iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 861 Artikel
Schneller Eingriff möglich

Neu in iOS 12: Push-Nachrichten direkt stummschalten

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Mit den neuen Verwaltungs-Optionen für die Anzeige und der Darstellung von Push-Nachrichten in iOS 12 hat sich Apple ganz offensichtlich bei Android inspirieren lassen – zur Freude der Community.

Amazon Werbung

Werbe-Mitteilungen haben es demnächst schwer

Abgesehen von den neuen Interaktionsmöglichkeiten, die Push-Nachrichten ab kommenden Herbst anbieten werden – mehr dazu in einem gesonderten Eintrag – freuen wir uns vor allem über die schnellen Konfigurations-Optionen, die Apple den kurzen Meldungen jetzt mit auf den Weg gegeben hat.

Einmal angetippt, gestatten einzelne Push-Nachrichten in iOS 12 fortan die direkte Konfiguration der verantwortlichen App.

Push Ios 12 1

Cupertino trägt damit der Tatsache Rechnung, dass die meisten Anwender fast allen neu installierten Anwendungen die Zustellung von Mitteilungen gestatten, anschließend aber oftmals Probleme damit haben, nervenden Apps ihre Berechtigungen wieder zu entziehen. In iOS 12 lässt sich nun umgehend auf eine Werbe-Mitteilung reagieren.

Tippt man in der Detailansicht die drei Punkte oben rechts in der Mitteilung an, können direkt die beiden Optionen „Still zustellen“ und „Deaktivieren“ erreicht werden, mit deren Hilfe sich der Verursacher entweder stummschalten oder komplett aus dem Kreis der Nachrichten-Zusteller ausschließen lässt.

Zudem gruppiert Apple mehrere Nachrichten einer App jetzt wieder und lässt sich dabei zwischen „Automatisch“ und „nach App“ wählen.

Push Ios 12 2

Mittwoch, 06. Jun 2018, 19:15 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jan-Calvin Veldkamp
  • Absolut Cancesco

    Warum benutzt  bei den iPhone Darstellungen nicht das Design des iPhone X sondern die alte Version mit den Homebuttons?

  • Sehr angenehm und bequem!

    Mal was anderes. Wie werde ich denn den nervigen „Nachricht gesendet“ Ton in iMessage los?

  • Ich verstehe die Argumentation „Probleme haben, nervenden Apps die Berechtigung zu entziehen“ nicht ganz. Man kann doch in den Einstellungen für jedes App die Mitteilungen deaktivieren oder konfigurieren. Wo ist denn da das Problem?

    • Ich glaube, dass der Großteil der User sich selten in den Einstellungen verirrt, sondern, wie im Artikel angedeutet, einmalig bei Installation zustimmt und dann nicht weiß, wo er bzw. Dass er die Mitteilungen wieder deaktivieren kann. Da ist der Schnellzugriff gut geeignet. Mitunter habe ich selbst im Moment solch einer störenden Nachricht keine Lust oder Zeit in die Einstellungen zu wechseln und sage mir dann oft „muss ich bei Gelegenheit mal deaktivieren“ was dann häufig nicht passiert – bis jene App erneut nervt.

    • Ich persönlich glaube, dass viele das nicht wissen. Obwohl ein iPhone recht einfach zu konfigurieren ist. Ich glaube übrigens gesehen zu haben, dass dieses Einstellungsmenü in iOS 12 ebenfalls modernisiert wurde/wird.

    • Es geht so um einiges schneller und nicht jeder hat davon so viel Ahnung wie wir. Ist natürlich absolut keine schwere Aufgabe, aber manche sind selbst damit schon überfordert

    • Hast du irgendwann mal etwas von DAU gelesen? https://de.wikipedia.org/wiki/Dümmster_anzunehmender_User

      Das ist zwar einerseits scherzhaft gemeint, andererseits tut Apple gut daran, sich aktiv damit auseinanderzusetzen, dass mittlerweile die schweigende Mehrheit der Benutzer iPhones besitzt und nutzt ohne die Einstellungen zu kennen.
      Hinzu kommt aus meiner Sicht (ich kenne die Einstellung von der du sprichst) die Gelegenheit des Moments. Ich ignoriere/lösche einige Nachrichten über den Tag weg und vergesse, die Einstellungen dann abends anzupassen.

  • Das funktioniert ganz Prima sogar. bin begeistert

  • Yes, endlich mal wieder eine sinnvolle Funktion :)

  • Und was genau ist der Unterschied zwischen automatisch und nach App?

    • Konnte es zwar auch nicht noch nicht ausprobieren, aber ich meine es so verstanden zu haben, dass durch machine learning Push Nachrichten verschiedener Apps, die thematisch zusammengehören auch gruppiert werden können. Zum Beispiel mehrere Nachrichten-Apps werden gruppiert (im besten Fall wenn es um ein und das selbe Thema geht)

    • In iOS 12 werden Mitteilungen, verschiedener Apps, die in direktem Zusammenhang zueinander stehen, gebündelt (automatische Option). Mit der Option „nach App“ werden diese Mitteilungen nur nach App gebündelt und nicht intelligent nach Thema.

      • Genau das. Hab‘s selbst gerade am laufen :)
        Zusätzlich gruppiert er die Nachrichten auch erst wenn‘s zu viele werden. Bei jetzt zum Beispiel nur 2-3 WhatsApp Benachrichtigungen ist alles beim alten, aber sobald es mehr werden, werden diese gruppiert. Und das nicht nur nach App sondern auch nach Absendern.
        Heißt wenn mir drei verschiedene Personen zum Beispiel vis WhatsApp schreiben, dann hab ich auch 3 Stapel

    • Ich glaube automatisch ist wie bisher: chronologisch.

  • @Han

    Das frag ich mich auch.
    Auch wie das mit dem Gruppieren gemeint war anscheinend war das mal und Apple nam das raus und tuts jetzt wieder rein und ich frag mich wann war das mal drinnen.

    Ich weiß was das Wort „Gruppieren“ bedeutet das müsst ihr mir nicht erklären.

  • Toll wäre die Vibration während eines Telefonates zu deaktivieren, dass gebrumme am Ohr nervt wahnsinnig.

  • Apropos PUSH: seit 11.4 geht in eurer App Push nicht mehr.
    Gelöscht, neuinstalliert, aktiviert, deaktiviert, aktiviert.

    Nichts hilft…. :-(

  • iOs rennt wie Sau, läuft sehr sehr performant

  • MemoAnMichSelbst

    Und wenn dann noch kommt, dass die zwischen den Geräten synchronisiert werden… dann ist es brauchbar. Aktuell hat man aufm Mac was weg gedrückt und dann nachher am iPhone und mit Pech am iPad xD Yey!

  • Weiß jemand wo ich das Hintergrundbild finde, das hier Dargestellt wird ?

  • Eine Funktion, die mir im Zusammenhang mit Push-Meldungen nach wie vor fehlt und die anscheinend auch in iOS 12 nicht umgesetzt wird, ist die Möglichkeit, bestimmte Push-Mitteilungen auch im „nicht stören“ Modus durchzulassen.

    Das mag auf den ersten Blick ein Widerspruch sein („nicht stören“ heisst ja schliesslich, dass man nicht gestört werden will), aber es gibt durchaus passende Anwendungsfälle.

    Ich habe zuhause z.B. Arlo Kameras im Einsatz. Da fände ich es gut, wenn ich von diesen auch nachts Push-Benachrichtigungen (gerne auch mit einstellbarem, lautem Ton) bekomme, wenn von den Kameras etwas registriert wird. Das geht im Moment nur, wenn ich das iPhone im normalen Modus belasse. Aber dann kommen halt auch alle anderen Meldungen durch, die mich in der Nacht so überhaupt nicht interessieren.

    Ein anderes Beispiel wäre z.B. eine Unwetterwarnung o.ä.

    Schade, dass diese ganzen Überlegungen anscheinend noch niemand bei Apple sinnvoll fand.

  • Ich fände Push-Nachrichten ohne App mal interessant. So dass man nicht für jeden Scheiß eine App braucht, die eigentlich kaum Funktionalität bietet, außer Push und einen WebKIT Rahmen. Das würde WebApps viel interessanter machen. Die Frage ist nur wie man dann SPAM-Push verhindert. Vielleicht indem man vorher einen QR-Code scannen muss oder so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23861 Artikel in den vergangenen 4071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven