iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Im Video

Series 2 ausgepackt: Die Apple Watch Edition Keramik

Artikel auf Google Plus teilen.
80 Kommentare 80

«Gefertigt aus einzigartiger Keramik.» Mit ihrem Verkaufspreis von mindestens 1449€ ist die Series 2 der Apple Watch Edition zwar deutlich günstiger als das inzwischen nicht mehr angebotene Gold-Modell, dürfte für die meisten Leser aber dennoch jenseits des tolerierbaren Anschaffungspreises für neue Wearables liegen.

Edition

Grund genug, um auf zwei neue Youtube-Videos hinzuweisen, die sich den Details des überarbeiteten Edition-Modells widmen. Die kurze, 90-Sekunden-Version versucht sich an der Zusammenfassung der technischen Spezifikationen und wird im Anschluss vom ausführlichen Edition-Unboxing des Youtubers Dom Esposito begleitet.

Dieser präsentiert die Apple Watch Edition auf satten 3 Minuten und liefert das Video-Äquivalent eines Hochglanz-Kataloges ab. Zwei sehenswerte Clip, auch wenn die Apple Watch Edition keine Begehrlichkeiten bei euch wecken sollte.

Die Apple Watch Edition wurde in brillanter weißer Keramik neu gedacht – und entwickelt, um genauso widerstandsfähig wie schön zu sein. Mit all den großartigen Features der Apple Watch Series 2 ist sie die nächste Generation eines Zeitmessers, der einfach unvergleichlich ist.

Dienstag, 27. Sep 2016, 7:48 Uhr — Nicolas
80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ….und wenn der Teller von der Wand fällt, ist die Uhr kaputt!

  • Der Preis ist schon recht dreist, wenn man überlegt das meine Armani Keramik-Uhr 550 EUR kostet…

    • Da finde ich den Preis für ein Armani-Lizenzprodukt völlig überteuert. Uhren und Sonnenbrillen von Fashion Brands werden total überbewertet.

    • Und das kostet sie auch nur weil Armani drauf steht. Drin ist auch nichts besonderes, vermutlich auch nur ein Serienwerk von ETA was ein paar Euro von der Stange kostet. Wer nicht auf Marke steht kauft sich eine Keramik von Fossil die kostet nur 150.

      Aber was hat das mit einer Smartwatch aus Keramik zu tun? Außer das Material???

      Äpfel und Birnen

    • Wenn du wüsstest was die in der Herstellung kostet… hahaha

      • Ist wie mit allem….

        iPhone Herstellung beim 6er war glaube ich um die 199 Dollar. Aber es muss eben mehr als nur die Herstellung finanziert werden, und bei all dem was noch finanziert werden muss brauchts auch Gewinn. Denn ohne Gewinn will/soll kein Unternehmen arbeiten. Beim Preis geht man dann an die Schmerzgrenze des vermeindlichen Kunden.

        Ich würde das genau so auch machen.

        Und mich haben sie, wenn auch keine Keramik. Ich wette es wurden auch Serie 1 in Echtgold verkauft. Über Sinn und Unsinn hier zu diskutieren ist ohnehin die Zeit nicht wert die es andauert.

    • Dafür verbaut Armani vermutlich ein billiges chinesisches Quarz-Werk für 10cent …

    • Apfel & Birne.
      Dein Vergleich hinkt.

  • Und nächste Jahr gibt es wieder ne neue. 1500€ Elektroschrott.

  • Design der Uhr: Aus dem Kaugummi Automaten.
    Haltbarkeit: 2-4 Jahre
    Nerdig.

    Dann lieber für 1450€ eine klassische Uhr.
    Und wenn es unbedingt sein muss eine Spielzeug Apple Uhr für 400€.
    Obwohl mich selbst diese Uhr absolut kalt lässt.

    • Und aus welchem Grund sollte ich 1.500€ für eine „normale“ Uhr ausgeben?

      • Weil man es kann? Weil es einem Spaß macht? Es soll sogar Menschen geben, die sich ein Mobiltelefon von Apple kaufen, obwohl es überteuert ist! ;-)

    • Bitte nicht verallgemeinern. Es gibt genug Menschen, denen gefällt die Apple Watch. Ich habe noch die 1. Generation und bin nach wie vor total begeistert davon. Ich bin auch sicherlich kein Nerd oder Hipster.

      Die Keramikversion ist mir aber auch zu teuer.

      • Ich habe die Series 2 bestellt. Allerdings hauptsächlich wegen den Spielereien und weil ich es mir einfach gönnen wollte. Insgesamt finde ich die auch sehr nerdig. Die Produkte der Konkurrenz sind da schon etwas dezenter.

    • Bevor ich 1500€ für eine klassische Uhr ausgebe würde ich eher 1500€ für eine Apple Watch ausgeben. Eine normale Uhr ist mir nicht mehr als 200€ wert.

      • Die 1500€ Uhr hast du noch in 20 Jahren. Die Apple Watch nicht. Wetten?

      • 20 Jahre die selbe Uhr? Womöglich noch das selbe Band? Ich hatte zu Post Classic Uhr Zeiten maximal 2-3 Jahre die selbe Uhr an, danach war sie entweder voll mit Gebrauchspuren oder war vom Design einfach langweilig geworden. Die Apple Watch begeistert nicht nur vom Design, sie ändert sich auch immer mal wieder durch die Features und die integrierten Apps, was den Mehrwert der Uhr deutlich erhöht im Vergleich zur Classic Uhren.

      • @Appleaner Dann waren es wohl bisher bei Dir nur Billiguhren! ;-) Sieh Dir mal Omega, Ebel, Tag Heuer, etc. an, die laufen auch noch nach 20 Jahren – ganz ohne OS Updates! :-)

      • @Applelaner:
        Mal abgesehen von dem Quark, der aus jeder Faser deines Textes quillt:
        Was sind Post Classic Zeiten?
        Ist das, wenn sich ein 22-Jähriger erinnert, wie es war,als er noch 17 war?

    • Für 1400 bekommst ja auch nicht gescheites. Überteuerte Möchtegernuhren von Breitling etc. mit Standartwerken?!?

      Ich hab seit 10 Jahren ne G-Shock Solar mit Funk und die ist super für mich weil ich bis dahin alle Uhren spätestens durch meine Talentfreiheit zerstört habe. Mal am Türrahmen vernichtet etc.

      Trotzdem wage ich jetzt mal den Versuch mit der Apple Watch. Aber weiß ist nix für mich und deswegen eine Edelstahl schwarz und die 700 Euro für nen Versuch gönn ich mir jetzt einfach mal. OK es sind runde 1000 weil der Innenminister zuhause auch eine wollte. Gott sei Dank stehen Frauen zur Zeit auf rosegold, damit hält sich der Preis in Grenzen ;-)

      • Die gute alte Regierung daheim.. :D +1

      • Serviervorschlag

        Ich weiß nicht ob man für EUR 1.400 schon eine Breitling Uhr bekommt aber eine G-Shock ist um Längen prolliger und minderwertiger als eine Breitling. Nicht, daß ich eine besitzen würde aber eine wirklich hochwertige Uhr ist zeitlos und wird daher nie langweilig. Meine Submariner trage ich jedenfalls nach vielen Jahren (aber zwischenzeitlich mit neuem Band) immer noch sehr gern.

      • Was ist an ner G-Shock prollig, ne billige Arbeitsuhr die unkaputtbar ist. Minderwertiger ist sie definitiv, deswegen kostet sie ja auch nur 200 Euro :-)
        Wobei der Preis nicht immer ein Maßstab für Qualität sein muss…..

        Deswegen bin ich umso gespannter wie lange die Apfeluhr bei mir überlebt

  • Ich warte auf die ersten Bilder der zerbröselten Keramik Apple Watch. Sieht zwar zugegeben nett aus (selbstverständlich nicht für den Preis. Für den können sie das Teil schon aus Prinzip behalten), aber Keramik als Materialwahl für einen Gegenstand, der auch mal gerne runterfällt oder mit dem man achon mal irgendwo aneckt, ist eher semioptimal.
    Hätten mal besser eine mit Titangehäuse rausgebracht, sowas hat sich für „Uhren“ wenigstens schon bewährt.

    Naja, ich freue mich einfach mal auf die Nike+ Variante im Oktober. Von der Technik her hat mich Apple mit der Series 2 dieses Jahr nämlich überzeugen können.

    • Apple wäre nicht die Firma, die sie jetzt ist, wenn sie immer nur auf bewährtes gesetzt hätte…

    • Du hast scheinbar nicht wirklich Ahnung, was hier mit Keramik gemeint ist.
      Dabei handelt es sich nicht um das Material, dass Du von Tassen und Kloschüsseln kennst.
      Diese Keramik ist ein Hochleistungsmaterial, mit dem Metalle bearbeitet werden können und das wesentlich widerstandsfähiger ist als die meisten Metalle.
      Hart fast wie Diamant jedoch nicht so spröde!

      • Oh, wenn Du wüsstest…

        Natürlich ist mir klar, dass es eine spezielle Keramik ist. Trotzdem bleibt sie eine Keramik. Und deren charakteristische Eigenschaft ist nun mal, dass sie eine außerordentliche Härte aufweist, härter als die von Metallen, weshalb sie auch (wie von Dir, mit Deinem gefährlichen Halbwissen, auch ganz richtig angegeben) zur Bearbeitung von Metallen verwendet werden können. Allerdings kommt es hier auf die Art der Bearbeitung an!
        Es macht einen Unterschied ob Du Keramik als Schneidplatte in einer Drehbank verwendest, und damit von ihrer hervorragenden Härte und Abriebfestigkeit profitierst, oder diese schlagbeanspruchst, denn da machen sich die schlechten Bruchzähigkeitseigenschaften der Keramik schnell bemerkbar.

        Eine andere Geschichte wäre, wenn Apple keramische Partikel in einer sogenannten Metallmatrix eingebettet hätte und damit einen keramischen Verbundwerkstoff geschaffen hätte. Allerdings könntest Du dann an denn Verkaufspreis der Watch eher noch ein bis zwei Nullen anhängen!

      • ähnlich der Rado Keramik?

      • Sebastian: Deshalb ist das Gehäuse der Uhr eine Mischung Zirkonia und Aluminiumoxiden (letztere geben dem Gehäuse die Härte und schützen es gegen Kratzer). Wichtig ist aber das Zirkonia. Diese Material ist unheimlich stark und bei weitem nicht so porös wie andere keramische Verbindungen. Keramik ist nicht gleich Keramik. Diese Uhr ins sehr widerstandsfähig.

    • du weißt schon, dass es sich hier um echtes keramik handelt und nicht um badewannenkeramik…

    • Ich wüsste nicht was die Series 2, außer dem neuen Prozessor, besser machen sollte als die erste Generation. Den neuen Prozessor gibt es übrigens auch in der Series 1…

      Die Watch ist ganz nett, aber wenn man kein Uhrenträger ist, der sowieso eine Uhr um hat, bietet sie einfach zu wenig Mehrwert um jeden Morgen an sie zu denken.

      Was anderes wäre wenn die Watch weitgehend eigenständig wäre und das iPhone zuhause bleiben kann.

      • @ Babbling: GPS, Wasserdicht und hellerer Bildschirm.

        Gegenfrage: Was kann denn eine normale Uhr in dem Preissegment mehr als eine AppleWatch?

      • Also meine synchronisiert sich mit der Atomuhr von GPS-Satelliten.
        Also nicht wirklich „besser“ aber:
        Ich muss sie nie aufladen und auch keine Batterie tauschen. Solar…

        Und bevor jemand mit „der Akku ist auch irgendwann hinüber….“ kommt:
        Ja. Wenn die Apple Watch 12 rauskommt, die nich mehr am Arm getragen wird sondern unter die Netzhaut geschossen wird – dann ist der Akku dieser Uhr hinüber (und kann wahrscheinlich immer noch getauscht werden…).

  • Mir ist die viel zu teuer….

    Habe wohl einen Bug in WatchOS3 gefunden.
    Wenn man in die Watch-App auf dem iPhone geht und dann bei „Hintergrundaktualisierung“ einzelne Apps deaktiviert und man dann die App schließt und beendet. Beim erneuten öffnen sind die Apps bei der „Hintergrundaktualisierung“ wieder aktiv.

    Schaut bitte mal ob das bei euch auch so ist! Danke

      • Bring nix. Habe sie neu gestartet, neu gekoppelt, und das iPhone neu aufgesetzt und immer noch das Problem! Habe es Apple schon gemeldet und durfte gestern 2 Stunden mit einem „EMEIA AppleCare iOS Senior Advisor“ sprechen.

  • Ich kann mich über die Series 2 nicht beschweren. Super Display und der Akku hält deutlich länger als bei der ersten Generation. Ahja….die Performance ist natürlich auch super!

  • Keramik im Uhrenbau hat sich seit mehr als 30 Jahren bewährt: Rado und Junghans zum Beispiel haben und hatten zig Keramikmodelle im Angebot! Das Material ist kratzfester als alle Metalle! Klar, wenn sie blöd runterfallen, kann das Gehäuse springen. Aber Merallgehäuse sind auch nicht unkaputtbar!

  • ich finde sie ja sehr ansprechend – aber, das 2e video zeigt am ende genau, warum ich so zögere. der typ sitzt verloren im nirgendwo mit seiner watch, schaut blöd drauf touched irgendwas und in wahrheit kann er mit dem teil original NICHTS machen. weil er keine verbindung zum netz hat – und ehrlich, wer schaut sich seine laufroute auf dem kleinen display an, das macht man dann zuhause in ruhe auf dem ipad.

    ehrlicherweise ist das teil nach wie vor unbrauchbar – und das beste, man kann nichtmal podcasts hören auf dem ding. ginge das wäre ich vielleicht schwach geworden, da ich im fitnessstudio dann wirklich nur mehr die watch bräuchte.

    auch kann man sich NICHT mit dem gesicherten WLAN im studio verbinden und so z.b. spotify oder stitcher streamen – APPLE das ist einfach nicht so wie früher, …

    • Spotify geht auf der Watch sowieso nicht ;-)

    • Bist du sicher, dass deine Punkte wirklich zutreffen?
      Wieso kannst du dich nicht im WLAN im Studio verbinden? Haben die nur ein 5 Ghz WLAN? Wenn sie auch 2,4 Ghz anbieten, ist eine Verbindung natürlich möglich; In diesem Fall holt sich die Apple Watch die Daten des iPhones.
      Ich habe gerade nachgeschaut, eine Podcast App von Apple gibt es in der Tat nicht. Ohne es zu prüfen gehe ich aber davon aus, dass es andere Podcast Apps von 3. Anbietern gibt, die ebenfalls auf der Apple Watch verfügbar sind…

      • mit dem wlan hast du recht, da habe ich jetzt nochmals genau nachgesehen, leider ist die support seite sehr missverständlich. das müsste klappen.

        podcast app gibt es keine, soweit ich das sehen kann. einzig man kann die podcasts in itunes in audio files umwandeln und so auf die watch bringen. hurra wie praktisch

        spotify gibts nicht laut user kommentar, …

      • Mit Spotify muss aber eben jene das zur Verfügung stellen ;) Da kann ja Apple nichts für :D
        Podcast: Wie gesagt, ich denke, da gibt es auch 3. Anbieter, die so etwas anbieten. Dann müsstest du nicht die Verrenkung mit Umwandeln und so machen.
        Ich mag meine Apple Watch :) Aber ich höre auch keine Podcasts und benutze kein Spotify – höchstens Apple Music (Probemonate) :D

    • Fräulein, deshalb habe ich mir letzte Woche die alte Apple Watch für nur rund 250€ gekauft. Mehr ist diese Spielerei nicht wert – wenn überhaupt. ;)

  • Kann mir hier jemand sagen, was die Nike Variante besser kann?
    Wo liegt der Benefit?
    Danke!

  • Keramik kommt selbst bei den mechanischen Uhren weit über die 20.000€ zum Einsatz. Ist entsprechend robust und kratzfest.

  • Also 1.500 EUR sind für eine gute Uhr nicht wirklich viel Geld.
    Die Frage ist nur, die die Watch eine „gute“ Uhr und ihr Geld wert?
    Aber die Frage muss man sich auch stellen, wenn man sich eine Rolex, Omega oder Panerai oder noch wertiger/teurer zulegt.

    Es ist immer das gleiche, bin ich bereits, für so etwas so eine Menge an Geld auszugeben.
    Wenn nicht, dann bitte lass auch mal das Bashing.

  • Meine 42mm Edelstahl mit Gliederarmbanf sieht nach wie vor am besten aus. Hat auch nur 1149€ gekostet.
    Bei einer Uhr für 1.500€ nur ein lächerliches Sportarmband mitzuliefern, ist mehr als lächerlich

    • Ich finde es von Apple mehr als sportlich, ein sportliches Sportarmband mitzuliefern. Dieser Sportsgeist entspricht am besten dem Sportlichen Gedanken des Sportes.

      • Die Sportlichkeit dieser Sportuhr wird dabei ja auch durch die Sportlichkeit des Sportarmbandes perfekt in sportlicher Weise unterstützt.

      • Und der Preis ist auch sportlich!

  • Ich finde die Originale Apple Watch schon grenzwertig Tief. Die Series 2 hat ja jetzt leider noch 1mm zugenommen. Das Keramikmodell fällt noch höher, breiter und tiefer aus als die normale Series 2 Watch.
    Daher gefällt mir meine Originale leider noch am besten. Die Wasserfestigkeit ist das einzig Neue was ich als Vorteil empfinde.

  • Mir ist die AW immer noch viel zu klein. Vielleicht kommt ja mal ein XXL-Modell in 60 bis 70 mm auf den Markt.

  • Die sieht von weitem leider aus wie eine weiße Plastik Uhr…passt vom Look her zum weißen iPhone 5c.

    Keramik ist ja schön und gut aber der Sinn der Series 1 Edition aus Gold war einfach nur zu prahlen wie viel Geld man dafür ausgegeben hat. Ist nur anscheinend nicht so recht bei den Käufern angekommen. Die Series 2 Edition erschließt sich mir nicht, da sie nicht mehr so unfassbar viel kostet, dafür aber auch total unspektakulär aussieht.

  • Solange Apple die Watch nicht endlich rund macht, werden sie mir keine verkaufen :)

    • Das wäre auch mein Traum. Gerne so groß, das man das Display über die Ecken des aktuellen Displays zieht. Dann könnte man das aktuelle UI erstmal genau so nutzen und angepasste Apps könnten das gesamte Display nutzen.

  • Im ersten Video sagt er das die Keramik Watch das Kratzresistenteste Apple Produkt ist. Das stimmt nicht! Die Edelstahl Apple Watch in Space(!) Black ist „Diamond-like carbon“ beschichtet und damit bei weitem das kratzresistenteste Apple Produkt. Ich hab diese seit sie verfügbar ist und Sie hat trotz vieler heftiger „Kollisionen“ immer noch nicht den geringsten Kratzer. Auch nicht am Gliederarmband.

    • Deine ist die Beste!
      Nur das Beste für dich.
      Deine Uhr ist toll. Und du bist toll, denn deshalb hast du sie ja ausgewählt.
      Sie wurde quasi für dich gemacht. Deshalb ist sie auch so gut.
      „Diamond like carbon“ – Wie dein Herz und dein Verstand!
      Die passende Uhr für dich.
      Kratzerresistenterer als deine Space(!) Black ist höchstens dein Ego.
      Trotz vieler, heftiger Kollisionen hat es keine (sichtbare) Macke davongetragen.
      Ich verneige mich vor dir, Diamant-gleicher Carbonfürst.

      • hey martin! neu?
        lass den quatsch doch…

      • Ich fand den Kommentar von Martin gut.

      • Martin (neu) weil da ein anderer Martin rumschreibt. Mit diesem will ich unter keinen Umständen verwechselt werden…

        Quatsch? Willst du das jetzt bei jedem 2. Kommentar antworten, oder nur bei mir? ^^

      • Mir gefällt Martins Kommentar auch sehr gut. Sehr einfallsreich.

      • Hahaha! Von mir war nie die Rede. Das sind also deine Vorurteile wenn man sich etwas Teureres kauft? Ich schrieb das ich von dem Produkt sehr überzeugt bin und dafür ist das Forum doch da. Trotzdem, bestes Kommentar das ich je bekommen hab :-D :-D

      • „Ich habe diese seit sie verfügbar ist…“

        Manchmal erweisen sich Vorurteile als bestätigt.
        Ich hab ne Menge Sachen die teurer sind, will aber ungern wirken als wäre ich deshalb „King of the hill“ ;)

  • Cool, Elektroschrott in Keramik Hülle für günstige 1400€. Und nächstes Jahr ist das Teil obsolete weil es ein neues gibt…..

  • Gebrauche Rolex gibt es schon für 1200€

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven