iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 932 Artikel

Fehler besteht auch in iOS 15.2

Siri kann keine Sternebewertungen für Songs mehr vergeben

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Bereits seit iOS 15.1 ist es nicht mehr möglich, aus der Mediathek von Apple Music wiedergegebene Titel mit Sprachbefehlen wie „Hey Siri, dieser Titel erhält 3 Sterne“ zu bewerten. Nachdem das Problem in der aktuellen iOS-Version 15.2 allerdings weiterhin besteht, kommt die Befürchtung auf, dass Apple die Funktion bewusst entfernt hat.

Apple wurde bereits im November über den Wegfall der Siri-Option informiert, hat seither aber weder eine Fehlerbehebung geliefert noch entsprechende Zusagen mit Blick auf spätere Updates gemacht. Dabei hat Apple in jüngster Zeit ganz besonders an der Siri-Unterstützung von Apple Music gefeilt – im Fokus standen hier allerdings die Funktionen rund um die Sprachbedienung des neue Abo-Tarifs „Apple Music Voice“.

Die Bewertungssterne auf dem iPhone scheinen Apple ohnehin schon seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge zu sein. So wurden diese mit der neuen Musik-App unter iOS 8.4 zunächst versteckt und sind irgendwann später vollständig verschwunden. Im Hintergrund ließen sich die Sternebewertungen aber mithilfe von Siri weiterhin speichern.

Bewertungssterne In Apple Music

Die Sternebewertungen lassen sich unter anderem hervorragend für eine automatische Sortierung von Titeln mithilfe von intelligenten Wiedergabelisten oder auch sonst bei der Verwaltung der Musiksammlung am Computer verwenden. Ihr könnt die Anzeige der Sterne in der Listenansicht der Musik-App am Mac einblenden und dort beispielsweise auch intelligente Wiedergabelisten anlegen, die automatisch Titel mit einer bestimmten Zahl von Bewertungssternen sammeln.

So schreibt uns auch ifun.de-Leser Stefan, dass er mithilfe der Vergabe von Bewertungssternen über Siri eigene Wiedergabelisten pflegt und das Fehlen dieser Funktion nun besonders im Auto vermisst.

In Apples Support-Foren wird die Option zur Vergabe von Bewertungssternen mithilfe von eigens dafür angelegten Kurzbefehlen als Workaround herumgereicht. Dergleichen kann aber weder vom Komfort noch von der Flexibilität mit der ursprünglichen Funktion konkurrieren.

17. Dez 2021 um 14:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Garantiert kein Fehler. Das Relikt aus Vergangener Tage nutzen nur noch die ewig gestrigen. Wurde sicher bewusst gestrichen.

    • Ach ja? Und wie bitte wertest Du Deine Lieblingssongs?
      Sag jetzt nicht mit dem Herzchen. Das zählt nicht. Also bitte, Klär mich „gestriger“ bitte auf. Danke

      • Herz oder kein Herz, schwarz oder weiß – nur ein Sith kennt nichts als Extreme ;-)

      • Apple wertet Lieblingssongs danach, wie oft man sie hört. Das kommt der Realität meiner Meinung nach auch näher als eine Sternebewertung, die doch meist eine stimmungsabhängige Momentaufnahme ist.

        Beispiel: 5-Sterne-Weihnachtslieder will ich im Sommer in der Regel trotz guter Bewertung nicht hören.

        Aber jeder, wie er mag. Versucht doch mal (gegenseitig), andere Lebensweisen anzuhören und sie nur für euch selbst abzuwägen, aber nicht für den anderen zu bewerten.

      • Ja, da muß man etwas weiter denken als ans Weihnachtsfest. Du kannst ja bei jeder intelligenten Playlist zB Genre „Xmas“ ausschließen, oder nur 80s mit 5 Sternen oder oder oder. Macht natürlich nur dann wirklich Sinn, wenn die Mediathek wesentlich größer ist als der Speicherplatz auf dem iPhone. Aber dann ist es ein unbezahlbares Feature. Du hörst ein Album durch. Was gefällt, bekommt 1-5 Sterne, alles andere fliegt beim nächsten Sync automatisch runter. Auf dem iPhone bleiben zB nur die 3- bis 5-Sterne-Titel. Das ist alternativlos bei großen Mediatheken.
        Und danke an ifun – es war meine Emails, auf die hier Bezug genommen wurde.

      • Also ich würde auch Herzchen verwenden. Aber nur wenn ich dann einzelnen Titeln auch mehrere Herzchen vergeben kann :)

    • Glaube ich auch.
      Heute soll nur noch „geherzt“ werden.

    • Nur weil einige Leute zu dusselig sind, das Feature der Sternebewertung sinnvoll zu nutzen, sind die, die dazu in der Lage sind nicht „ewig gestrig“.

    • Dann hast du die Funktion wohl nie verstanden. Ist vielleicht zu komplex mit soviel Möglichkeiten. Lest Mal weiter Überschriften …

  • *Offtopic*
    Zur neuen Funktion der Stimmenerkennung bei den HomePods:
    Wir haben das natürlich auf unseren HomePods eingerichtet. Wenn meine Frau nun Siri fragt, was sie morgen für Termine hat, funktioniert es wunderbar.
    Wenn sie allerdings eine ihrer Playlisten abspielen lassen möchte, funktioniert es nicht.
    Siri meint, das in Apple Music nicht gefunden zu haben.

    Meine AppleID ist der Hauptaccount. Zu dem, also mit meiner Stimme, findet er alle Playlisten.

    Jemand ein ähnliches Problem?

    • Das ist ja auch logisch da nur ein Musikaccount eingerichtet ist. Sie kann sie hantieren und du abonnieren.

      • … teilen… habe ich gemeint.

      • Das ist doch nicht logisch.
        Sie ist Teilnehmer in der Home-App und über die Familienfreigabe hat sie auch Zugriff auf Apple Music.
        Also sollte es doch auch möglich sein, das sie auf Zuruf Ihre Playlisten bekommt.

      • Aber auf dem HomePod ist ein und zwar dein Account angemeldet.

    • Seit Update auf 15.2 spielt Siri keine Musikwünsche mehr.
      Ich habe kein Music Abo, aber eine große, liebevoll gepflegte Mediathek.
      Ich wünsche mir einen bestimmten Titel–>
      ‚Tut mir leid, Dafür musst Du zuerst dein Apple Music Abonnement aktualisieren!‘ sagt Siri, und dann ist Stille.
      Hat jemand einen Lösungsvorschlag?

  • so traurig! Meiner Meinung sind intelligente Playlisten ein absolutes killer feature von ITunes. Und könnten in Verbindung mit einem „Teilen Bereich“ ein für mich risen Bereich von Apple Musik sein.

    Aber Apple setzt stattdessen auf die konsequent schlechten KI Playlisten

  • Endlich lassen sie diese iTunes-Legacy-Geschichten sterben. Wird kaum jemand jemals vermissen, es sei denn man hängt an Workflows von vor zehn Jahren.

    • Klär mich auf, wie ordnet man heute schnell und einfach ein neues Lied einer Liste zu?
      Meinen Lieblingsliedernbhabe ich 5Sterne vergeben und schon kann ich die mittlerweile riesige Liste random abspielen lassen und trotzdem habe ich nur die Mukke, die mir besonders gut gefällt!
      Ich habe nämlich keine Lust mich durch lauter, für mich angeblich passenden Songs zu klicken. Das mach ich seit dem es das Feature gibt. Warum ändern? Muss alles geändert werden? Es funktioniert tadellos, Du musst es nicht nutzen!

    • Du hörst 5 völlig neue (oder alte) Alben auf dem iPhone durch. Wie merkst Du Dir denn hinterher, welcher Titel (besonders) gefiel und auf Deinem Gerät bleiben soll ? Ist doch super, Abstufungen von 1-5 zu haben und intelligente Playlists. Beim nächsten Sync fliegt alles vom iPhone runter, was keinen Stern bekommen hat und bereits gespielt wurde. Einfacher gehts nicht. Einen alternativen Workflow kenne ich nicht. Schon gar nicht bei Mediatheken ab 500 GB aufwärts. Bin aber für Vorschläge offen !

  • Mit „We love Music“ meint Tim Cook „wir hören oberflächlich von Hipstern zusammengenagelte Playlists als Hintergrundkulisse“

  • Unter iOS 14.8.1 Können sternebewertugen weiterhin angezeigt werden. Diese lassen sich unter Einstellungen -> Musik ein- und aus-Schalten.

    Hat iOS 15.2 diese Einstellung nicht mehr?

    Danke

  • Hallo, mir ist es auch schon leidvoll aufgefallen!

    Ich nutze die Sterne um die meine Musik korrekt zu bewerten.
    Nur mit dem Gefällt-Mir-Herz ist das schlichtweg unmöglich – damit ist ja nur eine binäre Bewertung möglich – 0 oder 1 bzw. Gefällt oder Gefällt nicht.

    Was Apple sich dabei gedacht hat, bzw. welchen Plan sie damit verfolgen?

    VG
    Rainer

  • Apple schießt sich gerade an mehreren Fronten ins knie.

    Das Dumme ist, dass man durch die neue Apple-Music Version sämtliche Kunden darauf aufmerksam macht, wie schlecht es gerade um Siri bestellt ist.

    • Allerdings! Siri kann meine Stimme auf dem HomePod immer noch nicht erkennen. Alles nun probiert. Warten, erneut einrichten, zurücksetzen.

      „Hey Siri, wer bin ich“… da antworten mir HomePod und Apple Watch zeitgleich. Aber beide verschieden. Die Uhr weiß, wer ich bin. Der HomePod kommt nicht klar.
      Dafür fängt hin und wieder einfach Musik auf dem HomePod an, ohne ein zutun. xD

  • Das hat allerdings nichts mit iOS 15.x zu tun, sondern mit dem Siri-Service auf Apples Servern.

    Die ersten Berichte zu dem Problem gab es um den 19.11. herum auf Reddit, in den Apple Community Foren etc.

  • Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen hilfreich: Ich habe mir jetzt nach Lektüre diverser Apple-Support-Foren vorläufig so beholfen:

    Meine Titel landen ja bislang automatisiert in intelligenten Playlists sortiert nach 1-5 Sternen.

    Da Siri nicht mehr mag, hab ich mir (falls eigenhändiges „Sternetippen“ nicht möglich ist, vor allem für Auto/Rad/Laufen) nun noch 5 neue Playlists angelegt (normale, keine intelligenten) und diese jeweils „ein Stern“ bis „fünf Sterne“ benannt.

    Danach habe ich mir jeweils einen Shortcut (in der Kurzbefehl-App) hierzu angelegt (Titel abfragen, Titel in Playlist xxx Sterne hinzufügen). Nun sortiert Siri den Titel auf Zuruf „Hey Siri, ein Stern“ in die manuellen Playlists ab. Bei der nächsten Sync am Mac vergebe ich dann die Sterne/Herzen einmal am Stück und nehme die Titel aus der manuellen Playlist (sie sind dann ja automatisch in der intelligenten). Ist nicht so schön und automatisch wie bislang, ist aber okay.
    Nur falls jemand dasselbe Problem haben sollte. Vielleicht eine Idee.

  • Das Apple aus strategischen Gründen bestimmte Funktionen nicht weiterentwickelt (z.B. vermisse ich seit eh und je die Möglichkeit, MP3 Tag Informationen, insbesondere Genre nicht nur via iTunes sondern auf dem Handy korrigieren zu können) kann man noch irgendwie verstehen… die Kids wissen vermutlich nicht mal mehr was MP3 waren )… und noch blöder wird das, wenn dann demnächst iTunes nicht mehr weitergeführt wird.

    Was aber wirklich frustrierend und ärgerlich ist:

    a) warum zur Hölle schalten sie vorhandene Funktionen ab, stecken also Programmier- und Testaufwand in der eine Verschlechterung,… die niemandem hilft?

    b) wenn Apple keinen Aufwand in solche Funktionen stecken möchte,… warum verbieten sie App Programmierern, in diese Bresche (z.B Tag Editierung) zu springen

    Wer meint, es sei unnötig, mit Siri Titel bewerten zu können, dem kann es doch herzlich egal sein, ob Siri das kann oder nicht… Beim zwischenzeitlichen Abschalten der Sterne war sicherlich die Überlegung im Spiel, dadurch die UI aufgeräumter rüberkommen zu lassen. Aber Siri eine Funktion zu nehmen, merken ausschließlich die Leute, die diese Funktion nutzen.

    Mir fehlt die Kreativität, in Apples diesbezüglichen Gebaren irgendeinen Sinn und nicht nur grenzenlose Kundenvergessenheit oder gar Dummheit zu erkennen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37932 Artikel in den vergangenen 6171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven