Homescreen-Widget gestattet. Auf Apples Springboard anspielend, bezeichnet Ortolani die erweiterte Homescreen-Ansicht als SpringKit und versucht sich an einer durchaus realisierbaren Umsetzung.

So kennt der Entwurf lediglich drei Icon-Klassen aus denen Entwicklern wählen können und die sich problemlos mit der aktuellen Ansicht kombinieren lassen. Bonus: Neben SpringKit hat Ortolani auch die handschriftliche Texteingabe umgesetzt, die ebenfalls mit iOS 14 Einzug halten soll.

Springkit 1

Springkit 2

Scribble Handschrift

Dienstag, 07. Apr 2020, 8:24 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow. Ok.

    Ich frage ernsthaft: wozu? Wir haben die Informationsleiste, wenn man am Home Screen nach links swipt. Wir haben zwei Informationsleisten, wenn man oben links oder oben rechts swipt.

    Reicht das nicht?

  • Auf den ersten Blick ganz cool. Mit geholt aber nicht, dass die live Icons höher sind (wegen der fehlenden Bezeichnung)

    • Ja, fiel mir auch ins Auge. Sieht etwas doof aus. Hier könnte man ggf. die Beschriftung der anderen Apps weglassen. idR sind die Icon selbsterklärend.

  • Erinnert mich an die Windows 10 Tiles, nur in hübsch. Aber die automatische Sortierung ist da glaube ich eher kontraproduktiv.

    • Hat mich auch an das letzte Mobilesystem von Microsoft erinnert. Ich fand das damals aber nicht schlecht. Wenn’s Apple besser macht würde es mich freuen.

    • Dito, war meiner Meinung nach ein tolles Feature bei Windows 10.

    • Ist ja nicht schlimm gutes zu kopierne.
      Apple hat das mit dem ersten Mac gemacht, Microsoft hat die Windows-Startleiste von Lotus kopiert. Eigentlich eine gute Sache für den Nutzer.

    • Bzw. erinnert es mich stark an die früheren HTC-Android Geräte mit den großen Wetter- und Uhrwidgets auf dem Homescreen.

    • Das Problem bei den live tiles war und ist, das es schnell unübersichtlich wird und vor allem durch die ständig wechselnden Darstellungen der Nutzer teils mehr schlecht als recht seine Apps gefunden hat. Ich vermute das dies auch der Grund ist warum Apple (außer den üblichen Batteriegründen) seit Jahren auf Widgets verzichtet.

  • Velox Reloaded <- so heisst de tweak, fals man das schon mal ausprobieren will. Für tweaks muss Mann natürlich ein Jailbreak haben. Jenen gibts mit checkra1n auf allen Geräten mit A11 Prozessoren und älter mit jedem iOS und mit unc0ver für iOS 13.3 und älter.

  • Mir würde es schon reichen, die Icons frei zu platzieren, ohne dass die immer „nachrutschen“.
    Was soll dieser Blödsinn?

  • Das wäre einfach nur naja. Wahnsinn wer sich alles Designer schimpft. Mir persönlich gefällt es aus diversen Gründen nicht.

    • +1
      Finde ich auch.. Solche widget brauchen einfach viel zu viel Platz… irgendwas wie Complications wäre besser meiner meinung nach

      • Komplikationen gehören auf ein Uhrenziffernblatt.
        Wo möchtest du die denn hier platzieren? Auf dem Home Bildschirm? Also doch Widgets?

  • Erinnert mich an einem Jailbreak-Tweak , hieß „LiveIcons“ oder so ähnlich.
    Im Rechteckformat sieht das nicht gerade schick aus

  • Was wäre das schön, wenn die Windows-Kacheln den Sprung nach iOS schaffen.
    An der Oberfläche lag es jedenfalls nicht, dass Windows 10 mobile gescheitert ist.

    • Sehe ich auch so. Das lag damals am quasi nicht vorhandenen App-Store und weil wahrscheinlich der ein oder andere keine sonderlichen Sympathien mehr für Nokia hatte.

  • Das währe ein weiterer Schritt Richtung verkomplizierung.. Gar nicht Apple like würd ich sagen. Aber wer weiss.. ich würde ein Siri Homescreen bevorzugen: Nichts Konfigurieren umd trotzdem alles da, was man braucht. Also widget, Kalender Einteäge Notizen Erinerungslisten etc. Natürlich dann wenn sie gebraucht werden. Der U1 Chip könnte da gut nutzbar sein -> Da da Siri so verschiedene Szenarien wiedererkennen könnte. Eine Option zum entfernten von Falschentscheidungen wäre natürlich nötig. Aber ich denke mit heutiger AI sollte das easy machbar sein

    • EIn Siri Homescrren scheint mir um einiegs inuativer als das oben, zudem ist es nichtmal wirklich hübsch …

    • Das hat schon mit Now auf Android nicht funktioniert und wurde wieder beschnitten. Wenn Siri sich aktiv und pro-aktiv melden würde, wäre das wesentlich besser, als ein Bildschirm, den der Nutzer selber aktiv ansteuern muss und letztendlich doch nicht ansteuert.Allerdings habe ich auch auf Android nie großartig Widgets genutzt (was einerseits dem Mangel an guten optisch Widgets geschuldet war und andererseits einfach auch unnötig war). Ich steuere nicht mal mehr mehrere Home Screens an (außer der ersten Seite). Die restlichen Apps starte ich ausschließlich per Sprache.
      Wenn sich aber jetzt Siri pro-aktiv einmischen würde, zum Beispiel mit einer Push wie das Wetter wird oder was heute noch anliegt, wäre das perfekt.

  • Homescreen im Querformat wäre mal was …

    • Nein gibt es nicht.
      Wenn du iP 6-8 meinst geb ich dir recht.

      Ab dem iPX wurde die Funktion gesperrt. Man würde ansonsten zu viel Programmieren müssen wegen der Notch.

  • Ein Designer der sein Studium wohl nicht vertsanden hat. Design sollte immer einen Mehrwert haben! Und den sehe ich hier nicht, außer schi schi. Wo ist die klarere Abgrenzung von den üblichen App-Icons? Die bereits angesprochenen unterschiedlichen Höhen sind furchtbar und lassen es diletantisch wirken. Und solch eine Widegt Ansicht brauche ich nicht nachdem ich im Homescreen bin sondern bereits vorher auf dem Lockscreen. Und wenn er schon den Schritt der doppelten Kacheln geht, wieso dann nicht gleich ein Konzept für eine 2×2 Teilung? Und gerade den Mehrwert seines Beispiels in Books sehe ich absolut nicht. Sonst ist ihm nicht besseres eingefallen? Homekit? E-Mails? Eine Handschrifterkennung auf dem iPhone? Warum sollte man sich das antun? Inwiefern steigert das unsere Produktivität beim Schreiben? Ja ganz netter Ansatz aber nichts was man bisher vermisst hat, zumindest nicht so.

    • Naja, eine Widegt Ansicht kann schon hilfreich sein (Siehe Apple-Uhr und Kalender)

      Auch für den Wetterbericht wäre das ganz nett, man könnte so auch sehen, ob eine App (z.B. VPN) an oder aus ist.

      Muss halt nur gut gemacht sein, und nicht nur für Apple-Apps vorbehalten sein.

  • Also der otto Normalverbraucher blickt da ja nicht mehr durch.
    Ich hab jetzt schon Probleme mit am iPad die ganzen Multitasking Gesten zu merken. Es wird immer komplizierter. iOS stand mal dafür dass es quasi jeder bedienen kann, ohne Lernkurve.

  • Für mich wäre es weiterhin sehr wichtig die Standard App für gewisse Aktionen anpassen zu können. Mehr „brauch“ ich eigentlich nicht.

    Halt sollte es auf dem typischen Apple-weg gemacht sein. Nicht die ersten, aber wahrscheinlich die besten. Also Integration die umfassend ist etc. (andere Kamera App lässt sich dann zum Beispiel auch über gesperrten homescreen direkt öffnen, wie die aktuelle usw.)

  • Finde es immer etwas lustig wenn daher gelaufene Designer so tun als würden sie für Apple arbeiten und das ganze CD in ihren Präsentationen imitieren. Hofft man so auf eine Festanstellung?

  • Warum hört ihr nicht auf solche unnütze Themen zu posten.
    Noch funktioniert ja die aktuelle Version nicht richtig.

  • Echt interessant die Kommentare hier und unter dem Twitter beitrag zu lesen. Ich weiß schon warum ich es meide Deutsche Foren oder Kommentare zu lesen, weil hier immer alles schlecht gemacht wird.

    Auch wenn es euch alles nicht gefällt, es war nur ein Konzept und selbst wenn sowas kommen würde oder etwas ähnliches, hat man immer die Wahl ob man es nutzten möchte oder nicht. Aber das verstehen die meisten hier ja eh nicht.

    • Bin gleicher Meinung wie du. Es ist NUR ein Konzept, eine Idee! Klar, das mit den Höhen etc. stimmt noch nicht aber es reicht doch schon einmal, um sich ein Bild davon zu machen…?

      Ich finde die Idee an sich gut und würde sowas gerne nutzen.

      Und die Widgetansicht wie sie jetzt ist, finde ich relativ unbrauchbar. Ein sehr viel „personalisierbarerer“ Homescreen würde mir sehr zusagen.

      Und in den letzten Jahren gab es viele Dinge, die man von Apple nicht erwartet hätte und dann doch veröffentlicht wurden (bspw. die superhässlichen Antennenliniendes iP6/6s, die Inkonsistenz in der UI der Bord-Apps von iOS, die Platzierung des Kontrolzentrums auf den FaceID-Geräten etc.)

    • Liber Sven. Wenn ein Ingenieur dir ein Auto mit Viereckigen Rädern als Konzept/Idee vorstellt, wirst du es wohl nicht unkommentiert stehen lassen, geschweige denn Beifall klatschen und ihn auch noch ermutigen weiterzumachen. Manchmal muss man halt so ehrlich sein und demjenigen klarmachen, dass er sich da verrant hat. Denn Ehrlichkeit und konstruktive Kritik ist besser, als alles so hinzunehmen, denn diese Art der Menschen kann ich nämlich nicht leiden. Der Designer hat hier ein Konzept in den Raum gestellt um eine Diskussion zu starten. Das was du machst ist leider komplett am Thema vorbei und hilft gar keinem. Bringe doch Argumente was dir daran gefällt und versuche doch die anderen davon zu überzeugen?! Ansonsten lass bitte dein mimimi. Die Kommentarfunktion zu nutzen ist nämlich nur eine Option, kein muss. ;)

      • Voll in ganz deiner Meinung. Evtl. könnte man die Kritik als typisch Deutscher etwas pädagogisch wertvoller formulieren und auch neben negativen Dingen ein paar positive hervorheben, aber nur so kann am Ende ein perfektes Produkt entstehen.

    • Absolut richtig, Bravo, bin deiner Meinung!

  • Irgendwie sieht das total chaotisch und unaufgeräumt aus.

  • Das ist wirklich nicht schön, es fängt schon mit der falschen Größe an. Das hat nichts mit Design zu tun. Hoffentlich kommt Apple nicht auf solche unterirdischen Ideen.

  • Mir würde es ausreichen, wenn man die Icons frei im Raster platzieren könnte. Wie oben schon erwähnt. Das Nachrutschen nervt.

    Gepaart mit der Möglichkeit von unterschiedlichen Backgrounds Pro Screen und man könnte sich wirklich austoben.

  • Die Handschrifterkennung gibt es fuer Chinesisch schon seit vielen iOS Generationen. Für westliche Sprachen jedoch nicht sonderlich hilfreich finde ich. Arabisch und Chinesisch oder Japanisch (die anderen Zeichensprachen natürlich auch) ist es jedoch ein Mehrwert für einige Menschen, die ohne Tastatur aufgewachsen sind und damit nicht klar kommen. Hier in China sieht man viele ältere Menschen mit ca. 40++ mit einer solchen Tastatur.

    Dieser Designer hat wohl nicht viel mit Design am Hut. Diese unterschiedlichen Höhen von den kleinen und großen Icons ist ja schrecklich. Und iBooks ist ja unterirdisch schlecht als Beispiel zu nehmen. Da hätte es bessere Möglichkeiten/Ideen sicherlich gegeben. Er scheint zwar die Höhe den kleinen Icons + Schrift anzupassen jedoch sieht es nicht sehr ästhetisch aus, mit diesen unterschiedlichen Höhen.

  • Natürlich nicht. Erstens sind es ja nur Entwürfe und zweitens arbeiten die Designer ja auch nicht für Apple.

  • Glaskugelgedöns ohne Mehrwert. Die Sinnhaftigkeit dieser Diskussionen um solche sogenannten „Design-Konzepte“, fernab jeder Relevanz bezüglich der Entwicklungen bei Apple selbst, will sich mir auch nach 17 Jahren als Apple-User nicht erschließen. Bei Apple jedenfalls interessiert sich niemand dafür, zumal die wegweisenden Entscheidungen für iOS 14 längst getroffen wurden.

    • Du weißt aber schon das in den Untiefen von 14 entsprechende Konzepte gefunden worden sind und genau darauf dieser Deisgnvorschlag aufbaut? Allerdings hätte ifun auch ruhig die Macstories Meldung verlinken können.

    • Ich habe früher Homepages gemacht (vor WordPress) und zum Üben und Ausprobieren, habe ich Homepages der großen Firmen genommen und nach meinen Vorstellungen angepasst. Jedes Design braucht Content um zu wirken. Wenn Apple neue Software vorstellt, dann grinsen von den Beispielbilder immer gut aussehende, junge und hübsche Leute uns zu. Das sieht einfach mit Content einfach besser aus.

  • Lasst euch doch mal Überraschen was kommt.

  • Schaut für mich nach Augenkrebs aus. Wenn das SO kommt, mach ich definitiv kein Update.

  • Ich frag mich was hier das Problem ist ?
    Wer keine live Icon möchte kann sie dann auch auf normal einstellen.
    Es ist doch gut die Möglichkeit zu haben es auf live Icon einstellen zu können.
    Hauptsache gemeckert.

  • Hoffe, mein iPhone SE bekommt das Update noch. Hat da jemand genauere Infos?

  • Gut, dass man das abstellen kann…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27838 Artikel in den vergangenen 4696 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven