iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 841 Artikel
Standardmäßig deaktiviert

Safari mit Favicons: Unter iOS 12 auch auf dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Als Apples Software-Chef Craig Federighi während der WWDC-Vorstellung von macOS Mojave auf die nun auch implementierte Anzeige von Favicons zu sprechen kam, war der selbstironische Unterton deutlich wahrzunehmen.

Symbole Safari

Darauf aufmerksam zu machen, dass das Betriebssystem-Update endlich auch in der Lage sei, die kleinen Webseiten-Logos in den Tabs des Safari-Browsers anzuzeigen, war dem Apple-Manager fast ein wenig peinlich. Immerhin: Jetzt ist die Funktion eingebaut und lässt sich nicht nur auf dem Mac sondern auch in unter iOS nutzen.

iPhone-Anwender tauchen dafür in die Safari-Einstellungen von iOS 12 ab und wählen hier die standardmäßig deaktivierte Option „Symbole in Tabs anzeigen“. Anschließend schmückt Safari die offenen Tabs mit den Symbolen zur leichteren Identifikation.

Favicons

Donnerstag, 07. Jun 2018, 7:43 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann wollen wir mal hoffen, dass es ihnen irgendwann auch peinlich ist, kein FLAC unter iTunes zu unterstützen, kein Bluetooth aptX in iOS und entschuldigen für eine Sprach Assistentin, die ständig Wörter falsch und auseinander schreibt, wäre auch ganz nett.

    • AptX ist nicht notwendig, wenn das BT endgerät Apples acc Format direkt unterstützt.

      Die bose qc35 können das zum Beispiel und ich wunderte mich warum die ohne aptx trotzdem so gut klingen.

      Die Welt ist also nicht schwarz oder weiß. Es gibt immer Alternativen. Das Apple nicht grade auf offene Standards setzt sollte jedem Nutzer klar sein. Dafür funktioniert es halt immer (meistens).

    • @Stephan: Du meinst so peinlich, wie die Tatsache, dass die Drecks-Apple-Rechtschreibprüfung nicht weiß, dass man in der deutschen Sprache sehr viele Begriffe durch Zusammenschreibung (oder Binde!-Striche) zu neuen Begriffen kombinieren kann, also aus „Gartenbau“ und „Zeitschrift“ (beides kennt die Rechtschreibprüfung!) der Begriff „Gartenbauzeitschrift“ gebildet werden kann, den Apples Rechtschreibprüfung – wie sehr sehr viele zusammengesetzte Begriffe – allerdings NICHT kennt und darum „unterkringelt“?
      Ja, im angloamerikanischen Sprachraum schreibt man solche Begriffs-Verbindungen getrennt – bei uns ist die für Apple korrekte „Gartenbau Zeitschrift“ nur bei Verwendung des sog. „Deppen-Leerzeichens“ (siehe: „https://deppenleerzeichen.de“) möglich…
      Da wäre mal eine „General Überholung“ (ja, das tut dem armen General sehr weh!) nötig, auch wenn Apple die „Generalüberholung“ ausnahmsweise zu kennen scheint!
      Aber da die Geräte in Deutschland ja deutlich billiger sind (auch weil man z.B. auf die News-App verzichten muss), will ich mal nicht meckern!

  • Wow schon spät aber braucht keiner

  • Immerhin haben sie es nicht als „Next big thing“ verkauft…

  • Super Kundenservice, erst vor ca. 3 Monaten habe ich das per Feedback-App an alle gemeldet und schon wird es eingebaut :D im Ernst: ich freue mich drauf, denn ich habe immer viele Tabs offen und das erleichtert das Auffinden des richtigen Tabs ungemein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23841 Artikel in den vergangenen 4068 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven