iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 600 Artikel

Direkt an der USB-C-Buchse

Satechi präsentiert super kompaktes Apple-Watch-Ladegerät

36 Kommentare 36

Satechi hat mit dem USB-C Magnetic Charging Dock ein schlaue Lademöglichkeit für die Apple Watch vorgestellt. Das kompakte und magnetische Induktionsladegerät eignet sich hervorragend zum mitnehmen.

Satechi Apple Watch Usb C Ladegeraet

Das Ladegerät kann beispielsweise direkt am USB-C-Anschluss eines MacBook oder auch iPad Pro verwendet werden. Ein im Lieferumfang enthaltenes, 12 Zentimeter langes Verlängerungskabel erweitert die Nutzungsmöglichkeiten, ohne dass man sich mit allzu viel Kabelwirrwarr auseinandersetzen muss. Mit Aluminiumgehäuse und metallenen Steckern sieht das Ganze dann auch noch ganz nett aus.

Satechi Apple Watch Ladegeraet

Zu Weihnachten wird das allerdings nichts mehr. Satechi bietet das Ladegerät in Deutschland noch nicht an. Hier müsst ihr euch wohl bis Januar gedulden, der Preis dürfte dann bei rund 45 Euro liegen.

Apple bietet seine Apple-Watch-Ladekabel ja mittlerweile ebenfalls mit USB-C-Anschluss an. Hier ist eine kürzere Variante mit 30 Zentimetern Länge zum Preis von 35 Euro erhältlich.

Freitag, 20. Dez 2019, 7:08 Uhr — chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Viiiieeeellll zu teuer! Gibts aus China sehr ähnlich fur 2-5€ incl Versand

    • Ja, aber da muss man Glück haben, weil nicht alle funktionieren (MFI-zertiferzierung)

      • Ich hab ein MFI Zertifiziertes Applewatch Ladekabel für 20€ über Amazon gekauft, funktioniert … aber nicht mit der aktuellen Watch …

        Mein 4€ China Ladekabel (sicher nicht offiziell MFI) funktioniert auch mit der aktuellen Watch 1a … der MFI Kram ist auch nur damit Apple die Zubehörpreise künstlich hoch halten kann

    • Viel zu teuer – stimmt.
      Dass viele (die meisten) günstigen nicht ordentlich funktionieren – stimmt leider auch.

      • Oh man. In welcher Welt lebst du? Explorierende Ladekabel? Ernsthaft? Wann verstehen Leute wie du, dass fast alles aus China kommt. Der Unterschied: in Deutschland/der EU kommen Aufkleber auf die Verpackung. Diese Aufkleber kannst du bei eBay kaufen. Die kommen dann aus China.

      • Deine Denke ist antiquiert, „helper „. Hast du mal in den USA Geräte „Made in U.S.“ gekauft? Oder Klamotten? Dann wirst du mich verstehen, dass ich dieses Regiobashing grundsätzlich sinnfrei finde. Diese Aussagen funktionieren nur solange, bis sie es nicht mehr tun. Dann wird verallgemeinert. Die bösen Chinesen (in deinem
        Beispiel chinesische Ingenieure) dort, die tollen Europäer hier. Entweder ist die Qualität scheiße oder die Idee ist geklaut. Deine eingeschränkte Sicht ist alarmierend und spricht dir leider jeglichen Weitblick oder irgendeine Expertise ab. Dann noch dieses Märchen von Qualität und Preis. Das muss ja funktionieren, weil ansonsten müsste man sein Konsumverhalten ja unbedingt überdenken. Ich kaufe das, was teuer ist, weil das ist dann gut. Also „helper „: Zu Weihnachten kannst du dich selbst beschenken. Beispielsweise kannst du dir ein Buch kaufen. Natürlich auf Deutsch in Deutschland – wegen Buchpreisbindung und so. Das ist dann auch besser, weil das teurer ist. Dann weißt du bald extraviel.

      • Ich muss hier Thomas beipflichten. Ich arbeite gerade mit einer chinesischen Firma zusammen und muss sagen, dass das Qualtäts/Geschwindigkeits Verhältnis der Wahnsinn ist. Da können sich so mache deutschen/europäischen…./andere Nationen ne dicke Scheibe von abschneiden.

      • Thomas und helper haben beide recht, auch qse.

        Nicht alles aus China ist billig. Und nicht alles in EU/DE ist gute Qualität.
        Trotzdem hast du ihn china nun mal bei vielen Firmen die Vorgabe möglichst billig zu produzieren. Das hat nichts mit schlechten Ingenieure zu tun.
        Sondern einfach nur das es die Vorgäbe ist und einem gewissen preis zu bleiben und da geht die Qualität nun mal verloren.
        Das gibt es in jedem Land und bei jeder Firma die produziert.

        Das sagt nichts über das Produkt aus.
        Viele Firma haben nur gemerkt dass das Risiko eines schlechten Rufes später den Gewinner der billigen Produktion einholt.

        Trotzdem einfach mal alle ein bisschen freundlichen zueinander sein.

  • Her Damit!!!!! ;-))
    Schaut richtig gut aus und wird sofort bestellt, wenn es verfügbar ist ;-)

  • Sieht sehr gut aus. Hoffe auf eine Alu / Silber Variante.

  • Kennt einer den im Video gezeigten Akku? Der würde mich auch interessieren von der Optik.

  • Ideal für usb-c powerbank oder ipad pro! Hergestellt aus Aluminium, nicht aus Plastik

  • Superkompakt? Da ist ja Apples Original kompakter.

  • Cocoda [Upgraded] für Apple Watch Ladegerät Kabellos, Tragbare Magnetische Ladestation mit Schalter & Storm-Anzeige für Reise Draußen, 1000 mAh Powerbank für Apple Watch Series 5 4 3 2 1, Nike+ https://www.amazon.de/dp/B07Z4GVFX2

    Das ist doch auch cool, oder?

  • kostet mehr als 10% meiner eigentlichen Watch (4) ….ich weigere mich standhaft, soviel Kohle für ein popeliges Ladegerät auszugeben. Meine 12€-Variante (gleiches Bauprinzip, wenn auch natürlich nicht so hübsch) von Amazon funktioniert bis dato ebenso wunderbar als Backuplösung fürs Büro.

  • Ich bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob das hier schon mal erwähnt wurde. Ich habe seit einiger Zeit (v.a. auf Reisen dieses hier in Benutzung: https://ampere.shop/products/unravel-multi-device-wireless-charger-apple-watch-iphone-x-airpods-2-aw-wireless-charging-station?variant=28174740947044) Ich habs damals über Kickstarter unterstützt. Die ursprüngliche Variante war auch schon gut, hat allerdings sporadisch nicht mit der AW4 funktioniert. Die aktuelle Version läuft allerdings problemlos. Für zwei Personen auf Reisen perfekt.

  • Warum dieses bescheuerte Produkt-Foto („Titelbild“ zum Artikel“)

    Wenn das Ding mit Kabel angeschlossen werden muss, dann sollte sich das im Produkt-Foto auch wiederspiegeln. Das ist irreführend. Erinnert mich irgendwie an den Chromecast-Stick.

    • „Das Ladegerät kann beispielsweise direkt am USB-C-Anschluss eines MacBook oder auch iPad Pro verwendet werden. Ein im Lieferumfang enthaltenes, 12 Zentimeter langes Verlängerungskabel erweitert die Nutzungsmöglichkeiten, ohne dass man sich mit allzu viel Kabelwirrwarr auseinandersetzen muss.“

      Schrieb iFun. Sollte wohl deutlich genug sein.

      • Asche auf mein Haupt! Ich hatte den Artikel begonnen und war dann abgelenkt. Wohl noch zu wenig Kaffee.

        Ich nehme alles zurück.

    • Muss es ja eben nicht…
      man sollte Artikel auch schon mal lesen zumindest querlesen, statt sich nur Bilder wie der typische BILD-Leser sich anzuschauen…

  • Gibt es eigentlich Unterschiede bei der Ladedauer, wenn ich USB-A oder USB-C Ladekabel nehme?

  • Die versenden es auch nach Deutschland und zurzeit bieten die 20% Rabatt an. Also inklusive Versand nach Deutschland kostet das Ding 55,63 USD …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28600 Artikel in den vergangenen 4807 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven