iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Mit 20 Prozent zum Marktstart

Saphe Drive Pro: Neuer Verkehrswarner mit CarPlay startet

Artikel auf Mastodon teilen.
149 Kommentare 149

Der dänische Anbieter Saphe hat seinen neuen Blitzer- und Verkehrswarner Saphe Drive Pro nun auch in Deutschland an den Start gebracht und verkauft die weiterentwickelte Version des regulären Saphe Drive Mini mit einem Einführungsrabatt von 20 Prozent. Dieser reduziert den offiziellen Verkaufspreis von 69,95 auf nur noch 55,96 Euro.

Saphe Funktionen

Inklusive 12 Monate Saphe Drive Pro

Inbegriffen in den Anschaffungskosten ist das 12-monatige Abonnement für Saphe Drive Pro. Den kostenpflichtigen Premiumdienst erweitert den Verkehrswarner um eine Navi- und eine CarPlay-Funktion, die ohne das Abonnement nicht genutzt werden können. Nach Ablauf der ersten 12 Monate werden für Saphe Drive Pro anschließend wahlweise 2,99 Euro monatlich oder 29,99 Euro jährlich fällig.

Saphe Carplay 1400

Vom Abonnement und der damit möglichen CarPlay-Unterstützung abgesehen, ist Saphe Drive Pro mit dem Ooono Verkehrswarner vergleichbar. Auch der Saphe Drive Pro setzt ein iPhone und die begleitende App zum Einsatz voraus und zeigt dann Verkehrswarnungen, Hinweise auf Geschwindigkeitskontrollen und Gefahren wie Stauenden oder liegengebliebene Fahrzeuge an.

Mit Display, CarPlay und Navi

Im Gegensatz zum kreisrunden Ooono, der nur blinken und piepsen bzw. sich über seine Audio-Ausgabe bemerkbar machen kann, besitzt der Saphe Drive Pro ein integriertes Display auf dem die Gefahren, deren Entfernung und die einzuhaltende Geschwindigkeit angezeigt wird und so auch informiert, wenn das CarPlay-Display gerade andere Aufgaben erledigt.

Saphe Funktionen All

Der Saphe Drive Pro verbindet sich automatisch mit dem iPhone wenn das Auto bewegt wird und setzt als Datenquelle unter anderem auf die Datenbank von Blitzer.de. Zwei unterschiedliche gewinkelte Aufsteller und eine zugehörige Klebehalterung befinden sich im Lieferumfang des ab sofort auf amazon.de erhältlichen KFZ-Accessoires.

Produkthinweis
Saphe Drive Pro Blitzerwarner für das Auto mit Farbdisplay – CarPlay und Android Auto kompatibel – Zeigt Blitzer... 55,96 EUR

Saphe Drive Pro im Video

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Mai 2023 um 10:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    149 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Sir Rolf von Herd
      • Hoffentlich wirst du mal hart geblitzt.

      • Hoffe ich auch. Es muss richtig wehtun. 1000€ oder mehr. 2-3 Punkte. 2-6 Monate Lappen weg. Oder gleich Auto einziehen für Wiederholungstäter.

        Die Schilder stehen da nicht umsonst. Die Blitzer stehen da nicht umsonst. Ob nun sinnvoll oder nicht. Es gibt Regeln, egal wie lächerlich. Und daran haben sich alle zu halten. Punkt!

      • Expertenberater

        Geil, endlich mal wieder ein Weltretter.
        Darauf einen Dujardin

      • Prost :-)

      • Armen. Du Möchtegern gut Mensch

      • Es gibt Regeln, egal wie lächerlich????
        Sehe ich anders. Solange diese niemand hinterfragt kann es auch sehr schnell zu Willkür werden. Außerdem zeigt uns der Alltag, dass es in allen Bereichen Regeln gibt, die nicht fertig gedacht sind, wir uns aber trotzdem wie die Lemminge dran halten (müssen). Solange sie Bestand haben kommen wir nicht drum herum und genau deshalb sollte ein kritisches Wort oder eine angemessene Aktion als Reaktion darauf erlaubt sein. Und wenn genug Menschen merken welchem Blödsinn sie da manchmal unterworfen sind, vielleicht regt das den Einen oder Anderen mal zum Hinterfragen an.

        Und nein, ich bin kein Raser, fahre gerne mit 90-120 auf der rechten Spur. Nicht Geschwindigkeit sondern Verbrauchsoptimiertes Fahren ist meine Herausforderung. Ich mag keine Mittelspurschleicher und Linksblockierer nerven mich tödlichst. Und über ein generelles Tempolimit würde ich mich auch nicht aufregen.

      • Wie blitzt man denn „hart“?

      • Zwischen Sindelfingen und Saarbrücken heute 225km gefahren und 21x von oono gewarnt worden. Hat das noch was mit Verkehrssicherheit zu tun oder ist das einfach eine Abzocke? Sind schon Zustände wie in den Balkan Staaten vor 10 Jahren.

      • Was ist los mit euch ?

      • Habe ich auch. Und nein, ich rase nicht und nein ich manage auch kein Börsenunternehmen während der fahrt.
        Es ist einfach nur zur Sicherheit, das ich zu jeder Zeit die richtige Geschwindigkeit fahre. Es werden auch Gefahrenstellen wie Unfälle, Staus, scharfe Kurven und Bahnübergänge angezeigt.
        Also ist diese Blitzer.de App nicht unbedingt eine App für Raser.

      • Der verhungert auch vor einer roten Ampel, die kaputt ist. Ist ja ROT und Regel ist Regel.

      • Satire?

      • @Stephan +10

      • Du hast unser Rechtsystem nicht kapiert…geh Schule!

    • Keine App, keine Informationen, immer an die Geschwindigkeit gehalten = Geld gespart und weniger Risiko eingegangen ;-)

      • Sebastian Voigt

        Sehr vorbildlich. So sollte es bei allen sein.

      • So muss ein Deutscher sein.

      • @Kai So sollte das Verhalten in einer verantwortungsbewussten Gemeinschaft sein. ;-)

      • @svc: Gibt genug Menschen hier, die unsere komplette Demokratie missachten. Da sollte man vielleicht besser mal anfangen. Aber die Prioritäten richtig zu setzen fällt vielen Deutschen ja auch nicht gerade leicht. Das Wort Whataboutism machts möglich.

      • @Kai
        Du bist ja hier das wohl besten Beispiel für whataboutism.
        Es geht hier um einen Blitzerwarner (der in DE nicht erlaubt ist), Du aber kommst mit einem völlig anderen Thema um die Ecke („Leute die die komplette Demokratie missachten“)und machst Dich über Leute lustig, die geltende Gesetze beachten.
        Wie handhabst Du das denn bei einer roten Ampel? Fährst Du auch einfach drüber, weil Du die Ampel an dieser Stelle nicht für sinnvoll hältst?!
        Sehr beschränkte Sichtweise von Dir!

      • @seeyou71: Laber mich nicht voll.

      • Fang mal bei der letzten Generation an und hör beim schwarzen block auf

      • Hallo Schnitte das ist wirklich ok ;solange du rechts fährst und die linke Spur nicht blockiert

  • Ich habe den Saphe Drive Pro schon seit 2 Monaten und bin sehr zufrieden. Das Teil hat eine super Akkulaufzeit und arbeitet auch zuverlässig. Verbindet sich automatisch, geht von alleine in Standby, wenn sich das Fahrzeug nicht bewegt und springt wieder an, wenn man losfährt.

  • …. und welches Kartenmaterial benutzt die App ? Google inkl der Verkehrsdaten und Sperrungen, etc. ?

  • Kann mir mal jemand erklären, warum solche Geräte verkauft werden dürfen, obwohl Blitzerwarner in Deutschland doch eigentlich verboten sind?

    Oder habe ich da ein Schlupfloch übersehen?

  • Wozu benötigt man sowas wenn es die Blitzer Pro App gibt, die man mit einer Automation automatisch mit dem iPhone starten lassen kann?

    • die Automation funktioniert nicht unter iOS. Es wird immer noch eine Bestätigung verlangt. Man muss also das iPhone immer noch mal in die Hand nehmen wenn man losfährt. Viel schlimmer noch, es gibt keine Automation die die App wieder beenden würde. Vergisst man es nach der Fahrt ist die Batterie bald leergesaugt.

    • Soweit ich weiß kann die Automation die Blitzer App nicht automatisch starten ohne das iPhone vorher zu entsperren. Außerdem gibt es keine Automation um die Blitzer App anschließend wieder zu beenden – sie läuft also endlos weiter.

      • Die App startet auch ohne Bestätigung der Automation.

      • korrekt, geht über Kurzbefehle

      • Die App kann nur automatisch gestartet werden, wenn man CarPlay hat. Bei Bluetooth-Verbindung muss es noch bestätigt werden.
        Aber trotzdem bleibt das Problem, dass die App zwar gestartet, nach der Fahrz aber nicht automatisch beendet werden kann.
        Blitzer.de läuft dann den ganzen Tag im Hintergrund weiter und warnt nicht beim Arzt oder im Meeting, dass die GPS-Verbindung ungenau ist und andere nervige Scherze.

      • * Fahrt und dich

      • Hallo,

        ich hab auch einen Kurzbefehl der die App startet sobald CarPlay gestartet wird. Aber ich muss dazu mein iPhone entsperren.

        Habe ich eine Einstellung übersehen ?

    • Nutzt ihr die App auch mal oder wieso kommen hier immer und immer wieder diese Falschaussagen? Eine Automation, die ich bestätigen muss, ist alles außer eine Automation. Das ging früher mal (iOS 13 oder so) aber geht leider schon seit Jahren nicht mehr.

    • Weil es eben ohne Carplay nicht geht… du musst die Automation noch manuell bestätigen.

      • Via nfc Aufkleber am Ladepad wäre auch das entspannt machbar.

      • ‚Automation … manuell bestätigen‘

        :-D

      • Apple halt…

        NFC Sticker probier ich mal aus, danke für den Vorschlag.

      • Funktioniert wunderbar mit dem NFC Tag… Da muss man die Ausführung nicht bestätigen. Wirklich vielen Dank!

      • Gerne. Danke fürs Feedback

      • Ich bestätige nix und habe bei jeder Fahrt eine automatisch gestartete Blitzer.de-App.

        Warum hier immer behauptet wird, man müsste was bestätigen liegt vielleicht an der falsch eingestellten Automation oder dem Fehlen von CarPlay der werten Leser. Man kann die Bestätigung in der Automation abwählen.

        Nur leider stimmt es, dass es in der Automation nach meiner Kenntnis noch keine trigger „carplay disconnected“ gibt und auch keine Aktion „App abschiessen“.

        Man sollte die App also nach Ankunft killen

      • Ohne CarPlay geht es nicht mit BT aber mit NFC Tag

  • In Deutschland verboten. Wenn man erwischt wird 75 Euro und 1 Punkt.

    • Sir Rolf von Herd

      Wenn… Leute ihr scheißt euch unnötig ein… wer wenn er angehalten wird beim rechts ran fahren das Ding an lässt hat’s auch echt nicht anders verdient :D

      • Sir Rolf von Herd: Es gibt hier nun einen Kommentar, der genau in diese Richtung geht.
        Und du, ich meine Herr Sir Rolf von Herd, macht aus ner Fliege einen Elefant: ‚Leute, ihr scheisst euch unnötig ein‘.
        Einfach mal runterkommen, man könnte meinen, dass du nur auf einen solchen Kommentar gewartet hast.

  • Bin vom Oooono auf den Saphe Mini umgestiegen und sehr zufrieden. Der Pro war mir für meinen Einbauort zu groß.
    Vorteile im Vergleich zum ooono:
    1) Stabilere Verbindung
    2) Kleines Display
    3) Zwei getrennte Tasten
    4) Laden per USB statt Batterien
    5) CarPlay, optional mit Abo

    Gerade CarPlay ist genial, bei ooono musste man immer schauen, wo der Blitzer oder die Gefahr sein soll, indem man das Handy aktiviert. Mit CarPlay wird es einfach auf dem großen Bildschirm angezeigt, auch wenn man nicht in der App ist.
    Fazit: Bislang klare Empfehlung.

  • Ooono habe ich letztendlich in den Müll geworfen. Der hatte sich zum Schluss gar nicht mehr koppeln lassen und hat nur noch mit dem Gepiepe genervt. Wenn dieser hier besser ist, würde ich evtl. noch einen Versuch wagen.

    • Ooono funktioniert gut und du hast kein Abo. Wenn Du auf die Anzeige verzichten kannst, kann ich dir Ooono uneingeschränkt empfehlen.

    • Bin vom Oooono auf den Saphe Mini umgestiegen und sehr zufrieden. Der Pro war mir für meinen Einbauort zu groß.
      Vorteile im Vergleich zum ooono:
      1) Stabilere Verbindung
      2) Kleines Display
      3) Zwei getrennte Tasten
      4) Laden per USB statt Batterien
      5) CarPlay, optional mit Abo
      Gerade CarPlay ist genial, bei ooono musste man immer schauen, wo der Blitzer oder die Gefahr sein soll, indem man das Handy aktiviert. Mit CarPlay wird es einfach auf dem großen Bildschirm angezeigt, auch wenn man nicht in der App ist.
      Fazit: Bislang klare Empfehlung.

  • Waze ist kostenlos und Community basiert N Blitzern und viel cooler

  • Ich verstehe nicht warum man überhaupt schneller fahren will als erlaubt. Diese ganzen Apps sind doch überflüssig wenn man mit der entsprechenden Ruhe hinterm Steuer sitzt.

    • Weil sich normale Menschen nicht willkürlichen Regeln hingeben,
      vor allem wenn diese von Leuten ohne Grundschulabschluss festgelegt wurden.

    • Ist wie so oft, eine ganz persönliche Einstellung. Die einen mögen es, die anderen nicht.

    • Ich möchte nicht rasen. Es ist aber toll wenn man mal neu irgendwo ist und wird zusätzlich nochmal gewarnt und kann checken ob die Geschwindigkeit passt. Ich hab schon Ein Paar mal bezahlt weil mein Auto zb bergab etwas schneller wurde wie erlaubt. Das geht fix

    • chicken charlie

      Zum einen wie bereits weiter unten geschrieben die persönliche Einstellung. Es mag auch nicht jeder Pink. Zum anderen gibt es so oft Stellen, wo es keinen Unfallschwerpunkt, Kinder, Menschen etc. gibt und trotzdem wird dort geblitzt.
      Dann wird dort noch ein Tempo 100 Schild aufgestellt, um gleich nach 50 m wieder Tempo 60 aufzustellen.
      Und genau dort stehen Sie dann und blitzen dich, weil du ausgerollt bist.

      In Österreich ist es noch schlimmer. Dort stehen an jeder Stelle Blitzer und du bist die ganze Zeit mehr beschäftigt ständig, dich an das ausgeschriebene Tempo zu halten, um nicht geblitzt zu werden, anstatt auf den Vekehr mehr zu achten.

      • Direkt hinter einem Schild darf kein Blitzer stehen also wird man auch nicht geblitzt wenn man sich ausrollen lässt. Es sei denn man war vorher bereits zu schnell. Ich fahre 60-70.000km im Jahr ohne geblitzt zu werden. So schwer ist es also nicht. Die Kategorie die aber ohnehin und überall denkt immer 20-30 schneller fahren zu müssen als erlaubt wird natürlich immer mal wieder auffallen. Dann trifft es ja auch exakt die richtigen.

      • @tribal-sunrise: Das stimmt nicht. Gerade aktuell steht in Bochum ein mobiler Blitzer kurz hinter einem 50er Schild (vorher war 60). Und gesehen habe ich das schon öfter, nicht nur in Bochum.

      • chicken charlie

        Nein, Kai! tribal-sunrise muss einfach recht haben, denn er fährt jährlich 60-70.000km und weil es bei ihm so ist, muss es auch bei uns so sein. Ich meine, wenn es bei ihm in Berlin regnet, darf bei mir in Bayern nicht die Sonne scheinen.

        Kurz zum Protokoll. Es wird sehr oft kurz nach dem Schild geblitzt. Auch an Stellen, wo Schulen sind und Sommerferien sind.

      • Wo steht das? Klar darf auch direkt hinter dem Schild ein Blitzer stehen – allerdings ist das je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. In Nordrhein-Westfalen z.B. darf direkt am Schild geblitzt werden (hier gilt die sog. Nulltoleranz Regel). Im Saarland gibt es auch keine Regelung. Im Rest wird es großzügiger geregelt – d.h. es gelten Abstände von etwa 100-150 Meter nach dem Schild.

      • Ich glaube das gab es früher einmal, aber mehr wie eine Art Gentleman Agreement, dass erst nach x Metern ein Blitzer steht.
        Die Verkehrsregel sagt aber immer schon, dass ab einer Begrenzung die Geschwindigkeit gilt.
        Einfach mal an seine Fahrschulzeit zurück erinnern.

      • Natürlich stehen sie genau hinter einem Schild. Wo fährst du denn deine 70tkm?! Mittlerweile ist es einfach eine Abzocke. Denke auch das die 50 an Autobahnbaustellen mit Absicht gestellt werden, damit man mit popligen 60km/h schon 100€ blechen darf

      • Wo das steht? In den Verwaltungsrichtlinien der Länder. Und ja, es gibt Ausnahmen wie zum Beispiel NRW das ist korrekt. Aber idR sind wie oben angemerkt fest geschriebene Mindestabstände definiert. Die Aussage ist und bleibt korrekt. Steht der Blitzer da drin kann man den Bescheid entsprechend anfechten – Beispiel OLG OL 13.01.2014, Az. 2 SsBs 364/13 – vllt. erst Mal schlau machen bevor man hier rumstänkert …

    • Ich verstehe nicht wie man nicht verstehen kann warum man solche Apps benötigt.

    • Ich möchte tatsächlich nicht schneller fahren, wie es erlaubt ist.
      Was mir fehlt ist eine akustische Warnung, wenn ich die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschreite. Auf langen Stecken oder in langen Tempo 30 Zonen die kerzengerade laufen und links und rechts viel Platz ist und auch keine Schulen, Seniorenheime, Häuser oder ähnliches stehen, kann das aber leider schnell passieren.
      Wenn ich dauernd auf den Tacho schaue, seh ich nichts auf der Straße.
      Warum es da keinen Piepser gibt (ich fahr BMW, Mercedes, Peugeot) verstehe ich leider nicht.
      Beim Rückwärtsfahren piepst es ja auch.

      • Das kann man heutzutage eigentlich bei jedem Fahrzeug einstellen/aktivieren. Evtl. einfach mal das Handbuch studieren oder den Händler fragen.

      • Die Autos, die wir in unserer Familie fahren, können das alle nicht. Im Freundeskreis hat es auch keiner. Laut einem Händler ist das ein Patentproblem.

      • Das geht mit dem hier vorgestellten Gerät. Wurde per Update die Tage nachgereicht und ist einstellbar

      • Tempomat rein und gut ist? Wozu braucht man da einen Piepser? Manche stellen sich aber auch kompliziert an.

      • Nein, ist nicht kompliziert, aber man muss dran denken.

      • Kauf Dir nen aktuellen Volvo, da geht das ganz easy.
        Der erkennt das Schild und Du kannst einstellen, wann er piepsen soll. Funktioniert sehr zuverlässig

    • Vor allem wenn man (Teil)-Autonom fährt. Mein Auto hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen – aber dann sieht man erst, wieviele es nicht machen.

      Wenn wir irgendwo mal Level 5 erreichen wollen, dann ist es unabdingbar, dass man das Einhalten der Geschwindigkeit auch noch besser überwacht. Denn zu schnell fahrende Autos führen nur zu unnötigen Bremsungen und behindern so den Verkehrsfluss.

      • Ich hab schon Level 99 erreicht.

      • 1. Es ist har nicht gesagt, dass es eine Mehrheit gibt, die vollautonomes Fahren möchte… ich jedenfalls nicht.
        2. Nicht nur zu schnell fahrende Autos sondern auch zu Langsame behindern den Verkehrsfluss und stellen eine potentielle Gefahr dar.
        Aber vom Prinzip her hast Du natürlich Recht: Jede Individualität der Verkehrsteilnehmer beim Fahren stellt eine riesige Hürde für Level 5 dar

      • Ich bin noch bei Level 42, komme mit meiner Axt aber schon mühelos durch den Stau.

    • Das stimmt, bis man mal zu ruhig ist und das 30/50/70er Schild übersieht und dran ist. Da ist es ja ganz schön vorher mal informiert zu werden, dass da jetzt doch mal wieder mehr Fokus auf die Schilder gelegt werden muss.

      • @Dickelson: Genau aus dem Grund schätze ich auch die Geschwindigkeitswarnung (unabhängig davon ob das Gerät zusätzlich eine Blitzerwarnung hat).

  • Wie gut ist die CarPlay Integration? Kann ich auch mit Apple Karten navigieren und bekomme dann die Blitzerwarnung als Mitteilung angezeigt (wie eine SMS) ?

  • Kann CarPlay auch ohne das Teil, also nur die App, genutzt werden so wie Flitsmeister?

  • Ich sach Euch, die Ruhe im Alter genieße ich sehr. Mit 18 musste ich immer der Erste an der roten Ampel sein. Jetzt chille Ich mit ACC vor mich hin. Viel geiler. Aus heutiger Sicht. Damals, mit 18 hätte ich mich heute wohl nicht verstanden.
    Das Ding ist, dass JEDER seine eigene Wahrheit hat. Und viel Meinung zum Fahrstil der Anderen. Und wenn man dann noch männlich ist, ist es noch härter.

    Ich wünsche Euch allen, dass ihr alt werdet und die Heissspornphase überlebt. Bei mir wars öfter mal knapp, aber Ich habs hinbekommen. Verdient hätte ich das frühe Ableben allerdings alle mal.

  • Ich nutze seit Jahren TomTom Go mit CarPlay. Funktioniert super, kostet 14€/Jahr und schaltet die Blitzerwarnungen automatisch in den Ländern ein, wo sie erlaubt ist.
    Man kann es auch in Deutschland manuell aktivieren.

  • In letzter Zeit koppelt sich der Saphe mit dem Handy nur noch durch extra Aufrufen der dazugehörigen App.
    Hat jemand eine Idee, wie das auch ohne geht? Nervt einfach…

  • Verbieten und hart unter Strafe stellen, das ist Vorsatz 1. Güte in Sachen Verkehrsvergehen, einfach uffpassn und den Schildern folge leisten… alles andere ist purer Egoismus und Gefährdung von Mitmenschen.

  • Wird eine Warnung auch im car play angezeigt, wenn nicht deren navi läuft, sondern apple navi?

  • Verbieten den Dreck, damit die Leute sich mal an Regeln gewöhnen. Diese asoziale und rücksichtslose Raserei kotzt mich richtig an. Gestern erst wieder 2 tote Tiere kurz hintereinander auf der Straße gesehen.

  • Blitzer pro hat keine Carplay integration. Gibt es etwas mit dieser?

  • Wenn er schneller vorbeigefahren wäre, wären die Tiere noch gesund.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6029 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven