iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 686 Artikel
Mit "seamless viewing"

Runderneuert: Neue App der BR Mediathek verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Exakt zwei Monate nach dem Start der öffentlichen Testphase der neuen BR Mediathek hat das süddeutsche Funkhaus vor dem Wochenauftakt nun seine runderneuter iOS-Applikation in den App eingereicht.

Br Mediathek

Version 3.0 der BR Mediathek lässt sich auf iPad und iPhone einsetzen und ist die erste große Neuauflage seit dem Start des Video-Angebotes im Oktober 2013.

Neben dem neuen Design integriert die BR-Mediathek nun eine redaktionell zusammengestellte Auswahl besonders sehenswerter Inhalte, führt eine Rubriken-Übersicht und einen persönlichen „Meins-Bereich“ ein und bietet erstmals das sogenannte „seamless streaming“ an. Der BR erklärt:

Inhalte der Mediathek lassen sich dabei auf den unterschiedlichen Geräten ohne Bruch ansehen: So kann beispielsweise ein Film auf dem Laptop zuhause gestartet und auf dem Smartphone unterwegs fortgesetzt werden. Fachleute sprechen hier vom „seamless viewing“. Außerdem wird der Nutzer bestimmte Inhalte herunterladen und dann auch ohne Internetverbindung ansehen können.

Neben der iOS-Applikation wurde auch die BR-Mediathek im Netz überarbeitet, doch damit sind die Anstrengungen der BR-Digitalabteilung noch nicht abgeschlossen: So soll in einem nächsten Schritt auch das umfangreiche Audio-Angebot des BR in die Mediathek integriert werden.

Laden im App Store
BR Mediathek
BR Mediathek
Entwickler: Bayerischer Rundfunk
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an „Sessel“

Montag, 23. Okt 2017, 16:15 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum eigentlich muss jede einzelne ÖR-Landesanstalt zig tausende Euro an GEZ-Gebühren in die Entwicklung eigener Apss stecken? Um zu beweisen wie ineffektiv und krank das Finanzierungsystem des ÖR in Deutschland ist?

    • War auch mein erster Gedanke beim Lesen der Überschrift …. ganz abgesehen davon, dass es unpraktisch ist, sich durch zig Apps durchzuwühlen …

      Da hat es das ZDF wenigstens ein bißchen besser gemacht und alle Unterprogramme in seine App integriert.

  • Warum gab es früher mal drei unterschiedliche Videorecordersysteme für zu Hause? Warum gibt es unterschiedliche Formate um digitale Musik hören? Die Antwort ist ganz einfach. Es sind unterschiedliche Konzerne. Das A in ARD steht für Arbeitsgemeinschaft. Abstimmungen sind da manchmal schwierig, so dass es einfacher ist etwas selbst zu tun. Und wenn Häuser eine Technologien entwickeln, wird sie auch gerne von anderen übernommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21686 Artikel in den vergangenen 3732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven