iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 693 Artikel
   

Roxios Popcorn 4: Kein DeCSS, keine Kaufempfehlung

44 Kommentare 44

Zwar konnten wir in den letzten Tagen einen ausführlichen Blick auf Roxios Popcorn 4 werfen und hatten den halben Text der für heute geplanten Review schon fertig – haben uns jedoch kurzfristig umentschieden, verzichten auf eine Vorstellung der $50 teueren Applikation und haken die Software intern als nutzlos ab.

roxioerror.jpg

Roxios Popcorn 4 präsentiert sich als einfache Anwendung für DVD-Sammler und verspricht bei etlichen DVD-spezifischen Konvertiert und Kopier-Arbeiten zu helfen. Das iPhone-taugliche Encoding und die Cover-Gestaltung für den eigenen Rohling inklusive. Die 600MB große Bloatware konnte uns in der Praxis jedoch nicht ansatzweise überzeugen.

Der große Knackpunkt: Popcorn unterstützt grundsätzlich keine kopiergeschützten DVDs. Davon abgesehen, dass wir zum Testen entweder eine auf DVD gebrannte Aufnahme des hiesigen Kinder-Sportfestes oder den Beileger-Film des letzten Spiegels zur Hand hätten haben müssen, fragen wir uns, wen Roxio hier als Zielgruppe ansprechen möchte. Sicher niemanden der sein Recht auf die Privat-Kopie exerzieren möchte.

Die Frickler: Laden sich die kostenlose MacTheRipper-Applikation aus dem Netz und konvertieren ihre Videos ( ebenfalls „for free“ ) mit der zwischenzeitlich eingestellten – aber einfach zu findenden – Mac-Anwendung iSquint. Oder greifen zu Handbrake.

Die Pro-Anwender: Die für gute Software auch gerne ins Portemonnaie greifen, werden sich RipIt laden und die Konvertierung über die hier vorgestellte Elgato-Software laufen lassen. Der Hardware-Encoder beschleunigt den Umwandlungsprozess erheblich.

Der unbedarfte Konsument: Kauft sich Popcorn 4 und ärgert sich zu Hause über den eingeschränkten Nutzen der an sich schön gestalteten Applikation.

Und ehrlich: Wer kopiert Ende 2009 noch DVDs oder druckt sich Cover für die eigenen Rohlinge? Unsere optischen Laufwerke hatten wir zuletzt zur OS-Installation im Einsatz, Filme gibt es bei iTunes. DVDs kann man sich für 1€ leihen – die Zeiten in denen es die 50er DVD-Rohling-Spindel in den Einkaufswagen schaffte liegen lange hinter uns. Andere Meinung? Die Kommentarfunktion ist 24h für euch erreichbar.

Apropos: Ungeschützte DVDs lassen sich mit dem Festplatten-Dienstprogramm des Macs problemlos auch ohne Zusatz-Software kopieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Nov 2009 um 16:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    44 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33693 Artikel in den vergangenen 5464 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven