iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Kostenpunkt 304 Euro

Saugroboter: Dieses Modell ist unsere Kaufempfehlung im Freundeskreis

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

In den zurückliegenden Monaten und Jahren haben wir uns bestimmt schon über 10 Saugroboter mit App-Anbindung angeschaut, getestet und längere Zeit im Alltagseinsatz gehabt. Zuletzt etwa den Roborock S7 mitsamt seiner zusätzlich erhältlichen Absaug-Station oder das neue Flaggschiff von Eufy, den neuen RoboVac X8 Hybrid.

Roborock S5 Max

Im Freundeskreis bereits als Roboter-Fans verschrieen, hat uns kürzlich die Bitte um eine sehr konkrete Kaufempfehlung erreicht. Eine Freundin ohne Vorkenntnisse und ohne ausgeprägte Präferenzen wollte wissen, welches der 100+ am Markt erhältlichen Modelle in die elterliche Wohnung gestellt werden sollte. Eine Frage, die uns ruckartig aus der mit technischen Spezifikation und vergleichenden Kenndaten gefüllten Blase geholt hat, in die man sich als Schreiber schnell verlieren kann.

Die Antwort auf „Welches Gerät soll ich kaufen?“ fällt nämlich ganz anders aus als die Antwort auf die Frage „Ist die Neuheit von XYZ ein guter Saugroboter?“.

Um es ganz kurz zu machen: Wir haben unserer Freundin den Kauf des Roborock S5 Max empfohlen. Dieser kostet 369 Euro bei Amazon uns ist bei Ebay heute für 304 Euro zu haben. Begründet haben wir unserer Freundin die Empfehlung mit einer Kurznachricht, die wir im Anschluss abgedruckt haben.

Produkthinweis
roborock S5 Max Saugroboter mit Wischfunktion, Staubsauger Roboter mit Elektrischer Wassertank, APP-Steuerung,... 440,05 EUR

Welches Gerät soll ich kaufen?

Ein Auszug aus unserer Kurznachrichten-Konversation.

Die kurze Fassung: Kauf den Roborock S5 Max.

Die lange Fassung: Der Markt ist riesig und vollkommen unübersichtlich. Wichtigstes Kriterium ist die Navigation, hier gibt es Geräte mit Laser, mit Kameras oder auch lediglich mit ein paar einfachen Beschleunigungssensoren. Da sollte es am besten immer nur einer mit Laser sein. (Erkennt man meist an der erhöhten, runden Plattform oben auf dem Sauger).

Dann stellt sich die Frage: Mit feucht wischen oder ohne? Trade-off ist hier häufig die Platzfrage. Geräte die auch wischen können haben meist einen kleineren Staubbehälter. In Sachen Saugleistung muss man nicht viel vergleichen. Hier hat sich der Standard am Markt etwa zwischen 2000 Pa und 2500 Pa eingependelt.

Zuletzt kommen dann nette Extras wie Absaugstationen, ausgefeilte Wischsysteme (die nicht nur auf einen nassen Lappen setzen, sondern richtig schrubben oder zwei feuchte Bürsten nutzen), richtig gute Apps, die sich Wohnraumkarten und Stockwerke merken können, eine Teppicherkennung die den feuchten Putzlappen anhebt und Extra-Saugkraft zuschaltet, sowie Doppel-Gebläse mit 2x 2000 Pa für Tierhaare.

Eine Marke mit der du quasi nichts falsch machen kannst ist Roborock. Wurde als Saugroboter-Marke von Xiaomi ausgelagert, ist schon lange am Markt. Es gibt eine gute Versorgung mit Verschleiß- und Ersatzteilen, die Apps sind in Ordnung (müssen aber nicht benutzt werden).

Das Roborock Top-Modell zur Zeit heißt Roborock S7 (das ist der aus meinem Video) und ist das einzige das mit der brandneuen Absaugstation zusammenarbeitet. Der hat einen vibrierenden Wischlappen, 2500Pa, 300ml Wasser und 470ml Staubbehälter. Kostet gerade 499 Euro.

Das solide Roborock-Modell für die durchschnittliche Wohnung und meine Empfehlung wäre der Roborock S5 Max (besser als Einsteigerklasse, aber noch nicht Premium-Segment). Der hat einen nassen Lappen 2000Pa, 290ml Wasser und 460ml Staubbehälter. Kostet gerade 304 Euro.

Alle Roborock-Modelle kannst du auf dieser Webseite vergleichen.

Noch ein Paar Anmerkungen: Von Eufy hattest du mit dem RoboVac L70 das ehemalige Top-Modell (~399 Euro) ausprobiert. Die haben jetzt den neuen X8, der könnte spannend sein und hat zwei mal 2000 Pa. Kostet mit 599 Euro aber auch viel Geld.

Tesvor Saugroboter haben die besten Leistungswerte bei den günstigsten Preisen, sind aber auch saubillig verarbeitet und nicht sehr wertig. 360 ist als Marke noch OK.

iRobot sind für das was sie können viel zu teuer, aber (gerade in den USA als „Roomba“) sehr beliebt.

Kaufen: Ich würde wohl wieder über Amazon bestellen – wobei es die Roborock-Modelle auch über MediaMarkt und bei Saturn gibt. Geld sparen kannst du bei China-Import-Bestellungen, musst aber 4 Wochen warten und hast im Garantiefall schlechte Karten.

Mein allererster Saugroboter war der Xiaomi Mi Robot, quasi ein Vorläufer der Roborock-Familie. Steht jetzt im Gartenhaus und reinigt da immer noch zuverlässig. Den gibt es immer noch und zwar mit erstaunlich guten Leistungsdaten, bedenkt man, dass der von 2016 ist.

Das wäre meine grobe Einsteiger-Hilfe für dich.

Ebenfalls erwähnt:

Keine Produkte gefunden.

Produkthinweis
eufy Saugroboter mit Wischfunktion, RoboVac X8 Hybrid, 2X 2000Pa Saugleistung, iPath Lasernavigation, 2-in-1 Sauger &... 399 EUR
Produkthinweis
eufy RoboVac L70 Hybrid Saugroboter mit Wischfunktion, iPath Laser-Navigation, 2in1 Staubsauger, WLAN,... 279 EUR

Keine Produkte gefunden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Nov 2021 um 11:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Deebot Ozmo 950

    Dat is n top Teil, günstig, Laser und mehrere Etagen
    Wischen braucht aber kein Mensch

    • Sehe ich genau so, bin mit dem seit einem Jahr zufrieden. Es gibt immer etwas was man jammern kann, hält sich aber in Grenzen.
      Was mich stört ist die app, die hätte übersichtlicher sein können.

    • Wischen braucht kein Mensch? Ist das jetzt die Entsprechung zu dem Nicht-Duschen-Trend?

    • Full Ack. Der 950 ist seit zwei Jahren bei uns im Einsatz und wir damit sehr zufrieden. Saugt und wischt zweimal wöchentlich EG und zweimal OG. Sauber ist nichts dagegen.

    • Mit Hund haben wir uns für den 7+ entschieden- viel Parkett und Fliesen gilt es zu wischen.

    • Top Teil? … ha ha … Wer seine Freundschaften behalten möchte empfiehlt keinen Ecovacs Deebot Ozmo 950. Haben ihn selber… ja .. er funktioniert … meistens .. aber wenn er Ärger macht dann so richtig:
      Vergisst wo er ist, oder wie er nach Hause kommt, verdreht die Karte, lässt super gerne Räume aus … die Liste kann man fast beliebig fortführen. Der Service zuckt nur mit den Schultern oder verweist schamlos auf neuere Modelle. Sind alles Dinge, die man mit Firmware-Updates locker hätte beheben könnte. Aber Firmware-Updates sind bei Ecovacs so selten wie Gold-Nuggets im Staubbehälter.

      War jedenfalls mein letzter Ecovacs … und was den Preis betrifft: Der war mal teurer als der Roborock S5 Max … warum wohl ist er inzwischen günstiger?

  • Hab ich auch grad gekauft, weil mich seit einem Jahr die Hundehaare von meinem langhaarigen Australian Shepard soo sehr nerven.
    Ich bin seit dem kauf so viel relaxter :-)
    Beste Anschaffung ever!

  • Den S5 Max haben wir auch, super gerät. Wo kauft ihr denn idealer Weise die Ersatzteile nach?

  • Ich möchte keine China-Heimtelefoniererei. Hat da jemand konkrete Tipps, wie bei für den Sauger geblocktem Internet und ohne China-App die Bedienung funktioniert?

  • Ich liebe unsere S7 mit Absaugstation. Stehen in jedem Stockwerk und werkeln perfekt vor sich hin trotz sehr großen Wohnflächen

  • Mein Highlight dieses Beitrages ist definitiv „Steht jetzt im Gartenhaus und reinigt da immer noch zuverlässig“ :D Haha…..

  • Setze selbst auf Neato. Habe aber in der Familie jetzt erstmal einen iRobot e5158 besorgt.
    Unschlagbar aktuell für <100€ zu haben (Refurbished mit Garantie) und so können Leute erstmal gucken ob es was für sie ist

  • Einen Punkt der mir immer ein wenig zu kurz kommt bei den Bewertungen ist die Lautstärke.
    Zweifelsfrei macht mein S5 weiterhin einen guten Job, er ist aber gefühlt seit Kauf 2018 um ein Vielfaches lauter geworden. Und ja, ich mache regelmäßig eine Komplettreinigung der Systems :-)

  • Habe mir den Roborock S6 MaxV bestellt und was ich bisher gelesen hab, ist das wohl eine gute Entscheidung.
    Hatte vorher den eufy RoboVac 15C, der nach gerade mal 2 Jahren schlapp gemacht hat und sehr oft hängen blieb. Nehme daher Abstand von eufy.

  • Den S7+ mit Absaugstation gibts bei Amazon gerade für 750€ statt 900€

  • Vielen Dank für diese (gerade bei den vielen Testberichten unübersichtlich gewordenen Artikeln)
    Das hilft sehr :)

  • Hab den Xiaomi Robot Vacuum der ersten Generation schon sehr lange in Betrieb und er funktioniert noch immer wunderbar.

    Solange der nicht eingeht wird er auch frühestens dann ersetzt, wenn endlich ein Saugroboter mit Homekit kommt.

  • Hab mir am Black Friday den Roomba i3 von iRobot für 288€ bestellt. Kann jemand was zu diesem Modell sagen?

  • Hab die Yeedi Saug&Wisch-Station und bin begeistert…leider nicht ganz billig

  • Bloß keinen eufy mehr.
    Haben drei Stück und alle drei fördern kein Wischwasser mehr. Support Fehlanzeige.

    • Gleiche Erfahrungen hier mit einem Eufy L70. Da sind nach nicht mal 1 Jahr die ersten Sachen ausgefallen und nach nicht mal 2 Jahren hat er seinen Dienst komplett quittiert. Und wir hatten ihn nicht mal stark im Einsatz.
      Kann jedem nur raten die Finger von Eufy zu nehmen und zu anderen Marken zu greifen.

      Support gibt es in Deutschland auch keinen der was reparieren würde.

  • Habe den 360 S5 und bin mehr als zufrieden. Nach 2 Jahren hat jetzt der Akku schlapp gemacht, nach dem (sehr einfachen) Austausch fährt er jetzt aber wieder wie zu seinen besten Zeiten. App ist auch gut und Probleme gab es eigentlich selten. Kann die Skepsis ggü. der Marke nicht nachvollziehen oder bestätigen. Top Produkt für den Preis (230€ damals).

  • Ich suche einen Saugroboter der für HomeKit geeignet ist und dann per HomePod (Siri) gesteuert werden kann. M

  • Gibt es aktuell bei Cyberport über ebay für 289€. Den S5Max in der 2021er Version.

  • Was mich an der ganzen Besprechung und dem Thema stört: Kann nur ich mich des Eindrucks nicht erwehren, oder wird durch diese ganze Entwicklung auch der Staubsauger mehr und mehr zum Wegwerfartikel? Mein Miele S312i ist jetzt 25 Jahre alt, funktioniert wie am ersten Tag und wird nach wie vor mit Ersatzteilen versorgt (teils von Miele, teils von Drittherstellern).

    Und Nicolas, Du schreibst, dass ein gerade mal 5 Jahre altes Gerät nur noch fürs Gartenhaus taugt? Ich hoffe, das ist nicht exemplarisch für diese Gerätegattung. Dann bräuchten wir über Obsoleszenz, Nachhaltigkeit etc. gar nicht mehr zu reden…

    • Dafür, dass der Staubsauger wie bei mir schon 34.000m2 gesaugt hat, mit 600 Stunden Laufzeit ist er bis auf Kratzern an der Unterseite und an der Stoßstange, sowie ab und an mal neue Filter oder Bürsten fast wie neu… sehe da noch kein Ende. Er fährt seit Jahren täglich von Montag bis Freitag eine Stunde durch die Wohnung.
      Wegwerfartikel gehen anders.

  • Ich kann nur den Zaco V80 empfehlen für um die 200€. Da dieser ohne Laser und „Smart“ aus kommt und somit nicht die Wohnung abscannt und die Daten verkaufen kann.

  • Ich werfe mal noch den TROUVER Finder in den Raum. Lasernavi, 2000Pa und wischen (nicht schrubben!).
    Stammt wohl ebenfalls aus dem Xiaomi Universum und läuft mit der MiHome-App.

    Hab ihn erst seit 1 Woche, aber er macht seine Sache bisher super.

    Bei eBay für 150,- am SinglesDay gekauft.

  • Der eufy X8 kann dem direkten Vergleich mit dem L70 Hybrid nicht standhalten. Der X8 ist wesentlich lauter, braucht gefühlt uneeeeeendlich lange, um den Raum zu scannen (ich habe das Gefühl, dass er den Raum immer neu kartiert, wenn sich nur ein Stuhlbeinchen bewegt hat). – Habe den X8 damals gewählt, weil der L70 kaputt ging und ich dachte: neues Modell ist technologisch besser… aber habe ihn wieder zurückgesendet. Der schwarze Klavierlack ist auch nicht unbedingt sehr dankbar, was Fingerabdrücke betrifft.

  • Mal eine Frage als kompletter Newbie:
    Ist es bei 100% Holzdielen in der Wohnung sinnvoll die Wischfunktion ab und zu ebenfalls zu nutzen, evtl. mit der Zugabe von holzschonendem Zusatzmittel im Wischwasser?
    Oder hab ich hier was falsch verstanden?

    Danke für euren Input.

  • vom eufy Hybrid kann ich abraten. Akku schaffte nach weniger als 2 Jahren keine 40m2 mehr, zu dem Zeitpunkt schaffte die der um nochmal 2 Jahre ältere Xiaomi noch locker. (ist eigentlich auf einem anderen Stockwerk unterwegs)
    Eufy sah keinen Gewährleistungsfall, und Akkutausch sei unmöglich.
    Amazon sprang zum Glück ein – volle Erstattung.
    Online finden sich zahlreiche ähnliche Fälle.

  • Kann man das Nach-Hause-Telefonieren der Dinger auch mit einem PiHole blocken?

  • Unser Roborock von 2018 hat bisher 1.125 Stunden gesaugt, dabei 60.000 qm gereinigt in 1.057 Reinigungen.

    Nur Verschleißteile wie Bürsten, Seitenbürste und Luftfilter getauscht.

  • Kann den ecovacs aivi t8 empfehlen. Geiles Teil, saugt super, Navigation ist klasse, App wir regelmäßig aktualisiert und im Urlaub fahre ich mit ihm hin und wieder mal die Wohnung ab um nach dem Rechten zu sehen. Manchmal schick ich meiner Tochter auch Nachrichten über das Teil. Einfach klasse :)

  • Bin total zufrieden mit meinem Dreame D9. Ist auch ein Xiaomi-Derivat und läuft mit der Xiaomi-App. Hat gut funktionierende LIDAR-Navigation und saugt und wischt täglich mein Büro.

  • Mit dem Laser zu hoch bei mir. Der Yeedi 2 Hybrid ist es daher geworden. Macht was er soll und war nicht allzu teuer.

  • Kann einer von denen Teppich und Parkett gleichzeitig saugen oder fahren die um Teppiche umher?

  • Vom Eufy L70 kann ich auch nur abraten. Nach weniger als 6 Monaten war die Batterie Schrott. Unkomplizierter Austausch des gesamten (!) Geräts, keine 6 Monate später wieder rapider Leistungsabfall – schafft mittlerweile keine 5 min. mehr. Nach langem hin und her bekomme ich jetzt einen Akku zum Selbsttausch. Wird fürchte ich bald in der Tonne landen, da dürfte es grundsätzlich etwas haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6027 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven