iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 954 Artikel
Bislang noch Konzept

Snowy: Entwickler verspricht Spotify-App für die Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Von Snowy ist momentan zwar immer noch nur das Konzept sehen, wenn es gut läuft, soll die Spotify-App für die Apple Watch aber in den nächsten Wochen endlich erscheinen. Ursprünglich war „Anfang Februar“ als Veröffentlichungsdatum angekündigt.

Snowy Spotify App Apple Watch

Das Konzept zur App ist unabhängig davon jedoch auf jeden Fall einen Blick wert, beinhaltet es doch, was sich sicher viele Spotify-Kunden als Apple-Watch-Erweiterung der offiziellen iOS-App wünschen. So sollen sich Songs für die Offline-Nutzung direkt auf der Uhr speichern lassen, die Wiedergabesteuerung wird durch einfache Siri-Befehle oder Gesten vereinfacht und mitgelieferte Complications ermöglichen die Anzeige von Bedienelementen und Song-Infos direkt im Zifferblatt.

Snowy Complications

Für die Wiedergabe auf der Uhr gespeicherter Songs soll man alternativ zu einem Bluetooth-Hörer auch den Lautsprecher der Apple Watch benutzen können. Sportler können zudem ihre Workouts mit Musik aus der Spotify-Bibliothek untermalen. Für die Verwendung der App wird ein Spotify-Premium-Konto allerdings zwingend vorausgesetzt.

Klingt interessant? Weitere Details zu Snowy liegen uns leider noch nicht vor. Ihr könnt euch auf der Webseite des Entwicklers aber in eine Mailingliste eintragen, um bei Veröffentlichung benachrichtigt zu werden.

Danke Dennis

Donnerstag, 09. Mrz 2017, 12:32 Uhr — chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Würde mich extrem interessieren, ob das klappt. Wir wollten Spotify in unserer Musik-App auch integrieren, aber Spotify ignoriert sämtliche Requests / Kontaktaufnahmen oder meldet sich erst mit mehrmonatiger Verspätung. Der Frust in der Entwicklergemeinde ist gross, um’s mal vorsichtig auszudrücken.
    Wir haben uns dazu entschieden, die Spotify-Integration schweren Herzens auf Eis zu legen, bis sich diesbezüglich etwas ändert. Desweiteren verbietet Spotify, jegliche Apps mit einer entsprechenden Integration zu verkaufen.
    Wir wären also gezwungen, unsere App deswegen kostenlos anzubieten. Wenn man den Entwicklungsaufwand bedenkt, ist das keine wirkliche Option.

  • „Bislang nur Konzept“ ist laut Entwickler bzw. Reddit-Posts nicht richtig, die App. ist in einer geschlossenen Beta und wohl voll Funktionsfähig. Aktuell wird wohl nur auf das OK von Spotify gewartet.

  • Leider scheint es, als sei eine Spotify-Integration das einzig Lukrative (mal davon abgesehen, dass man, wie bereits erwähnt, die App dann kostenlos anbieten muss), wenn es um Musik-Streaming geht.

  • Ich liebe euch ifun-Team. Ich verfolge euch seit gute 6 jahren und werde euch auch weiterhin verfolgen und empfehlen, aber bitte bitte schafft die funktion mit der vergrößerung der bilder weg… das nervt so tierisch beim durchles… und plopp das bild…en, dass man stä… und plopp das bild…ndig durch die funk… und plopp das bild…tion beim lesen gest… und plopp das bild…ört wird.

    Vielen dank ifun-Team !

    • Danke für das Lob. Die Bilder-Sache schauen wir uns noch mal an.

    • Vielleicht machst du auch was falsch. bei mir gehen bilder nur auf wenn man sie antippt und dann direkt loslässt. wenn man sie aber antippt und dann scrollt, wie man es beim lesen macht, passier nix.

      • Naja, ich bediene das Handy beim lesen hier genauso wie auf anderen seiten. klar ist diese Funktion ein nettes Schmankerl, ich nutze die Funktion auch wenn ich es nutzen möchte, aber wenn nicht, dann … plopp :-)
        Das ganze ist als positive Kritik zu betrachten um die app noch besser zu gestalten.

  • In der Djay (2) App wurde Spotify doch integriert. Leider immer noch kein AppleMusic oder Amazon Music Integration.

  • Cool! Darauf hab ich gewartet!
    Ich werde sofort „Goodbye“ zu Apple Music sagen und die App kaufen. Music ist mir einfach zu nervig, zu unübersichtlich und ist für viel Unordnung und Chaos in meiner iTunes-Musiksammlung verantwortlich. Und auch nach etlichen Monaten Nutzung und Updates ist Apple Music für mich immer noch ein grosses Ärgernis.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20954 Artikel in den vergangenen 3616 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven