iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 355 Artikel

H2-Chip vorausgesetzt

Siri ohne „Hey“: AirPods Pro 2 als einzige Ohrhörer unterstützt

Artikel auf Mastodon teilen.
79 Kommentare 79

Mit iOS 17.4 ist es auch in Deutschland möglich, die Apple-Sprachassistentin alternativ zum altgewohnten „Hey Siri“ durch das verkürzte Kommando „Siri“ zu aktivieren. Wir haben über diese Änderung schon mehrfach berichtet, wollen allerdings nochmal auf eine gravierende Einschränkung hinweisen: Wenn ihr dabei AirPods verwenden wollt, benötigt ihr zwingend die AirPods Pro der zweiten Generation.

Apple weist auf seiner amerikanischen Webseite und dort im Kleingedruckten zu den Neuerungen von iOS 17 auf diesen Umstand hin: „Available in English (Australia, Canada, United Kingdom, U.S.) on iPhone and on AirPods Pro (2nd generation“. In englischsprachigen Ländern wurde die Möglichkeit, nur „Hey“ anstelle von „Hey Siri“ zu verwenden bereits mit iOS 17 eingeführt. Hier liefert Apple die Option nun mit iOS 17.4 nach.

Siri Ohne Hey Einstellung

Für Verwirrung hat auch bei uns die Tatsache gesorgt, dass Apple im hauseigenen Support-Bereich unter der Überschrift „Siri auf allen Apple-Geräten verwenden“ nur auf die regionale Einschränkung hinweist, sich die Informationen ansonsten aber lesen, als wäre die Siri-Aktivierung ohne „Hey“ auch mit der ersten Generation der AirPods Pro und den AirPods Max möglich:

Wenn du AirPods Pro, AirPods Max oder AirPods (2. Generation oder neuer) trägst, sage „Siri“ oder „Hey Siri“ und dann sofort, was du möchtest.

H2-Chip bislang nur in den AirPods Pro 2

Die Beschränkung ausschließlich auf die AirPods Pro der zweiten Generation ist allerdings zumindest aus technischer Hinsicht nachvollziehbar und daher wohl auch weiterhin korrekt. Die AirPods Pro 2 sind derzeit das einzige AirPods-Modell, das mit einem H2-Prozessor von Apple ausgestattet ist. In allen vorangegangenen Modellen, auch in den AirPods Max oder den noch vergleichsweise neuen AirPods der dritten Generation findet noch Apples Vorläufer-Chip vom Typ H1 Verwendung, der wohl mit der hierfür benötigen Leistung nicht Schritt halten kann.

Der Aufwand, die gewünschte Aktivierung durch ein schlichtes „Siri“ anstelle von „Hey Siri“ zuverlässig zu erkennen, dürfte in der Tat ein ganzes Stück größer sein, als dies bislang beim Aufruf von Siri der Fall war.

27. Feb 2024 um 12:23 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich verstehe nicht ganz warum ein Wort weniger eine so viel höhere Leistung benötigt. Wird der Befehl nicht ohnehin vom Gerät verarbeitet?

    Hört sich für mich eher so an als ob der verkauft der neuen Geräte gepusht werden soll, auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum es dann nicht auf den Max geht. Sind immerhin die teuersten.

    • HETZENzhbabbler

      Eine gute Neural Engine war auf jeden Fall bei den iPhone wichtig. Weiß nicht was bei Miks da noch der Fall ist. Ist halt ein neues Feature. Keine Garantie für Festure Updates beim Kauf.

    • Der Punkt ist wohl, dass Siri nicht jedes Mal anspringen soll, wenn der Name in einem Gespräch fällt, sondern nur, wenn du „sie“ auch wirklich ansprichst.
      Das erfordert schon einiges an Rechenleistung. Schon mit „hey Siri“ plappert sie manchmal los, obwohl keines der beiden Worte wirklich gesagt wurde.

      • Ja, wenmn du gerade am Reden bist und dabei auf die Watch schaust, fühlt sich Siri oft angesprochen, selbst wenn nichts gesagt wurde, was auch nur annähernd nach „Siri“, geschweige dann nach „Hey Siri“ klang.

      • HETZENzhbabbler

        Bei der Watch gibt es kein Codewort. Da kann man einfach so sprechen.

      • HETZENzhbabbler

        Bei der Apple Watch brauch man kein Hey Siri sagen.

      • @Hetzen…
        Also ich muss auch bei meiner Watch „Hey Siri“ sagen; sonst passiert gar nichts.

      • HETZENzhbabbler

        Ich muss nur die Uhr am Mund halten. Funktioniert immer.

      • Das liegt aber auch daran, dass die Watch nach einer erklingenden Stimme sucht, wenn die Handbewegung gemacht wird. Also unter anderem Gyroskop statt „Code-Wort-Erkennung“

      • Ihr habt beide recht, kann man in den Einstellungen auf der Watch/in der Watch App einstellen.

    • Elektrohuhn4711

      Man muss ja ein Kaufargument für neue Hardware liefern ;-)
      Ähnlich wie beim Nachtmodus, als dieser nur ab einer bestimmten Generation iPhone-Kameras verfügbar war. Dass man so einen „Feature-Drop“ auch auf ältere Geräte rieseln lassen kann, hat Google ja mit der Einführung von „Night Sight“ bewiesen. Der Nachtmodus wurde nachträglich auch beim alten Pixel-Smartphone aktiviert. Ohne neue Hardware erforderlich zu machen. Ging beim iPhone ja angeblich nicht :)

    • Liebe Leute: Ist es euer Ernst ohne jegliches hintegrundwissen solche Schlüsse zu ziehen? Kennt sich jemand aus wie die Analyse abläuft und welche Algorithmen die Basis sind? Oftmals bedeuten kleine Änderungen exponentiell höheren Aufwand. Da gilt für viele Dinge in den Natur- bzw. Ingenieurswissrnschschaften.

      Ohne Fachwissen ist schon offensichtlich: Eine doppeltes Wort in einem Satz ist eine viel klarer zu identifizierendes Merkmal als nur ein einzelnes Wort.

      Bitte versucht doch mal einfach erst zu denken bevor man hier Schlüsse zieht. Wenn diese begründet sind, dann erklärt es doch dabei. So ist das einfach nur substanzlos und anstrengend. Scheint mittlerweile leider Mode zu sein.

    • Verstehe diesen hype nicht, bei alexa ging das von anfang an!

      • HETZENzhbabbler

        Alexa ist ja mal wohl ein Mega schlechtes Beispiel. Die hört ständig zu wenn ich ein Furz ablasse.

      • Vlt weil (nachgewiesenermaßen) Alexa einfach alles mithört und permanent mit den Servern spricht? Bei Siri wird der Serverkontakt erst nach Erkennung der Phrase gestartet. Und dafür muss es nun schon ein wenig mehr Rechenpower haben, wenn aus dem Kontext klar werden muss, dass Siri wirklich aktiv werden soll.
        Von „Siri on device“ mal gar nicht zu reden.

      • @_knight_ macht Apple auch, kann da „Alexa, who else is listening?“ Vom CCC empfehlen, da wird aufgezeigt, dass nicht nur Alexa sondern auch Siri „ausversehen“ mit zuhört.

  • Also auch nicht auf dem HomePod, da, wo ich Siri hauptsächlich nutze und es am meisten Sinn machen würde.

    • Kommt drauf an welchen du hast aber es funktioniert auf den HomePods

      • Es funktioniert? Auf welchem HomePod funktioniert es?
        Dem HomePod, dem HomePod Mini oder dem neuen HomePod?

      • @svc: Das würde mich auch interessieren.

      • Bei mir zu Hause funktioniert das auch auf den HomePod Minis

      • Bei mir läuft das auf zwei HomePod Minis. Und beide sind von ganz am Anfang, als die Minis herauskamen (glaube da ist an der Hardware zwischenzeitlich was getan worden, ohne dass das Kind einen neuen Namen bekommen hat). Die Umschaltung auf „Siri“ ohne „Hey“ geht bei mir in der Home App unter „Einstellungen des Zuhauses“.
        Vielleicht bei euch nochmal schauen, ob alle HomePods schon auf 17.4 sind.

      • @Maik: Weiter unten schreibt jemand, dass das mit der Beta von 17.4 nicht auf den HomePod minis funktioniert.

        Naja, nächste Woche bin ich schlauer.

      • Es funktioniert bei mir auf den HomePods 2. Gen. und den Minis. Es reicht aber nicht, nur die HomePods zu updaten. Erst als ich auf meinem iPad ebenfalls die Beta installiert habe, ging es.

  • Finde ich okay, weil ich die AirPods Pro 2 besitze. ;) Aber mal Spaß beiseite: warum ist das mit älteren Generationen nicht machbar? Ist das „Hey“ etwa hardcoded integriert?

    Antworten moderated
    • Es geht darum, dass das Gerät erkennen muss, dass es auch wirklich gemeint ist. Wenn der Name Siri oder irgendein ähnlich klingendes Wort in einem Gespräch zwischen dir und einer anderen Person fällt, soll das Gerät nicht anspringen und dich vollplappern. Schon jetzt melden sich meine HomePods manchmal, weil im TV irgendwas gesagt wurde, was annähernd wie „hey siri“ klang. Mit der Reduktion auf nur noch „siri“ wird das Risiko immer größer. Deswegen muss die Neural Engine wohl erkennen, ob es eine Ansprache an Siri war nicht.

      • :))
        You made my day! Doch, auch die alten wären theoretisch dazu fähig. Es geht aber um Geld.

      • Ich glaube, wir wissen alle nicht, ob und welche Hardware dazu mindestens nötig ist. Dass es Apple recht ist, wenn weniger alte Hardware dies kann und somit Kaufanreize geschaffen werden, sollte klar sein.
        Auf der anderen Seite stört mich das „Hey“ vor dem Siri mal gar nicht. Ich persönlich sehe darin keine Funktion, auf die ich warten würde.

  • Wie sieht es auf dem HomePod aus? Erste Generation und HomePod mini?

    Antworten moderated
  • Egal ob mit oder ohne „Hey“, die Hälfte wenn nicht sogar 75% der Zeit funktioniert es eh nicht wie es soll.

  • Eventuell sollten die sich mal etwas know how bei Amazon einkaufen. Da geht das auch mit weniger Leistung :D noch ein Punkt auf der „Apple wird unfähiger“ Liste. Jetzt ist schon weniger ein Grund für höhere Anforderungen bei der Hardware.

    Antworten moderated
    • Wenn man von Signalverarbeitung keine Ahnung hat, kommen solche Kommentare raus.

      • Ja genau deshalb verweise ich auf Experten :) hab zwar ein Semester mich damit beschäftigen dürfen, würde mir jetzt aber selbst nicht zutrauen sowas auf die Beine zu stellen. Würde aber mal sagen, gibt schon genug Lösungen die genau das hin kriegen und zwar mit „alter“ Technik.

      • Das hat doch nichts mit alter Technik zu tun. Apple baut seine eigenen Chips. Wenn auf dem H1 nunmal kein Platz vorgesehen war für eine größere neural engine, dann hat das neue Modell (welches größer sein dürfte) halt schlicht keinen Platz darauf.

        Bei Alexa wollte man es von Anfang halt anders machen. Aber das hat nichts mit Alt, neu, whatsoever zu tun

      • @Markus, ich verstehe den Kommentar mit „Apple baut die Chips“ nicht? Hat das ne Auswirkung darauf ob Technik nun veraltet ist oder nicht? Ich hab zwar ein technisches Studium, welches hier nicht für vorausgesetzt ist, absolviert, bin mit dem Zusammenhang aber dann doch überfordert :D grundsätzlich ist der h1 doch alt seit dem es den h2 gibt. Ab spätestens jetzt ist er veraltet da er nicht mit neuen Anforderungen klar kommt (ob das jetzt wegen Marketing ist, spielt dann auch keine Rolle).

      • HETZENzhbabbler

        Ein Semester. Süß. Und warum machst du jetzt die Klappe auf und sülzt dann Ahnungslosen Mist. Nicht viel mehr wert wie einer von der Straße.

      • HETZENzhbabbler

        Menschen die wirklich Ahnung haben fremdschämen sich für dein Kommentar. Das klingt wie ich habe mal das kleine ABC angesehen. Ich verstehe jetzt wie schreiben funktioniert. Oh Mann Und solche Gurken fliegen bei uns durch den Praxistest. Viel Selbstvertrauen für so wenig Skill. Peinlich peinlich

      • HETZENzhbabbler

        Dass die unterbelichteten User wie Emiliio und HansiSchwanzi dir zustimmen spricht auch Bände. Die haben sich im negativen Ihren Namen gemacht. Das sind unsere Inklusions Menschen hier.

      • @Hetzn wenn’s um Ahnung oder Inklusion geht solltest du eventuell Schweigefuchs spielen… Du glänzt hier bisher auch nie mit Ahnung geschweige denn Manieren. Ich habe ja auch extra direkt geschrieben, dass ich deshalb extra auf andere Verweise.

    • HETZENzhbabbler

      Ach darum ist Alexa so schlecht und hört bei jedem Furz. Das erklärt alles.

      • Du hast wohl keinen HomePod.
        Das macht Siri auch.
        Inzwischen zum Glück immer weniger, aber eine Zeitlang war es fast täglich wenn sich Drecks-Siri plötzlich und ganz ohne Anlass mit „Hmmm…?“ gemeldet hat.

        Apple, it’s magic!

    • Welche Kopfhörer von Amazon können das?

      Antworten moderated
  • Ich dachte „Siri“ und nicht „Hey“ als Signalwort… Jetzt bin ich ganz durcheinander.

  • Bei einem HomePod mini mit 17.4 gibt’s kein nur Siri. Ist das gewollt, geht’s nicht oder kommt das noch?

  • Damit werden jetzt wahrscheinlich bei einigen Leuten Neuanschaffungen anstehen und die nicht kompatiblen „Altgeräte“ sind dann günstig zu bekommen. Geschicktes Marketing.

      • Und du hast absolut recht. Siehe auch Apples Mac Support und dagegen wie freiwillige Entwickler zeigen das die neuesten MacOS Versionen auf z.B. 7 Jahre alte Mac Rechnern laufen.

        Apples freiwillige Marketing Soldaten werden aber nie müde zu betonen das es nicht so ist. Apple liegt niemals.

      • lügt niemals…

      • @hansi absolut. Mich würde auch echt interessieren woher diese bedingungslose Treue herkommt und vor allem wie es eine Firma schafft diese zu erzeugen. Das grenzt teilweise ja schon an Beziehungen wo die Frau wöchentlich „gegen den türknauf fällt“ und der Mann ja eigentlich ganz lieb ist, also wenn man ihn besser kennt.

      • ++1 verstehe ich auch nicht

      • HETZENzhbabbler

        Tempomat. Die gibt es bei jeder Marke. Du scheinst noch nicht viel von der Welt mitbekommen zu haben. Lernt man wahrscheinlich nicht bei ein Semester. Hahaha. Egal ob Automarken oder Modemarken.

      • HETZENzhbabbler

        Wenn die unterbelichtetsten vom gesamten jemanden zustimmen… da würde ich mir mal überlegen ob man nicht zu viel Gülle rumlabert. Hahaha.

    • Wegen Siri?
      Nee
      Spatial Video geht übrigens mit der App i3DMovieCam auch auf Altgeräten. Mit Spatiality nur noch ins Apple Format wandeln, fertig. Getestet auf iPhone XS und iPadPro M2 12.9

  • Also nicht auf dem iPad, dem Mac, dem Apple TV, den HomePods und der Apple Watch? Oder habt ihr das nur vergessen? Wäre schön, wenn ihr diese essentielle Information noch nachtragen könntet.

    Antworten moderated
    • Das AppleTV hat auch noch nie auf „Hey Siri“ gehört. Warum sollte das jetzt auf „Siri“ hören.
      Es funktioniert bei mir auf dem iPhone 13, dem iPad Air 4 und den HomePod Minis. Auf meinem 10 Jahre alten Macbook Pro wird es wohl nicht mehr funktionieren…

      Antworten moderated
  • *lol* Die alten Gewinnmaximierungsscherzkekse von Apple.

    Schränken wieder das Produkt iPhone ein, um Drittprodukte wieder besser verkaufen zu können.
    Die Regulierungsbehörden freuen sich auf euch. Passt auf, dass ihr es nicht so übertreibt, dass es euch nicht wie Bell ergeht.

  • Ich bleibe bei HEY SIRI da meine Frau Siri heißt. Hier würden die HomePods ja sonst ständig angehen.

  • Nur „Hey“?

    Ich dachte immer, nur „Siri“….

    Verwirrend.

  • Mal ne Frage zu Siri an der AW: wenn ich ihr sage, sie soll doch bitte zb im Wohnzimmer (HomePod 1.Gen) Musik spielen, sagt sie dass sie das nicht kann. Is das echt so dass es von der AW aus nicht geht oder spinnt die einfach nur?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37355 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven