iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 900 Artikel
   

Smart Power: Ein Blick auf den schlauen Zusatzakku von Elgato

33 Kommentare 33

Mit dem Smart Power bietet Elgato einen „intelligenten“ Zusatzakku für iOS-Geräte an. Braucht man das? Sicher nicht, doch verdammt praktisch ist es irgendwie schon.

smart-power-500

Aber von vorne: Zunächst einmal handelt es sich beim Smart Power um ein Powerpack mit 6000 mAh Kapazität und bis zu 2,4 Ladestrom. Bis dahin ist alles gewöhnlich, dass sich ein Akku allerdings per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbindet und und hin und wieder auch ein Firmware-Update bekommt, hatten wir bislang so noch nicht. Elgato nutzt dafür das energiesparende Bluetooth 4.0 und setzt demnach mindestens ein iPhone 4s oder ein iPad der 3. Generation sowie iOS 7.1 voraus.

smart-power-700

Über die drahtlose Verbindung kommuniziert der Akku dann mit Elgatos Smart-Power-App, diese zeigt euch den aktuellen Ladestand oder auch wie oft ihr das gerade verbundene iOS-Gerät mit der verbleibenden Kapazität noch aufladen könnt. Ob ihr den Akku als Thermometer verwenden wollt, bleibt euch überlassen, jedenfalls kann dieser auch die aktuelle Temperatur anzeigen.

smart-power-app

Aber es kommt noch besser. Der Akku kann per Push-Mitteilung darauf hinweisen, dass er gerne geladen werden will. In den Einstellungen der App legt ihr fest, ob und bei wieviel Prozent Restladung diese Mitteilung erfolgen soll. Ebenso kann der Akku euch per Push-Mitteilung informieren, wenn er wieder komplett aufgeladen ist.

Der Akku kennt euren Kalender

Mit den sogenannten „Erinnerungen an ereignisreichen Tagen“ hadern wir noch ein wenig. Sofern ihr dem Akku Zugriff auf euren Kalender gewährt, kann dieser nämlich morgens bescheid geben, dass ihr ihn besser in den Rucksack werft, weil ihr eine Menge Termine im Kalender habt. Der Nutzen dieser Funktion hängt jedoch maßgeblich davon ab, wie man seinen Kalender verwaltet und pflegt und ganztägige Termine wie Reisen oder dergleichen bewirken hier teils falsche Einschätzungen seitens des Akkus. Allerdings könnt selbst festlegen, welche Kalender der Akku im Auge behalten soll und falls ihr einen reinen Job- oder Studienkalender führt, könnte das Zusammenspiel sicher auch ganz gut funktionieren.

smart-power-701

Kommen wir zu den Basics, der Hardware selbst. Beim ersten mal in die Hand nehmen wirkt der Akku mit Blick auf seinen stolzen Preis fast ein wenig „billig“, weil eben nur 160 g schwer und aus „Plastik“. Allerdings ist das geringe Gewicht mit Blick darauf, dass man das Ding den ganzen Tag mit sich herumschleppt, ja gar nicht mal so schlecht. Auf jeden Fall praktisch ist das fest verbundene und auf der Rückseite des Akkus aufgeräumte USB-Kabel. Damit lässt sich der kleine Klotz mal eben an ein Ladegerät oder Notebook hängen, ohne dass man erst ein passendes Kabel suchen muss. Auf der anderen Seite des Akkus wartet eine USB-Buchse auf das für das jeweils angeschlossene Gerät benötigte Kabel. Über den in die Vorderseite eingelassenen Schalter lässt sich der Akku komplett ausschalten oder sich mal eben dessen Ladestand kontrollieren. Vier helle LEDs zeigen dann den Füllstand vergleichsweise grob an, wenn das iOS-Gerät mit der zum Akku passenden App gerade mal nicht zur Hand ist.

Killer-Feature: Die Suchfunktion

Alles in allem kann man sich jedenfalls schon an den ungewohnten Komfort in Verbindung mit einem sonst ja eher seelenlosen Akku gewöhnen. Das beste Feature zum Schluss: In der iOS-App gibt es eine Taste, die den Akku aufblinken und piepsen lässt. Diese Funktion war mir bislang mit Abstand die wichtigste beim Gebrauch des Akkus: Mal piepst es aus der Jackentasche und mal unter einem Stapel Papier – die Suchfunktion hat das Potenzial, dem Besitzer des Akkus jede Menge Zeit zu sparen.

Und jetzt bitte hinsetzen, wir kommen zum Preis für den Spaß: Regulär listet der Hersteller den Akku für stolze 89,95 Euro und da lässt sich auch bei Amazon bislang nichts sparen. Allerdings könnte euch das aktuelle Weihnachtsangebot von Elgato die Kaufentscheidung erleichtern. Da gibt’s nämlich im Moment den eigentlich 39 Euro teuren und hier von uns vorgestellten Bluetooth-Schlüsselanhänger Smart Key kostenlos dazu. Mit den beiden Produkten im Team solltet ihr zukünftig dann weder euren Zusatzakku noch den Hausschlüssel suchen müssen. Der Smart-Power-Akku von Elgato ist in den Farben Schwarz, Silber und Gold passend zu Apples aktuellen iPhone-Modellen erhältlich.

smart-power-silber

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Dez 2014 um 19:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30900 Artikel in den vergangenen 5171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven