iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 094 Artikel
Offizieller Start im App Store

RSS-Reader NetNewsWire für iPhone und iPad verfügbar

17 Kommentare 17

Der RSS-Reader NetNewsWire ist jetzt auch offiziell für iPhone und iPad erhältlich. Der Entwickler hat die App nach einem gut zwei Monaten währenden öffentlichen Beta-Test nun im App Store für iOS zum Download freigegeben.

Netnewswire Iphone App

NetNewsWire dürfte insbesondere älteren Mac-Nutzern gut bekannt sein. Der lange Zeit ausschließlich für den Mac verfügbare RSS-Reader feiert im Mai seinen 18. Geburtstag und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Zwischenzeitlich stand NetNewsWire nach dem Verkauf an den Software-Anbieter NewsGator kurz vor dem Aus, seit vergangenem Jahr kümmert sich der ursprüngliche Entwickler Brent Simmons wieder um die App.

Netnewswire Ipad

Die iOS-Version von NetNewsWire kommt zum Start mit stattlichem Funktionsumfang. So werden neben direkten Feed-Abos auch die Sync-Dienste Feedbin und Feedly unterstützt, auch geht die App d’accord mit aktuellen iOS-Standards wie dem Dunkelmodus oder der Teilen-Erweiterung und bietet komfortable Reader-Optionen wie Hintergrundaktualisierungen, das Markieren von Artikeln, den Import und Export von OPML-Listen, die Verwaltung in Ordnern und natürlich auch die Suche innerhalb der abonnierten Feeds. Ein Online-Handbuch für die iOS-Version von NetNewsWire findet ihr hier beim Entwickler.

NetNewsWire ist ein Open-Source-Projekt und wird sowohl für iOS als auch für den Mac kostenlos angeboten.

Laden im App Store
‎NetNewsWire: RSS Reader
‎NetNewsWire: RSS Reader
Entwickler: Brent Simmons
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 09. Mrz 2020, 12:46 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe ich als Beta schon getestet.

    Und ich muss gestehen, ich sehe keinen Unterschied zu „News Explorer“.
    Im Gegenteil, in NE ist eine Suchfunktion eingebaut, in NNW nicht.
    IN NE Vorschaubilder in NNW nicht. UI ist ziemlich gleich aufgebaut.

    Wo also ist der Vorteil von NNW?

    • In NNW kann man auch suchen: In der Übersicht etwas herunter ziehen, dann erscheint das Such-Eingabefeld…

      • Danke.

        Aber dann ist der Vorteil immer noch bei NE da Vorschaubilder.
        Oder hat da jemand eine andere Meinung dazu.

      • …ich nochmal…

        Also eine Suche finde ich jetzt nicht. Wo soll die sein? Direkt
        auf der Startseite mit den Feeds? Wenn ich hier runterziehe, dann wird
        nur aktualisiert. Suche ist hier nicht.
        Auch im „Add Web feed“ Menü finde ich da nichts…

        Bin ich blind??? :-)

      • In Today, All Unread, Starred, jedem einzelnen Ordner oder Feed, also überall dort, wo Artikel sind, kann man suchen.

      • Sogar über Spotlight vom Homescreen aus geht das, ohne die Apo zu öffnen.

    • Der große Vorteil von NE sehe ich, das iCloud unterstützt wird, so dass ich andere Anbieter nicht noch zwischenschalten muss.

  • Seitdem Google aus dem RSS Bereich ausgestiegen ist, ist das Segment doch so gut wie Tod….

    • Ist es das? Ich denke nein. Google hat versucht die Reader-Nutzer in Richtung Google+ zu ziehen, um seine SocialMedia-Plattform auszubauen. Was daraus geworden ist wissen wir alle.

      Es gibt noch genug Leute, die RSS nutzen, weil sie selbst entscheiden wollen was sie lesen und das nicht eine KI-Pseudointeligenz oder einen freidrehenden Facebook-Entwickler entscheiden lassen wollen. Und wenn man sieht, dass bisher auch die meisten Webseiten RSS/Atom noch anbieten, dann scheinen das auch die Inhalteanbieter verstanden zu haben.

      • @Uwe +1
        RSS war, ist und bleibt aktuell für mich auch weiterhin die 1. Wahl bzgl. News o.ä. Ich abonnier die Seiten die *mich* interessieren und wenn ich ggf. neue Ideen brauche, logge ich mich bei Feedly ein und schaue bzw. abonniere was mich anspricht. Ganz ohne die – wie du so schön gesagt hast – KI-Pseudointeligenz.

      • Also mit dem Ende von Google haben sehr viele meiner vorher genutzten RSS Feeds den Dienst eingestellt oder sind verkümmert worden. iFun zum Beispiel ist ebenso verkrüppelt worden und per RSS quasi unnütz. Neben der Überschrift werden nur die ersten paar Worte gelistet und danach muss man auf die Webseite wechseln, um den restlichen Text zu sehen. Vielleicht für den ein oder anderen dann noch hilfreich, um die Überschriften einzusammeln, aber mich erfolgreich von rss vergrault und zur App geführt…

      • Das was du bei ifun beschreibst… das hat ifun absichtlich gemacht, damit du auch auf deren seite klicks generierst. Von irgendwas müssen die guten ja auch leben…

  • Und jetzt bitte noch iCloud-Sync nachlegen!

  • Nicht mal ein Artikelbild in der Feedliste? schwach

  • Ich kann „Lire“ als Reader sehr empfehlen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28094 Artikel in den vergangenen 4731 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven